Arbeiten im Scrum-Modus
Atilla Wohllebe
www.atilla-wohlle.be
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 1
Agenda
1. Einführung
2. Scrum in der Theorie
1. Grundsätzliche Prinzipien
2. Scrum-Team
3. Flow
4. Meetings
3. Nachteile v...
AGILE SOFTWAREENTWICKLUNG?
„Agile Softwareentwicklung bezeichnet Ansätze im
Softwareentwicklungsprozess, die die Transpare...
Agile Softwareentwicklung setzt auf
Flexibilität und weniger Regeln
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 4
VierWerte1
1. Indi...
Scrum ist agile Softwareentwicklung,
gerahmt für die Management-Ebene
1990er
kleine Teams mit
Mitgliedern ähn-
licher Skil...
Agenda
1. Einführung
2. Scrum in der Theorie
1. Grundsätzliche Prinzipien
2. Scrum-Team
3. Flow
4. Meetings
3. Nachteile v...
Fünf Grundprinzipien prägen Scrum
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 7
one-piece-flow
Bearbeitung
immer nur eines
Teils
Pul...
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 8
„Scrum ist auf der Metaebene eine Grundüberzeugung, eine
Philosophie, und auf der Proz...
Scrum-Teamumgebung
Scrum-Team
Die Arbeit mit Scrum kennt drei
Haupt- und drei Nebenrollen
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modu...
Im Scrum-Team gibt es drei
vorgeschriebene Hauptrollen
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 10
Scrum
Master
• Rolle: Arbeitsf...
Die Scrum-Teamumgebung kennt drei
Nebenrollen
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 11
Manager
• Rolle: Organisatiorische Rahm...
Der Scrum-Flow ist eine Reihe von
Sprints und der Weg zum Produkt
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 12
Anmerk-
ungen
• Scr...
Auf strategischer Ebene steht das
Produkt im Mittelpunkt von Scrum
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 13
Business Value
Est...
Auf taktischer Ebene steht der Sprint
im Mittelpunkt von Scrum
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 14
Spring Planning 2
Fest...
Am Ende des Sprints werden
Funktionen geliefert
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 15
Sprint Retroperspective
Erhöhung der ...
Zusätzliche Meetings stärken die
Zusammenarbeit
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 16
Scrum of Scrums
Treffen der Teammitgl...
Agenda
1. Einführung
2. Scrum in der Theorie
1. Grundsätzliche Prinzipien
2. Scrum-Team
3. Flow
4. Meetings
3. Nachteile v...
Scrum ist (auch) bei korrekter
Anwendung undurchsichtig und teuer
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 18
Einführung
• Umbruc...
Agenda
1. Einführung
2. Scrum in der Theorie
1. Grundsätzliche Prinzipien
2. Scrum-Team
3. Flow
4. Meetings
3. Nachteile v...
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 20
QUELLEN
Literaturverzeichnis
• Boris Gloger: Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement –
Eine Einführung, Inf...
VIELEN DANK
www.atilla-wohlle.be
1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 22
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Agiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung

939 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zur agilen Projektmanagement Methode Scrum. Rahmen: Bachelor of Arts in Business Administration, Schwerpunkt E-Business & Digital Marketing an der HSBA Hamburg.

Agenda:
Arbeiten im Scrum-Modus
Atilla Wohllebe
www.atilla-wohlle.be

Agenda
-Einführung
-Scrum in der Theorie
--Grundsätzliche Prinzipien
--Scrum-Team
--Flow
--Meetings
-Nachteile von Scrum
-Quellen

Quellen:
Boris Gloger: Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung, Informatik Spektrum, April 2010
Boris Gloger: Scrum – Produkte zuverlässig und schnell entwickeln, Carl Hanser Verlag, April 2008
David J. Anderson: Kanban. Successful Evolutionary Change for Your Technology Business. Blue Hole Press, Sequim, Washington 2010
Gabler Wirtschaftslexikon: Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Stichwort: Agile Softwareentwicklung, http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/381707695/agile- softwareentwicklung-v4.html - abgerufen 01.02.2014
Kent Beck et al.: http://agilemanifesto.org - abgerufen 19.01.2014
Kent Beck et al.: http://agilemanifesto.org/principles.html - abgerufen 19.01.2014

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
939
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
28
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Agiles Projektmanagement mit Scrum - Einführung

