Betrieb/ Unterhalt 6.12.12HeizungAttendance-Open-Dossier-1
Objekt: Mehrfamilienhaus Stockwerkeigentümergemeinschaft, Im Chrummenacher 6, 8308 Illnau                                 ...
21.01.11, Besprechung                                                                                                     ...
EINJUSTIERUNG: Messungen Heizsystem ab 9. 2. 2012                                                                         ...
06.02.2012, Information                                                                                                   ...
Dimensionierung / Dachplan                                                                                                ...
Wärmepumpe Oertli            Typ SI 131                     7
EINJUSTIERUNG: Schema Pufferspeicher                                 Quelle: 27.11.2012, Mail Ch. Hutter                  ...
EINJUSTIERUNG: Serielle Funktionen Pufferspeicher                                                                         ...
14.11.2012, Abmachung,Hr. Ch. Fries,                                               EINJUSTIERUNG: Funktionen Boilerladung ...
Sensor 1                                                       Temperatur Kollektor 2                                     ...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Po...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut Attendance             ...
EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung                            Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut Attendance             ...
EINJUSTIERUNG: Leistungsmessung über Durchfluss                Quelle: 15. 03. 2012, Messnotizen, E. Geissmann, Institut A...
26.02.2012, Info zu Heizungsausfall,                                   EINJUSTIERUNG: Erste EinjustierungenHr. Ch. Hutter,...
EINJUSTIERUNG: EKZ Sperrzeiten Wärmepumpe  Quelle: 26. 02. 2012, Netznutzungspreise der EKZ 2012, EKZ Netz 400WP, internet...
EINJUSTIERUNG: Abmachung zu gemeinsamem Vorgehen            Quelle: 06. 02. 2012, Besprechung in Wädenswil, Hrn. Ch.H./ H....
EINJUSTIERUNG: Erläuterungs- und Diskussionsskizze            Quelle: 06. 02. 2012, Besprechung in Wädenswil, Hrn. Ch.H./ ...
EINJUSTIERUNG: Erdsonden -Entzug und -Eintrag     Quelle: 14. 04. 2011, Besprechung in Illnau, Ch. Hutter/ M. Lehmann/ E.G...
NACHBESSERUNG: Grundriss Solarleitungsanschluss Speiseköpfe, Mst. 1:2                                                     ...
NACHBESSERUNG: Querschnitt Solarleitungsanschluss Speiseköpfe, Mst. 1:2                                              Quell...
NACHBESSERUNG: Querschnitt Solarleitungsanschluss Speiseköpfe, Mst. 1:1Quelle: 19. 11. 2012, Plan «121119_1021N_PR_THERMIE...
NACHBESSERUNG: Halterbleche, Mst. 1:5  Quelle: 19.11.2012, «121119_1021N_PR_Trägerbleche_TRAKER-1und3_1-5», Institut Atten...
NACHBESSERUNG: Neue Neigeleitungen                                       Quelle: 02.12.2011/ 12.12.2012, Foto, Institut At...
NACHBESSERUNG: Musterleitungen Typ KZ 110 (eher starre Leitung)                Quelle: 24. 11. 2011, Produkteblatt KZ-Schl...
NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB> Umbau mit ROSTFREI-Material für Aussenanwendung                              ...
NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB             Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Handbuch, März 2002, Seite 6, Fa...
NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 1> 12.10.12                     Quelle: 12.10.2012, Foto, Institut Attendance, E...
NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 1> 24.8.12                     Quelle: 24.08.2012, Foto, Institut Attendance, E....
NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 1 mit Hr. Fries, Fa. Hebeisen> 22.6.12                                          ...
NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 2 mit Hr. Grob, Fa. Hutter > 17.6.12                                            ...
22.06.2012, Abmachung                                              EINJUSTIERUNG: Fotos Typenschild Wärmepumpe / Boiler   ...
EINJUSTIERUNG: Anlagenbeschrieb (Ausführung)                                  Quelle: 23. 02. 2011, Anlagenbeschrieb, Fa. ...
EINJUSTIERUNG: Volumenstrommessung            Quelle: 06. 02. 2012, Besprechung in Wädenswil, Hrn. Ch.H./ H.G./ M.L./ E.G....
06.02.2012, Abmachung                                                                                                     ...
NACHBESSERUNG: Perspektive Solarleitungsanschluss bei Trakern mit 270°-Drehung                                            ...
NACHBESSERUNG: Bauelemente Dreh- und Neige- Solarleitung> Ch. Hutter, dann Fa. Hebeisen                                 Qu...
NACHBESSERUNG: Montagematerial, Mst. 1:1                         Quelle: 30.04.2012, Zeichnung, Institut AttendanceAttenda...
NACHBESSERUNG: Musterbestandteile Nachbesserung                                    Quelle: Diverse Daten, Fotos Institut A...
NACHBESSERUNG: Montagevorschriften Fa. KUZUFLEXQuelle: 24. 11. 2011, Produktekatalog KUZUFLEX, Seite 19 / Montageanweisung...
NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB, für einfachen Durchfluss                Quelle: 14. 11. 2011, Foto ca. Massta...
NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB, für einfachen Durchfluss               Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Hand...
NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB            Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Handbuch, März 2002, Seite 27, Fa...
