A4 Pavone@Lotusday2007

1.207 Aufrufe

Veröffentlicht am

PAVONE Process Control Suite: Workflow- und Projektmanagement auf Basis offener Standards!

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.207
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
33
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
28
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

A4 Pavone@Lotusday2007

  1. 1. Lotusday Arcadeon Hagen, 19. September 2007 Session A4: 11.30 – 12.15 Uhr PAVONE AG http://www.pavone.de Hady Mirian - PAVONE AG - Die PAVONE Process Control Suite Business Process Management Lösungen - vom „Management Objective“ zur erfolgreichen Praxis
  2. 2. Die PAVONE AG PAVONE AG D-33100 Paderborn Gründung 1994 PAVONE Inc. agentbase AG PAVONE Ltd. <ul><li>Softwarehersteller und Projekt-Dienstleister </li></ul><ul><li>45 Mitarbeiter </li></ul><ul><li>>80 Development- & Consulting-Zertifizierungen </li></ul><ul><li>Weltweit aktiv, internationales Partnernetz </li></ul>
  3. 3. Unsere Kernkompetenz: Integriertes Prozess- & Projektmanagement Lösungen zur Optimierung dokumentenbasierter Betriebsabläufe Informations- & Prozessqualität Profitabilität Wettbewerbsstärke Wertschöpfung Effizienz, Qualität Time2market
  4. 4. PAVONE Espresso Workflow 1 Produkt für den gesamten BPM Regelkreis Verstehen Verbessern Ausführen Überwachen
  5. 5. PAVONE Project Management <ul><li>Prozessorientiertes Projektmanagement - volle Leistung sowohl für Planer, Mitarbeiter als auch Controller! </li></ul>
  6. 6. PAVONE Sales/CRM & Enterprise Office <ul><li>Prozess- und teamorientiertes Kontakt- und Dokumenten-management, bewährt in zahlreichen Einsatzbereichen </li></ul>
  7. 7. PAVONE Dienstleistungen Erfahrung aus über 1.500 Projekten! <ul><li>Analyse und Evaluation </li></ul><ul><li>Migration von Altsystemen </li></ul><ul><li>„ Proof of Concept“ </li></ul><ul><li>ROI/ROQ Bewertung </li></ul><ul><li>Installation </li></ul><ul><li>Schulung </li></ul><ul><li>Customizing </li></ul><ul><li>Anpassungs-, </li></ul><ul><li>Schnittstellen-, </li></ul><ul><li>Individual-Entwicklung </li></ul><ul><li>Enterprise Application Integration </li></ul><ul><li>Schulung </li></ul><ul><li>Support </li></ul><ul><li>Hotline </li></ul><ul><li>Update </li></ul><ul><li>Wartung </li></ul>Entscheidungs- phase Integrations- phase Nutzungs- phase
  8. 8. PAVONE Kunden (Auszug) <ul><li>AEG Electrolux Home Products </li></ul><ul><li>Bayer AG </li></ul><ul><li>Bayerische Motorenwerke AG </li></ul><ul><li>BKK Gesundheit </li></ul><ul><li>Controlmatic GmbH </li></ul><ul><li>CSC Ploenzke AG </li></ul><ul><li>DaimlerChrysler AG </li></ul><ul><li>Deutscher Ring Versicherungen </li></ul><ul><li>Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG </li></ul><ul><li>Fiducia Informationszentrale AG </li></ul><ul><li>Gardena International GmbH </li></ul><ul><li>GfD mbH (OBI) </li></ul><ul><li>Hamburger Hochbahn </li></ul><ul><li>Hensoldt AG Zeiss-Gruppe </li></ul><ul><li>H&T Heitkamp & Thuman Group </li></ul><ul><li>ISIS Multimedia Net GmbH & Co. KG </li></ul><ul><li>Landesbank Berlin AG </li></ul><ul><li>Landesbank Baden-Württemberg </li></ul><ul><li>LBS IT GmbH & Co. KG </li></ul><ul><li>LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover </li></ul><ul><li>Linde AG </li></ul><ul><li>Magirus International GmbH </li></ul><ul><li>MAHLE Filtersysteme GmbH </li></ul><ul><li>MAN Ferrostaal Industrieanlagen GmbH </li></ul><ul><li>Markant Handels und Service GmbH </li></ul><ul><li>NetSkill AG </li></ul><ul><li>Norddeutsche Landesbank </li></ul><ul><li>Novartis Pharma GmbH </li></ul><ul><li>OBI-Gruppe </li></ul><ul><li>Porsche Engineering Services GmbH </li></ul><ul><li>Rentschler Biotechnologie GmbH </li></ul><ul><li>Robert Klingel GmbH + Co KG </li></ul><ul><li>Schubert Holding AG + Co. KG </li></ul><ul><li>Stadt Duisburg </li></ul><ul><li>Swiss Re </li></ul><ul><li>Thermoplast Technik GmbH & Co. KG </li></ul><ul><li>Verband Öffentlicher Versicherer </li></ul><ul><li>WERU AG </li></ul><ul><li>Zeitlauf GmbH Antriebstechnik & Co KG </li></ul><ul><li>Zusatzversorgungskasse für die Gemeinden und Gemeindeverbände in Wiesbaden </li></ul>
