Share, reuse, and remix — legally.




Nicole Ebber www.antischokke.de
Agenda

• Urheberrecht
• CC-Organisation & CC-Lizenzen
• Lizenzierungsvorgang
• Chancen & Risiken
• Verbesserungspotential...
Das Urheberrecht                                  §§

...regelt   Urheberschaft und Weiterverwendung
...schützt kreative W...
Kritik an der aktuellen Rechtssituation

• All Rights Reserved
• automatischer Schutz
• „geistiges Eigentum“
• Balance der...
Veränderte Rahmenbedingungen

• Besonderheit von digitalen Informationsgütern
• mehr Bandbreite & Flatrates
• eigene „Film...
Intention der Creative Commons

No Rights                               All Rights
                   Some Rights
Reserved...
Creative Commons: Die Organisation
• Non-Profit Organisation
• 2001 in USA gegründet
• Mitbegründer: Lawrence Lessig
• Spi...
Creative Commons: Die Lizenzen

• standardisierte Lizenzverträge
• basieren auf dem Urheberrecht
• anwendbar auf alle geis...
Elemente der Lizenzen

• Attribution (BY)

• Non Commercial (NC)

• No Derivative Works (ND)

• Share Alike (SA)

        ...
Lizenzierungsvorgang




              http://creativecommons.org
              http://de.creativecommons.org
            ...
6 Standard-Lizenzkombinationen

Attribution

Attribution - Share Alike

Attribution - No Derivatives

Attribution - Non-Co...
Sampling+ Lizenzen

• Das Usprungswerk darf nur nicht-kommerziell
  verwendet werden
• Teile des Werkes dürfen wahlweise a...
Music Sharing Lizenzen

• Verwendung des Ursprungswerkes nur
  – unverändert (ND)
  – zu nicht-kommerziellen Zwecken (NC)
...
Drei Ausführungen des Lizenzvertrags

• UserInnen lesen den     Commons Deed
• AnwältInnen lesen den   Legal Code
• Maschi...
Chancen für Dich als MusikerIn

• Flexibilität & Rechtssicherheit
• Verbreitungsgrad Deiner Stücke
• Reputation, Linktribu...
Chancen für Dich als NutzerIn

• Rechtssicherheit
• Pool an freien Werken (legal & kostenlos)
• Online-Tauschbörsen, Podca...
Nachteile der CC-Lizenzen

• kein Mittel gegen Urheberrechtsverletzungen
• behebt nicht alle Nachteile des UrhG
• Vorurtei...
Verbesserungspotential & Kritik

• Kompatibilität mit anderen freien Lizenzen
• Kompatibilität mit Verwertungsgesellschaft...
CC@5: Fünf Jahre Creative Commons




                                    19
Fazit
• Chancen überwiegen die Risiken bei…
   – Internet- und CC-Affinität der Beteiligten
   – erhöhter Akzeptanz der Li...
Anwendungsbeispiele: Musik




                             21
Anwendungsbeispiele: Musik




                             22
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
Kontakt

Fragen, Anregungen, Kritik?

Nicole Ebber
www.antischokke.de
nicole ät antischokke de




           Diese Präsen...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Creative Commons Musik

3.029 Aufrufe

Veröffentlicht am

Meine Präsentation im Mülheimer Hafen beim Frauen-Musik-Essen

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.029
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
25
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Creative Commons Musik

