Appmusik Unterrichtsidee: School Of Sound mit vidibox

1.343 Aufrufe

Veröffentlicht am

In unserem Projekt werden alltägliche Geräusche aus dem Schulalltag thematisiert. Dazu werden kurze Videoclips, welche das Hervorbringen/Entstehen von Klängen und Geräuschen zeigen, mit der App vidibox aufgenommen (Video und Ton).

Anschließend schneiden die Schüler_innen die kurzen Clips mit dem Programm zurecht und ordnen sie auf einer Spieloberfläche mit unterschiedlichen Abspielmodi an. Mit den so präparierten Kurzclips erarbeiten die Schüler_innen ein Percussionstück, das sie in der Gruppe musizieren und schließlich live vor der Klasse präsentieren. Dabei erzeugen die Videobilder gleichzeitig einen Musikclip, der mit einem Beamer gezeigt werden kann.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.343
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
924
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Appmusik Unterrichtsidee: School Of Sound mit vidibox

  1. 1. Autorinnen: Ony, Clarissa und Ida Proseminar 2015 Musikclips und Apps im Musikunterricht Selbstgesteuertes Lernen in musikpädagogischen Kontexten Matthias Krebs Unterrichtsidee School of Sound ’n’ Rhythm
  2. 2. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Unterrichtsidee: School of Sound’n’Rhythm In unserem Projekt werden alltägliche Geräusche aus dem Schulalltag thematisiert. Dazu werden kurze Videoclips, welche das Hervorbringen/Entstehen von Klängen und Geräuschen zeigen, mit der App vidibox aufgenommen (Video und Ton). Anschließend schneiden die Schüler_innen die kurzen Clips mit dem Programm zurecht und ordnen sie auf einer Spieloberfläche mit unterschiedlichen Abspielmodi an. Mit den so präparierten Kurzclips erarbeiten die Schüler_innen ein Percussionstück, das sie in der Gruppe musizieren und schließlich live vor der Klasse präsentieren. Dabei erzeugen die Videobilder gleichzeitig einen Musikclip, der mit einem Beamer gezeigt werden kann. -> Ausführliches Material zum Thema auf unserem Seminarblog unter: www.mucmu.wordpress.com / 1
  3. 3. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Die App vidibox Das Bedienkonzept der App vidibox lässt sich in drei Bereiche untergliedern: 1. Es können Videos aufgenommen oder importiert werden (z.B. Dropbox). 2. Die Videos werden auf eines der 16 Felder verteilt, mit einem Abspielmodus versehen und in ihrer Länge bearbeitet. 3. Hat man das Spieloberfläche individuell eingerichtet, kann damit musiziert und präsentiert werden. / 2 Mehr zur App: http://vidibox.net
  4. 4. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Lerngruppe / Materialien / Technik • Wie sieht die Lerngruppe aus? • Alter: ca- 10-11 Jahre (5. Klasse), Gruppenstärke: 2-3 Schüler_innen • normale Schulklasse, wenige Schüler_innen haben besondere musikalische Erfahrungen (Instrumentalunterricht) • von uns vorzubereitende Materialien: • Aufgabenblatt, Beispielprojekt in der App zum Kennenlernen der Grundfunktionen • technische Voraussetzungen: • iPads (eins je Gruppe von 2-3 Schüler_innen) • die App vidibox (iOS) • Kopfhörer und Kopfhörerverteiler • Beamer + Lautsprecher (für die Ergebnispräsentation) / 3
  5. 5. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Perspektivwechsel: aus der Sicht des Lerners Wie können die Lernenden einbezogen werden? • Motivation – kreatives, selbständiges Arbeiten, Gruppenarbeit • Spaß – Filmen, Arbeit mit Medien, kreatives Schöpfen • Aussage – Musik ist überall, für jeden erfahrbar, jeder hat die Fähigkeit Musik zu machen, wir produzieren einen lustigen Musikclip aus Geräuschen / 4
