Appmusik Unterrichtsidee:Bilder hören - Klänge sehen

1.783 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die SuS (geeignet für 4.-12. Klasse) setzen einzeln oder in kleinen Gruppen a 2 Personen verschiedene Bildmotive mit Hilfe von Smartphones oder Tablets musikalisch in Szene. Dazu verwenden sie die App “Yellofier” (iOS & android). Damit können die SuS, ausgehend von einem selbst aufgenommenes Klangsample, eine musikalische/rhythmische Szene komponieren.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.783
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.042
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Appmusik Unterrichtsidee:Bilder hören - Klänge sehen

  1. 1. Autor: Christopher Proseminar Musik als Multimedium: Appmusik Selbstgesteuertes Lernen in musikpädagogischen Kontexten Matthias Krebs Unterrichtsidee Bilder hören - Klänge sehen
  2. 2. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Unterrichtsidee Die SuS (geeignet für 4.-12. Klasse) setzen einzeln oder in kleinen Gruppen a 2 Personen verschiedene Bildmotive mit Hilfe von Smartphones oder Tablets musikalisch in Szene. Dazu verwenden sie die App “Yellofier” (iOS & android). Damit können die SuS, ausgehend von einem selbst aufgenommenes Klangsample, eine musikalische/rhythmische Szene komponieren. Die Auswertung der Unterrichtsergebnisse erfolgt in Form eines kleinen Wettbewerbes: Grundidee ist es, dass die SuS einer Gruppe die Bildmotive der anderen Gruppen nicht kennen. Ziel ist es, dass die Eigenkomposition das eigene Motiv/Bild so gut wie möglich musikalisch beschreibt und die anderen Gruppen in der Auswertung aufgrund charakteristischer Merkmale herausfinden können, welches die Vorlage war. Die Bildkarten werden daher verdeckt ausgeteilt werden zeigen verschiedene abstrakte Motive, stilisierte Handlungen oder Gefühlszustände. Der zu komponierende Rhythmus soll möglichst gut zum gewählten Bild passen und dieses musikalisch darstellen. Am Ende der Unterrichtseinheit präsentiert jede Gruppe/jeder Schüler_in ihren Rhythmus den anderen SuS. Bei der Präsentation werden die Bilder der SuS/Gruppen an die Tafel gehängt. Die SuS der anderen Gruppen sollen nun erraten, welche welches Bildvertont wurde und ihre Entscheidungen begründen. / 2
  3. 3. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Die App Yellofier Die App “Yellofier” ist sowohl für Smartphones und Tablets mit iOS als auch mit android verfügbar. Die Bedienung erfolgt über zwei verschiedene Oberflächen: • Das linke Bild zeigt die durch die RECORD - Funktion entstandene Audiospur. Mit Hilfe der unterschiedlich gefärbten, vertikalen Linien kann diese in verschiedene Einzelteile (“Samples”) zerlegt werden. Diese können durch tippen auf die quadratischen Symbole getestet und bei Bedarf nochmals verbessert werden. / 3
  4. 4. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht • Das rechte Bild zeigt den Kompositions-Modus. Hier können die vorab aufgenommenen “SAMPLES” der Audiospur durch einfaches Ziehen mit dem Finger in das 16-teilige Quadrat/Pattern eingefügt werden. Durch Betätigen der Playtaste wird dieses von Oben-Links nach Unten-Rechts abgespielt. Vier kleine Quadrate pro Zeile können als ein Takt im 4/4-Takt mit jeweils 4 Unterzählzeiten gedacht werden. Es steht also zunächst nur 1 Takte zur Verfügung, der im wiederholden abgespielt wird. Mit Hilfe der “EFFECTS”-Spalte können die “Samples” noch mit verschiedenen Filtern/Effekten belegt werden, welche die Samples im Sound verändern. • Am oberen, rechten Bildrand kann durch Verändern der BPM - Zahl die Spur schneller bzw. langsamer gemacht werden. / 4 Die App Yellofier
