Japan
Kurzinfos Lage: Ostasien Hauptstadt: Tokyo (ca. 9 Millionen Einwohner) Fläche: 377.835 km² Einwohnerzahl: 127,5 Millio...
Politik Staatsform: parlamentarische Monarchie Staatsoberhaupt: Kaiser Akihito Regierungschef: Premierminister ShinzoAb...
Naturraum Japan Besteht aus mehr als 3900 Inseln Größte Inseln davon sind Hokkaidō, Honshū, Shikoku undKyūshū Liegt in ...
Geschichte Um 400 v. Chr.: Einwanderungswellen von Korea aus nachJapan 710 n. Chr.: Nara wird Hauptstadt mit festen Regi...
 1854: Amerikaner erreichen Öffnung Japans 1868: Abschaffung des Amtes des Shoguns und der Kaiserübernimmt wieder die Re...
Religion Shintōismus:japanische Urreligion mit Verehrung derNatur, der Ahnen und vielzahl von Göttern Buddhismus:erreich...
Bildung Sechsjährige Grundschule Dreijährige Mittelschule Dreijährige Oberschule Universität Eliteauslese schon im Ki...
Kultur Geprägt von Traditionen,Etikette, Harmonie und Gruppengefühl Viele japanische Gärten, Tempel und Schreine Teezer...
終わりQuellen:Brockhaus-Verlag (Wissens-Center)WikipediaGoogle Bilder
Japan
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Japan

466 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
466
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Japan

  1. 1. Japan
  2. 2. Kurzinfos Lage: Ostasien Hauptstadt: Tokyo (ca. 9 Millionen Einwohner) Fläche: 377.835 km² Einwohnerzahl: 127,5 Millionen Bevölkerungsdichte: 350 Einwohner pro km² Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit +8 Stunden Währung: Yen (¥)
  3. 3. Politik Staatsform: parlamentarische Monarchie Staatsoberhaupt: Kaiser Akihito Regierungschef: Premierminister ShinzoAbe Parlament: Unterhaus mit 480 für vier Jahregewählten Abgeordneten und Oberhaus mit242 für sechs Jahre gewählten Mitgliedern
  4. 4. Naturraum Japan Besteht aus mehr als 3900 Inseln Größte Inseln davon sind Hokkaidō, Honshū, Shikoku undKyūshū Liegt in einer tektonischen Unruhezone Daher häufig auftretende Erd- und Seebeben, sowievorhandene Vulkane und heiße Quellen Entsprechend der Lage große klimatische Unterschiede (kaltgemäßigtes Klima bis zum subtropischen Klima) Höchster Berg: Fujiyama (Vulkan; 3776,24 m)
  5. 5. Geschichte Um 400 v. Chr.: Einwanderungswellen von Korea aus nachJapan 710 n. Chr.: Nara wird Hauptstadt mit festen Regierungssitz derjapanischen Kaiser 794: Umzug des Regierungssitzes nach Kyoto aus politischenGründen Ab dem 11. Jahrhundert entstand der Kriegeradel der Samurai 1192: Minamoto no Yoritomo wird erster Shogun (Militärtiteldes japanischen Kriegeradels der Samurai) 1338: Die Familie Ashikaga übernimmt das Shogunat nachlangen blutigen Kämpfen Mitte des 15. Jahrhunderts: permanente Machtkämpfezwischen Shogune und Provinzadel – „Zeit der streitendenLänder“ 16. Jahrhundert: Einigung Japans wird vollzogen
  6. 6.  1854: Amerikaner erreichen Öffnung Japans 1868: Abschaffung des Amtes des Shoguns und der Kaiserübernimmt wieder die Regierungsgewalt 1904 – 1905: Russisch-japanischer Krieg 1937: Angriff auf China 1941: Überfall auf Pearl Harbor und Eintritt Japans in denZweiten Weltkrieg 1945: Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki;Japan muss bedingungslos kapitulieren 11. März 2011: Tōhoku-Erdbeben vor der Küste der PräfekturMiyagi mit Tsunamikatastrophe und Unfälle inKernkraftwerken u.a. in Fukushima
  7. 7. Religion Shintōismus:japanische Urreligion mit Verehrung derNatur, der Ahnen und vielzahl von Göttern Buddhismus:erreichte Japan im 5. oder 6. Jahrhundert,verbunden mit Meditation undEnthaltsamtkeit
  8. 8. Bildung Sechsjährige Grundschule Dreijährige Mittelschule Dreijährige Oberschule Universität Eliteauslese schon im Kindergarten Schwere Aufnahmeprüfung fürUniversitäten Sehr gute Abschlüsse bedeuten guteBerufschancen in angesehenen Firmen
  9. 9. Kultur Geprägt von Traditionen,Etikette, Harmonie und Gruppengefühl Viele japanische Gärten, Tempel und Schreine Teezeremonien, Origami, Bonsai-Kunst, Kimonos,Kalligraphie
  10. 10. 終わりQuellen:Brockhaus-Verlag (Wissens-Center)WikipediaGoogle Bilder

×