Appmusik Unterrichtsidee: BeBot Stories

1.528 Aufrufe

Veröffentlicht am

Unterrichtsidee: Vertonung einer Roboter-Geschichte mit der iPad-App "Bebot". Musikalische Umrahmung/Untermalung einer vorgegebenen Geschichte.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.528
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.012
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Appmusik Unterrichtsidee: BeBot Stories

  1. 1. Proseminar Appmusik: Von Anfang an Musik machen Musikalische Aneignungsprozesse im digitalen Wandel – Perspektiven für den modernen Musikunterricht Leitung: Matthias Krebs Autoren: Peter und Sarah Unterrichtsidee BeBot-Stories
  2. 2. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Unterrichtsidee Vertonung einer Roboter-Geschichte mit der iPad-App "Bebot" Musikalische Umrahmung/Untermalung einer vorgegebenen Geschichte o Verstehen des Textes bzw. Interpretation/Ausdeutung • eigenständige Gliederung, Handlung von Abschnitten in eigenen Worten erzählen können o App als "Atmosphären-Erzeuger" und Musikinstrument kennenlernen • vorerst in Alleinerkundung, Lehrer sollte für Fragen immer bereit stehen und im Fall assistieren o zu festen Motiven und Momenten im Text Bebot-Phrasen ausarbeiten • zuerst allein, später zusätzlich mit Hilfe von vorbereiteten Kärtchen (z.B "Marsmännchen") mit den Schülern besprechen, was wie klingen kann und wo und wie man das im Text unterbringt. Wichtig: Kreativen Raum lassen und nicht den Schülern die Arbeit abnehmen
  3. 3. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Vorstellung der App „BeBot“ Der Nutzer erblickt in dieser App „BeBot“ (iOS) einen lustigen Retro-Roboter. Wenn man mit den Fingern auf dem Touchscreen herumfährt, fängt er an wie ein Blech-Sinatra zu singen, wiegt den Oberkörper, bei hohen Tönen legt er den Kopf in den Nacken und formt den Mund passend zum elektronisch klingenden Geräusch. Das Menü dieser App offenbart einige Presets, die BeBot wie ein Theremin klingen lassen oder eine Computer-Orgel, eine Synthesizer-Harfe. In den Einstellungen der App, können Soundeffekte ausgewählt werden. Außerdem lassen sich "Note Grids" wie Saiten über das Display legen, um während des Spiels die Töne besser zu treffen. Eine Funktion zum Aufnehmen gibt es nicht, allerdings lassen sich die eigenen Voreinstellungen speichern und jederzeit wieder aufrufen.
  4. 4. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen ERLÄUTERUNGEN UND MATERIALIEN ZUR UNTERRICHTSIDEE BeBot-Stories
  5. 5. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Lerngruppe / Materialien / Technik Lerngruppe: • beliebig viele SchülerInnen (je nach Verfügbarkeit der iPads; max 2 Schüler pro iPad) • Alter 10-12 • Schüler sollten lesen können, allerdings sonst keine Vorerfahrungen nötig Welche Materialien werden vorbereitet? • zu vertonende Geschichte (sollte bildhaft sein, sollte möglichst wenig direkte Rede enthalten) • vorbereitete Kärtchen mit Bildern von Personen, Handlungen etc. aus der Geschichte • die App "Bebot" auf dem Apple iPad, iPads ohne Skala (stufenlose Tonhöhenregulierung), iPads mit einer festgelegten Skala (z.B. c-moll, Einstellungen der App: Doppelklick auf Pfeil im rechten unteren Bildschirmrand Welche technischen Voraussetzungen gibt es? • iPads, Verstärker, Kabel, Kopfhörer (einer pro SchülerIn!)