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
121206 ILLNAU1
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

121206 ILLNAU1

0 Aufrufe

Veröffentlicht am

Heizung AOD1 Betrieb/Unterhalt

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
0
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

121206 ILLNAU1

  1. 1. Betrieb/ Unterhalt 6.12.12HeizungAttendance-Open-Dossier-1
  2. 2. Objekt: Mehrfamilienhaus Stockwerkeigentümergemeinschaft, Im Chrummenacher 6, 8308 Illnau Attendance-Open-Dossier-1 Betrieb/ Unterhalt BKP 24 Heizungsanlagen Wärmepumpe mit Speicher-Boilern, Erdsonden- und Solareinbindung Erstellt: 6. Dezember 2012 (Farbzuteilung Zeichnungen: ROT) Auftragnehmer:H+S Service AG, Heizung-Sanitär-Solar, alte Rheinstrasse 4, 9451 Kriessern, Verantwortlich: Hr. Ch. Hutter, Tel. 071/ 755 34 20, Nat. 079/ 696 84 30, mit Kooperationspartner vor Ort: Fa. Hebeisen, Rigacher 5, 8315 Lindau, Hr. Ch. Fries, Tel: 052/ 345 19 49 Kontaktadresse Projektleitung: Attendance, Institut für Architektur- und Bauprozess, Postfach, 8308 Illnau. E. Geissmann, Tel. 052/ 346 15 03 (08:00-17:00) Rechnungsadresse/ Auftraggeber: STWEG Im Chrummenacher 6, z. H. P. Rämi, Im Chrummenacher 6, 8308 Illnau NEU in Bearbeitung erledigt 121206_1021P_PR_AOD1_BKP24-Heizung_WP-Erdsonden-Solareinbindung_BETRIEB_UNTERHALT_77Seiten
  3. 3. 21.01.11, Besprechung Ch. Hutter, P. Rämi: _____________________________________________________________________ - Eisenleitungen sind mit INNENBESCHICHTUNG saniert!!! - Keine Trennscheiben!!! Nicht Wärmen!!02.03.11, Besprechung 04.01.11, BesprechungCh. Hutter, E. Geissmann, P. Rämi: Ch. Hutter, P. Rämi, E. Geissmann:_____________________________________________________________________ _____________________________________________________________________Frage: - Ch. Hutter: Wird genau soKann die Erdsonde die sommerliche ausgeführt.Wärme ganz aufnehmen?- Ch. Hutter schlägt als denkbareOption vor, ev. die Kollektorenabzustellen auf dem Dach, wenn sieim Sommer zu heiss werden. 28.11.12, Besprechung Ch. Hutter, Ch. Fries, E. Geissmann: 04.01.11, Besprechung 11.01.11, Tel.-Besprechung _____________________________________________________________________NEU: 07.03.11, Tel.-Besprechung Ch. Hutter, P. Rämi, E. Geissmann: Ch. Hutter, P. Rämi: - Keine Frage! Siehe auch Seite _____________________________________________________________________ _____________________________________________________________________Ch. Hutter, P. Rämi: 31, Besprechung vom 06.02.12._____________________________________________________________________ - Bestehender Kondensat-Ablauf - 2x Messgeräteausbau zur Wieder-Frage: wird genutzt. verwendung zu Handen Kunde.Kann die Erdsonde die sommerlicheWärme ganz aufnehmen?- Ch. Hutter schlägt als denkbareOption vor, ein grösseresExpansionsgefäss zu installieren. 3
  4. 4. EINJUSTIERUNG: Messungen Heizsystem ab 9. 2. 2012 Quelle: 29.11.2012, Messliste Heizung & Strom, V. Burri/ P. RämiAnalysedaten Heizung "Traker 1": Chrummenacher 6, 8308 Illnau 1. Teperaturmessungen 2. Strommessungen 3. EinstellungenDatum Uhrzeit Kollektor 2 Auusentemp. Speicher 2 Speicher 1 Erdsonde Weiche unten Heizkr.Vorlauf Wassertemp. Hochtarif Niedertarif Stromverbrauch Stromverbrauch StromverbrauchWPLadung Speicher Heizkreisregl. Bemerkung(Donnerstag) Sensor 1 Sensor 3 Sensor 4 Sensor 6 Sensor 7 Sensor 8 Sensor 16 Küche 2.OG,R Zähler T1 Zähler T2 Hochtarif Niedertarif gesamt Funktion 6 Funktion1 °C °C °C °C °C °C °C kWh kWh max ./ min. °C Normal/Absenk. °C MoFr7-20/Sa7-13 (üblich 20/16) 09.02.12 16.02.12 11:00 36.9 3.8 46.8 49.9 3.4 3.4 33.2 1004 1363 2367 50/48 20/16 2x60°El-Stäbe 23.02.12 06:00 - 4.2 - 2.2 45.0 49.8 1.8 2.0 43.9 724 1138 1862 50/48 20/16 2x60°El-Stäbe 25.10.12 07:50 9,5 8,0 38,7 49,1 4,3 4,7 35,2 59639 75400 50/48 20/16 2x65°El-Stäbe 01.11.12 08:00 4,9 2,6 41,0 48,9 3,7 4,5 39,9 60389 76429 750 1029 1779 50/48 20/16 2x65°El-Stäbe 08.11.12 08:00 3,0 0,5 39,2 49,4 4,0 4,8 42,4 61168 77257 779 828 1607 50/48 20/16 2x65°El-Stäbe 15.11.12 50/48 20/16 2x65°El-Stäbe 22.11.12 50/48 24/17 2x65°El-Stäbe 24.11.12 08:00 6.2 4.5 38.2 47.8 6.8 5.8 34.7 44.0 62810 79002 50/48 24/17 1x65°El-Stäbe 29.11.12 07:35 2.9 0.6 41.0 48.4 3.5 3.9 38.8 46.0 63169 79482 359 480 839 53/51 24/17 << 5 Tage keine El-Stäbe, 06.12.12 WP max.56°C 13.12.12 20.12.12 27.12.12 03.01.13 10.01.13 17.01.13 27.11.2012, Einstellungen durch Hr. E. Geissmann in Absprache mit Hr. Ch. Hutter: - Wärmepumpenladung Speicher schaltet bei 51°C (Min.) ein und bei 53°C (Max.) aus. Diese Einstellung grenzt an den Vorlaufbegrenzerthermostat der Wärmepumpe mit Max. Vorlauf 56 °C. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 4
