Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Beim Tourismusverein Bozen wurde heute Nachmittag die 40. Auflage des
Bozner...
Zu nennen sind auch die britische Mannschafts-Cross-Europameisterin Elle
Vernon sowie die beiden Marathonläuferinnen Sonja...
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic

258 Aufrufe

Veröffentlicht am

www.boclassic.it

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
258
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic

  1. 1. Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic Beim Tourismusverein Bozen wurde heute Nachmittag die 40. Auflage des Bozner Silvesterlaufs BOclassic vorgestellt. Dieser führt am 31. Dezember durch die historischen Gassen der Altstadt mit Start und Ziel am Waltherplatz. Das Programm beginnt um 13 Uhr mit dem BOclassic Ladurner Volkslauf. Für die 11. Auflage rechnen die Organisatoren mit einem ausverkauften Lauf. Das zeigt, wie beliebt das Produkt BOclassic inzwischen ist. Es folgen die Raiffeisen-Jugendläufe mit den stärksten Nachwuchsläufern Südtirols und der benachbarten Regionen. Als Appetitanreger auf die Hauptläufe folgt auch noch das BOclassic Handbike. Um 15 Uhr dann Bühne frei für den Elitelauf der Frauen. Dort will Silvia Weissteiner den Afrikanerinnen das Leben schwer machen, schließlich kennt sie vom 1,25 km langen Rundkurs jeden Zentimeter. "Zu Hause laufen ist am schönsten, das Bozner Publikum treibt dich zu Höchstleistungen", so die 35- Jährige, die nach einer verletzungsgeplagten Saison beim BOclassic wieder voll angreifen will. Doch allein schon die italienische Konkurrenz ist enorm stark. Federica Del Buono gilt inzwischen als stärkste italienische Mittelstreckenläuferin, vor allem auf den kürzeren Distanzen. Del Buono gehört trotz ihrer erst 20 Jahre zu den Mitfavoritinnen. Auch Margherita Magnani und Giulia Viola kommen mit ansteigender Form nach Bozen. Dazu kommen die beiden Cross-Spezialistinnen Federica Dal Rì und Fanta Maraoui. Aufgrund einer Verletzung musste Titelverteidigerin Maryam Jamal kurzfristig absagen. Die Afrikanerinnen sind diesmal mit zahlreichen jungen Läuferinnen vertreten, deren Karriere in Bozen erst so richtig beginnen könnte. Die Kenianerin Janet Kisa kommt mit einer 3000-m-Bestzeit von 8:32 Minuten. Die Äthiopierin Etenesh Diro gehört zu den besten Hindernisläuferinnen der Welt. Deren erst 18-jährige Landfrau Hawi war heuer Dritte bei der Junioren- WM über 5000 m. "Meine Landsfrauen haben mir nur Gutes vom BOclassic erzählt. Ich bin in guter Form und will hier eine der Hauptdarstellerinnen sein. Alles hängt von den Temperaturen ab, denn Kälte mag ich überhaupt nicht", so Hai bei der heutigen Vorstellung. Die Kenianerin Peres Jepchirchir kommt als völlig unbeschriebenes Blatt, soll aber in guter Form sein.
  2. 2. Zu nennen sind auch die britische Mannschafts-Cross-Europameisterin Elle Vernon sowie die beiden Marathonläuferinnen Sonja Roman (Slowenien) und Olha Kotovska (Ukraine). Das Männerrennen dürfte am Silvestertag weltweit konkurrenzlos sein. Da hat Athletenmanager Gianni Demadonna ganze Arbeit geleistet. Der dreifache BOclassic-Sieger Imane Merga war 2011 Cross-Weltmeister. Daniele Meucci kommt als frischgebackener Marathon-Europameister. Für den Mann aus Pisa ist es sein erster Aufritt in Italien seit dem EM-Gold. Die Nummer 3 trägt Muktar Edris. Mergas Landsmann, vor zwei Jahren bereits Zweiter in Bozen, ist in diesem Jahr der schnellste 5000-m-Läufer der Welt (12:54). "Nach Bozen kommen ist immer schön", sagt Merga, "Das wird wieder ein emotionsgeladenes Rennen. Vor diesem fachkundigen Publikum werden wir ernst machen. Ich habe bereits drei Mal gewonnen und will noch einen vierten Titel dazu. Edris kennt die Strecke und besitzt einen ausgezeichneten Endspurt. Wir werden euch begeistern!" Kenia setzt den Äthiopiern zwei Olympia-Medaillengewinner entgegen. Thomas Longosiwa gewann 2012 Bronze über 5000 m, Erwin Soi für Jahre vorher in Peking. An seiner alten Wirkungsstätte (vier Triumphe) möchte Soi wieder zu alter Stärke anknüpfen. Erstmals wird beim BOclassic ein Neuseeländer am Start sein. Zane Robertson gewann bei den Commonwealth Games über 5000 m Bronze. Er gilt als Versprechen für die Zukunft. Andrea Lalli, der Cross-Europameister von 2012, vollzieht derzeit einen Wandel hin zum Marathonläufer. Zu dieser Jahreszeit ist mit Lalli immer zu rechnen. Am Start sind auch Stefano La Rosa, Marouan Razine und Ahmed El Mazoury. Dieses Trio gewann für Italien bei der Cross-EM vor zwei Wochen Bronze. Der Südtiroler Peter Lanziner will zeigen, dass er die Nominierung für die Cross-EM zu Unrecht nur knapp verpasst hat. OK-Präsident Gerhard Warasin freut sich, dass die 40. Auflage des BOclassic in aller Welt mitverfolgt werden kann. "Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der RAI in Bozen ist es uns gelungen, dass das Livestreaming im Internet weltweit mitverfolgt werden kann", weiß Warasin. Die Adresse: www.raibz.rai.it Die TV-Übertragung beginnt um 14.45 Uhr auf Rai Südtirol. 40 Jahre BOclassic. Eine Show die in Italien und vielleicht auch in der Welt ihresgleichen sucht. Am 31. Dezember am Waltherplatz.

×