  9. 9. Lösungsbeispiel : „Angebots- und Produkt- Entwicklungsprozess“ <ul><li>Kunde: AutomobilzuliefererKunststoffe 5 Standorte, 530 Mitarbeiter </li></ul><ul><li>Aufgabe: Streamlining der Anfrage- u. Vertriebsprozesse </li></ul><ul><ul><li>„ Die Vorgaben der Kunden zwingen zu schnelleren und konkreten Angeboten – geringere Margen lassen dabei wenig Spielraum für Fehleinschätzungen bei Terminen und Kosten.“ </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Die hohe Anfragefrequenz und ihre komplexe Bearbeitung erfordern einen optimierten, standardisierten Prozess und die Unterstützung durch ein flexibles, anwenderfreundliches Werkzeug.“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Problem: Individuelle, historisch gewachsene Prozesse </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Schnittstellenmangel, nur Bringschuld </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Projektmanagement mit papierbasierten Workflows </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Informationslücken, doppelte Datenhaltung, Intransparenz </li></ul></ul></ul>
  10. 10. Lösung: PAVONE Project Management & PAVONE Sales/CRM <ul><li>Etablierung eines Angebots- und Kalkulationsprozesses inklusive Projektmanagement zur Produktentwicklung </li></ul><ul><ul><li>PAVONE CRM mit PAVONE Project Management: Sales-Lösung mit Einbindung der Produktentwicklung anhand Projektplan (Angebots- und Kapazitätskalkulation, im Auftragsfall direkte Umsetzung desselben) </li></ul></ul><ul><li>„ Der Prozess läuft nun transparent und performant. Alles ist eindeutig zugewiesen und reportfähig.“ </li></ul><ul><li>„ Die PAVONE AG erwies sich als geeigneter Partner mit einem abgestimmten Angebot aus der Standard-Software, einer Prozess- und Einsatzberatung sowie der technischen und fachlichen Schulung für IT-Mitarbeiter und Endanwender.“ </li></ul>
  11. 11. <ul><li>Kunde: Metall- und Kunststoffhersteller ( Battery Components, Drawn Components, Metal Hoses,…) </li></ul><ul><li>Aufgabe: Lösung für Produkt-Musterfertigungsaufträge </li></ul><ul><ul><li>Elektronische Abbildung eines umfangreichen „Project Tracking Sheets“ (bisher ein MS-Excel File) </li></ul></ul><ul><ul><li>International - Standortübergreifend – Vertraulich/Sicher </li></ul></ul><ul><ul><li>Flexibler Prozess, zentral zu administrieren/steuern </li></ul></ul><ul><ul><li>Automatische Meldung von Fälligkeiten, automatische Reports zu Fortschritten und Zeitbedarf (Excel) </li></ul></ul><ul><ul><li>Weltweit & mobil nutzbar </li></ul></ul>Lösungsbeispiel : „Globale Muster-Aufträge“ Waterbury Marsberg Tokyo Hong Kong Dongguan Singapore Beijing
  12. 12. Lösung <ul><li>Standardisierter & global gültiger Musterauftrags-Prozess </li></ul><ul><li>Transparente , globale Projektaufzeichnung und -Kontrolle </li></ul><ul><li>Schnellere & bessere Abstimmung auf aktuelle Kapazitäten </li></ul><ul><li>„ Der Prozess bietet nun die erforderliche Zeitersparnis und Transparenz für dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit.“ </li></ul><ul><li>„ Das sichere Handling aller relevanten Daten ermöglicht uns, die Leistung zu analysieren und den Prozess kontinuierlich zu optimieren.“ </li></ul>
  13. 13. Lösungsbeispiel : „Änderung von Fertigprodukten“ <ul><li>Kunde: Hersteller von Sensortechnik u. Thermowerkzeugen </li></ul><ul><ul><li>Über 1000 Mitarbeiter </li></ul></ul><ul><ul><li>6 Standorte in Europa </li></ul></ul><ul><li>Aufgabe: Lösung zur Optimierung der Abläufe bei Fertigprodukt-Änderungen …unternehmensweit und standortübergreifend! </li></ul>
  14. 14. Ausgangssituation <ul><li>Fehlende IT-Unterstützung für den eigentlichen Vorgang vor bzw. neben der Artikel(-Stamm)-Änderung: Initiierung - Begründung - Genehmigungen - Freigabe erfolgten papierbasiert und entsprechend undokumentiert </li></ul>
