Ebs corporate entrepreneurship framework

1.773 Aufrufe

Veröffentlicht am

Workshop together with the European Business School (EBS) for corporate entrepreneurship & corporate intrapreneurs explaining firstangel frameworks to evaluate new ideas and business opportunities. The framework is backed up by lean startup and the findings in evidence based entrepreneurship.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.773
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
968
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
26
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ebs corporate entrepreneurship framework

  1. 1. Von der Idee zum tragfähigen Geschäftsmodell Ingelheim, 10.3.2014
  2. 2. My story • 14 Jahre Erfahrung als Unternehmer mit 4 eigenen Startups • Digitales Kind, mobile & web • BWL-Studium in Köln, Stipendiat an der Hochschule St. Gallen “Managing growth in technology firms” • Coaching von Gründern, Startups und Corporates
  3. 3. Lean Startup & evidence based entrepreneurship Arbeit mit ca. 50 Teams und Corporates ! ! 14 Jahre Erfahrung Framework
  4. 4. Was läuft bei Gründungen falsch?
  5. 5. • Das Problem wird nicht richtig verstanden • Wer ist mein Kunde? • Kalibrierung zwischen der Frage “Can it become big enough?” und einem sehr engen “go to market” (“Think big, act now”) • Zu verliebt in Details / die eigene Lösung • Zu viele nicht validierte Annahmen • Angst vor der Wahrheit
  6. 6. … im Corp Kontext • Zu viele Köche • Systemische & disruptive Risiken, “Rentseeker” Strategien • Verantwortung & Freiheit meist nicht gegeben • Restriktionen durch Legal, Marketing, Compliance … • Execution statt Experimenten • Failure -> Fire • Ideen werden mit Planungen erschlagen
  7. 7. ! “Do things that ! don`t scale.”! ! Paul Graham, ! Founder Y Combinator!
  8. 8. # 1 • Ideen sind wertlos • kein Rezept für eine erfolgreiche Gründung • “Magic Sauce” sind Gründer / das Team • Vision, Intuition & Passion Passion = f (vision, idea, customer, market)
  9. 9. ! “Entrepreneurship is not a cookbook or a checklist. At the end of the day, founders are artists.”! ! Steve Blank, ! Startup Owner`s Manual!
  10. 10. # 2 • Das Problem und existierende Alternativen wirklich verstehen
  11. 11. # 3 Market entry = f (focus, time, effort) • Wer ist mein Kunde? • Welches Problem hat der Kunde? • Mit welcher Value Proposition adressiere ich meine Kunden? • Wie erreiche ich meine Kunden?
  12. 12. ! “Build your first product the most shittiest way possible.”! ! Dave McClure, 500 Startups!
  13. 13. 21 34
  14. 14. # 4 • Welcher Markt wird adressiert? • Re-Segmentierung, Neuer Markt, “same but better” Ansatz? • Output: total addressable market, served available market und target market Market = f (customer, price)
  15. 15. ! "At the end of the day your business isn`t about your opinion.“! ! Steve Blank!
  16. 16. # 5 • Formulierung von Hypothesen • Showstoppers: falsche Hypothesen -> kein Business Model • Accelerators: Validierung führt zu mehr Fokus & Beschleunigung startup success = f (use, growth)
  17. 17. # 6 • Tests designen • In welcher Zeit können valide Antworten erzielt werden? • Wie groß ist das Learning? • Welche Kosten sind mit dem Test verbunden? • Challenge: Falsifizierung geht schnell, Validierung dauert Testing = f (time, costs, learning)
  18. 18. ! "When 10 out of 10 people say they don`t want your product, thats pretty significant.“! ! Eric Ries, Lean Startup!