  6. 6. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Perspektivwechsel: Wie können die Lernenden einbezogen werden? Motivation – SuS können selbst auf einfache Art erkunden, wie man Musik und Geräusche eines Roboters mit der App spielerisch erzeugen kann -> Eintauchen in die Welt des "Bebots“ (bzw. der Geschichte). Sinn – Die SuS befassen sich mit atmosphärischem Gebrauch von Musik bzw. Geräuschen, setzen sich mit Stimmungen auseinander und erwecken den Text zum Leben. Die funktioniert nur, wenn sie den Text verstanden und sich damit beschäftigt haben (Wie können Stimmungen, Bewegungen, Gefühle vertont werden?). Aufführung ist ein sinnvolles Ziel. Spaß – Man muss nur auf das Display drücken und es erklingt etwas! Man kann damit „reden“ wie ein Roboter und lustige Geräusche erzeugen Aussage / Zweck – Durch die Beschäftigung mit dem atmosphärischen Gebrauch von Musik/Geräuschen befassen sich die Lernenden mit ihren eigenen Stimmungen und Empfindungen, setzen sich damit auseinander, und übertragen diese auf die musikalische Darstellung. Die neuen Möglichkeiten der Tablets werden hier mit der bereits bekannten Methode der Textvertonung kombiniert.
  7. 7. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Unterrichtsziele und Ergebnisse • Ernsthafte Aufführung bei der jeder Schüler zeigen kann und zeigen soll, wie er sich mit dem Text beschäftigt hat o bewusst erarbeitete Leitmotive einsetzen o Bewusster Einsatz musikalischer Parameter (hektisch oder eher ruhig? staccato oder legato? Wiederholungen? usw.) o Kontrollierter Umgang mit der App (wissen, wo was wie passiert) o Kommunikation und Verständigung zwischen den Schülern, Rollenverständnis o Erarbeitung eines Ablaufes: Szenen und Bilder des Textes kennen • Filmaufnahme!?
  8. 8. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Methoden Zunächst soll in der Gruppe ausprobiert werden, wie sich verschiedene Bewegungen / Stimmungen / etc. mit Bebot darstellen lassen. Wie kann der Klang modifiziert werden? Warum wählen die Schüler welchen Klang? Wichtig ist, zu kommunizieren und aufeinander einzugehen, damit ein homogenes Ergebnis herauskommen kann. 1. Explorationsphase 1 (Lesen und Verstehen des Textes) 2. Explorationsphase 2 (Kennenlernen der App Bebot) 3. Differenzieren und Benennen von klanglichen Unterschieden 4. Zuordnen von Klängen zum Text, Erstellen von Leitmotiven 5. Gruppenphase: Gegenseitiges Absprechen, Vorspielen und Zusammenspiel austesten a. vielleicht: Lehrer unterstützt bei der Strukturierung der Klangkomposition 6. Aufführung, bei der jeder Schüler in gleichem Maße eingebunden ist; Komposition soll wiederholbar sein, kann aber auch Improvisationsanteile haben
  9. 9. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Maßnahmen Als Material steht einer Gruppe von 3-6 SchülerInnen drei iPads zur Verfügung, auf welchen die App Bebot aufgespielt ist. Sie werden von der Lehrperson entsprechend vorbereitet – zwei iPads sollen so eingestellt sein, dass sie keine Skala haben, auf einem iPad wird die App BeBot mit festgelegter Skala versehen (hier: c-moll), um auf vereinfachte Weise zu ermöglichen, dass Melodien gespielt werden können. Wie vorher erwähnt soll die zu vertonende Geschichte bildhaft sein, möglichst wenig direkte Rede enthalten und bestenfalls mehrere Charaktere und Szenen haben.
