Einführung in die Mnemotechnik BCNUE 2011

2.962 Aufrufe

Veröffentlicht am

Workshop beim Barcamp Nürnberg 2011

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.962
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einführung in die Mnemotechnik BCNUE 2011

  1. 1. Einführung in die Mnemotechnik Barcamp Nürnberg - 08.05.2011 - Andreas Lohrum @alomuc - Munich - 2011Dienstag, 24. Mai 2011
  2. 2. Agenda ! Kalender ! Geschichte der Mnemotechnik ! 7 Mentalfaktoren ! 30 Zahlen in 5 Minuten lernen? ! Dekodierung ! Körperrouten ! Routen in freier Wildbahn ! Passwörter merken ! Kalender Auflösung ! Namen ! Arbeitslosenzahlen ! Weiterführende Informationen ! Fragen? @alomuc - Munich - 2011 2Dienstag, 24. Mai 2011
  3. 3. Einführung • In Projekten fallen riesige Datenmengen an • Als Projektmanager muss man viele dieser Daten parat haben • Spickzettel helfen, aber ... • ... das eigene Gehirn ist zu großartigen Leistungen fähig • Probieren wir es aus! @alomuc- Munich - 2011 3Dienstag, 24. Mai 2011
  4. 4. Kalender @alomuc- Munich - 2011 4Dienstag, 24. Mai 2011
  5. 5. Geschichte der Mnemotechnik • Simonides von Keos, ca. 477 v. Chr, (Begründer der ars memoriae) • Thomas von Aquin, 1225-1275, (Überlieferung aus der Antike) • Johann Heinrich Döbel, 1709, (Collegium Mnemonicium) • Aimé Paris, 1798-1866, (Entwicklung des Majorsystem) • Harry Lorayne, *1926, (Magier, „The Yoda of memory training“) • Tony Buzan, *1942, (Mindmaps, Gedächtnissport) • Ulrich Voigt, *1941, (Garderoben, Kalender, pi-Permutation) @alomuc- Munich - 2011 5Dienstag, 24. Mai 2011
  6. 6. Die 7 Mentalfaktoren Emotion Logik Fantasie Lokalisation Transformation Assoziation Visualisierung @alomuc- Munich - 2011Dienstag, 24. Mai 2011
  7. 7. 30 Zahlen in 5 Minuten? Geht nicht! Geht doch! Dazu eine Geschichte @alomuc- Munich - 2011 7Dienstag, 24. Mai 2011
  8. 8. Dekodierung - Das Mastersystem von Aimé Paris • Zahl Laut Erläuterung • 0 s,z Sau, Zero • 1 t,d Form, Tee • 2 n, ng Form, Noah • 3 m Form, Mai • 4 r vier, Reh • 5 l Leo, römische Zahl L • 6 ch, sch, weiches g sechs, Schuh, • 7 k, hartes g Form der 7, Kuh • 8 f, w, v f in Schreibschrift, Fee • 9 b, p Form, Boa @alomuc- Munich - 2011 8Dienstag, 24. Mai 2011
  9. 9. Körperrouten • Haar • Gesicht • Hals • Schulter • Brust • Bauch • Hüfte • Oberschenkel • Knie • Fuß @alomuc- Munich - 2011 9Dienstag, 24. Mai 2011
  10. 10. Routen in freier Wildbahn Ferien-Resort Positionen 1-10 Empfehlung: Für den Anfang 3 eigene Routen mit je 20 Positionen aufbauen @alomuc- Munich - 2011 11Dienstag, 24. Mai 2011
  11. 11. Passwörter merken Anforderungen an Passwörter • Länge > 8 Zeichen • den kompletten Zeichenraum ausnutzen a-z, A-Z, 0-9, Satzzeichen, Sonderzeichen • häufige Wechsel (alle 6-8 Wochen) Lösungsvorschlag • Mit einem Satz arbeiten • Transformation von Buchstaben zu Zahlen (Majorcode) • Fester und variabler Teil @alomuc- Munich - 2011 12Dienstag, 24. Mai 2011
