Wie war Deine Nacht

347 Aufrufe

Veröffentlicht am

Deshalb, wie war Deine Nacht?

Du liegst nachts wach, da deine Gedanken wie ein kleines Feuerwerk in deinem Kopf kreist und gleichzeitig denkst du an morgen. Du denkst an die ToDo-Liste, die schon so riesig angewachsen ist und wie ein Mühlstein deine Gedanken kreisen lässt. An die unbeantworteten Mails , an den Bericht, den du schreiben musst, die Präsentation, die ansteht, weil du zweifel hast, ist die wirklich gut, habe ich nichts vergessen, könnte ich sie noch verbessern. Oder dein Chef war wieder schlecht drauf und hat seinen Frust bei dir abgeladen.

Wie auch immer, Du bist hellwach, solltest aber eigentlich schlafen, deshalb wälzt du dich von einer Seite zu anderen. Gleichzeitig schaust Du auf deinen Weckers, rechnest kurz, wie viele Stunden du noch schlafen kannst, bis der Wecker läutet. “Naja, wenn ich jetzt auf der Stelle einschlafe, kann ich noch 4 Stunden schlafen.” – und gleichzeitig weißt du aber dass daran nicht zu denken ist. Denn Deine kreisenden Gedanken sind stärker. Und du weißt, – verdammt das wird morgen ein verdammt langer zäher Tag und du musst da einfach durch.

“Der Job geht halt vor, wird schon gehen, das ist eben überall so, kein Job ist perfekt. So ist das halt, bin ja froh das ich einen Job habe.”

Veröffentlicht in: Lifestyle
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
347
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie war Deine Nacht