  1. 1. Arbeiten im Scrum-Modus Atilla Wohllebe www.atilla-wohlle.be 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 1
  2. 2. Agenda 1. Einführung 2. Scrum in der Theorie 1. Grundsätzliche Prinzipien 2. Scrum-Team 3. Flow 4. Meetings 3. Nachteile von Scrum 4. Quellen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 2
  3. 3. AGILE SOFTWAREENTWICKLUNG? „Agile Softwareentwicklung bezeichnet Ansätze im Softwareentwicklungsprozess, die die Transparenz und Flexibilität erhöhen und zu einem schnelleren Einsatz der entwickelten Systeme führen sollen, um so Risiken im Entwicklungsprozess zu minimieren“1 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 3 1) Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Agile Softwareentwicklung
  4. 4. Agile Softwareentwicklung setzt auf Flexibilität und weniger Regeln 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 4 VierWerte1 1. Individuals and interactions over processes and tools 2. Working software over comprehensive documentation 3. Customer collaboration over contract negotiation 4. Responding to change over following a plan Vier Werte und daraus abgeleitet zwölf Prinzipien bilden den Grundstein agiler Softwareentwicklung – und damit die Grundlage für Scrum. 1) Kent Beck et al., http://agilemanifesto.org - abgerufen 19.01.2014 Zwölf Prinzipien
  5. 5. Scrum ist agile Softwareentwicklung, gerahmt für die Management-Ebene 1990er kleine Teams mit Mitgliedern ähn- licher Skillung 2002 Einführung des ScrumMaster Programms bis 1990 große Teams mit spezialisierten Mitgliedern Selbstbild • Reine Management-Rahmenmethode. • Keine Aussagen über das „Wie“ auf dem Weg • Kombinierbar mit anderen Softwareentwicklungs- und agilen Methoden 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 5 Vgl. Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung – Boris Gloger, Informatik Spektrum Vol. 33 Nr.2 (2010)
  6. 6. Agenda 1. Einführung 2. Scrum in der Theorie 1. Grundsätzliche Prinzipien 2. Scrum-Team 3. Flow 4. Meetings 3. Nachteile von Scrum 4. Quellen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 6
  7. 7. Fünf Grundprinzipien prägen Scrum 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 7 one-piece-flow Bearbeitung immer nur eines Teils Pull-Prinzip Bedarf steuert Output cross-funktionale Teams Team kann in Summe alle Aufgabenarten bearbeiten PDCA-Cycle Plan-Do-Check-Act Impediments Probleme während der Anwendung von ScrumVgl. Boris Gloger (2010)
  8. 8. 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 8 „Scrum ist auf der Metaebene eine Grundüberzeugung, eine Philosophie, und auf der Prozessebene eine Arbeitsweise mit klar definierten Rollen, einem sehr einfach Prozessmodell, einem klaren und einfachen Regelwerk.“1 1) Boris Gloger (2008), Scrum – Produkte zuverlässig und schnell entwickeln, Carl Hanser Verlag, April 2008, S. 6
  9. 9. Scrum-Teamumgebung Scrum-Team Die Arbeit mit Scrum kennt drei Haupt- und drei Nebenrollen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 9 Entwicklungsteam Scrum Master Product Owner Customer User Manager In Anlehnung an Boris Gloger (2010)
  10. 10. Im Scrum-Team gibt es drei vorgeschriebene Hauptrollen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 10 Scrum Master • Rolle: Arbeitsfähigkeit – Scrum Prozess - Produktivität • Person: Führungskraft – Selbstorganisation des Teams • SM Product Owner • Rolle: Product Vision – Product Backlog - Profitabilität • Person: Visionär – strategischer Führer • PO Team • Rolle: Lieferung • Person: Lieferung - Produktivität Vgl. Boris Gloger (2010)
  11. 11. Die Scrum-Teamumgebung kennt drei Nebenrollen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 11 Manager • Rolle: Organisatiorische Rahmenbedingungen • Person: z.B. Head of Development Customer • Rolle: Auftraggeber User • Rolle: Feedback • Person: Nutzer Vgl. Boris Gloger (2010)
  12. 12. Der Scrum-Flow ist eine Reihe von Sprints und der Weg zum Produkt 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 12 Anmerk- ungen • Scrum Flow ist „als Implementierung einer Folge von Meetings zu sehen“1 • Dient Implementierung des PDCA-Cycles Abb. Angelehnt an Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung – Boris Gloger (2010) 1) Boris Gloger (2010), Informatik Spektrum Vol. 33 Nr. 2, S. 197 Sprint Planning 1 Sprint Planning 2 Sprint Review Sprint Retro- perspective Daily Scrum Priorisierter Produkt Backlog Estimation Meeting Estimation Meeting
