ROSTOCKVILLA
KLOSTERNEUBURG
ISTSITUATION
 Die Rostockvilla wurde vor 5 Jahren aus dem Besitz der Stadtgemeinde
Klosterneuburg an die NÖ Landesregieru...
ISTSITUATION
 Artibus =Verein zur Erforschung, Dokumentation und Verbreitung von
Kulturgütern im In- und Ausland mit dem ...
UNSERE IDEE
 Die Rostockvilla soll ein nationales sowie internationales Zentrum für Kultur, Kunst
und Wein werden. Motto:...
UNSERE IDEE
 Die Betriebskosten sowie die Kosten der Iaufenden Instandhaltung könnten durch
Mieteinnahmen und sonstige Ei...
VORTEILE
 Die Villa steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.
 Die Landesregierung als Eigentümer hat eine erfolgsversprec...
ZUR VILLA
 wurde 1925 erbaut
 ca. 600 m2 auf 3 Etagen, 1 Keller
 Sanierung könnte schrittweise erfolgen (Schätzung Kost...
Rostockvilla konzeptpräsentation lh, 13.7.13
Rostockvilla konzeptpräsentation lh, 13.7.13
Rostockvilla konzeptpräsentation lh, 13.7.13
Rostockvilla konzeptpräsentation lh, 13.7.13
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Rostockvilla konzeptpräsentation lh, 13.7.13

886 Aufrufe

Veröffentlicht am

Projekt Idee für die Errichtung eines Wein- Kunst und Kulturzentrums in Klosterneuburg - Work in Progress - Stand Juli 2013

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
886
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
500
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Rostockvilla konzeptpräsentation lh, 13.7.13

  1. 1. ROSTOCKVILLA KLOSTERNEUBURG
  2. 2. ISTSITUATION  Die Rostockvilla wurde vor 5 Jahren aus dem Besitz der Stadtgemeinde Klosterneuburg an die NÖ Landesregierung übertragen.  Der Zustand bedarf einer Generalsanierung, obwohl ein Teil der Räume benutzbar ist.  Folgende Organisationen befinden sich derzeit in der Villa:  Feuerwehr Museum Klosterneuburg  Mährisch Schlesisches Heimatmuseum  Künstlerbund Klosterneuburg.  Erstgespräche zwischen dem Artibus Verein mit Herrn Bürgermeister Mag. Schmuckenschlager und Eigentümervertretern vom Land Herrn Dr. Tretzmüller und Herrn Scharwitzl haben am 7. Mai 2013 statt gefunden. Dabei wurde ein Rahmen für das Projekt definiert.
  3. 3. ISTSITUATION  Artibus =Verein zur Erforschung, Dokumentation und Verbreitung von Kulturgütern im In- und Ausland mit dem Obmann, Herrn Michael Bodenstein . Dieser soll mit einer Projektgruppe ein nachhaltiges, wirtschaftliches Konzept erstellen, welches gemeinsam im September mit Herrn BM Mag. Schmuckenschlager dem Herrn LH Dr. Pröll präsentiert werden soll.  Hr. Bodenstein hat ca. 40 Personen aus Kunst und Wirtschaft angesprochen, die bereit sind, bei dem Projekt mitzumachen und ihre Ideen einzubringen. Auch ich wurde diesbezüglich angesprochen.  Meine Aufgabe ist:  zu erfahren, was Herr LH Dr. Pröll mit der Villa überhaupt vor hat,  ob die Villa verkauft wird oder  ob wir die Möglichkeit haben, ein Konzept für die erfolgreiche Verwendung der Villa im Herbst zu präsentieren  wenn ja, Inhaltsabklärung Konzept und Termin vereinbaren
  4. 4. UNSERE IDEE  Die Rostockvilla soll ein nationales sowie internationales Zentrum für Kultur, Kunst und Wein werden. Motto: Wein als Kulturvermittler – geht weit über die Grenzen von NÖ hinaus!! Themenführerschaft wird angestrebt. Beziehung zur Fam. Rostock: hat Standfässer für Wein produziert.  Klosterneuburg liegt im Zentrum der NÖ Weinbaugebiete, steht mit der Weinbauschule und den Weinbaubetrieben einerseits für das Thema Wein und andererseits mit den Museen, dem Stift und zahlreichen Kultur- und Kunst- schaffenden für Kultur und Lebenskunst.  Weiters verbindet die Donau Klosterneuburg mit bedeutenden osteuropäischen Weinbauregionen (Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Ukraine). Ebenso ist Tschechien insb. mit Südmähren zu erwähnen. Länderübergreifende Projekte könnten in der Rockstockvilla thematisiert werden.
  5. 5. UNSERE IDEE  Die Betriebskosten sowie die Kosten der Iaufenden Instandhaltung könnten durch Mieteinnahmen und sonstige Einnahmen – resultierend von diversen Veranstaltungen wie z. B. Events, Ausstellungen, Symposien, Kulinarik, Konzerte, Lesungen, Seminare, Prämierung für die besten Weine etc. - gedeckt werden.  Nach einer bestimmten Anlaufzeit (ca. 5 Jahren), könnte eventuell auch ein Teil der Sanierungskosten gedeckt werden. Dies muss in einem Businessplan mit Detailkonzept angedacht und verifziert werden.
  6. 6. VORTEILE  Die Villa steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.  Die Landesregierung als Eigentümer hat eine erfolgsversprechende Verwendung für die Villa:  Einnahmen werden erzielt, die die Betriebskosten, laufenden Instand- haltungskosten und langfristig auch einen Teil der Sanierungskosten abdecken.  internationale Themenführerschaft bei Kultur, Kunst und Wein – geht weit über die Grenzen von NÖ hinaus.  Klosterneuburg erhält ein wunderschönes Ambiente für verschiedene Nutzungsmöglichkeiten und Veranstaltungen.  Die Initiative der beteiligten Personen (ca. 40) wird belohnt, indem einige davon die Villa für diverse Veranstaltungen gegen Entgelt nutzen können.
  7. 7. ZUR VILLA  wurde 1925 erbaut  ca. 600 m2 auf 3 Etagen, 1 Keller  Sanierung könnte schrittweise erfolgen (Schätzung Kosten: 2,5 Mio. EUR)  jährlicher Betriebs- und Instandhaltungsaufwand ca. 70 TEUR (geschätzt)  Villa steht unter Denkmalschutz  Statik ist in Ordnung  es gibt kein Warmwasser  im oberen Stock gab es einen Wassereinbruch, Putz und Struktur haben sich gelöst  Fenster sind zu sanieren  Kellerportal ist verschüttet  Anbau für großen Saal wäre möglich und sinnvoll  Villa hat wunderschönen Park und einen bezaubernden Blick auf das Stift

×