  6. 6. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Unterrichtsziele und Ergebnisse • pädagogische Ziele: • Förderung der Selbständigkeit zur Erarbeitung eines Stückes • Förderung der Imagination und Assoziation (Bild/Ton) • Sensibilisierung für Geräusche/Musik im Alltag • Teamfähigkeit • musikalische Fertigkeiten: • Sensibilisierung für das Gruppenspiel, aufeinander beziehen, Koordination • musikalischen Ablauf kennenlernen, Form planen und umsetzen/einhalten • ein Metrum herstellen und andere Klänge nach dem Metrum ausrichten • ein Metrum erkennen und nach dem Metrum gemeinsam spielen • Alltageräusche als musikalisches Mittel entfremden/nutzen potenzielles Unterrichtsergebnis: • Eigenkomposition mit vidibox mit selbstaufgenommen Geräuschen / 5
  7. 7. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Maßnahmen • Welche Materialien kommen zum Einsatz? • iPad, App vidibox, Geräusche aus der Umwelt • ein zuvor erstelltest Demoprojekt zur Erklärung und Demonstration des Projekts • Arbeitsblatt mit der Aufgabenstellung (eher als Anhaltspunkt für die SuS gedacht, da vorher alles erklärt wird) • Welche Geräte mit welchen Funktionen werden genutzt? • Das iPad in Verbindung mit vidibox wird genutzt: Aufnahme von Bild & Ton gleichzeitig • die kurzen Aufnahmen können von den SuS bearbeitet werden • die Clips können auf der Spieloberfläche angeordnet und mit passenden Abspielmodi versehen werden / 6
  8. 8. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Unterrichtsablauf Arbeitsweise Die Schüler_innen arbeiten in Gruppen - während der produktiven Arbeitszeit auf dem ganzen Schulgelände - und erstellen ihren Song. Ablauf + zeitlicher Rahmen 1. Erklärung der Aufgabe, Vorstellung der App 10 Min. 2. Einteilung der Klasse in Gruppen 2 Min. 3. Experimentieren in den Gruppen mit dem Demoprojekt 5 Min. 4. Selbstständige Arbeit in Gruppen 3a) Aufnehmen und Filmen der Geräusche 10 Min. 3b) Schneiden der gesammelten Materialien 10 Min. 3c) Entwicklung des Songs 10 Min. 4. Präsentationen der Gruppenergebnisse 15 Min. / 7
  9. 9. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Methoden zur Erarbeitung Vormachen/Beispiele geben: - durch ein zuvor erstelltes Demoprojekt konnten die SuS das Musizieren mit vidibox erkunden, und hatten somit eine Ahnung wie Geräusche musikalisch genutzt werden können - gleichzeitig können die SuS an der Demo die Funktionen der App testen (z.B. Abspiel-Modi wie Loop, Trigger, Hold Funktion) - als Beispiel für die praktische Handhabung konnten die SuS nun besser einschätzen, wie man ein Geräusch aufzunehmen hat und vor allem wie so ein Geräusch genutzt werden kann (z.B. immer wiederkehrende gleiche Geräusche als Loop, kurze laute Geräusche als Trigger) selbstständiges Erarbeiten in Kleingruppen: - die SuS kriegen Zeit in Kleingruppen ihr Klänge und dann ihr Stück selbstständig (mit Hilfestellung, wenn danach verlangt wird) zu erarbeiten -> sie regen sich gegenseitig mit Ideen an -> Diskussionen und Skizzen, wie die Musik gestaltet werden soll u. welche Form sie haben soll -> da den SuS bewusst ist, dass am Ende eine Präsentation bevorsteht und sie das Werk zweimal gleich präsentieren müssen, wird gewährleistet, dass das Endergebnis nicht spontan improvisiert wird. / 8
  10. 10. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Aufgabenstellung -1/4- die vidibox-School-Session Songs aus Geräusche und Rhythmen der Schule Erstellt in Gruppenarbeit innerhalb von 40 Minuten euer eigenes Musikinstrument mit der App vidibox aus Geräuschen aus eurer Schule/Klassenraum und komponiert damit einen Song. Phase 1: Kennenlernen der App vidibox: Erkundet die App vidibox zunächst kurz mit Hilfe eines Demoprojekts. Wir richten dann gemeinsam das Projekt School-Session ein und erklären euch die wichtigsten Funktionen wie ihr euer eigenes Instrument erstellt. / 9
