Werbung ist tot - Musik lebt!

1.485 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im TV ist es die Pinkelpause, im Web die Bannerblindheit, oder der Skip-Knopf für Pre-Rolls auf YouTube: Alle Zeichen deuten darauf hin, dass klassische Werbung viele Konsumenten eher nervt als inspiriert. Musik dagegen wird geliebt. Daher kommt ja auch kein Werbespot ohne Soundtrack aus. Dabei kann Musik viel mehr als nur den akustischen Teppich für visuelle Glanzleistungen zu bieten. McDonalds und Coca Cola setzen seit Jahrzehnten erfolgreich auf Musik als Brandingtool. Bier und Spirituosen sind schon ewig auf Festivals und in Clubs aktiv.

Aber was ist mit Thunfisch, Teewurst oder Kinderriegeln?

Bei der "Next Generation Food" am 10. Oktober 2014 in Berlin diskutierten wir anhand aktueller Beispiele aus dem Food-Bereich, ob und wie Musik strategisch geschickt - und manchmal ungeschickt - zur Steigerung von KPIs wie Brand-Lift, Conversion, Engagement, Öffnungsraten usw. eingesetzt werden kann.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.485
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
27
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Werbung ist tot - Musik lebt!

  1. 1. _manifesto Werbung ist tot! _ Musik lebt!
  2. 2. We r b u n g _im Wandel
  3. 3. ca. 6.400 pro Tag ca. 3 pro Tag Werbebotschaften in klassischen Medien Erinnerung an Werbebotschaften SOURCE: Handelsblatt / www.imk.de!
  4. 4. Werbung stört 78,2% Werbung unterhält 30,5% SOURCE: GfK Marktforschung 2003
  5. 5. Einflussfaktoren Reizüberflutung in der Werbung! Abnehmende Brand Loyalty! Private Labels der Supermärkte! Einkauf nach Preis! Schwindendes Interesse, mit Marken! Beziehung einzugehen SOURCE: http://www.researchandmarkets.com/reports/362977
  6. 6. Image ist alles SOURCE: http://nl.wikipedia.org/wiki/Cornflakes SOURCE: http://www.blu-blumen.de/ bildergalerie_einzel/items/cola-kraut.html SOURCE: http://www.hanskupfer.de/sortiment/ leberwurstrotwurst.html
  7. 7. Emotionen Gefühl Glaube Authentizität Inhalte Storytelling Marken! brauchen…
  8. 8. Musikgeschäft _im Wandel
  9. 9. Ernüchterung SOURCE: Business Insider!
  10. 10. Knowtheirname verknüpft Musik und Branding eng miteinander. Dabei helfen wir Marken, im sehr dynamischen Umfeld von sozialen Trends und ständigen Innovationen neue Marketing-Chancen mit inspirierenden Kampagnen zu entwickeln und umzusetzen. ! Unter Berücksichtigung der Markenwerte und -visionen fügen wir Musik als emotionsgeladenes Element hinzu. Musik kann der Marke eine Geschichte geben, die Menschen einbezieht und somit ein einzigartiges Markenerlebnis schafft. Künstler und Musik bilden dabei unsere Werkzeuge für die Entwicklung Ihrer individuellen Marketingstrategie. Unsere Spezialität ist das Verständnis von Musik, kombiniert mit dem Talent, die Werte und Geschichten, die die Musik umgeben, zum Teil Ihrer Marke werden zu lassen. Wir wissen, wie wir Bands und Brands passgenau zusammenfügen, damit Ihre Markenbotschaft die Zielgruppe auf emotionale Weise erreicht. Digital & Physisch SOURCE: Music Industry Blog, Mark Mulligan!
  11. 11. ca. 1987 Künstleraufbau ca. 2007
  12. 12. Hit oder Evergreen? SOURCE: Music Industry Blog, Mark Mulligan!
  13. 13. Finanzierung Geld Fans Reichweite Innovation Neues Künstler! brauchen…
  14. 14. Musik lebt! _Emotion direkt ins Ohr
  15. 15. Die Bedeutung von Musik Familie Geld! Musik! Reisen! Sport! Karriere! Kochen! Bildung! Gaming! Mode! Feiern! Marken 0%! ! ! 20%!! ! 40%!! ! 60%!! ! 80%!! ! 100% SOURCE: mec:access - active engagement 73% 21% 42% 18% 30% 21% 8% 36% 12% 11% 7% 1% Alter: 18-25
  16. 16. Der Einfluss von Musik 82% 81% 79% 62% 45% SOURCE: mec:access - active engagement Musik beeinflusst meine Stimmung! Musik bedeutet mir viel! ! Meine Musik spiegelt meine Stimmung wieder! ! Ich höre die meiste Musik, wenn ich alleine bin! ! Ich spreche viel mit anderen über Musik! ! Ich höre die meiste Musik zusammen mit anderen! ! Ich höre die selbe Musik, wie meine Freunde! ! Mein modischer Stil reflektiert meine liebste Musik 30% 29% 17% 0%! ! 20%!! 40%!! 60%!! 80%!! 100% Alter:18-25
  17. 17. 72% Musik darf durch Marken gesponsert werden. 86% Wahrnehmung der Marke wird positiv beeinflusst. ! 46% Musik zusätzlich zu anderen Produkten erhalten (würde W ahrnehmung der Marke positiv beeinflussen) SOURCE: mec:access - active engagement
  18. 18. ! Brand Recall Gefühle lenken unser Vermögen, Entscheidungen zu treffen Gefühle sind wichtiger als Informationen Anwärmen vor Kaufangebot Relevanz = Inhalt + Kontext Ein emotional betroffener Konsument = Word of Mouth = Fans = Verkauf
  19. 19. Paid Owned Earned FANS = SALE Broschüren, stationäre Läden, Firmenwebsite, Microsite, Community, Facebook Fanpage, Apps, etc. Print, TV, Radio, Magazine, Kino, Outdoor, Banner, Direct Mail, SEM & Paid Search, In- Store-Medien, etc. Word of Mouth, Facebook, Twitter, YouTube, Flickr, Pinterest, Blogs, Foren, etc. Unbekannte Kunden Fans
  20. 20. Gute? Schlechte? Beispiele… _Musik und Marken
  21. 21. http://youtu.be/GFloHOAuBnw Celebrity
  22. 22. http://youtu.be/0aJvt80AU-8 Belly
  23. 23. http://youtu.be/mNKQB-1V-Sg Silly
  24. 24. http://youtu.be/mNaBF4ZzOnY Funky
  25. 25. http://youtu.be/ExB5mnB3XKY Fishy
  26. 26. http://youtu.be/uAXJ-3dAMH8 Exclusivly
  27. 27. http://youtu.be/rN_fP2tuxWU Stagey
  28. 28. Reicht Berühmtheit? Celeb Stil Thunder Kernfragen Welche Musik? Wieviel Produkt?
  29. 29. White Paper Werden Marken die neuen Plattenlabel? Warum und wie Marken Musik stärker in ihre Marketingstrategie einbinden Download
  30. 30. _thank you andreas@ktn.dk Knowtheirname - Musik-Branding und Marketing - E-Mail: info@ktn.dk - Tel. +49 40 673 85 644

×