Case Study 3 –
Konzeption eines E2.0 WM-Projekts im eigenen Unternehmen
Wie könnte ich in meiner Firma ein E2.0 Wissensman...
•   Welche Enterprise 2.0 Dienste und Anwendungen benötigen Sie bzw.
       ziehen Sie dementsprechend in Betracht?




__...
•   Planen Sie die Kommunikation der (Teil-)Ergebnisse.




______________________________________________________________...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Case Study 3 - Konzeption eines E2.0 WM-Projekts im eigenen Unternehmen

712 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie könnte ich in meiner Firma ein E2.0 Wissensmanagement-Projekt starten?
Bearbeiten Sie ein konkretes Projekt zum Thema Wissensmanagement in Ihrem
Unternehmen, für das die Etablierung von Enterprise 2.0 oder zumindest der Einsatz
von Web 2.0-Technologien sinnvoll wäre.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
712
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Case Study 3 - Konzeption eines E2.0 WM-Projekts im eigenen Unternehmen

  1. 1. Case Study 3 – Konzeption eines E2.0 WM-Projekts im eigenen Unternehmen Wie könnte ich in meiner Firma ein E2.0 Wissensmanagement-Projekt starten? Bearbeiten Sie ein konkretes Projekt zum Thema Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen, für das die Etablierung von Enterprise 2.0 oder zumindest der Einsatz von Web 2.0-Technologien sinnvoll wäre. __________________________________________________________________________________ • Bestimmen Sie die Zielsetzung Ihres Projektes. Welches Problem möchten Sie lösen? Welche Effekte im Unternehmen möchten Sie erreichen? __________________________________________________________________________________ • Stellen Sie ein Team zusammen und binden sie weitere Personen ein. Bemühen Sie sich um Management-Support. Wie motivieren Sie Mitarbeiter zur Teilnahme? Wer ist schon engagiert? Wie können Innovatoren einbezogen werden? Welche Einsatzebene haben Sie im Auge? Einzelne Mitarbeiter, Projektteams, Abteilungsebene, unternehmensweit, unternehmensübergreifend in der Kooperation mit Partnern? __________________________________________________________________________________ • Welche Einsatzmöglichkeiten von Web 2.0-Technologie sehen Sie? Strukturierung oder Bereitstellung von Inhalten, soziale Vernetzung, vereinfachte Integration von Diensten, Bewertung von Inhalten oder Vorgängen, Verlagerung von Softwareaufgaben, Wandel der Verbreitung von Inhalten Referent: Andreas Genth, Verigy Germany GmbH | Vortrag: Wissensmanagement in der Praxis 1
  2. 2. • Welche Enterprise 2.0 Dienste und Anwendungen benötigen Sie bzw. ziehen Sie dementsprechend in Betracht? __________________________________________________________________________________ • Treffen Sie Voraussagen bezüglich möglicher Hindernisse und Einwände und planen Sie Ihre Reaktion. __________________________________________________________________________________ • Analysieren Sie Nutzen und Aufwand des Projektes. __________________________________________________________________________________ • Erstellen Sie die Zeitplanung des Projektes. Referent: Andreas Genth, Verigy Germany GmbH | Vortrag: Wissensmanagement in der Praxis 2
  3. 3. • Planen Sie die Kommunikation der (Teil-)Ergebnisse. __________________________________________________________________________________ • Bestimmen Sie Messgrößen für den Projekterfolg. Wie erreichen Sie eine positive Auswirkung auf den Unternehmenserfolg? __________________________________________________________________________________ Viel Erfolg bei der möglichen Implementierung des Projektes in Ihrem Unternehmen! Referent: Andreas Genth, Verigy Germany GmbH | Vortrag: Wissensmanagement in der Praxis 3

×