  15. 15. Lösung <ul><li>Transparenz und Performance bei Änderungsprozessen </li></ul><ul><ul><li>Anlass & Begründung von Änderungen sind dokumentiert </li></ul></ul><ul><ul><li>Einhaltung und Protokollierung der Genehmigungskette </li></ul></ul><ul><ul><li>Vermeidung von Informationslücken und Fehlern </li></ul></ul><ul><ul><li>Schnellere Reaktion auf Änderungszwänge </li></ul></ul><ul><ul><li>Integration der Auslandswerke in Prozessvorgaben </li></ul></ul><ul><ul><li>Sicherer - schneller - wettbewerbsfähiger! </li></ul></ul>
  16. 16. Lösungsbeispiel : „Personalveränderungen“ <ul><li>Kunde: MGG Montan Grundstücksgesellschaft mbH RAG-Tochterunternehmen für Flächenrecycling und -Entwicklung, Objektmanagement, Immobilienvertrieb </li></ul><ul><li>Aufgabe: Web-basierte Anwendung für die Zentralisierung und Vereinheitlichung von Personal-Veränderungsprozessen </li></ul>HR: Word-Formular Orga: Prozessmodell IT: Excel-Spreadsheet
  17. 17. Lösung
  18. 18. Lösungsbeispiel : Rechnungseingangs-Kontrolle <ul><li>Kunde: Industrie-Anlagenbauer > 3.000 Mitarbeiter Weltweit agierend </li></ul><ul><li>Aufgabe: Lösung für die fachliche Prüfung & Freigabe von Eingangsrechnungen </li></ul><ul><ul><li>Status/Verbleib einzelner Rechnungen unklar, Dokumente bleiben in Posteingangskörben liegen </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine Einhaltung von Skontofristen möglich, wobei Rohstoff-Rechnungen über bis zu 4 Mio. € bei 2% Skonto bis 80.000 € Einsparpotenzial böten! </li></ul></ul><ul><ul><li>Durch weltweiten Außeneinsatz fachlicher Genehmiger ist selbst die Einhaltung von Zahlungszielen unsicher. Probleme mit Zulieferern drohen, Projekte können gefährdet werden </li></ul></ul>
  19. 19. Umsetzung Rechnungen scannen Rechnungsdaten erfassen Dok.-Archivierung (IBM ContentManager) Vorkontierung im ERP (SAP) Prüfung u. Genehmigung (Groupware) Weltweite Replikation auch an Mobile Clients Freigabe Buchung & Zahlung
  20. 20. Mehrwert/Nutzen und ROI <ul><li>Jederzeitiger Zugriff auf Rechnungen und Bearbeitungsstand </li></ul><ul><li>Revisionssicherheit von Originaldokument (Archiv), Faktura-Vorgang (ERP) und Genehmigungsprozess (PAVONE Espresso) </li></ul><ul><li>Bearbeitungs-Ablauf um 40-80% beschleunigt </li></ul><ul><li>Hohe Reaktionsfähigkeit stärkt Position ggü. Lieferanten </li></ul><ul><li>Return on Investment im Kundenprojekt: </li></ul><ul><ul><li>150.000 € Ersparnis p. a. durch Skonti! </li></ul></ul><ul><ul><li>Amortisation der Lösung nach 6 Monaten </li></ul></ul><ul><ul><li>Stärkung der Wettbewerbsposition </li></ul></ul><ul><ul><li>Konformität mit Compliance-Vorgaben </li></ul></ul>
  21. 21. Lösungsbeispiel : IT Change Management <ul><li>Kunde: Versicherungsunternehmen Hauptverwaltung mit über 3000 Mitarbeitern </li></ul><ul><li>Probleme: </li></ul><ul><ul><li>Komplexe Gesamtheit von IT-Veränderungsmaßnahmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Schwierigkeiten bei fachlicher Abstimmung und Termineinhaltung </li></ul></ul><ul><ul><li>Intransparenz gegenüber den „Kunden“ (Endanwendern) </li></ul></ul><ul><li>Aufgabe: Einführung eines IT Change-Management Systems mit neuem Qualitätslevel im Rahmen eines ITIL- Gesamtprojektes </li></ul>
  22. 22. Lösung
  23. 23. Ergebnis <ul><li>Transparenz </li></ul><ul><ul><li>Ständige Auskunftsfähigkeit über den Bearbeitungsstatus von Änderungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Klare Definition von Zuständigkeiten (auch für Außenstehende erkennbar) </li></ul></ul><ul><li>Kommunikation </li></ul><ul><ul><li>Vermeidung von Mehrfacherfassun-gen und Nachfass-Aufwänden </li></ul></ul><ul><ul><li>Strukturierter Austausch der Informationen zwischen Beteiligten </li></ul></ul><ul><li>Integration </li></ul><ul><ul><li>Verkürzung von Laufzeiten </li></ul></ul><ul><ul><li>Vermeidung von Fehlern und Verzögerungen </li></ul></ul><ul><li>Dokumentation </li></ul><ul><ul><li>Zentrale Dokumentation aller Änderungen im IT-Umfeld </li></ul></ul>
  24. 24. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung! … Besuchen Sie uns am 27.09.07 in Bad Lippspringe http://www.pavone.de http://www.powersphere.de http://www.pavone.com PAVONE AG Technologiepark 9 33100 Paderborn E-Mail: info@pavone.de Tel.: +49 52 51 / 31 02-0 Fax: +49 52 51 / 31 02-99

×