  12. 12. Auflösung Kalender - Doomsday-Methode D e f i n i t i o n: Der letzte Februar-Tag ist der Doomsday (in 2011 ein Mo) • in normalen Jahren ist der 3.1., in Schaltjahren der 4.1. ein Doomsday • der 7.3. ist immer ein Doomsday • bei den anderen geraden Monate ist „Monat.Monat“ ein Doomsday – also 4.4., 6.6., 8.8., 10.10. und 12.12. Me r ks at z : „I work from nine to five at seven-eleven“ • 9.5. und 5.9. sind Doomsdays • 11.7. und 7.11. sind Doomsdays Und nun sollte man mit der Zahl sieben umgehen können :-) weitere Doomsdays: 2012 Mittwoch (wg. Schaltjahr), 2013 Donnerstag @alomuc- Munich - 2011 13Dienstag, 24. Mai 2011
  13. 13. @alomuc- Munich - 2011 14Dienstag, 24. Mai 2011
  14. 14. Namen merken Grundproblem beim Erinnern von Namen ist mangelnde Auf- merksamkeit beim Kennenlernen. Folgendes Vorgehen kann die Aufmerksamkeit erhöhen: " Namen direkt nach Vorstellung laut wiederholen: „Herr Schneider, nett Sie kennenzulernen.“ " Eigenschaften und Verhaltensweisen der Person beobachten: Kopfform, Haaransatz, Augenbrauen, Augenfarbe, Nase, Mund, Kinn, Ohren, Halslänge, Konstitution, Kleidungsvorlieben, Bewegungsmuster, Ticks, ....... " Damit ein kreatives Bild im Kopf bauen. " Namen in den nächsten 5 min noch mindestens 2mal wiederholen. „Interessante Idee, Herr Schneider.....“ „Vielen Dank für das Gespräch, auf Wiedersehen, Herr Schneider.“ " Bei einem Meeting die Namen zu den Sitzpositionen notieren, und wiederholen. @alomuc- Munich - 2011 15Dienstag, 24. Mai 2011
  15. 15. Arbeitslosenzahlen Quelle: wikipedia Quelle: wikipedia @alomuc- Munich - 2011 16Dienstag, 24. Mai 2011
  16. 16. Arbeitslosenzahlen Nr Land AL % 1 SH 7,1 2 NI 7,3 3 HB 12,0 4 HH 8,0 5 MV 11,6 6 NW 8,6 7 ST 12,3 8 BB 10,6 9 BE 13,3 10 SL 7,3 11 RP 5,5 12 HE 6,2 13 TH 9,5 14 SN 11,5 15 BW 4,7 16 BY 4,2 Gesamt D 7,5 @alomuc- Munich - 2011 17Dienstag, 24. Mai 2011
  17. 17. Weiterführende Informationen • Frances A. Yates: Gedächtnis und Erinnern. Mnemonik von Aristoteles bis Shakespeare. 3. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1994. ISBN 978-3-05-002617-6. • Tony Buzan: Nichts vergessen! Kopftraining für ein Supergedächtnis. 11. Auflage. Goldmann, München 2000. ISBN 978-3-442-10385-0. • Christiane Stenger: Warum fällt das Schaf vom Baum? Gedächtnistraining mit der Jugendweltmeisterin. Campus, Frankfurt am Main 2004. ISBN 978-3-593-37455-0. • Gunther Karsten: Erfolgsgedächtnis: Wie Sie sich Zahlen, Namen, Fakten, Vokabeln einfach besser merken. Goldmann, München 2002. ISBN 978-3-442-39035-9. • Ulrich Voigt: Esels Welt. Mnemotechnik zwischen Simonides und Harry Lorayne. Likanas Verlag, 2001. ISBN 978-3-935498-00-5. • Brainboard: Forum zu Gedächtnis, Lernen und Mnemotechnik http://www.brainboard.eu/phpbb/index.php • Memory XL: Verein zur Förderung des Gedächtnissports http://www.memoryxl.de • Markus Zmija: Vorlage für Merken von pi http://www.zmija.de/pi.htm • Andreas Lohrum: Use your brain, Barcamps in München 2009, 2010 und Nürnberg 2010 http://barcampmunich.mixxt.de/networks/wiki/ index.UseyourBrain und http://www.slideshare.net/alomuc/einfhrung-in-die-mnemotechnik • Software zum Kodieren 2know http://www.got2know.net • und natürlich: http://de.wikipedia.org/wiki/Mnemotechnik @alomuc- Munich - 2011 18Dienstag, 24. Mai 2011
  18. 18. Fragen Fragen? Danke! @alomuc- Munich - 2011 19Dienstag, 24. Mai 2011

×