  1. 1. Share, reuse, and remix — legally. Nicole Ebber www.antischokke.de
  2. 2. Agenda • Urheberrecht • CC-Organisation & CC-Lizenzen • Lizenzierungsvorgang • Chancen & Risiken • Verbesserungspotentiale • Fragen & Diskussion 2
  3. 3. Das Urheberrecht §§ ...regelt Urheberschaft und Weiterverwendung ...schützt kreative Werke (Musik, Film, Foto, Text...) ..gewährt exklusive Rechte ...außer bei privater Nutzung → ABER: DRM ...gilt bis 70 Jahre nach Tod der UrheberIn ...will Ausgleich der Interessen von UrheberIn und Allgemeinheit 3
  4. 4. Kritik an der aktuellen Rechtssituation • All Rights Reserved • automatischer Schutz • „geistiges Eigentum“ • Balance der Interessen gestört • Verlängerung der Schutzdauer • Digital Rights Management (DRM) • Kompatibilität mit dem digitalen Zeitalter? 4
  5. 5. Veränderte Rahmenbedingungen • Besonderheit von digitalen Informationsgütern • mehr Bandbreite & Flatrates • eigene „Film-, Foto- und Musikstudios“ • TV, Radio, Print in einem Gerät • “Prosumer“ • “Share, Reuse & Remix“ (Web 2.0) → rechtliche Unsicherheiten 5
  6. 6. Intention der Creative Commons No Rights All Rights Some Rights Reserved Reserved Reserved Freiheitsgrad der Nutzung Public Creative Copyright Domain Commons 6
  7. 7. Creative Commons: Die Organisation • Non-Profit Organisation • 2001 in USA gegründet • Mitbegründer: Lawrence Lessig • Spin-Offs & User-Groups • keine Verwertungsgesellschaft • keine Rechtsberatung • nicht kostenpflichtig • keine zentrale Registrierstelle und kein Archiv 7
  8. 8. Creative Commons: Die Lizenzen • standardisierte Lizenzverträge • basieren auf dem Urheberrecht • anwendbar auf alle geistigen Schöpfungen • inspiriert durch Freie und Open Source Software … free as in freedom, not as in free beer! • erlauben Erteilung von Nutzungsfreiheiten • Tools für Austausch und Kollaboration 8
  9. 9. Elemente der Lizenzen • Attribution (BY) • Non Commercial (NC) • No Derivative Works (ND) • Share Alike (SA) 9
  10. 10. Lizenzierungsvorgang http://creativecommons.org http://de.creativecommons.org 10
  11. 11. 6 Standard-Lizenzkombinationen Attribution Attribution - Share Alike Attribution - No Derivatives Attribution - Non-Commercial Attribution - Non-Commercial – Share Alike Attribution - Non-Commercial – No Derivatives 11
  12. 12. Sampling+ Lizenzen • Das Usprungswerk darf nur nicht-kommerziell verwendet werden • Teile des Werkes dürfen wahlweise auch für kommerzielle Zwecke (außer Werbung) verwendet werden • Praxis: – Sample eines Songs/Tracks in neuem Stück – Ausschnitt eines Films in einem Video – Teil eines Fotos für ein Cover 12
  13. 13. Music Sharing Lizenzen • Verwendung des Ursprungswerkes nur – unverändert (ND) – zu nicht-kommerziellen Zwecken (NC) Praxis: – keine Samples, Mashups – (nicht-kommerzielle) Partys, Websites, Podcasts, Fanseiten, Downloads... – Für MusikerInnen, die die freie Verbreitung ihrer Stücke fördern möchten 13
  14. 14. Drei Ausführungen des Lizenzvertrags • UserInnen lesen den Commons Deed • AnwältInnen lesen den Legal Code • Maschinen lesen den Digital Code / Metadata  Auszeichnung der Inhalte • Online-Dokumente RDF, Link zur Lizenz • PDFs, Bilder (Adobe) XMP • Audio-/Video-Files Schnittstelle CC-Publisher • Offline Hinweis mit CC-Symbol 14
  15. 15. Chancen für Dich als MusikerIn • Flexibilität & Rechtssicherheit • Verbreitungsgrad Deiner Stücke • Reputation, Linktribution • Potentiale der Online-Vermarktung nutzen • Kollaboration, Sampling • parallele kommerzielle Verwertung möglich • innovative Geschäftsmodelle / Netlabels 15
  16. 16. Chancen für Dich als NutzerIn • Rechtssicherheit • Pool an freien Werken (legal & kostenlos) • Online-Tauschbörsen, Podcasting, Radio • Remix, Mashup • Anregung zu Kreativität • Dein Statement für freie Musik jenseits von GEMA und der Musikindustrie. 16
  17. 17. Nachteile der CC-Lizenzen • kein Mittel gegen Urheberrechtsverletzungen • behebt nicht alle Nachteile des UrhG • Vorurteile über mangelnde Qualität • Skepsis ggü. alternativen Geschäftsmodellen • Widerstand der Beteiligten • GEMA-Inkompatibilität 17
  18. 18. Verbesserungspotential & Kritik • Kompatibilität mit anderen freien Lizenzen • Kompatibilität mit Verwertungsgesellschaften • weltweite Verfügbarkeit • Bestätigung vor deutschem Gericht • Definition von „Non Commercial“ 18
  19. 19. CC@5: Fünf Jahre Creative Commons 19
  20. 20. Fazit • Chancen überwiegen die Risiken bei… – Internet- und CC-Affinität der Beteiligten – erhöhter Akzeptanz der Lizenzen Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit! - z.B. in CC-Usergroups, zeitgeisty.cc - eigene Werke CC-lizenzieren etc. - Spread the Message! 20
  21. 21. Anwendungsbeispiele: Musik 21
  22. 22. Anwendungsbeispiele: Musik 22
  23. 23. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
  24. 24. Kontakt Fragen, Anregungen, Kritik? Nicole Ebber www.antischokke.de nicole ät antischokke de Diese Präsentation ist unter einer Creative Commons BY-SA lizenziert. 24

×