Blogger - das unbekannte Wesen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Blogger - das unbekannte Wesen

am

  • 4,690 Views

Vortrag bei der Tagung Social Media Relations, Berlin, 12.November 2012. Blogpost dazu im Textdepot: http://thomaspleil.wordpress.com/2012/11/14/blogger-verstehen-und-identifizieren-teil-1/

Vortrag bei der Tagung Social Media Relations, Berlin, 12.November 2012. Blogpost dazu im Textdepot: http://thomaspleil.wordpress.com/2012/11/14/blogger-verstehen-und-identifizieren-teil-1/

Statistiken

Views

Gesamtviews
4,690
Views auf SlideShare
1,979
Views einbetten
2,711

Actions

Gefällt mir
4
Downloads
25
Kommentare
3

12 Einbettungen 2,711

http://thomaspleil.wordpress.com 2685
http://parabanking.blogspot.de 9
https://thomaspleil.wordpress.com 3
http://parabanking.blogspot.co.uk 2
http://feeds.feedburner.com 2
http://parabanking.blogspot.ch 2
http://webcache.googleusercontent.com 2
https://twitter.com 2
http://www.parabanking.blogspot.fr 1
http://www.parabanking.blogspot.co.uk 1
http://parabanking.blogspot.com 1
http://abtasty.com 1
Mehr ...

Zugänglichkeit

Kategorien

Details hochladen

Uploaded via as Adobe PDF

Benutzerrechte

© Alle Rechte vorbehalten

Report content

Als unangemessen gemeldet Als unangemessen melden
Als unangemessen melden

Wählen Sie Ihren Grund, warum Sie diese Präsentation als unangemessen melden.

Löschen
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Sind Sie sicher, dass Sie...
    Ihre Nachricht erscheint hier
    Processing...
Kommentar posten
Kommentar bearbeiten