  5. 5. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Erläuterungen und Materialien zur Unterrichtsidee Bilder hören - Klänge sehen / 5
  6. 6. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Lerngruppe / Materialien / Technik Wie sieht die Lerngruppe aus? • SuS im Alter von 9 – 99 Jahren • Besondere musikalische oder technische Vorkenntnisse werden nicht benötigt, die Musikapp „Yellofier“ lässt sich schnell erklären und die SuS können ihre musikalischen Experimente jederzeit anhören. Welche Materialien werden vorbereitet? • Verschiedene Bildkarten mit unterschiedlichen Motiven • Tablets oder Smartphones mit installierter App „Yellofier“ • Wenn möglich bekommen die SuS jede_r ein iPad • Bei größeren Klassen werden die SuS in kleine Gruppe von 2 Personen eingeteilt (mehr als 2 sind für die Umsetzung ungünstig) • Jedes Gruppenmitglied sollte 1 Kopfhörer haben, welcher mit Hilfe eines Adapters an das Tablet angeschlossen wird / 6
  7. 7. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Unterrichtsziele und Ergebnisse Was soll erreicht werden? - Gestaltung von rhythmischen Strukturen - Komponieren eines Rhythmus der zum gewählten Bild passt - musikalische Interpretation eines Bildmotives, Bilder/Gefühle musikalisch inszenieren - Begründen der Assoziation - musikalische Begründung von Entscheidungen: Inwieweit passen Bild und Musik zusammen? - Dem Bild/Der Musik einen Namen geben Worauf richtet sich der musikbezogene Fokus? - Bewusstsein für musikalische Gestaltungsmöglichkeiten entwickeln - Komposition mit Geräuschen und Verfremdungseffekten - Interpretation von Klang im Bezug auf ein Bild Wie könnte das Unterrichtsergebnis aussehen? - kurze etwa 20 sekündige Rhythmuspatterns mit eigenen Klangsamples und Effekten - sie sind niemals gleich, da die Klänge immer neu aufgenommen werden und dies einen sehr großen Umsetzungsspielraum bietet - In einem Wettbewerb erraten und diskutieren die SuS die Rhythmen und erklären ihre Assoziationen / 7
  8. 8. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Beispielbilder für Lerngruppe “GRUNDSCHULE” Fragen: Was ist auf dem Bild zu sehen? Welche Geräusche verbindest du mit dem Bild? Wie würdest du das Bild musikalisch beschreiben? Gibt es etwas besonders Auffälliges? In welche Stimmung versetzt dich das Bild? Welchen Namen würdest du dem Bild geben? -> Komponiere die “Filmmusik” zu diesem Bild. / 8
  9. 9. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Beispielbilder für Lerngruppe “ERWACHSENE” Fragen: Was ist auf dem Bild zu sehen? Versuchen Sie die Struktur des Bildes musikalisch hörbar zu machen. Wie fühlen Sie sich beim Betrachten des Bildes? Was assoziieren Sie mit diesem Bild? Wenn Sie dem Bild einen Namen geben würden, welcher wäre es? -> Versuchen Sie sich eine Filmszene zum Bild vorzustellen. / 9
  10. 10. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Lehrerfragen zur Unterstützung des “klanglichen Empfindens” In welche Stimmung versetzt dich das Hören der Komposition und Warum? Warum verbindest du diese Stimmung mit der Musik? Sind die einzelnen “Samples” deiner Meinung nach sinnvoll angeordnet? Sind alle Klänge so zu hören wie Du/Sie es dir vorgestellt hast? oder: Ist deine Komposition durch ausprobieren entstanden? Würdet ihr selbst erkennen welches Bild vertont wurde? Welche musikalischen Elemente werden durch den von euch vergebenen Namen eures Patterns beschrieben? / 10