  10. 10. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Aufgabenstellung 1. Lest den Text sorgfältig durch. 2. Gliedert den Text in für euch sinnvolle Abschnitte. 3. Welche Stellen könnt ihr euch selbst am Besten vorstellen. a. Markiert diese und andere bildhafte Stellen. 4. Testet alle klanglichen Möglichkeiten der App BeBot aus, die euch einfallen! 5. Überlegt euch an diesen Stellen Leitmotive (eine bestimmte wiedererkennbare Phrase für eine gewisse Stelle) mit dem Bebot. 6. Spielt euch gegenseitig vor und legt fest, wer innerhalb der Gruppe für welchen Klang zuständig ist (Zusammenspielen ist erwünscht!)
  11. 11. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Unterrichtsablauf Die SchülerInnen setzen sich in ihre Gruppe und erhalten die Aufgabenstellung und die zu bearbeitende Geschichte. 1. Die Lehrperson liest die Robotergeschichte vor, und bespricht diese kurz mit den SuS (5 min) 2. Die SuS machen sich mit dem Programm vertraut und stellen die Unterschiede der Skalen fest (10 min) 3. Die SuS versuchen, unterschiedliche Stimmungen bzw. Bewegungen mit unterschiedlichen Klängen darzustellen. Sie komponieren einfache Leitmotive. (5 min) 4. Die SuS erarbeiten selbständig eine Vertonung der vorliegenden Robotergeschichte. (etwa 5-8 Klänge/kurze Melodien) (15 min) 5. Probe für die Aufführung (2-3 Durchläufe) (10 min)
  12. 12. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen AUS DER PRAKTISCHEN ERPROBUNG UND WEITERE IDEEN UND MATERIALIEN BeBot-Stories
  13. 13. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Aus der praktischen Erfahrung am 7.6.2013 (1) • SuS waren zunächst insgesamt sehr zurückhaltend • erster Kontakt mit der App verlief erst zaghaft, dann mutiger • Problem: alle spielten gleichzeitig, so dass sich die einzelnen vermutlich nicht mehr gut hören konnten -> L gab Kopfhörer für Schüler aus • Da der Text sehr lang war (vorgelesen sollte die Länge nicht mehr als 90 Sekunden betragen!), teilten wir den Text in mehrere Abschnitte, die gruppenweise vertont wurden • zusätzlich zu den Leitmotiven wurden die SuS vom L animiert, an (für sie) passenden Stellen zu improvisieren, so dass mehr Klangfülle entsteht und nicht große Teile des Textes unvertont bleiben • jüngeren SuS, die nicht lesen können (und den Text somit nicht verfolgen können) kann ein anderer SuS als Hilfe beigeordnet werden, oder mittels Kärtchen für die Leitmotive visuelle Hilfestellung gegeben können
  14. 14. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Aus der praktischen Erfahrung am 7.6.2013 (2) Was hat zu den interessantesten (Zwischen-)Ergebnissen geführt? • Besonders gelungen war der Einstieg mit dem Vorlesen der Geschichte. Die SuS waren sofort interessiert und hörten gebannt zu. • Gut funktioniert hat das Nachmachen von Bebot-Lauten mit der eigenen Stimme (was allerdings ein Vormachen des L voraussetzte) Welche Schwierigkeiten haben sich bei der Erprobung ergeben? • insgesamt klangen durch die eingeschränkten Modulationsmöglichkeiten der Bebot-App viele Klänge relativ ähnlich. Eine klangliche Differenzierung fiel den SuS eher schwer • vor allem jüngere SuS benötigen bei der Festlegung zu vertonender Stellen Hilfe (bspw zu lösen durch konkrete Zuordnung von Leitmotiven durch L und deren Visualisierung mittels Bildkärtchen)
  15. 15. Download dieser Folien: www.forschungsstelle.appmusik.de/unterrichtsideen Weitere Ideen / Ergänzungen Wir wählten die Roboter-Geschichte, da sich der Sound von Bebot unserer Meinung nach (als Einstiegsaufgabe und erstem Kontakt mit der App) dazu anbietet; die SuS finden leicht einen Zugang. • Als Erweiterung könnte man die Geschichte noch freier wählen, oder die SuS (ohne vorgegebene Geschichte) frei zu einem Thema („Frühling“) ein Arrangement erstellen lassen.

×