efolio

346 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
346
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

efolio

  1. 1. Gerald DrewsArno LoebEinige kennen noch Peter Orloff. Der Name klingt nach einem polnischen Grafen. Ist es gardieser blutsaugerische Adlige aus dem Polanski-Film "Tanz der Vampire"? Nein, PeterOrloff ist bei uns bekannt als Schlagersänger, aber bei Insidern der Showbranche ist er nochviel bekannter als Texter und Produzent. Und jetzt schreibt der Augsburger SachbuchautorGerald Drews ein Buch über Peter Orloff. Und wenn wir es lesen werden, dann erfahren wirauch, dass Peter Orloff seinen Namen vom russischen Vater bekommen hat, der denberühmten Chor der Schwarzmeer-Kosaken gegründet hat. Gerald Drews wird in derVergangenheit Orloffs forschen und uns dann über das Leben von Orloff erzählen, der schonim Chor seines Vaters sang, als Mann mit Abitur seinen ersten goßen Hit mit „Ein Mädchenfür immer“ 1971 ablieferte und sich vierzig Jahre später mit hellblau getönten Haaren als"König der Hitparaden" auf seiner Homepage im Internet präsentiert.Sehr liebevoll wird Gerald Drews Stimme wenn er von seiner Begegnung mit Fred Rauchberichtet. Der Moderator, der jahrzehntelang im Bayerischen Rundfunk mittwochs dasWunschkonzert "Sie wünschen, wir spielen" gestaltete und moderierte. In einer Ära. als mannoch abends gemeinsam auf dem Sofa vor dem Tasten-Radio saß und fiebernd darauf wartete,dass man seinen Lied-Wunsch von Red Rauch mit seiner charmanten Stimme aus demLautsprecher erfüllt bekam. "Steck den Sand nicht in den Kopf" heißt das Buch, das GeraldDrews mit dem vielseitigen Fred Rauch aus Wien, der auch als Texter, Karikaturist, Sängerund Kabarettist bekannt wurde, als Co-Autor verfasst hat.Natürlich wundert es einen nicht, wenn man von Gerald Drews einen Treff-Termin zumMittagessen im Hochzoller Ristorante "Dolce Vita" angeboten bekommt, damit man dieersten Worte bei mediterranen Speisen austauschen kann. Wenn man weiß: Für die Doppel-CD "Lass uns träumen vom Lago Maggiore" hat Gerald Drews einen romantischen Textverfasst, der die "musikalischen Grüße aus Bella Italia" textlich begleitet."Ich freu mich auch auf mein Buch über den DJ Bobo", erzählt Gerald Drews, dessen Hangzur Musik der eine Punkt des Bogens ist, den er zu seinem Bestseller "Latein für Angeber" inBuchform spannt. Nun ist Gerald Drews, den man vor einigen Jahren in einem Bericht desZeit-Magazins in einer Badewanne voller Bücher bestaunen durfte, in den AugsburgerStadtteil Hochzoll gezogen. Bis auf das Naherholungsgebiet Kuhsee eigentlich einunspektakulärer Stadtteil rechts vom Lech, nicht weit von der östlich gelegenen KleinstadtFriedberg entfernt.Wahrscheinlich hat er hier die Ruhe, die er für seinen Kopf voller Projekte benötigt. VomGeschenkbuch bis zum Begleittext eines CD-Samplers, vom Krebsratgeber bis zur Biografieeines Mönchs. Auf seiner neuen Homepage mit dem Titel "Medienagentur Gerald Drews"dürfen wir einen Mann bewundern, der in schlichter Kleidung auf einem Holzstuhl mit einemLaptop arbeitet, der sich auf einem schlichten Holztisch befindet. Vor ihm breitet sich ingoldener Farbe ein gemähtes Getreidefeld aus, auf dem Strohballen lange Schatten werfen.Was soll uns das sagen? Bearbeitet der Medienagent Drews weite Felder, deren Früchte erverarbeitet? Könnte sein. Denn Drews verbindet Autoren mit Verlagen. Aus diesenVerbindungen entstehen Bücher. Sachbücher. Keine Romane. "Mein engmaschiges Netzwerk,besteht aus Autoren, Lektoren, Grafikern, Illustratoren und weiteren Kreativen", schildertDrews die Basis seiner Medien-Agentur.