  11. 11. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Perspektivwechsel: aus der Sicht des Lerners Motivation – „Alles“ ist möglich! -- Wettbewerb zwischen den Gruppen -- Musikmachen geht auch ohne besondere musikalische Vorkenntnisse! -- passende Geräusche finden, aufnehmen und damit experimentieren Sinn (wozu) – bewusstes Wahrnehmen des Bildmaterials -- Musikalisches Nachempfinden eines Bildes / einer Szene -- Stimmungen durch Klänge wiedergeben -- Rhythmuspattern und Sound bewusst verändern Spaß – Aufnehmen; Nachahmen der Geräusche, Wettbewerb beim Erraten -- Spaß an der Verfremdung von Klängen Zweck – Teamwork, einbringen von Ideen -- technisches Know-How -- Kreativität fördern; Künstlerisches Schaffen / 11
  12. 12. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Aufgabenstellung 1. Erkundet allein oder in einer Gruppe von 2 Personen die App “Yellofier” und komponiert eine kurze Klangszene, die du/ihr den anderen Gruppen abschließend präsentiert. (Vorübung) // 10 Minuten 2. Jeder / Jede Gruppe bekommt einen Umschlag mit einen Motiv/Bild. Ihr dürft den anderen Gruppen nicht verraten, welches Motiv/Bild in eurem Umschlag ist!!! Denkt über das Bild nach und diskutiert es. Was ist auf dem Bild zu sehen und wie könnte die Musik dazu klingen? Wo wurde das Bild aufgenommen? Was ist das besondere am Bild? Was ist besonders auffällig? // 5 Minuten 3. Erstellt mit Hilfe der App “Yellofier” einen Rhythmus (BEAT) der “euer” Bild am besten beschreibt und es musikalisch darstellt! // 15 Minuten 4. Am Ende der Unterrichtseinheit werden die verschiedenen Bilder der Gruppen gemischt an die Tafel gehangen. Ihr und eure Mitschüler_innen müssen erraten welches der Bilder von wem vertont wurde. Mal sehen welcher Beat nicht nur gut klingt, sondern wessen Vorlage so vertont wurde, dass sie wiedererkannt wird. // 20 Minuten / 12
  13. 13. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Strategie/ Methoden - Frontal: -- Erklären der Aufgabenstellung -- Hinweise zur Orientierung bei der Bedienung der App -- Eventl. Bsp anhand eines Demoprojektes zeigen, Achtung lieber keines der Mitgelieferten nutzen, da diese komplexer sind. -- Hinweis: mit der App sollte selbstständig gearbeitet werden können - Die SuS erkunden selbstständig verschiedene Klänge die zu ihrem Motiv passen. Anschließend komponieren sie gemeinsam innerhalb der Gruppe - Es ist sinnvoll jedem SuS zu beginn ein eigenes iPad zu geben. Somit können sich die SuS in die App hineinarbeiten und verschiedene Klänge/Möglichkeiten der App ausprobieren. Die SuS können im Anschluss in Zweiergruppen gemeinsam arbeiten und sich zu ihren Ideen untereinander austauschen. - In der Auswertung präsentieren sie ihre musikalischen Szenen und begründen ihre Assoziationen zur Musik der anderen Gruppen anhand von musikalischen/klanglichen Merkmalen -- selbstständiges Arbeiten → Diskussion in der Gruppe / Teamwork / 13
  14. 14. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Maßnahmen Welche Materialien kommen zum Einsatz? - Umschläge mit verschiedenen Bildmotiven - (Notizblock um Ideen festzuhalten) - Aufgabenblatt - Optimalfall: Jede_r SuS hat ein iPad/Tablet oder Smartphone mit der App “Yellofier” Die App “Yellowfier” eignet sich für dieses Unterrichtskonzept besonders gut, da mit wenig Vorkenntnissen schnelle, vorzeigbare Ergebnisse erzielt werden können. Durch die relativ einfache Handhabung der App und die Vielzahl an Umsetzungsmöglichkeiten, ist es für Jung oder Alt leicht machbar, Bilder musikalisch in Szene zu setzen. Die Playfunktion gibt eine sinnvolle und leicht verständliche Struktur für das Abspielen der Tonspur. Somit können auch SuS ohne musikalische Vorerfahrungen relativ rasch zu einem strukturierten Ergebnis kommen. / 14