  11. 11. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Phase 2: Erstellt nun euer Musikinstrument: 1. Macht euch in der Schule auf die Suche nach Geräuschen/Rhythmen oder kreiert eigene Clips indem ihr diese mit der App vidibox aufnehmt (ca. 3- 4 Geräusche pro Person). ! Das Geräusch sollte zu hören und zu sehen sein, zeigt also im Video die Entstehung des Geräusches. ! Achtet darauf, dass ihr pro Video nur einen Klang bzw. ein Geräusch aufnehmt. Die Geräusche sollten deutlich zu hören sein. Beispiele für Geräusche: Schritte im Korridor, Schließen von Türen, Quietschen von Tafelkreide, Zuziehen der Federtasche, … Aufgabenstellung -2/4- / 10
  12. 12. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht 2. Stellt eure Spieloberfläche zusammen: Belegt ca. 8-12 Flächen mit euren Geräuschen/ Rhythmen, schneidet sie zurecht und gebt ihnen eine passende Abspiel-Funktion (Loop, Trigger, Hold). Auf jeder Fläche befindet sich nun ein Geräusch/Klang mit dem dazugehörigen Bild. Aufgabenstellung -3/4- / 11
  13. 13. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht 3. Komponiert mit der School-Session einen Song nach folgendem Ablauf: A –> Thema 1 B –> ein gegensätzliches Thema 2 A´ –> Wiederholung von Thema 1 mit leichten Veränderungen Macht euch einen Plan und überlegt euch gut, wie ihr den Song wiederholbar gestaltet. ! Der Song sollte maximal 1,5 Minuten lang sein. 4. Spielt euren Song zwei mal der Klasse vor Aufgabenstellung -4/4- / 12
  14. 14. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Auswertung / Reflexion Fragen an die Schüler: ● Wie schätzt ihr eure eigene Arbeit ein? Was war gut? Was war noch nicht so gut/ was hätte musikalisch wirkungsvoller sein können? ● Wurde die vorgegebene musikalische Form eingehalten? ● Worin unterschieden sich die einzelnen Liedteile? ● Wie fandet ihr das Zusammenspiel in der Gruppe? ● Was für Geräusche habt ihr herausgehört/ -gesehen/ erkannt? ● War für euch ein Grundbeat oder Metrum erkennbar - könnt ihr es nachsingen? / 13
  15. 15. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Erkenntnisse aus der Praxis/Tipps Kurzes Doku-Video unserer Erprobung: https://www.youtube.com/watch?v=k_TEXatV8UA Was sollte man beachten? Was ist uns aufgefallen? - Der gesamte Arbeitsprozess ging schneller als wir dachten. Die Schüler hatten sofort verstanden worum es geht und hatten viele Ideen für die Aufnahme der Geräusche aus ihrer Schulumgebung - Das Erstellen eines Demoprojekts war sehr sinnvoll, da die SuS damit im Voraus erkennen können, worum es bei der Aufnahme der Videos ankommt. Außerdem hatten sie so eine Vorlage zum ersten Musizieren mit der App vidibox. - Beim Zusammenschneiden und Erstellen des “Songs” griffen wir ein, um einzelne Bedienungsschritte von vidibox zu erklären. Nach ein paar Minuten funktionierte die selbständige Arbeit in den Gruppen ziemlich gut. - Bei der Präsentation ist uns aufgefallen, dass die musikalische Form, die wir versucht haben den Schülern zu vermitteln, nicht deutlich genug für die Zuhörer zu erkennen war. Hier sollte man beachten, dass man vorher genau beschreibt woraus der “Song” besteht und deutlicher Feedback zur Differenzierung der musikalischen Formteile geben. Vielleicht könnten die Schüler auch vor ihrer eigenen Präsentation ihre Komposition erklären, damit die Form von den anderen bewusster wahrgenommen werden kann. / 14
  16. 16. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Vielen Dank für Ihr Interesse Gern können Sie dieses Material weiterverwenden, anpassen und ausprobieren. -> Ausführliches Material zum Thema auf unserem Seminarblog unter: www.mucmu.wordpress.com Dort gibt es auch noch andere tolle Unterrichtsideen zur Verwendung von der App vidibox in Schulklassen. / 15

×