Soziale Medien und die Teilhabe am
Arbeitsmarkt
Dr. Anne Suphan (Universität Hohenheim)
@anne_suphan
Warum ist uns Erwerbsarbeit so wichtig?
Einkommen
aktive
Teilhabe am
Arbeitsleben
Zeitstrukturen
soziale
Kontakte
gemeinsa...
Was passiert wenn man den Job verliert?
Unfrei(willig)e Freizeit im
Überfluss
Sozialer Ausschluss/ Isolation
reduziertes
P...
Soziale Beziehungen können in dieser
Situation helfen …
… weil sie
emotionale Hilfe geben.
… weil sie wichtige
Information...
Problem
Verlust von Arbeit =
Verlust sozialer Beziehungen!
Zurück in den Arbeitsmarkt
Soziale Medien helfen Erwerbslosen schneller
wieder in den Arbeitsmarkt zurück zu kehren.1
Die Lösung?!
soziale
Kontakte
Weak ties als Informationszugänge
soziale
Kontakte
„Andere“/
„Bessere“
Stellen-
angebote
Informationen
schneller
zurück im...
Strong ties als Motivationsverstärker
soziale
Kontakte
Motivation &
Unterstützung
emotionale
Hilfe
schneller
zurück im
Arb...
online-Gruppen als Partizipationszugang
soziale
Kontakte
„Inklusions-
empfinden“Zugehörigkeit
schneller
zurück im
Arbeitsm...
Zugangsbarriere
Erwerbslose brauchen Zugang zum Internet,
der die Nutzung Sozialer Medien zulässt.2
Nutzungsvielfalt
Nutzungsflexibilität Zugang zum Internet
Nutzungsvielfalt
Nutzungsflexibilität Zugang zum Internet
Ungleichheit
Soziale Medien setzen einen
zeitlich und örtlich fl...
Neue Skills
Erwerbslose brauchen spezielle Handlungs-
kompetenzen und Beratungsangebote für
Soziale Medien
3
Abgehängt
Die Nutzung Sozialer Medien ist vom Bildungs-
und Qualifikationshintergrund abhängig.
Nur ein geringer Anteil is...
… haben Bedenken bzgl. Datensicherheit im Internet.
Klarer Nutzen? Sicher bedienbar?
Einfachheit — Nützlichkeit — Risiken
… haben Bedenken bzgl. Datensicherheit im Internet.
Extrem dynamisches Umfeld
Die Nutzung Sozialer Medien setzt
Handlungsk...
Beratungsbedarf
Vergleiche mit anderen Nutzern können bei
Erwerbslosen verstärkt dazu führen, dass sie
sich gesellschaftli...
Vielen Dank für Ihr Interesse!
@anne_suphan anne.suphan@uni-hohenheim.de
Mehr dazu? Free Download!
Anne Suphan (2015): Ein...
Ihre Meinung
Was sollte die Politik tun?
(Zugang, Kompetenzen)
Wer sollte außerdem tätig werden?
(Verantwortung)
?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Soziale Medien und die Teilhabe am Arbeitsmarkt

541 Aufrufe

Veröffentlicht am

#Digikon15

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
541
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
88
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Soziale Medien und die Teilhabe am Arbeitsmarkt

  1. 1. Soziale Medien und die Teilhabe am Arbeitsmarkt Dr. Anne Suphan (Universität Hohenheim) @anne_suphan
  2. 2. Warum ist uns Erwerbsarbeit so wichtig? Einkommen aktive Teilhabe am Arbeitsleben Zeitstrukturen soziale Kontakte gemeinsame Ziele Status Sinnvolle Beschäftigung soziale Anerkennung
  3. 3. Was passiert wenn man den Job verliert? Unfrei(willig)e Freizeit im Überfluss Sozialer Ausschluss/ Isolation reduziertes Psychische Wohlbefinden Finanzielle Engpässe
  4. 4. Soziale Beziehungen können in dieser Situation helfen … … weil sie emotionale Hilfe geben. … weil sie wichtige Informationen geben, um einen neuen Job zu finden. … weil sie das Gefühl von Zugehörigkeit geben.
  5. 5. Problem Verlust von Arbeit = Verlust sozialer Beziehungen!
  6. 6. Zurück in den Arbeitsmarkt Soziale Medien helfen Erwerbslosen schneller wieder in den Arbeitsmarkt zurück zu kehren.1
  7. 7. Die Lösung?! soziale Kontakte
  8. 8. Weak ties als Informationszugänge soziale Kontakte „Andere“/ „Bessere“ Stellen- angebote Informationen schneller zurück im Arbeitsmarkt
  9. 9. Strong ties als Motivationsverstärker soziale Kontakte Motivation & Unterstützung emotionale Hilfe schneller zurück im Arbeitsmarkt
  10. 10. online-Gruppen als Partizipationszugang soziale Kontakte „Inklusions- empfinden“Zugehörigkeit schneller zurück im Arbeitsmarkt
  11. 11. Zugangsbarriere Erwerbslose brauchen Zugang zum Internet, der die Nutzung Sozialer Medien zulässt.2
  12. 12. Nutzungsvielfalt Nutzungsflexibilität Zugang zum Internet
  13. 13. Nutzungsvielfalt Nutzungsflexibilität Zugang zum Internet Ungleichheit Soziale Medien setzen einen zeitlich und örtlich flexiblen Zugang voraus. !
  14. 14. Neue Skills Erwerbslose brauchen spezielle Handlungs- kompetenzen und Beratungsangebote für Soziale Medien 3
  15. 15. Abgehängt Die Nutzung Sozialer Medien ist vom Bildungs- und Qualifikationshintergrund abhängig. Nur ein geringer Anteil ist bisher aktiv. !
  16. 16. … haben Bedenken bzgl. Datensicherheit im Internet. Klarer Nutzen? Sicher bedienbar? Einfachheit — Nützlichkeit — Risiken
  17. 17. … haben Bedenken bzgl. Datensicherheit im Internet. Extrem dynamisches Umfeld Die Nutzung Sozialer Medien setzt Handlungskompetenzen voraus, die dieser Dynamik gerecht werden. !
  18. 18. Beratungsbedarf Vergleiche mit anderen Nutzern können bei Erwerbslosen verstärkt dazu führen, dass sie sich gesellschaftlich ausgeschlossen fühlen. !
  19. 19. Vielen Dank für Ihr Interesse! @anne_suphan anne.suphan@uni-hohenheim.de Mehr dazu? Free Download! Anne Suphan (2015): Ein Tor zur Inklusion? Potenziale Sozialer Medien in Situationen der Arbeitslosigkeit http://verdi.unisg.ch/www/edis.nsf/SysLkpByIdentifier/4378/$FILE/dis4378.pdf
  20. 20. Ihre Meinung Was sollte die Politik tun? (Zugang, Kompetenzen) Wer sollte außerdem tätig werden? (Verantwortung) ?

×