  15. 15. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Unterrichtsablauf 3 PHASEN je nach den drei Teilaufgaben - 1. Teilaufgabe: 5 Minuten zum Kennenlernen der App (einzeln) - 2a. Teilaufgabe: 5 Minuten zur Diskussion und Interpretation des “gewählten” Bildes / Motivs (in 2er Gruppen) - 2b. Teilaufgabe: 15 Min. für das Erstellen des Rhythmus / BEAT`s / Sounds - 3. AUSWERTUNG: 20 Minuten (Bilder an Tafel, vergleichen / erraten lassen + Begründen Alternative: → Bei größeren Schulklassen, mit mehr als 7 Gruppen, kann die Auswertung auf die nächste Unterrichtsstunde verlegt werden. Statt dessen können einige freiwillige ihre Kompositionen präsentieren und diese (eventl. als Hausaufgabe) zu Hause weiterbearbeiten. / 15
  16. 16. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Auswertung / Reflexion Die Bilder jeder Gruppe werden an die Tafel gehangen. In der Auswertung präsentieren die einzelnen Gruppen ihre musikalischen Szenen den anderen Gruppen. Diese sollen nun erraten welches der Bilder die jeweilige Gruppe vertont hat. Anschließend begründen die Gruppen ihre Assoziationen zur Musik. / 16
  17. 17. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Einordnung in den Lehrplan “Grundschule” Laut Lehrplan ist das Ziel einer nachhaltigen, musikalischen Bildung “(..) den Schüler zu aktiver und bewusster Ausübung von und zur Auseinandersetzung mit Musik zu befähigen (...)”. Quelle: Lehrplan für die Grundschule; Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur; 2010; Vgl.: 1. “Zur Kompetenzentwicklung im Musikunterricht in der Thüringer Grundschule” Im Zentrum meiner Unterrichtsidee steht das musikalische Gestalten eines Sound- Rhythmuspatterns. Durch die Präsentation der Ergebnisse können die SuS die komponierte Musik nicht nur hören, sondern müssen versuchen die Kompositionen zu verstehen und zuzuordnen. Mit Hilfe des der 4x4-Darstellung der App, die dazu dient, die Klänge zu arrangieren, kann die Musik zudem sichtbar gemacht und in ihrer Struktur leichter verstanden werden. Lernkompetenzen – Musik gestalten und erleben – Musik hören und verstehen – Musik sichtbar machen Die SuS entwickeln Methodenkompetenz indem sie beim Improvisieren, Experimentieren und Komponieren. Sie erfahren ihre Selbstwirksamkeit, ihren Ideenreichtum und Kreativität im Prozess der Eigenkreation. Methoden wie: Improvisieren, Vergleichen, Differenzieren, Strukturieren, Analysieren, Reflektieren, Argumentieren und Präsentieren können bei der Durchführung der Unterrichtsidee erlernt werden. / 17
  18. 18. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Musik gestalten und erleben Der Schüler kann mit seiner Stimme Stimmungen und Schallereignisse imitieren. (Bild - Interpretation) Der Schüler kann Rhythmuspatterns (Rhythmusmuster) mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad (imitieren, variieren und) erfinden. Der Schüler kann an musikalischen Aufführungen und deren Planung aktiv mitwirken. Musik und Medien: Sachkompetenz: Der Schüler kann kritisch-kreativ mit Audio- und Musikvideo-Medien umgehen und sich über Medien Wissen aneignen. Der Schüler kann Musikmedien im Zusammenhang mit eigener Musizierpraxis anwenden. Methodenkompetenz: Der Schüler kann unterschiedliche Medientechnik im Zusammenhang mit der eigenen musikalischen Tätigkeit sinnvoll anwenden, zur Aufnahme von musikalischen Darbietungen nutzen. -> Musik mit dem eigenen Smartphone oder Tablet produzieren. Quelle: Lehrplan für die Grundschule; Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur; 2010; Vgl.: 2.1. Musik gestalten und erleben; 2.1.4. Lernbereich Musik und Medien / 18 Einordnung in den Lehrplan “Grundschule”