  2. 2. Superschnell reagiert er in Zusammenarbeit mit seinen Autoren auf aktuelle Trends. Kaum istdie Euro-Krise ausgebrochen, schon erscheint das Werk "Checkliste Krisenvorsorge -Konkret gerüstet für den Notfall" der von Drews betreuten Autorin Birgit Adam.Ratgeber sind eine große Stärke von Gerald Drews. Er gibt gerne Tipps wie man dieProbleme des Lebens gekonnt umschifft. Ob für "Kleine Gebrauchsanleitung für die Liebe","Knaurs Erziehungsnavigator" oder "Praktische Anleitung für Wochenendväter" in die erwomöglich eigene Erfahrungen hat einfließen lassen, als geschiedener Ehegatte, mit zweiKindern, der sich wieder verheiratet hat. Passenderweise mit der Autorin Dr. ChristianSchlüter, die seine literarischen Interessen teilt.Gerne arbeitet Drews mit Autoren zusammen, die er persönlich kennt. Es ist also keinWunder, dass viele Autoren, die er betreut, in der der Region Augsburg leben. Der Austauschvon Angesicht zu Angesicht ist ihm wichtig. Ein Wort ergibt das andere und eine Idee ergibtdie nächste. Drews verwandelt in Zusammenarbeit mit den Autoren die ungeschliffenenBuch-Ideen in die interessanten Sätze, die von den Verlagen für ihre Bestseller benötigtwerden."Es wird um Rückerstattung des beiliegenden Sohnes Hermann gebeten" ist so einer. DiesesBuch mit witzigen Anekdoten aus der Versicherungsbranche hat Drews mit Bernd Ellermann,dem ehemaligen Pressemann eines Versicherungsunternehmens geschrieben."Nackt duschen streng verboten", nennt sich in goldener Schrift auf schwarzem Einband einBuch von Dr. Roman Leuthner, das durch Gerald Drews den Verlag fand. Es geht um dieverrücktesten Gesetze dieser Welt. Wenn Gerald Drews mit seinen Autoren ein Buch angeht,dann ist es oft eines, das mit Superlativen im Titel die Leser-Augen anzieht. Hier kommt dieRoutine und die Spürnase des Litetratur-Agenten ins Spiel, der weiß´wie man einen Bestsellerschneidern kann.In seinen relativ schlichten Büro-Räumen prägen prallvolle Bücherregale die Umgebung.Wohl überwiegend gefüllt mit Belegexemplaren aus der Buch-Produktion der Agentur Drews,wenn man die Gestik des Literatur-Agenten richtig deutet, der darauf verzichtet zu jedem derBücher die durch seine Hände gingen, etwas zu erzählen. Man will ja noch heute nach Hausekommen.So richtig blüht Gerald Drews aber auf, wenn er über seine Projekt und Begegnungen mitMusikern berichtet. Schnell kommt er bei seinen unzähligen Erinnerungen auf Leute wie denZaubergeiger Helmut Zacharias, die Tochter des Komponisten Michael Jary, den Sänger ReneKollo. Die Opernsängerin Ingeborg Hallstein machte Drews ein unvergessliches Kompliment:"Es ist eine Ehre, unter ihre Feder zu kommen!" Aber er hat auch schon die Texte für dieEinleger bei CDs für Deep Purple geschrieben. Auch ein Sampler für Readers Digest. Und inden Tiefen seines Kleiderscharnks hat Gerald Drews, der mit seiner randlosen Designer-Brilledurachaus als lässiger Deutschlehrer durchgeht, auch eine Lederjacke hängen. Vor schrägenBuch-Titeln scheut Drews nicht zurück. Sie können nicht verrückt genug sein.An den Wänden seines Büros sind Fotos aus der journalistischen Zeit von Gerald Drews zubetrachten. Gerald Drews, der aufmerksame Reporter, bei Gesprächen mit Berühmtheiten wieWilly Brandt, Hildebrandt, Joachim Fuchsberger und natürlich Musiker wie James Last,Reinhard Mey und DJ Bobo. Beim Gespräch mit dem Ovberstaatsanwalt Hans Sachs, den dieTV-Zuschauer aus der Serie "Was bin ich?" kennen, trägt Gerald Drews sogar einBaskenmütze, wie sie die Bohème einst schätzte, aus der noch eine richtige Mähne
  3. 3. hervorlugt. Im Jahre 2012 hat sich Gerald Drews für eine Frisur a la Yul Brynner oder Kojakentschieden. total haarlos. Nach Drews Lebensmotto: Wennschon, dennschon.

×