  5. 5. 06.02.2012, Information Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob: EINJUSTIERUNG: Messungen Heizsystem 1. 1. - 29. 2. 2012 - Der Grund für die häufige Fehlermeldung28.01.2012, Nachbesserungsbedarf, Quelle: 26. 02. 2012, Messliste Heizung & Strom, Institut Attendance des Niederdruckwächters ND war eineHr. P. Rämi: Fehleinstellung auf Seite «Walter Meier- Steuerungselemente ohne Leerziffern AG» seit der Inbetrieb-Abnahme durch aufreihen. H+S Service AG : „Das sollte nicht passieren“ (H+S). Datum Messzeit 1 Kollektoren 2 Aussentemp. 4 Speicher 6 Speicher 1 7 Weiche oben 8 Weiche unten 16 Heizkreis Systemdruck Erdsond C° Warmwasser Boilereinstell Strom Strom Strom h C° C° (unten) C° (unten) C° (Erdsonde) C° C° (Vorlauf) C° bar Vorlauf/Rückl. C° /Boiler1 C° Hochtarif Niedertarif Total 01.01.2012 02.01.2012 05:00 03.01.2012 05:00 04.01.2012 21:00 5.4 5.3 37.7 32.3 12.1 12.1 27.0 16.01.2012 19:00 20.01.2012 04:00 6.9 5.4 27.6 28.6 13.9 14.2 25.4 21.01.2012 05:00 4.2 2.9 44.9 47.9 2.3 2.7 42.7 143.0 103.0 246.0 22.01.2012 05:00 5.1 4.3 27.8 28.7 17.0 17.3 24.6 23.01.2012 05:00 5.6 5.4 40.6 44.2 3.1 3.3 39.5 1.8 24.01.2012 05:00 2.8 2.8 43.2 47.9 1.9 2.3 42.5 25.01.2012 05:00 0.7 1.3 38.3 48.2 4.7 5.1 35.6 1.4 26.01.2012 05:00 4.5 2.4 45.6 49.7 1.3 1.6 43.9 27.01.2012 05:00 3.0 3.2 45.4 48.4 3.3 3.9 41.7 28.01.2012 05:00 0.9 1.3 45.7 46.9 2.3 2.6 38.7 1.2 28.01.2012, Abmachung, 29.01.2012 05:00 -0.1 0.4 45.2 48.6 1.4 1.7 43.0 1.2 3.6 / 6.5 Hr. E. Geissmann, Hr. H. Grob: 30.01.2012 05:00 -0.8 -0.1 45.2 49.6 1.7 2.0 44.0 3.7 / 7.1 31.01.2012 05:00 -1.8 -0.6 45.8 47.9 1.6 1.9 39.2 1.2 3.8 / 7.0 - Neue Einstellung „Pumpe-Solar 01.02.2012 HAND/AUS“. 02.02.2012 05:00 -8.1 -6.8 46.4 49.9 0.4 0.6 43.8 1.1 2.3 / 5.5 03.02.2012 05:00 -11.2 -9.7 44.7 47.7 0.0 0.2 41.8 1.0 1.5 / 4.5 04.02.2012 06:00 -19.4 -15.4 48.1 49.6 0.6 0.9 43.4 1.0 2.6 / 5.4 50.0 70 .0 / 67.0 05.02.2012 06:00 -14.0 -11.5 44.9 49.3 3.3 3.7 44.2 1.0 4.8 / 5.6 55.0 70.0 / 67.0 06.02.2012 07:00 -13.1 -11.3 46.4 49.0 0.6 0.9 42.7 1.0 2.6 / 5.3 55.0 70.0 / 67.0 0.0 355.0 355.0 07.02.2012 07:00 -15.2 -12.2 46.8 48.7 0.8 1.2 42.6 1.0 2.9 / 5.5 50.0 65.0 / 62.0 191.0 178.0 369.0 08.02.2012 191.3 152.7 344.0 04.02.2012, Abmachung, 09.02.2012 191.3 152.7 344.0 Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, 10.02.2012 09:00 -8.2 -6.5 49.5 49.8 0.3 0.5 43.6 1.0 2.3 / 5.1 50.0 65.0 / 62.0 191.3 152.7 344.0 11.02.2012 104.0 222.0 326.0 Hr. E. Geissmann: 12.02.2012 104.0 222.0 326.0 - Neue Einstellung „Elektroeinsätze-Boiler 13.02.2012 104.0 222.0 326.0 14.02.2012 05:00 -5.3 -4.3 44.7 48.6 2.2 3.0 43.9 1.0 4.3 / 5.0 50.0 65.0 / 62.0 104.0 222.0 326.0 HAND/EIN“. Einstellrad auf 70°C. 15.02.2012 06:00 0.2 0.0 47.4 48.9 1.1 1.4 42.2 1.0 3.2 / 5.9 50.0 65.0 / 62.0 174.0 158.0 332.0 16.02.2012 11:00 35.9 3.8 46.8 49.9 3.4 3.4 33.2 1.0 5.5 / 6.4 50.0 65.0 / 62.0 223.0 164.0 387.0 17.02.2012 08:00 -0.3 -0.3 43.7 47.6 2.3 2.5 41.6 1.0 5.0 / 6.1 45.0 60.0 / 57.0 260.0 92.0 352.0 18.02.2012 23.5 209.5 233.0 19.02.2012 09:00 2.5 2.0 42.7 48.2 4.4 4.8 40.3 1.0 6.2 / 6.8 45.0 60.0 / 57.0 23.5 209.5 233.0 20.02.2012 67.5 189.5 257.0 21.02.2012 06:30 -9.9 -6.0 44.7 49.1 1.6 1.9 43.2 1.0 4.5 / 6.2 45.0 60.0 / 57.0 67.5 189.5 257.0 22.02.2012 05:00 -9.9 -5.9 45.8 50.0 1.8 2.1 43.9 1.0 4.0 / 6.8 45.0 60.0 / 57.0 142.0 115.0 257.0 23.02.2012 06:00 -4.2 -2.2 45.0 49.8 1.8 2.0 43.9 0.9 3.9 / 7.0 45.0 60.0 / 57.0 140.0 133.0 273.0 24.02.2012 05:30 -1.1 0.8 43.7 49.5 5.0 5.3 41.2 0.9 6.5 / 7.7 45.0 60.0 / 57.0 122.0 121.0 243.0 25.02.2012 26.02.2012 08:30 27.2 0.8 27.02.2012 28.02.2012 1138.0 29.02.2012 06.07.2011, Information, Hr. P. Rämi: 24.02.2012, Information, - Einstellung ab 16.07.2011, 23:00 Uhr: 24.02.2012, Vorgehen-Vorschlag, Hr. P. Rämi AUSGÄNGE> El.-Einsatz> HAND EIN= Hr. Ch. Hutter - Bei Messungen festgestellt: Zeit und Speicher auf 65°C, nachdem um 8:00 Uhr das - Fa. Hebeisen füllt am 24.2.12 im Auftrag Datum 11. 1. 2009, 18:22 Uhr> Korrigiert! System wieder zusammengebrochen war. von Fa. Ch. Hutter das Wasser-Glykol- System auf Normaldruck nach. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 5
  6. 6. Dimensionierung / Dachplan Definitive Ausführung 1:100 22.09.11, Info Hr. Eicher, EKZ Eltop, Effretikon 08.03.11, Ausführung/ Abmachung _____________________________________________________________________ Ch. Hutter, P. Rämi: - Sperrzeiten der 2 Elektroeinsätze _____________________________________________________________________ in Speicherboiler: NEU: 07.03.11, Info P. Rämi: - Traker 2: 1 Solarleitung mit 50mm Mo.- So., 11:00- 12:00 Uhr _____________________________________________________________________ breitem Klebband bei Fabrikations- - Alle Kabelbinder zurückschneiden stoss ca. auf 50 cm Länge dichten. - Traker 3: Dämmmantel-Folie der Warm-Solarleitung in diesem Bereich mit Entlastungsöffnung für 07.02.11, Besprechung Ausfluss Wasser-Glykol-Resten Milenko, P. Rämi: aus defekter Leitung bei Traker 3> _____________________________________________________________________ kontinuierliche Kontrolle.30.11.10, Infovon P. Rämi an Ch. Hutter Arbeit am 11.02.11:_____________________________________________________________________ - 1x Schlauchführungs-Profile- Mail 30.11.10 als Grundlage für annieten.Heizungsplanung an Ch. Hutter.21.12.10, Infovon P. Rämi_____________________________________________________________________ 04.01.11, Besprechung- Absicherung des Datenblatts Ch. Hutter, P. Rämi, E. Geissmann:Heizung durch M. Lehmann mit _____________________________________________________________________Unterschrift am 21.12.2010. - Fühlerstandort bei Traker 2> gemeinsam entschieden. 19.01.11, Tel.-Besprechung Ch. Hutter, P. Rämi: _____________________________________________________________________ - UV- beständige Kabelbinder für Leitungsverlegung verwenden. 6