  19. 19. # 7 • Erwartungen und Metriken dokumentieren • “lines in the sand”
  20. 20. # 8 • Problem und Lösungs-Interviews trennen • Usecases, Pains, Gains verstehen • Interviews designen: • Hypothesen in Fragen übersetzen • Mit offenen Gesprächen starten • Strukturierten Fragebogen entwickeln • Quantifizieren
  21. 21. ! “Startups are not smaller versions of big companies.”! ! Steve Blank! ! “Want to help someone? Shut up and listen!”! ! Ernesto Sirolli!
  22. 22. # 9 • Prototypen bauen • keine Konkurrenz: the most shittiest way • Konkurrenz: irgend etwas besser machen
  23. 23. ! “Put something in users hand and get real feedback ASAP.”! ! Crew Houston, Dropbox!
  24. 24. MVP = Eishockey-Spieler
  25. 25. # 10 • Kunden gewinnen (nicht deine Mutter, deine Geschwister oder deine Oma) • Nächsten Kunden gewinnen • Umsatz machen • Markt testen
  26. 26. # 11 • Scale or fail
  27. 27. 1. Validate problem, get at least one customer which is not your mom 2. Test market, acquire customers, CLV > 3*CPA 3. scale business, build the company
  28. 28. Ideen validieren @Corporate 1. Teams & Verantwortung 2. Freiheiten und “besser mal nicht fragen” 3. “An vorderster Front” arbeiten und Hände schmutzig machen 4. “Fail fast” 5. Einführung des “Business Model Canvas” 6. Spin offs, Ausgründenden fördern 7. Mit Startups vernetzen / austauschen
  29. 29. Corporate( Venture( Innova.on( Punks( Corporate( Inkubator( Art$der$Beziehung$$ zwischen$Start3up$und$Corporate$ formell$ Coach$ Vater$3$Sohn$ Anlaufzeit$ >$1$Jahr$ <$4$Wochen$ >$1$Jahr$ SchniAstellen$ Vorstand$/$GF$ Business$Units$ Vorstand$/$GF$ AdministraFver$Aufwand$ sehr$hoch$ gering$ sehr$hoch$ Gefahr$durch$Corporate$Kultur$ hoch$ gar$nicht$ hoch$ Zeithorizont$ 5310$Jahre$ Case$basierend$$ 12$Monate$ 235$Jahre$ KriFsche$Erfolgsfaktoren$ Dealflow$ „Übersetzung“$ People$ Mit Startups vernetzen
  30. 30. Last not least …
  31. 31. “Planning is the kiss of death of entrepreneurship.” ! Andreas Diehl www.firstangel.co andreas@firstangel.co 0163 - 8040552 ! http://www.linkedin.com/in/andreasdiehl! https://www.xing.com/profile/Andreas_Diehl! https://twitter.com/firstangel_co
  32. 32. Ermutigung @ Frustration • Stärken: Sie haben Marke, Ressourcen, Marktzugang, Kapital … Assets von denen jeder Startup Unternehmer träumt. Setzen sie auf dieser Stärke auf. • @Hiring: holen sie externe Unternehmer an Bord: • junge Wilde, frisch von der Uni • gestandene Unternehmer, die schon mindestens ein Startup versucht haben, sich die Zähne ausgebissen haben, die ihre Assets zu schätzen wissen aber Senior genug sind (bzw. die Geduld haben) auch mit Corporate umgehen zu können • Halten sie diesen Leuten weitgehend den Rücken frei • Kontaktieren Sie mich, wenn sie solche Mitarbeiter suchen
  33. 33. Quellen • http://hbr.org/2013/05/why-the-lean-start-up-changes-everything/ • https://soundcloud.com/ecorner/dave-mcclure-the-gospel-of-a • http://www.amazon.com/The-Startup-Owners-Manual-Step-By-Step/dp/0984999302 • http://steveblank.com/2013/01/28/qualcomm-the-best-corporate-entrepreneurship- program-youve-never-heard-of/ • http://www.slideshare.net/boardofinnovation/52-tools-for-any-company-to-innovate- like-a-startup-by-nickdemey-boardofinno • http://www.amazon.com/Lean-Analytics-Better-Startup-Faster/dp/1449335675/ • http://paulgraham.com/ds.html • http://www.ted.com/talks/ernesto_sirolli_want_to_help_someone_shut_up_and_listen? language=en

×