  1. 1. Wie war Deine Nacht by Antje Scholz 11.März. 2014 Wie war Deine Nacht… oder warum es auch anderes geht? Warum ich heute diesen Blog schreibe, weil ich nach langer Zeit, diese Nacht nicht richtig schlafen konnte und heute morgen doch etwas zerknittert auf wachte und froh war das ich keine wichtigen oder sagen wir es mal feste Verpflichtungen hatte. Da ich mir meine Zeit selber einteilen kann, war das natürlich sehr gut und nehme dies als Anlass diesen Blog zu schreiben, weil ich noch genau weis das es auch mal anderes war. www.freedigitalphotos.net/ Deshalb, wie war Deine Nacht? Du liegst nachts wach, da deine Gedanken wie ein kleines Feuerwerk in deinem Kopf kreist und gleichzeitig denkst du an morgen. Du denkst an die ToDo-Liste, die schon so riesig angewachsen ist und wie ein Mühlstein deine Gedanken kreisen lässt. An die unbeantworteten Mails , an den Bericht, den du schreiben musst, die Präsentation, die ansteht, weil du zweifel hast, ist die wirklich gut, habe ich nichts vergessen, könnte ich sie noch verbessern. Oder dein Chef war wieder schlecht drauf und hat seinen Frust bei dir abgeladen. Wie auch immer, Du bist hellwach, solltest aber eigentlich schlafen, deshalb wälzt du dich von einer Seite zu anderen. Gleichzeitig schaust Du auf deinen Weckers, rechnest kurz, wie viele Stunden du noch schlafen kannst, bis der Wecker läutet. “Naja, wenn ich jetzt auf der Stelle einschlafe, kann ich noch 4 Stunden schlafen.” – und gleichzeitig weißt du aber dass daran nicht zu denken ist. Denn Deine kreisenden Gedanken sind stärker. Und du weißt, – verdammt das wird morgen ein verdammt langer zäher Tag und du musst da einfach durch.
  2. 2. “Der Job geht halt vor, wird schon gehen, das ist eben überall so, kein Job ist perfekt. So ist das halt, bin ja froh das ich einen Job habe.” Deshalb wünscht du dir manchmal eben, dass schon Wochenende wäre, obwohl du weist morgen ist erst Dienstag. Boohh, wenn du einfach ein paar Stunden oder sogar Tage das ganze nach vorne spulen könntest und da stoppen wozu du gerade lust hast. STOP! HALT! Mal darüber nachgedacht! Ganz im Ernst , Du wünscht dir tatsächlich manchmal Momente, Stunden oder sogar Tage, auch wenn es nur Augenblicke sind, zu überspringen? Ist dir wirklich bewusst wie kurz unser Zeit ist, wie kostbar sie ist, die wir in unserem Leben haben. Möchtest du sie auch noch verkürzen, indem du etwas auslassen, vorspulen, überspringen möchtest? Das Leben ist kostbar, jeder Augenblick ist kostbar, jeder Augenblick verdient etwas zu tun, etwas zu sein, das Bedeutung hat, das für dich eine Bedeutung hat? Du hast es doch verdient, du weisst es auch, du bist es doch wert? Es soll eine Bedeutung für dich, für die Menschen die du liebst sein und haben? ” Ja, das wäre schön!” Aber deine Vernunft, dein unsichtbarer kleiner Käfig, sagt dir, dass das nicht so einfach geht. Wie gesagt, das Leben ist eben kein Wunschkonzert. So erinnert dich das Ticken der Uhr, plötzlich wieder daran, dass du eigentlich schlafen solltest und nicht irgendwelchen kindischen Hirngespinsten hinterher läufst. Deshalb STOP, wenn du gerade dabei bist, spul doch mal zurück? Überlege bitte? Das war doch nicht wirklich immer so, ganz bestimmt nicht? Was ist eigentlich passiert? Man, was ist denn passiert mit den Wünschen und Träumen, die du als Kind hattest, sie sind es doch wert? Wo sind die Vorstellungen geblieben, Musiker zu werden, zu studieren, ein Motorradführerschein zu machen oder Fußballstar bei Barca zu werden. Warum hast du nicht die Karriere eingeschlagen, warum hast du nicht nach dem Studium
  3. 3. für ein Jahr Auszeit genommen um den Road Trip durch die USA zu machen? Natürlich. Weil die Vernunft stärker war. Weil wir das was unsere Eltern, von ihren Eltern gesagt bekamen, weil wir etwas Solides, etwas Ordentliches, etwas Vernünftiges machen müssen. Doch während des Studiums hat sich das alles auch ganz anders angefühlt oder als du deine erste Wohnung bezogst, wow endlich frei. Klar war, das hier schon deine unbewußten Schranken sich langsam schlossen. Denn deine Vorstellung, dein Traum, Studium mit Bravur abschließen, um schnell Karriere zu machen, man will sich ja was leisten können und bloß nicht eine Ewigkeit, oder sogar Jahre in einem Büro sitzen, um Akten hin und her zu wälzen. Doch die Ernüchterung kommt schneller als Du dachtest. Denn irgendwie hat der “Traumjob”, den du dir mit allem drum und dran, mit Pauken und Trompeten, während des Studiums vorgestellt hast, bereits schon nach ein paar Monaten seinen Glanz, sein Gloria verloren. Und nun, liegst du jetzt hier, wünscht dir im ernst, dass es doch schon Freitag nachmittag wäre. Doch auf einmal fragst du dich: “Wie lange soll ich noch so weiter machen?” Wäre doch eine Überlegung wert? Du stehst mitten in der Nacht auf und dein/e Partner/in, der/die neben dir schläft wacht auch auf und sieht dich verwirrt und fragend an: “Was ist los? Kannst du nicht schlafen.” Du: “Ich muss schnell etwas Wichtiges erledigen, das das muss jetzt sein, ich muss das jetzt machen.” ist deine Antwort. “Spinnst du, hast du auf die Uhr gekuckt, es ist mitten in der Nacht, kann das nicht bis morgen warten?” Du: “nein, nein ich weiß auch nicht, nein, ich muss das jetzt machen, das hat lang genug gewartet” sagst du, während du aus dem Schlafzimmer gehst. Vielleicht ist es was, das Du auf diesem Blog gelesen hast oder dein Kumpel, der dir vor ein paar Tagen mit strahlenden Augen von etwas erzählt hat. Und plötzlich erinnerst du dich an diese Sache, dass du vor Kurzem auf dieser Webseite gesehen. Du möchtest dieser Frage, genauer
  4. 4. nachgehen, dich erstmals in deinem Leben tatsächlich 10 Minuten damit beschäftigen, was deine Leidenschaft ist. Was du den ganzen Tag machen könntest und das Lächeln auf deinem Gesicht nie verschwinden würde. Du willst keine Sekunde davon überspringen, weil Du eine Motivation verspürst, die du schon lange nicht mehr hattest. Sie macht dir sogar irgendwie Angst, weil noch nicht mal Geld eine wichtige Rolle dabei spielt, weil die Gedanken, die jetzt in deinem Kopf wie ein Bienenschwarm herumschwirren sind anders. Sie sind irgendwie… inspirierend… irgendwie super. Jetzt vermute ich, wenn du bist jetzt alles gelesen hast, was schreibt die da, vielleicht auch, ja so ähnlich gehst mir auch. Den vor ein paar Jahren ist mir sowas ähnliches passiert. Der Gedanke etwas tun zu wollen, war urplötzlich da und war nicht mehr weg zubekommen und vor ein paar Monaten, machte ich nochmals einen weiteren Schritt der mich bestätigtet das richtige getan zu haben. Also mach den Schritt, einfach unten eintragen und du bekommst meine E-Mail Serie inklusive dem kostenlosen E-Book, das dich ein wenig dabei unterstützen soll, deine Leidenschaft zu finden. Falls Du es schon gemacht hast, hast du es dir schon durch gelesen? Das ist nur ein erste Schritt um deine Leidenschaft, Träume und Ziele neu zu beleben und damit ist nicht automatisch gemeint deinen Job zu kündigen, ins kalte Wasser springen oder alles hin zuwerfen gemeint. Nein, alles zu seiner Zeit. (www.freedigitalphotos.net/) P.S.: sei GLÜCKLICH und FREI Hoffe die Informationen waren Interessant für Dich und würde mich deshalb auch sehr über einen Kommentar von Dir freuen.
  5. 5. Mach den ersten Schritt und klicke auf den Banner, hole Dir mein kostenloses E-Book und melde Dich für mein kostenloses Bootcamp an. Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System: Dein nächster Schritt, wenn Du MUTIG bist, -ARBEITE MIT MIR- erhaltet auf meiner Seite - Arbeite mit Mir, Informationen darüber wenn Du Interesse daran hast, mit Mir zusammen zuarbeiten. Sei mutig und werde ein kleiner Rebell, ich würde mich also sehr freuen, wenn Du Dich für ein kostenloses 20 Minuten Gespräch anmeldest, für ein besseres kennenlernen, also den Fragebogen ausfüllen und mir einen Anfrage senden. Bis dann also JETZT ANMELDEN für ein 20 Minuten Gespräch. http://antjescholz-mlm.de/arbeite-mit-mir/ Mit sonnigen Grüßen Antje Scholz

×