  7. 7. Wärmepumpe Oertli Typ SI 131 7
  8. 8. EINJUSTIERUNG: Schema Pufferspeicher Quelle: 27.11.2012, Mail Ch. Hutter 27.11.2012, Tel.-Information Hr. Ch. Hutter an Hr. E. Geissmann: - In Illnau verbaut: 2 HUCH-Kombispeicher mit je 770L mit Boilern mit je 230L als Spezialanfertigung für H+S Solar, KriesernAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 8
  9. 9. EINJUSTIERUNG: Serielle Funktionen Pufferspeicher Quelle: 27.11.2012, Mail Ch. Hutter Sonne WP/Heizkreis Warmwasser 28.11.2012, Besprechung Hr. Ch. Hutter, Ch. Fries: 3 - Serielle Uminstallation der Warmwasser- installation Pufferspeicher entsprechend diesem Schema ist korrekt.Prod.Nr. 388018Speicher 2 (links) 2 4 3 1 4 2Prod.Nr. 388016Speicher 1 (rechts) 4 3 2 1 1 Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 9
  10. 10. 14.11.2012, Abmachung,Hr. Ch. Fries, EINJUSTIERUNG: Funktionen Boilerladung WarmwasserHr. E. Geissmann, Hr. P. Rämi: Quelle: 14.11.2012/ 21.11.2012, Foto, Institut Attendance, P. Rämi- Heizladung der 2x 1000 Liter Kombi- Puffer-Speicher ist seriell von Speicher rechts nach Speicher links installiert.- Die Warmwasserladung wird von bestehend parallel zu neu auch seriell von Speicher links nach Speicher rechts umgehängt. 16.11.2012, Tel.-Besprechung, Hr. M. Lehmann, Hr. E. Geissmann: - Serieller Anschluss der 2 Boiler entspricht 21.11.2012, Information, der seriellen Anschlusslogik der Hr. Ch. Fries, Hr. E. Geissmann: Pufferspeicher und ist daher korrekt. - Warmwasserladung NEU seriell. 1) Warmwasserladung parallel 2) Warmwasserladung NEU seriell 10.11.2011, Information> Änderung Hr. Ch. Hutter an Hr. P. Rämi: - Einstellung der 2 Elektroeinsätze in Speicherboiler über Steuerung Hutter: > ab Februar 2011 bis 10.11.2011 Mo.- So., ohne Unterbruch, auf 55°C. > ab 10.11.2011 So., 13:00- 17:00, Boilereinstellrad auf 65°C, als Legionellenschutz (Minimum- wassertemperatur 55°C, M. 21.11.2012, Information, Lehmann, 30.10.11) Hr. Ch. Fries, Hr. E. Geissmann: - Da mit der seriellen Schaltung der Warm- wasserladung keine direkte Beimischung 04.02.2012, Abmachung, von Frischwasser in Speicher 1 mehr Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, besteht, kann erstmals der Elektroeinsatz Hr. E. Geissmann: beim Speicher 2 ausgeschaltet werden. - Neue Einstellung „Elektroeinsätze-Boiler HAND/EIN“. Einstellrad auf 70°C. 3) Anschlussleitungen Speicher - Diese Einstellung bleibt bis die korrekte Einjustierung nach Besprechung 6.2.12 die Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch Warmwassererzeugung erfüllt. 10
  11. 11. Sensor 1 Temperatur Kollektor 2 Hydraulisches Schema (Ausführung) Fa. H+S Solar, 9445 Rebstein, 23. Februar 2011 Sonnennachgeführte Kollektoren Erdsonden Heizkreis Total 18m2. Durchfluss 150l/h. Total 370m. 2x 185m. Radiatoren bestehend, system- Edelgasgefüllt. Betrieb bis -5°C. D 40mm. Sondenabstand 5m. optimiert. Vor-Rücklauf 45°/35°C. Sensor 3 Sensor 16 Aussentemperatur Temp. Heizkreis Vorlauf Sensor 6 Temperatur Speicher oben Ausgang 7 Ausgang 1 Pumpe Heizkreis Pumpe Solar Ausgang 8 Mischer Heizkreis AUF Ausgang 9 Mischer Heizkreis ZU Ausgang 4 Pumpen Erdsonde Sensor 7 (Erdsonden-Temp) Temperatur Weiche oben Ausgang 5 KompressorSensor 4Temperatur Speicher unten Sensor 8 Temperatur Weiche unten Ausgang 6 Elektro-Einsatz 2x 5kW 2 Speicher/ Boiler Hydraulische Weiche Wärmepumpe 29.9kW. Total 2000L. Tank in Tank System. Höhe 150cm. D 30cm. Wärmebezug ab Weiche Speicher 1540L. Boiler 460L Ausgang 2 Ausgang 11 Ausgang 10 Ventil Solar Zirkulation Wärmepumpe Zirkulation Erdsonde 11
  12. 12. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 12
  13. 13. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 13
  14. 14. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 14
  15. 15. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 15
  16. 16. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 16
  17. 17. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 17
  18. 18. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 18
  19. 19. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 19
  20. 20. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 20
  21. 21. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 21
