Millionär sein oder nicht sein
by Antje Scholz-mlm.de 22. Aug. 2014
www.antjescholz-mlm.de/millionaer-sein-oder-nicht-sein...
Ein Beispiel: ist; finde ich zu mindestens; das war mein erstes Auto, ein
schwarzer Fiat 127 Sport, klein, wendig, mit vie...
“Zu viele Leute geben Geld aus, das sie nicht verdient haben, um
Dinge zu kaufen, die sie nicht wollen, um Leute zu beeind...
Vorschlag, wie wäre das, dass wir viele dieser Entschädigungen
gar nicht bräuchten, wenn wir einfach etwas tun, was uns Sp...
Also, bis dann und mach den Schritt, einfach unten eintragen und du bekommst meine
E-Mail Serie inklusive dem kostenlosen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Millionär sein oder nicht sein

327 Aufrufe

Veröffentlicht am

Millionär sein oder nicht sein …. das ist hier die Frage!
Ihr kennt den Ansatz des Zitates von William Shakespeare, aus Hamlet:
Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage.…
Dieses Zitat aus Hamlet, entsteht, weil Hamlet Rache nehmen will für den Tod an seinem Vater, der ermordet wird vom Onkel, der nach mehr Macht und Geld strebt.

Was hat aber dieses Zitat mit Geld zu tun, ganz einfach; “Geld alleine
macht nicht Glücklich” , denn bei Hamlet sind sie Reich, es sind Prinzen
und Könige.
Deshalb haben bedeutende Erlebnisse in unserem Leben stets nur
zweitrangig mit Geld zu tun. “die guten Dinge im Leben sind
kostenlos!” »The good things in life are free!« heißt es öfter und das ist
richtig.
Viele werde jetzt denken: Natürlich spielt Geld eine Rolle!
Millionär sein oder nicht sein!

Veröffentlicht in: Lifestyle
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
327
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Millionär sein oder nicht sein