  13. 13. Auf strategischer Ebene steht das Produkt im Mittelpunkt von Scrum 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 13 Business Value Estimation Meeting Priorisierung der verschiede- nen Abteilungsbacklogs Product Backlog Auf Product Vision basierende Liste der priorisierten, zu erarbeitenden Funktionalitäten Estimation Meeting Grundverständnis zu Funktionalitäten und Komplexitätseinschätzung durch Team & PO Abb. entnommen aus Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung – Boris Gloger (2010) Vgl. Boris Gloger (2010)
  14. 14. Auf taktischer Ebene steht der Sprint im Mittelpunkt von Scrum 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 14 Spring Planning 2 Feststellung des Weges zur Implementierung der Funktionalitäten Sprint Eine Iteration des Scrum Flow Sprint Planning 1 Analyse und Feststellung des Solls der Funktionalitäten Abb. entnommen aus Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung – Boris Gloger (2010) Vgl. Boris Gloger (2010)
  15. 15. Am Ende des Sprints werden Funktionen geliefert 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 15 Sprint Retroperspective Erhöhung der Produktivität im Meeting von Team & SM durch Beseitigung von Impediments Daily Scrum Planung der Tagesaktivitäten und Konvertierung der Einzel- ergebnisse zur Teamleistung am Scrum Board Sprint Review Übergabe der einzelnen, fertiggestellten Funktionalität an User und Generierung neuer Ideen für Backlog Abb. entnommen aus Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung – Boris Gloger (2010) Vgl. Boris Gloger (2010)
  16. 16. Zusätzliche Meetings stärken die Zusammenarbeit 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 16 Scrum of Scrums Treffen der Teammitglieder der verschiedenen Teams zur Lösung technischer Abhängigkeiten Scrum Master Weekly Treffen aller SM; Identifikation und Beseitigung organisatorischer Impediments Product Owner Daily Scrum Koordination der Product Owner untereinander Knowledge Domain Meeting Teamübergreifendes Spezialisten-Treffen zur Erstellung fachlicher Richtlinien Vgl. Boris Gloger (2010)
  17. 17. Agenda 1. Einführung 2. Scrum in der Theorie 1. Grundsätzliche Prinzipien 2. Scrum-Team 3. Flow 4. Meetings 3. Nachteile von Scrum 4. Quellen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 17
  18. 18. Scrum ist (auch) bei korrekter Anwendung undurchsichtig und teuer 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 18 Einführung • Umbruch der Organisa- tionskultur • Klare Rollen- & Aufgaben- definitionen notwendig Staffing • Einstellung eines Scrum- Masters pro Team finanziell kaum möglich Sprints • Risiko, auch mal zwei Wochen „Müll“ zu produzieren
  19. 19. Agenda 1. Einführung 2. Scrum in der Theorie 1. Grundsätzliche Prinzipien 2. Scrum-Team 3. Flow 4. Meetings 3. Nachteile von Scrum 4. Quellen 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 19
  20. 20. 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 20 QUELLEN
  21. 21. Literaturverzeichnis • Boris Gloger: Scrum – Der Pradigmenwechsel im Projekt- und Produktmanagement – Eine Einführung, Informatik Spektrum, April 2010 • Boris Gloger: Scrum – Produkte zuverlässig und schnell entwickeln, Carl Hanser Verlag, April 2008 • David J. Anderson: Kanban. Successful Evolutionary Change for Your Technology Business. Blue Hole Press, Sequim, Washington 2010 • Gabler Wirtschaftslexikon: Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Stichwort: Agile Softwareentwicklung, http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/381707695/agile- softwareentwicklung-v4.html - abgerufen 01.02.2014 • Kent Beck et al.: http://agilemanifesto.org - abgerufen 19.01.2014 • Kent Beck et al.: http://agilemanifesto.org/principles.html - abgerufen 19.01.2014 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 21
  22. 22. VIELEN DANK www.atilla-wohlle.be 1/21/2015 Arbeiten im Scrum-Modus 22

×