  22. 22. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 22
  23. 23. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 23
  24. 24. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut Attendance 1) Arbeitstisch, gelagert im Hof ErdgeschossAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 24
  25. 25. EINJUSTIERUNG: Funktionen Steuerung Quelle: 17.10.2012, Fotos, Institut Attendance 1) Arbeitstisch, gelagert im Hof ErdgeschossAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 25
  26. 26. EINJUSTIERUNG: Leistungsmessung über Durchfluss Quelle: 15. 03. 2012, Messnotizen, E. Geissmann, Institut Attendance 06.02.2012, Abmachung, Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, Hr. M. Lehmann, Hr. E. Geissmann: - Am Ende der Besprechung ist per Unterschrift das gemeinsame Vorgehen abgemacht worden. 15.03.2012, Messungen in Illnau Hr. H. Grob, Hr. E. Geissmann: - Gemessener Durchfluss x gemessenes Delta-T müssen auf Seite Erdsonde und WP eine etwa gleichgrosse Leistung ergeben  das tun sie!Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 26
  27. 27. 26.02.2012, Info zu Heizungsausfall, EINJUSTIERUNG: Erste EinjustierungenHr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: Quelle: 26. 02./ 28. 01. 2012, Fotos, Institut AttendanceVorkontrollen:- Vordruck Expansionsgefäss I.O.: 1.6 bar (Gebäudehöhe 11m + 0.5 bar).- Mischverhältnis Wasser/Glykol I.O.: -23°C.- Erdsondentemperatur I.O.: 9 °CVerhältnisse während Auffüllen:- Ausgangslage Systemdruck: 0.6 bar- 1. Auffüllung 1.2 bar, dann zurück auf 0.8 bar> Feststellung Leck Traker 3.- Kollektoren-Vorlaufhahn (R) 28.01.2012, Information, ZU, Kollektoren-Rücklaufhahn (L) zum Hr. E. Geissmann, Hr. H. Grob: Druckausgleich AUF. - Warmwasser-Umwälzpumpe ist auf aktiv- 2. Auffüllung 1.2 bar: I.O. 04:40 bis 23:00 eingestellt.- Mischverhältnis Wasser/Glykol I.O.: -23°C. - Die zwischenzeitlich differenzierteErgebnis: Einstellung auf Tagesspitzen hat im Haus- Heizung läuft. grossen Unmut bewirkt, dies vor allem weil- Der Sonne Zuneigen der Traker somit ab durch Fa. Hutter die Umwälzung auf jetzt möglich und so eingestellt. minimal eingestellt war. 1) Trakerzuleitungen 3) Einstelluhr dergelagert im Hof Erdgeschoss 1) Arbeitstisch, Warmwasser-Umwälzpumpe28.01.2012, Information,Hr. E. Geissmann, Hr. H. Grob:- Mit der Einstellung „Pumpe-Solar 28.01.2012, Information, HAND/AUS“ sind auch die Traker- Hr. E. Geissmann: Zuleitungen abgestellt. - Warmwasser-Umwälzpumpe ist 2006 von Fa. Hebeisen anlässlich Leitungs- Innenbeschichtung installiert worden. 06.02.2012, Information, 17.10.2012, Information, Hr. Ch. Hutter: Hr. E. Geissmann, Hr. Ch. Fries: - Der Systemdruck kann sich durch - Von Minimaleinstellung durch Ch. Hutter Temperaturdifferenzen in der Erdsonde auf Hochhaltung durch Ch. Fries von Sommer und Winter zwischen 1 bar eingestellt. bis 2 bar bewegen. 2) Druckmessgerät 4) Umwälzung minimal (Fa. Hutter) zu maximal (Fa. Hebeisen) Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 27
  28. 28. EINJUSTIERUNG: EKZ Sperrzeiten Wärmepumpe Quelle: 26. 02. 2012, Netznutzungspreise der EKZ 2012, EKZ Netz 400WP, internet: www.ekz.ch. 26.02.2012, Information Hr. P. Rämi: - Momentane Sperrzeiten EKZ.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 28
  29. 29. EINJUSTIERUNG: Abmachung zu gemeinsamem Vorgehen Quelle: 06. 02. 2012, Besprechung in Wädenswil, Hrn. Ch.H./ H.G./ M.L./ E.G. 06.02.2012, Abmachung, Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, Hr. M. Lehmann, Hr. E. Geissmann: - Am Ende der Besprechung ist per Unterschrift das gemeinsame Vorgehen abgemacht worden.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 29
  30. 30. EINJUSTIERUNG: Erläuterungs- und Diskussionsskizze Quelle: 06. 02. 2012, Besprechung in Wädenswil, Hrn. Ch.H./ H.G./ M.L./ E.G. 06.02.2012, Einigung, Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, Hr. M. Lehmann, Hr. E. Geissmann: - Der Entzugswert der Sonde von 40W/ lm ist ein Langzeitbetriebswert über den Jahresdurchschnitt. - Diese gesetzliche Grundlage dient dazu, die Erdsonde nicht auszulaugen. - Für Spitzenzeiten und Kälteperioden darf der Entzugswert auch wesentlich über 40W/ lm liegen. 06.02.2012, Feststellung, Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, Hr. M. Lehmann: - Der Entzugswert der Sonde liegt mit den heutigen Werten in der Spitze bei 06.02.2012, Feststellung, ca. 35W/ lm. Hr. M. Lehmann: - Das darf nicht sein – das ist zu tief. - Die Funktionsweise der „Weiche“ ist entsprechend der Erläuterung durch Ch. Hutter klar. 06.02.2012, Entscheid, Sie arbeitet wie ein grosser Sammler und Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, Verteiler in Einem, wodurch sie durch die Hr. M. Lehmann: Steuerung via Ventile und Pumpen bedient - Nach dem Ende der momentanen Kälte- wird. periode werden die Massnahmen aus der - M. Lehmann findet dies gut möglich, wenn „Abmachung zum gemeinsamen Vorgehen man die Kreisläufe so einstellt, dass der vom 6. 2. 2012“ ergriffen, um die der Wärmeentzug der Erdsonde entsprechend Auslegung entsprechend höhere ihrer Auslegung erfolgen kann und die Entzugsleistung zu erreichen. Wärmepumpe eine normale Spreizung (ca. 4°K) erreicht. 09.11.2011, Zusage, Hr. Ch. Hutter an Hr. P. Rämi: 06.02.2012, Feststellung, - Das Steuerprogramm wird noch anhand Hr. M. Lehmann: von Praxiserfahrungen durch Ch. Hutter - Die Steuerungsmatrix wird durch die ergänzt und dadurch optimiert. „Weiche“ noch vereinfacht. - STWEG ist für Optimierungen bereit sich anteilmässig mit CHF 500.00 Program- mierungskosten daran zu beteiligen.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 30