  1. 1. Millionär sein oder nicht sein by Antje Scholz-mlm.de 22. Aug. 2014 www.antjescholz-mlm.de/millionaer-sein-oder-nicht-sein/ Millionär sein oder nicht sein …. das ist hier die Frage! Ihr kennt den Ansatz des Zitates von William Shakespeare, aus Hamlet: Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage.… Dieses Zitat aus Hamlet, entsteht, weil Hamlet Rache nehmen will für den Tod an seinem Vater, der ermordet wird vom Onkel, der nach mehr Macht und Geld strebt. Was hat aber dieses Zitat mit Geld zu tun, ganz einfach; “Geld alleine macht nicht Glücklich” , denn bei Hamlet sind sie Reich, es sind Prinzen und Könige. Deshalb haben bedeutende Erlebnisse in unserem Leben stets nur zweitrangig mit Geld zu tun. “die guten Dinge im Leben sind kostenlos!” »The good things in life are free!« heißt es öfter und das ist richtig. Viele werde jetzt denken: Natürlich spielt Geld eine Rolle! Millionär sein oder nicht sein! Natürlich will ich das nicht vollkommen beneinen, aber es sollte uns nicht dazu führen, das Geld alle Sorgen und Ängste nimmt, sowie das wir dann glücklicher sind.
  2. 2. Ein Beispiel: ist; finde ich zu mindestens; das war mein erstes Auto, ein schwarzer Fiat 127 Sport, klein, wendig, mit viel Power unterm Hintern, das Coole an dem Auto war, man konnte BMW, Porsche an der Ampel einfach nur cool stehen lassen, weil der kleine einfach viel leichter war und die Beschleunigung die ersten Meter, Saugeil waren. Oh,Jesuses ist das lange her, Ok was will ich damit sagen. Das erste Auto ist für die meisten ein prägendes Erlebnis, ein Ereignis was man oder für immer behält. Das erste Auto hat natürlich auch mit Geld zutun, denn es kostet schlicht weg eben Geld, aber das spielt nur eine Nebenrolle, denn hier kommt es auf das; wie soll ich das beschreiben, auf den WOW-Effekt an: ” Mein erstes Auto, ist das nicht cool.” , viele geben ihrem ersten Auto sogar einen Namen. Dies ist ein einmaliges Erlebnis und hat wenig mit Geld zu tun, denn bei dem Kauf des zweiten, dritten Autos erinnern wir uns nicht so intensiv, wobei da dann meistens mehr Geld im Spiel ist als beim ersten. Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass weniger auch mehr bedeuten kann. Zu dieser Zeit, hatte ich verdammt wenig Geld, bekam Berufausbildungsbeihilfe, weil ich für die Ausbildung nach Ulm gezogen bin, den Pfennig Wort wörtlich auch zweimal drehen musst. Trotzdem war ich zufrieden, irgendwie auch glücklich. Also, versteht mich jetzt nicht falsch. Ich meine jetzt nicht, das wir alle für ein besitzloses Leben und fürs Nichtstun, uns begeistern sollen. Ganz im Gegenteil. Ich genieße und konsumiere gerne und viel, weiß aber auch, dass diese Dinge mich nicht ausmachen, oder über die ich mich definieren muss, mich schon gar nicht glücklich machen. Ich finde es im übrigen auch sehr traurig, wenn Leute sich nur über Ihr Geld definieren müssen und meinen sie sind was besseres, vor allem sind es dann auch noch Leute, die das Geld noch nicht mal selber verdient haben, sondern geerbt, Vater, Mutter stellen es zu Verfügung, u.s.w. Sie stellen sich in den Vordergrund und definieren ihr sein nur über Geld, als in Demut und Dankbarkeit, den Leuten zu danken die es ermöglicht haben. Ok, das ist ein anderes Thema; Ich möchte noch ein Zitat schreiben, weil es genau das sagt, wie wir leben.
  3. 3. “Zu viele Leute geben Geld aus, das sie nicht verdient haben, um Dinge zu kaufen, die sie nicht wollen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.”William Penn Adair “Will” Rogers amerikanischer Humorist (1879-1935) Was sagt dieses Zitat, mal überlegen: Wir arbeiten in Jobs, die wir gar nicht mögen, um Geld zu verdienen, ok; um dann Dinge zu kaufen, die wir im Endeffekt gar nicht brauchen, weil wir uns es gar nicht leisten können, nur um andere damit zu beeindrucken, und noch die Leute die wir noch nicht mal mögen? Ok, wie traurig ist das denn und das Zitat können bestimmt einige von euch auch bestätigen. Ja ich weiß auch das die meisten Angst haben, ihren Lebensstandard zu verlieren, sich einfach nicht mehr das leisten zu können, was man will, wenn man den “fixen” Job kündigt, um etwas anderes zu tun, das zu tun was man liebt oder für eine Leidenschaft. »”Die Dinge, die ich mir leisten kann, sind eine gute Entschädigung für die harten Zeiten im Job”« Wir kaufen uns Dinge, die wir nicht brauchen, nur um uns zu entschädigen oder zu vergessen das wir den Fack-Scheiß Job gar nicht mögen oder machen wollen.
  4. 4. Vorschlag, wie wäre das, dass wir viele dieser Entschädigungen gar nicht bräuchten, wenn wir einfach etwas tun, was uns Spaß macht? So jetzt nicht falsch verstehen, wie vielleicht aus anderen Artikel auf meinem Blog bekannt ist, es geht nicht darum, von heute auf morgen alles über Bord zu werfen, (dies kann man Schritt für Schritt tun), oder nichts mehr zu kaufen, keine schönen Dinge im Leben zu genießen. Ich möchte das Ihr einfach offen dafür werdet, was einen wirklich glücklich machen kann, unabhänig ob man es mit Geld erkaufen kann oder völlig kostenlos ist. Eine kleine Übung für euch, so was habe ich schon vorgestellt im Blog: http://antjescholz-mlm.de/deine-1000-zweifel/ DIE BESTEN DINGE IM LEBEN SIND KOSTENLOS Macht euch eine Liste mit euren bedeutensden Erlebnissen in deinem Leben, die aber NICHTS gekostet haben. Von Erlebnissen die keinen Cent gekostet haben, die dich geprägt haben, dir Freude bereitet haben, dich glücklich und zufrieden gemacht haben. Nimm dir bitte kurz Zeit und erinnere dich an die Momente die wirklich Bedeutung hatten und die du heute noch so bildhaft im Kopf hast wie damals, als sie passiert sind. Und Du wirst erstaunt sein, wie schnell du zehn oder mehr Ereignisse zusammen hast. Überlege auch, was ist wichtig und unwichtig • Auf was könntest du sofort verzichten oder verschwinden und es würde nicht das Geringste verändern? • Welche fünf Dinge würdest du bei einem Brand unbedingt retten wollen? • Oder welche fünf Dinge könnte ein Einbrecher ruhig mitnehmen und es würde dich nicht stören? Verstanden, ich möchte das du ein Gefühl bekommst, was eben für dich wichtig ist, um zufrieden zu sein. Und nicht das du das Thema “mein Lebensstandard” in den Mittelpunkt stellst. Deshalb Millionär sein oder nicht sein …. das ist hier die Frage, muss nicht immer mit Geld zu tun haben. Millionär sein oder nicht sein, sollte nicht zu unserem Lebensstandard werden, wenn die Träume und Ziele in unserem Leben, nur Träume und Ziele bleiben, weil wir nicht den Mut haben etwas zu ändern.
  5. 5. Also, bis dann und mach den Schritt, einfach unten eintragen und du bekommst meine E-Mail Serie inklusive dem kostenlosen E-Book, das dich ein wenig dabei unterstützen soll, deine Leidenschaft zu finden. Falls Du es schon gemacht hast, hast du es dir schon durch gelesen? Das ist nur ein erste Schritt um deine Leidenschaft, Träume und Ziele neu zu beleben und damit ist nicht automatisch gemeint deinen Job zu kündigen, ins kalte Wasser springen oder alles hin zuwerfen gemeint. Nein, alles zu seiner Zeit. P.S.: Hoffe die Informationen waren Interessant für Dich und würde mich deshalb auch sehr über einen Kommentar von Dir freuen. Mach den ersten Schritt und klicke auf den Banner, hole Dir mein kostenloses E-Book und melde Dich für mein kostenloses Bootcamp an. Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System: Dein nächster Schritt, wenn Du MUTIG bist, -ARBEITE MIT MIR- erhaltet auf meiner Seite - Arbeite mit Mir, Informationen darüber wenn Du Interesse daran hast, mit Mir zusammen zuarbeiten. Sei mutig und werde ein kleiner Rebell, ich würde mich also sehr freuen, wenn Du Dich für ein kostenloses 20 Minuten Gespräch anmeldest, für ein besseres kennenlernen, also den Fragebogen ausfüllen und mir einen Anfrage senden. Bis dann also JETZT ANMELDEN für ein 20 Minuten Gespräch. http://antjescholz-mlm.de/arbeite-mit-mir/ Mit sonnigen Grüßen

×