Elektronische Werkzeuge für die
Zusammenarbeit in
Präsenzveranstaltungen
Workshop 12.04.2016
Arbeitskreis E-Learning der F...
Lernergebnisse
•TN bewerten die Nutzbarkeit verschiedener
elektronischer Werkzeuge für die
Zusammenarbeit.
•TN entwickeln ...
Zusammenarbeit als aktivierendes Element I
„Students in science and math fields learn more
and fail courses less when thei...
Zusammenarbeit als aktivierendes Element II
Vorlesung – Quo Vadis?
„Die "Vor‐Lesung" ist tot – zumindest wenn man das Wort...
Welche Formate sind möglich?
• Ergebnisse vieler Arbeitsgruppen online
zusammenfassen.
• Brainstorming/Materialsammlung in...
A Typology of Web 2.0 Learning Technologies
Matt Bower, 2015
http://net.educause.edu/ir/library/pdf/csd6280.pdf
Grenzen
• Didaktische Grenzen
• Lernergebnisse, Betreuung …
• Technische Grenzen
• WLAN, Plattformen, max. Nutzerzahlen…
•...
Unterstützung
ELSE
• Beratung
• Begleitung in Veranstaltungen
• (Technik)
Links
• Gemeinsamer Arbeitsbogen
https://goo.gl/nH6J83
• QR-Codes erzeugen
https://chart.googleapis.com/chart?cht=qr&chl=h...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Elektronische Werkzeuge für die Zusammenarbeit in Präsenzveranstaltungen

629 Aufrufe

Veröffentlicht am

Diese Folien sind Teil eines Workshops für Lehrende an Hochschulen, in dem aktivierende Elemente für Vorlesungen ausprobiert und bewertet werden.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
629
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
494
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Elektronische Werkzeuge für die Zusammenarbeit in Präsenzveranstaltungen

  1. 1. Elektronische Werkzeuge für die Zusammenarbeit in Präsenzveranstaltungen Workshop 12.04.2016 Arbeitskreis E-Learning der FH Flensburg Arne Möller, E-Learning-Koordinator
  2. 2. Lernergebnisse •TN bewerten die Nutzbarkeit verschiedener elektronischer Werkzeuge für die Zusammenarbeit. •TN entwickeln Szenarien für deren Einsatz.
  3. 3. Zusammenarbeit als aktivierendes Element I „Students in science and math fields learn more and fail courses less when their instructors use methods other than lecturing, a massive study finds.” InsideHigherEd (Mai 2014)
  4. 4. Zusammenarbeit als aktivierendes Element II Vorlesung – Quo Vadis? „Die "Vor‐Lesung" ist tot – zumindest wenn man das Wort im ganz traditionellen Wortsinn versteht: Eine Person liest aus einem Text vor, weil Bücher teuer sind und nur wenige über Bücher verfügen.“ Workshop an der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI),30. September 2016, Klagenfurt https://goo.gl/Ul36oo
  5. 5. Welche Formate sind möglich? • Ergebnisse vieler Arbeitsgruppen online zusammenfassen. • Brainstorming/Materialsammlung in großen Gruppen. • Anonymes Feedback zur Verständlichkeit des Vortrags. • Skizzen in Gruppen anfertigen. • Gemeinsame Textproduktion (z.B. Protokolle). • …
  6. 6. A Typology of Web 2.0 Learning Technologies Matt Bower, 2015 http://net.educause.edu/ir/library/pdf/csd6280.pdf
  7. 7. Grenzen • Didaktische Grenzen • Lernergebnisse, Betreuung … • Technische Grenzen • WLAN, Plattformen, max. Nutzerzahlen… • Rechtliche Grenzen • Datenschutz, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte …
  8. 8. Unterstützung ELSE • Beratung • Begleitung in Veranstaltungen • (Technik)
  9. 9. Links • Gemeinsamer Arbeitsbogen https://goo.gl/nH6J83 • QR-Codes erzeugen https://chart.googleapis.com/chart?cht=qr&chl=https: //URL-HIER-EINSETZEN&chs=200x200 • A Typology of Web 2.0 Learning Technologies http://net.educause.edu/ir/library/pdf/csd6280.pdf

×