Blogger - das unbekannte Wesen Presentation Transcript

  • 1. Portrait:  Der  Blogger,  das  unbekannte  Wesen  –   Mo8va8on  und  Persönlichkeit  von  Bloggern    Prof. Dr. Thomas Pleilikum – Institut für Kommunikation und MedienBerlin, im November 2012
  • 2. Fazit:Blogger sind keine unbekanntenWesen, sondern Menschen, diekommunizieren. Dabei sind sieso unterschiedlich, wieMenschen eben sind.
  • 3. Oder: Fazit:„Es gibt ihn nicht: den Blogger sind keine unbekannten“Blogger”. Es gibt Menschen Wesen, sondern Menschen, diemit Leidenschaft, die Inhalte kommunizieren. Dabei sind siepublizieren und verlinken. so unterschiedlich, wie(...) Wir lieben es, in Menschen eben sind.Kategorien zu denken,einzuordnen, um es unswomöglich einfacher zumachen, wir sind gerne fauleMenschen. “ Gerd Stodiek, zeitdeck 2012
  • 4. Aber:Gibt‘s Gemeinsamkeiten?
  • 5. Blogger sind.Die Motivation.Das Bloggen.Die Kultur.Blogger und.
  • 6. Blogger sind.„geschwätzig“ „Zeitdiebe“ „Schaumschläger“ „Selbstdarsteller“ „geistige Bettnässer“Quelle: Kolumne auf Welt online einschl.Kommentare 8/12
  • 7. Blogger sind. „oft embedded“ „die Reservearmee der Massenmedien“ „Meinungsbildner“„Gegenöffentlichkeit“ „Innovatoren“ Quelle: „Embedded Blogs“, Carta 10/12, inkl. Kommentare
  • 8. "Deutsche Online-Schreiber Blogger sind.haben ein Problem entdeckt:sich selbst. Im Vergleich zuihren US-Kollegen fehlt esihnen an Macht undBedeutung, um dieöffentliche Debattemitzubestimmen. Diemeisten sind unpolitisch undrechthaberisch,selbstbezogen undunprofessionell."Spiegel Online, 21.7.2008
  • 9. Blogger sind.- Noch immer Exoten in Deutschland.- Meist Nebenbei-Schreiber.- Vernetzt. Digital genauso wie durch BarCamps.- Spontan und (meist) ohne Redaktionsplan.
  • 10. - eher männlich Blogger sind.- oft so um die 30- formal eher gebildet- eher links- keine Journalisten- 12 Std./Woche mit ihrem Blog beschäftigt- Autoren zu: - Kunst & Kultur (40%) - Politik & Gesellschaft - Internet & Technik - Medien & Journalismus - ihrem Privatleben (20%) (N =216) Kleinpass 2011
  • 11. Blogger sind.Obsessives: Emotionals:Ihre Leidenschaft Ihre SichtCorporates: Professionals:Ihre Firma Ihr Wissen Daniel Rehn 2012
  • 12. Die Motivation.Starten wir subjektiv:Meine Motivation.
  • 13. - beruflich: PR - privat: Die Motivation. Fotos- Beta-Syndrom: Gedanken Starten wir subjektiv: formulieren und Meine Motivation. diskutieren- Digitaler Merkzettel- Ausprobieren: Stile, SEO- immer Spaß, nie Pflicht- Eitelkeit Eigen-PR
  • 14. Andere Motivationen
  • 15. Soziologische Perspektive Die Motivation.- Jugendliche v.a.: Identitätsfindung Weblogforschung- Persönliches Informationsmanagement- Pflege sozialer BeziehungenMotive abgefragt:1. Zum Spaß2. Schreibe gern3. Ideen & Erlebnisse für mich festhalten4. Mit anderen über meine Ideen & Erlebnisse austauschen5. Gefühle loswerden6. Wissen teilen (Schmidt 2005)
  • 16. Das Bloggen.
  • 17. "I have a more Das Bloggenconversational voice on theblog — I think of any givenpost as being part of a muchbroader conversationbetween bloggers andbetween me and my readers.Nearly all of my posts arereactions to somethingelsewhere online, and I tryto be as generous as I canwith links.“ Felix Salmon Journalist und Blogger
  • 18. Das Bloggen- Blogposts sind offen und Teil einer größeren Konversation- Expertenwissen und Detailverliebtheit- Blogger als Narrowcaster Felix Salmon
  • 19. Das BloggenUSA: 80% der Top Stories in den - Blogposts sind offen und TeilSocial Media greifen Themen aus einer größeren KonversationMassenmedien auf. - Expertenwissen und Detailverliebtheit (Pew 2010) - Blogger als Narrowcaster Felix Salmon
  • 20. Themen Das Bloggen1. private Episoden2. Fotos3. Episoden aus professionellem Umfeld4. Kommentierte Verweise auf andere Beiträge5. Kommentare zur Politik6. Kommentare zum professionellen Umfeld (Schmidt 2007)
  • 21. Die Kultur.Soziologie:Blogger unterliegenGruppennormen.
  • 22. Erwartungen Die Kultur.1. Diskussionsmöglichkeit2. Meinung Soziologie:3. Informeller Stil Blogger unterliegen4. Exklusivität Gruppennormen....15. Objektivität (Schmidt 2007)
  • 23. Erwartungen Die Kultur.1. Diskussionsmöglichkeit2. Meinung Soziologie:3. Informeller Stil Blogger unterliegen4. Exklusivität Gruppennormen....15. Objektivität Netzkultur allgemein - Offenheit (Schmidt 2007) - Transparenz - Authentizität etc.
  • 24. Blogger und...... Journalisten:Mögen sich nicht. Oft.
  • 25. "(Blogs) sind eher der Blogger und...Tummelplatz für Menschen, ... Journalisten:die zu feige sind, ihreMeinung frei und unter Mögen sich nicht. Oft.ihrem Namen zuveröffentlichen." Machen unterschiedliche Dinge: Michael Konken, 2007 djv-Vorsitzender Formal. Inhaltlich.“Wie mir aus zuverlässigerQuelle bestätigt wurde, gibtes klare Ansagen aus denVerlagshäusern, keineTermine mit Bloggern zubesetzen!” Björn Habegger, 9/12 mein-autoblog
  • 26. Blogger und...... PR:Lernen sich gerade kennen.
  • 27. Blogger und... ... PR: Lernen sich gerade kennen. Bessere Bekannte:- Modeblogger- Techblogger- Autoblogger
  • 28. "Jeden Tag machen hier Blogger und...naive Modebloggerinnen und ... PR:überforderte Geschichten-erzähler auf Gewinnspiele, Lernen sich gerade kennen.Aktionen und Specialsaufmerksam, die Bessere Bekannte:augenscheinlich von - Modebloggerirgendeiner Firma - Techbloggergesponsert werden, aber bei - Autobloggerdenen man sofort erkennt:Die Blogger haben sichverarschen lassen.“ Marcel Winatschek Ami & Pink 9/12
  • 29. "Ob Abmahner, Media- oder Blogger und...PR-Agentur. Alle machen ... PR:den Bloggern scheinbar dasLeben schwer und  nehmen Lernen sich gerade kennen.einem die Lust zu bloggen.“ Bessere Bekannte:Lars Wichert, zeitdeck 10/12 - Modeblogger - Techblogger - Autoblogger"Blogger gewöhnen sichschnell an Nettigkeiten, tolleProduktpröbchen undEvents. Die Ansprüchesteigen." Robert Basic, 10/12
  • 30. „VOICE !!!! Stimme? Ich verweise dann immer gerne auf die deutschen Berggorillas wie Johnny, Stefan Niggemeier, Sascha 1 und 2, Caschy, Udo Vetter, Markus Beckedahl, ... alle haben und nutzen ein großes, lautes Organ. Das man hören kann da draußen. Und wiedererkennen. Dass man es nicht jedem recht machen dabei? Ne, wozu aber auch?“ Robert Basic 2012Herausforderung für Blogger
  • 31. #IKuM Institut für Kommunikation und Medien#DANKE das-textdepot.de @tp_da