MOOC goes OER und umgekehrt

2.484 Aufrufe

Veröffentlicht am

Beitrag zur OER-Konferenz 2014 in Berlin

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.484
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.052
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MOOC goes OER und umgekehrt

  1. 1. MOOC goes OER und umgekehrt 12.09.2014 OER-Konferenz, Berlin M. Ebner, M. Kopp, S. Schön Graphic items on the front page are not included
  2. 2. Offene Bildungsressourcen als unverhandelbare Komponente einer MOOC-Plattform M O O C E R
  3. 3. Massive OPEN(?) Online Course þ frei zugänglich (kostenlos, keine Zugangsbeschränkungen) ¨ frei verwendbar (zeitlich begrenzt, Copyrights) ¨ frei adaptierbar (kein Download, keine Lizenzen)
  4. 4. www.imoox.at • über 2.000 registrierte User/innen • mind. 10 Kurse bis Ende 2014 • Bildung für alle – OER-Kursmaterialien • xMOOCs (Videos, Quizzes, Foren) • 85% zufrieden mit der Plattform • 50% > 35 Jahre, 71% berufstätig • 57% zumindest Bachelorabschluss
  5. 5. Projektentwicklung • technische Weiterentwicklung eines bestehenden LMS der TU Graz • Erstellung eines mediendidaktischen Leitfadens für die Kurserstellung • Videos neu produziert oder bestehen-de Videos als OER weiterverwendet • Evaluierung, Ausbau von Learning Analytics
  6. 6. „Bildung für alle“ • niederschwelliger Zugang • ausreichende Qualitätskontrolle • Creative-Commons-Lizenzen als Voraussetzung • Cross-Media-Bewerbung • Cross-Media-Kursunterlagen
  7. 7. Gratis Online Lernen • Zeigen wie es gelingt, sich kostenfrei mit dem Internet weiterzubilden • Vorkenntnisse sind keine notwendig, kaum Fachausdrücke • Zielgruppe sind alle, die das Internet für das eigene Lernen nutzen wollen
  8. 8. Kursinhalte • Selbstlernen als Herausforderung • Grundbegriffe für das Lernen im Web • kostenfreie Angebote finden • Datenschutz, Finanzierung, Urheberrecht • kollaboratives Lernen • Tipps und Tricks zum Selbermachen SNEAK-PREVIEW? (sorry, nur bei beim Live-Vortrag J)
  9. 9. Arbeitsheftgestaltung • 28 Seiten mit ergänzenden Informationen und Aufgaben
  10. 10. Arbeitsheft-Verteilung • Kostenfrei zum Download (CC BY) • Druck finanziert durch Österr. Volkshochschulverband und der Salzburg Research Forschungsgesellschaft • Bisher ca. 25 Ausgabestellen in A und D • Jede/r kann mitmachen -> martin.ebner@tugraz.at
  11. 11. Begleitprogramme • LernerInnen Stammtische, z.B. in einem Cafe in Graz und im Rhein-Main-Gebiet • Begleittreffen, z.B. in der VHS Duisburg • Parallele Online-Angebote, z.B. speziell für DaF-/DaZ-Lehrende • Jede/r kann mitmachen -> martin.ebner@tugraz.at
  12. 12. OER-Herausforderungen • Rechtsunsicherheit bei der Ver-wendung bestehender Materialien • Hoher Aufwand bei der Produktion von neuen Materialien • Geiz bei „geistigem Eigentum“ • OER-Sensibilisierung (z.B. Qualität) • Vernetzung von OER-Willigen • auch Gratis-Angebote kosten
  13. 13. Kosten MOOC-Erstellung • 100h für die inhaltliche Konzeption (8 Einheiten) • 280h für die Videoproduktion (acht 10-minütige Videos) • 24h Basis-Postproduktion (16 10-minütige Videos) • Kosten: 9.800€
  14. 14. Kosten MOOC-Durchführung • 15h mediendidaktische Betreuung • 10h technische Qualitätssciherung • 40h Dozentenbetreuung • 80h Betreuung durch stud. MA • 28h techn. Einpflegen der Inhalte • Nutzungspauschale/Jahr: 5.000€ • Kosten: 9.000€
  15. 15. Kosten Projektmanagement • 16h Kurskonzeption • 16h Zusammenstellung Projektteam • 44h Budgetakquise • 24h Bewerbungsunterstützung • 96h laufendes Projektmanagement • Kosten: 6.500€
  16. 16. Gesamtkosten 25.000 – 30.000€ pro MOOC 55.000€ p.a. für die laufende Plattformentwicklung
  17. 17. Geschäftsmodelle • Venture Capital ist KEIN OER-Geschäftsmodell • Sponsoring einzelner Kurse bzw. Kurseinheiten • Lizenzgebühren für die Nutzung der Plattform • Finanzierung durch Hochschulen bzw. durch staatliche Förderungen
  18. 18. Ausblick • MOOCs werden mangels Geschäfts-modellen nicht kostenlos bleiben • OER müssen nicht Hollywood- Qualität haben • aus OER lassen sich MOOCs machen • die Kombination OER/MOOC ver-einfacht den Zugang zu und die Vermittlung von Bildung wesentlich
  19. 19. Wann und warum werden Sie Ihren ersten OER-MOOC anbieten?
  20. 20. Danke fürs Zuhören Martin Ebner @mebner Michael Kopp @koanmi Sandra Schön @sandra_schoen www.imoox.at Präsentation auf Slideshare: http://de.slideshare.net/anmw/mooc-goes-oer-und-umgekehrt

×