  31. 31. EINJUSTIERUNG: Erdsonden -Entzug und -Eintrag Quelle: 14. 04. 2011, Besprechung in Illnau, Ch. Hutter/ M. Lehmann/ E.Geissmann/ P. Rämi 06.02.2012, Zusage Hr. M. Lehmann: - Dass der Erdsonde bei ausschreibungs- konformem Betrieb nichts passiert (Überhitzung/ Unterkühlung), dazu übernimmt Hr. M. Lehmann die Haftung. 07.07.2011, Feststellung, Hr. M. Lehmann: - «Verdampfen» in Erdsonde kann gar nicht sein> Temperatur müsste dazu vom Erddruck her ca. auf 200°C im Erdreich sein!Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 31
  32. 32. NACHBESSERUNG: Grundriss Solarleitungsanschluss Speiseköpfe, Mst. 1:2 Quelle: 30.04.2012, Zeichnung, Institut Attendance18.04.2012, Information,Hr. Ch. Fries, Hr. E. Geissmann:- Mustermontage nach Plan in Werkstatt Fa. Hebeisen. 11.06.2012, Telefon-Abmachung, Hr. E. Witta, Hr. E. Geissmann: - Die 2 Schrauben M12 des Halterblechs können in Stahl verzinkt montiert werden. - Die 1 Schraube M12 dazwischen wird im Gegenzug in Aluminium als Teil der Sollbruch-Verschraubung ausgeführt montiert. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 32
  33. 33. NACHBESSERUNG: Querschnitt Solarleitungsanschluss Speiseköpfe, Mst. 1:2 Quelle: 19. 11. 2012, Plan «121119_1021N_PR_THERMIE-270 -DREHSYSTEM_Querschnitt_1-2_A4», Institut Attendance28.11.2012, Abmachung, 11.06.2012, AbmachungHr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: Hr. H. Grob, Hr. E. Geissmann:- Hr. Hutter liefert Fühlerkabel kostenlos> - Kabel nicht mitgenommen zur Montage – LÄNGE 6.00m. muss bei definitiver Montage zwingend dabei sein! 15.02.2011, Nachbesserungsbedarf, Hr. P. Rämi: - Definitives, mitgeführtes Fühlerkabel muss UV-, witterungs- und temperaturbeständig von minus 20 C bis plus 200 C sein. 14.10.2011, Information Hr. Wehrli, Fa. LATTY, Zofingen: - Bei vorgesehenen, wechselnden Drehrichtungen ist der Gewindeanschluss entsprechend zu sichern (z. B. Locktight Schrauben- sicherung). Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 33
  34. 34. NACHBESSERUNG: Querschnitt Solarleitungsanschluss Speiseköpfe, Mst. 1:1Quelle: 19. 11. 2012, Plan «121119_1021N_PR_THERMIE-270 -DREHSYSTEM_Querschnitt_1-1_A4», Institut Attendance Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 34
  35. 35. NACHBESSERUNG: Halterbleche, Mst. 1:5 Quelle: 19.11.2012, «121119_1021N_PR_Trägerbleche_TRAKER-1und3_1-5», Institut Attendance 28.11.2012, Abmachung, Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: - Hr. Hutter liefert die 4 Stk. Bleche bis Freitag, 7. Dezember, 9:00, Per Express kostenlos nach Illnau, Chrummenacher 6.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 35
  36. 36. NACHBESSERUNG: Neue Neigeleitungen Quelle: 02.12.2011/ 12.12.2012, Foto, Institut Attendance1) Anschluss flachdichtend 08.12.2012, Mail-Bestellung bei Fa. Kuzuflex, Koblenz durch Hr. E. Geissmann: - 3 Stk. KUZU-FLEX Typ KZ100 DN 12 WB, Länge 70cm, Anschlüsse einseitig flachdichtend, anderseitig gepresst. - 3 Stk. KUZU-FLEX Typ KZ100 DN 12 WB, Länge 150cm, Anschlüsse einseitig 2) Anschluss gepresst flachdichtend, anderseitig gepresst. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 36
  37. 37. NACHBESSERUNG: Musterleitungen Typ KZ 110 (eher starre Leitung) Quelle: 24. 11. 2011, Produkteblatt KZ-Schläuche, www.kuzuflex.com 24.11.2011, Information 04.07.2012, Information Hr. E. Geissmann: Hr. E. Geissmann: - Muster-Bestellung bei Fa. KUZUFLEX: - Definitive Leitungen (8x) direkt bestellt bei 2 KUZU-FLEX- Rohre, Typ KZ100-/ KZ110- Fa. C-flex, 5322 Koblenz, Hr. Civilek, DN12 WB, Länge 2.50 Meter, einseitig mit Tel. 043 422 82 29 Verbindungsstück Messing mit Innengewinde (rechts) Gas 1/2 Zoll. Preis: 40,00 Euro/ Stk. + UPS-Kosten von 50 Euro: Total 140 Euro.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 37