  19. 19. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Einordnung in den Lehrplan Grundschule Weitere Lernbereiche: Musik hören und verstehen Der Schüler kann gleiche, ähnliche und verschiedene Teile in Musikstücken und Liedern erkennen (Begründung der Ergebnispräsentation → “Ich habe diese Teile gewählt, weil…” Der Schüler kann musikalische Unterscheidungsmerkmale mit eigenen Worten beschreiben. Der Schüler kann Gefühle, Stimmungen und Handlungabläufe in der Musik erkennen und beschreiben. Quelle: Lehrplan für die Grundschule; Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur; 2010; Vgl.: 2.2. Musik hören und verstehen Fazit: Bei der Durchführung meiner Unterrichtsidee konnte ich bei allen Teilnehmenden beobachten, dass die von mir erwarteten Lernbereiche erprobt und geschult worden sind. Der Prozess, die Präsentation und das Ergebnis sind innerhalb meines Unterrichtskonzepts eng miteinander verbunden. Die TLN_innen haben die verschiedenen Rhythmus und Melodiebausteine sicher und kreativ verwendet und konnten ihre Ergebnisse stets begründen und den anderen TLN_innen erklären. Ich bin sicher, dass vor allem die Verbindung der Bereiche “Musik gestalten und erleben” und “Musik hören und verstehen” sinnvoll in der kreativen Arbeit mit Kindern im Grundschulalter ist, da diese Theorie, Praxis und vor allem den Spaß am musizieren selbst, miteinander verbindet. / 19
  20. 20. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Aus der praktischen Erprobung und weitere Ideen und Materialien Bilder hören - Klänge sehen / 20
  21. 21. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Aus der praktischen Erfahrung… Was hat zu den interessantesten (Zwischen-)Ergebnissen geführt? Teilnehmer_innen wollten sofort einzeln einen eigenen Rhythmus komponieren. Bei kennenlernen der App in 2er Gruppen scheint nicht sinnvoll, da immer nur eine_r an der App gearbeitet hat. Das andere Teammitglied hat nur zugeschaut ohne selbst aktiv zu werden. • Abstrakte Bilder haben größeres Potential in Szene gesetzt zu werden. Bilder mit figurativem Inhalt (“brüllender Bär”) wurden nicht so kreativ umgesetzt, da nur der Schrei des Bären gesucht und aufgenommen wurde. • Die Interpretationen zu den Bilder sind sehr unterschiedlich! Welche Schwierigkeiten haben sich bei der Erprobung ergeben? Zu Beginn hat der Umgang mit der App einige Probleme mit sich gebracht. Vor allen die RECORD- Funktion und das anschließende arrangieren der einzelnen Samples benötigten viel Zeit. Daher ist es meiner Meinung nach sinnvoll die SuS vorab ausprobieren zu lassen und erst im Anschluss die Bilder zu verteilen. / 21
  22. 22. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Weitere Ideen / Ergänzungen Wie könnte man die Unterrichtsidee noch erweitern? - SuS komponieren zum Bild einen erkennbaren Rhythmus - Andere SuS sollen können erkennen, wo der Schwerpunkt des Taktes ist. Welche Ideen passen gerade nicht in das Vorhaben, könnten aber spannend sein? - fachübergreifender Unterricht → Bilder im Kunstunterricht interpretieren und anschließend im Musikunterricht vertonen - selbstgemalte Bilder werden mit der App vertont und zugeordnet - Da App auf Smartphone funktioniert, könnten die SuS auch zu Hause weiterkomponieren und in der nächsten Unterrichtseinheit ihre Ergebnisse präsentieren / 22
  23. 23. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/musikunterricht Links und Literatur • Lehrplan für die Grundschule und die Förderschule mit dem Bildungsgang der Grundschule; Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (2010) Fach: Musik • Tutorial zur Verwendung der App “Yellofier https://vimeo.com/62158758 • Demo “Yellowfier” Boris Blank nr.7 https://www.youtube.com/watch?v=nih-jL4CZfs / 23

×