  38. 38. NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB> Umbau mit ROSTFREI-Material für Aussenanwendung Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Handbuch, März 2002, Seite 6, Fa. Filtron30.08.2012, Besprechung in Illnau,Hr. Wehrli, Fa. LATTY, Zofingen,Hr. E. Geissmann: 22.06.2012, Tel.-Information, 22.06.2012, Tel.-Information,- ALLE Stahlteile werden gratis und franko Hr. Hartmann, Fa. LATTY, Zofingen an Hr. Hartmann, Fa. LATTY, Zofingen an von Fa. Latty, Zofingen, auf rostfreien Hr. P. Rämi: Hr. P. Rämi: Stahl umgerüstet und abgeschliffen zur - Aussenanwendung «6. Festring» KEIN - Aussenanwendung «4. Mutter» KEIN Drehwiderstandsverringerung. PROBLEM, da im Innern des Speisekopfes PROBLEM, da im Innern des Speisekopfes vom Medium (Wasser/Glykol) umflossen. vom Medium (Wasser/Glykol) umflossen. 22.06.2012, Tel.-Info, Hr. Hartmann, Fa. LATTY, an Hr. P. Rämi: - «8. Rillenkugellager» nur ab 1000 Stk. bestellbar. Darum nicht Rostfrei! Kein Problem, da in Fett eingebettet. Bestellung: Rostfrei Bestellung: Rostfrei Bestellung: Rostfrei 22.06.2012, Tel.-Besprechung, 22.06.2012, Tel.-Besprechung, Hr. Hartmann, Fa. LATTY, Zofingen mit Hr. Hartmann, Fa. LATTY, Zofingen mit Hr. P. Rämi: Hr. P. Rämi: - Für Aussenanwendung alle die «GRÜN» - Gewindering (10.) ist in Messing. bezeichneten Bauelemente in Rostfrei. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 38
  39. 39. NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Handbuch, März 2002, Seite 6, Fa. Filtron 14.10.2011, Information 14.10.2011, Abmachung, Hr. Wehrli, Fa. LATTY, Zofingen: Hr. Ch. Hutter, Hr. P. Rämi: - Qualität Messing gut möglich, da unter - Die STWE-Gemeinschaft ist bereit die Trakern vor direkten Wettereinflüssen Hälfte der Anschaffungskosten der Speise- geschützt. köpfe zu Übernehmen. (ca. CHF 230/Kopf) - Medium Wasser-Glykol- Mischung gut möglich. Nach Herstellerangaben Filton müssen die Medien frei von abrasiven Partikeln sein. 28.11.2012, Abmachung, Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: - STWE übernehmen Kosten Drehköpfe ganz = CHF 4682.80. - Hr. Hutter übernimmt Montagekosten Firma Hebeisen mit Anteil CHF 1000.00. - STWE übernehmen Montagekosten Firma Hebeisen mit Anteil ca. CHF 3000.00. - Hr. Hutter erlässt Schlussrechnungsbetrag Heizung und Elektroarbeiten CHF 4005.65. 14.10.2011, Angabe, Hr. Ch. Hutter: - Nenngrösse 1/2Zoll ist I.O.. 14.10.2011, Information Hr. Wehrli, Fa. LATTY, Zofingen: - Kurzfristig höher ist kein Problem.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 39
  40. 40. NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 1> 12.10.12 Quelle: 12.10.2012, Foto, Institut Attendance, E. Geissmann 12.10.2012, Tel.-Besprechung, Hr. Wehrli, Fa. LATTY, Zofingen, Hr. E. Geissmann: - Verschiebung der Lochungen für Funktion kein Problem- Drehköpfe können so montiert werden!Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 40
  41. 41. NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 1> 24.8.12 Quelle: 24.08.2012, Foto, Institut Attendance, E. Geissmann 03.08.2012, Test-Kontrolle, Hr. E. Geissmann: - Test mittels Nottaster im Keller in Ruhe- position und zurück: Alle Funktionen I. O. und gleich funktionstüchtig wie bei Teststart 22.6.12 nach Montage mit Herrn Fries.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 41
  42. 42. NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 1 mit Hr. Fries, Fa. Hebeisen> 22.6.12 Quelle: 22.06.2012, Foto, Institut Attendance, E. Geissmann 11.06.2012, Tel. Abmachung, Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: - Herr Ch. Hutter gibt Einverständnis, dass Fa. Hebeisen, Lindau, die Montagen ausführt, da Hr. Helmut Grab bei Hutter Solar gekündigt hat. - Hr. Hutter ist am Montagetag 22.6.1222.06.2012, Information, telefonisch erreichbar.Hr. Ch. Fries, Hr. E. Geissmann:- Bei Traker 2 Ablassen des Kollektoren- mediums und Demontage Speiseköpfe.- Bei Traker 1 Wiedermontage Speiseköpfe und Wiederinbetriebnahme Heizung.22.06.2012, Information,Hr. Ch. Fries, Hr. E. Geissmann:- Kugelhahnen der Solarleitungen zu Traker 2 + 3 bei Kamineinlass abgestellt, damit gesamter Druck auf Kollektor 1 geht. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 42
  43. 43. NACHBESSERUNG: Testinstallation an Traker 2 mit Hr. Grob, Fa. Hutter > 17.6.12 Quelle: 17.06.2012, Foto, Institut Attendance, P. Rämi22.06.2012, Tel.-Besprechung,Hr. Hartmann, Fa. LATTY, Zofingen mitHr. P. Rämi:- Alle Überdruckbohrungen mit rostfreien Schrauben wetterdicht verschliessen.- Wir arbeiten mit einem maximalen Druck von 3 bar.30.08.2012, Tel.-Besprechung,Hr. Hartmann, Fa. LATTY, Zofingen mitHr. P. Rämi:- Öffnungen müssen zum Dampfdruck- ausgleich offen bleiben> zur Funktions- tüchtigkeit. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 43
  44. 44. 22.06.2012, Abmachung EINJUSTIERUNG: Fotos Typenschild Wärmepumpe / Boiler Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann:14.11.2011, Tel.-Besprechung Quelle: 14. 11. 2011, Fotos, Institut Attendance - Thermometer Speicher 1 zur besserenHr. Küenzler, Fa. Walter Meier und Ablesung umsetzen durch Fa. Hutter.E. Geissmann:- In WP sind keine Elektroheizstäbe > P. Rämi: Mit Wandspiegel gelöst.eingebaut. 04.02.2011, Information Hr. Mohler, Fa. Walter Meier. 14.11.2011, Information Natel 079/ 303 94 83: Hr. P. Rämi: - Monteur bei der Inbetriebnahme. - Steuerungseinstellung Hutter >Funktion Vergleich 3 >Wert b (Soll) >50°C = Boilerthermometer rechts oben 48°C, = Boilerthermometer links unten 45°C, = Boilerthermometer links oben 45°C 2 Speicher 1540L / 2 Boiler 460L Wärmepumpe Typenschild Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 44
  45. 45. EINJUSTIERUNG: Anlagenbeschrieb (Ausführung) Quelle: 23. 02. 2011, Anlagenbeschrieb, Fa. H+S Solar, 9445 Rebstein 06.02.2012, Einigung, Hr. Ch. Hutter, Hr. H. Grob, 29.9 kW (B0/W45) Hr. M. Lehmann, Hr. E. Geissmann:370m - Alle Eckdaten sind auf Grund des Funktionsprinzips der Anlage richtig ausgelegt. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 45
  46. 46. EINJUSTIERUNG: Volumenstrommessung Quelle: 06. 02. 2012, Besprechung in Wädenswil, Hrn. Ch.H./ H.G./ M.L./ E.G. 06.02.2012, Feststellung, Hr. M. Lehmann: - Entsprechend der Messung von E. Geissmann ist der Volumenstrom mit 4- 5 m3/h sehr gut.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 46
  47. 47. 06.02.2012, Abmachung 06.02.2012, Einigung,Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: EINJUSTIERUNG: Steuerungs-Matrix ENTWURF Hr. M. Lehmann, Hr. H. Grob,- Ch. Hutter liefert einfach verständliches Quelle: 06. 02. 2012, Besprechungsgrundlage, Institut Attendance Hr. E. Geissmann: Steuerungsschema mit Beschrieb. - Mündliche Erläuterung von Ch. Hutter zur Steuerung hört sich richtig an. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 47
  48. 48. NACHBESSERUNG: Perspektive Solarleitungsanschluss bei Trakern mit 270°-Drehung Quelle: 15.02.2012, 3D-Zeichnung, Institut Attendance 26.02.2012, Vorgehen-Abmachung, Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: 1 H+S: Bis Freitag, 2. März 2012, Muster- Zusammenbau aller Rohrelemente vor und nach Speisekopf. 2 Attendance: Abwicklungszeichnung der 2 Chromstahlbleche (Blau und Rot). 1 H+S: Produktion der 2 Bleche. Bestellung Rohrmaterial für Traker 2. 2 H+S mit Attendance: Montage Traker 2. Dabei Abhängen der Traker 1 & 3. 3 Testlauf Traker 2 während 1 Monat.15.02.2012, FeststellungHr. P. Rämi:- Die Messinstallationen ZHAW werden 24.11.2011, Information später im Leitungsbereich installiert. Hr. E. Geissmann:- Die Messinstallationen ZHAW müssen - Längentest mit 270°-Drehung hat von unabhängig von der 270 -Drehfunktion Anschluss Speisekopf bis fixem Leitungs- sein. bogen eine Länge von 140cm ergeben. Bestellung für Traker 202.05.2012, Tel. Abmachung, bei Fa. KUZUFLEX:Hr. Ch. Hutter, Hr. E. Geissmann: 2 KUZU-FLEX- Rohre, KZ110- DN12- Herr Ch. Hutter ist mit Montagezeitpunkt WB, Länge 1.40 Meter. der Messinstallation ZHAW (wenn alles funktionstüchtig) einverstanden. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 48
  49. 49. NACHBESSERUNG: Bauelemente Dreh- und Neige- Solarleitung> Ch. Hutter, dann Fa. Hebeisen Quelle: 15.03.2012/ 30.04.2012, Foto, Institut Attendance Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 49
  50. 50. NACHBESSERUNG: Montagematerial, Mst. 1:1 Quelle: 30.04.2012, Zeichnung, Institut AttendanceAttendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 50
  51. 51. NACHBESSERUNG: Musterbestandteile Nachbesserung Quelle: Diverse Daten, Fotos Institut Attendance, Daten Fa. Filtron 1) Kartonmuster für Aufhängeblech am Mast 3) Fa. Filtron, Techn. Handbuch, März 20022) Längendefinition für Leitung von Speisekopf zu Trakern 4) Institut Attendance> Längentest Hängeleitungen Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 51
  52. 52. NACHBESSERUNG: Montagevorschriften Fa. KUZUFLEXQuelle: 24. 11. 2011, Produktekatalog KUZUFLEX, Seite 19 / Montageanweisungen KUZUFLEX, www.kuzuflex.com 26.02.2012, Information Hr. P. Rämi: - Die Leitungsfortsetzung nach den «Hängeleitungen» muss mit fixen Bögen konstruiert werden. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 52
  53. 53. NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB, für einfachen Durchfluss Quelle: 14. 11. 2011, Foto ca. Masstab 1:1 bei DIN A4, Institut Attendance 14.11.11, Tel.-Information Hr. Hartmann, Fa. Latty: _____________________________________________________________________ - Der Rotationswiderstand verringert sich unter Druck nur unwesentlich. Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 53
  54. 54. NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB, für einfachen Durchfluss Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Handbuch, März 2002, Seite 7, Fa. Filtron Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 54
  55. 55. NACHBESSERUNG: Speisekopf Filton, Bauart PB Quelle: 21. 10. 2011, Technisches Handbuch, März 2002, Seite 27, Fa. Filtron 04.06.2011, Tel.- Information von Hr. Wehrli, Fa. LATTY, Zofingen an Hr. E. Geissmann: - Gelieferte Speiseköpfe sind werkseitig gefettet und dürfen nicht nachgefettet werden. - Bei den vorliegenden Drehzahlen mit 2 Drehungen pro Tag ist ein weiteres Fetten nicht nötig.Attendance Postfach CH-8308 Illnau Zürich Phone +41 52 346 15 03 www.attendance.ch mail@attendance.ch 55

×