Immersion, Macht und Überblick	
  
Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation	
  
Andreas Hebbel-Seeger
Hochsch...
(Video-)Drohnen als
Gegenstand der
Social Media
Kommunikation
Begriffsnennung „Drohne“ auf Twitter*
Jan 2014 (07.01.-05.02.): 1.425 Tweets
Jan 2015 (14.01.-12.02.): 3.455 Tweets
*(Tops...
Begriffsnennung „Drone“ auf Twitter*
Jan 2014 (07.01.-05.02.): 213.187 Tweets
Jan 2015 (14.01.-12.02.): 560.320 Tweets
*(T...
Die zivile Nutzung
dominiert die
öffentliche
Kommunikation
„Spektakel“
Foto:	
  Olivierc600;	
  h1p://imgur.com/a/CjYA6	
  
Drone-Wars?!
Bekannte aktive Drohnentypen
nach Art der Nutzung
Quelle:	
  Sta?sta.com,	
  2014;	
  h1p://bit.ly/1ElspTH	
  
Was ist das Besondere
an Video-Drohnen?
„Immersion means
becoming physically or
virtually a part of the
experience itself.“
(Ermy & Mäyrä, 2003, p. 40)
„Immersion means
the player is caught
up in the world of
the game‘s story...
...but also refers to the player‘s
love of the game and the
strategy that goes into it.“
(McMahan, 2003, p. 68)
Macht!
„Der Blick im Unten ist durch einen
Mangel gekennzeichnet, und zwar
durch einen Mangel an Wissen und
damit verbundener Mac...
„Im Blick von oben erkauft sich
das Subjekt den Eindruck von
verständlicher Ordnung und
eigener Macht durch Distanz.“
(Rei...
Überblick!
„Die Metapher
des Überblicks
verbindet die
strukturierten
Konzepte des
Wissens und der
Macht mit dem
Blick von oben
und se...
...und das
Mysterium
Technologie...
Die Nutzung von Video-
Drohnen in Hamburgs Jahr
des Wassersports 2014*
*Ein Kooperationsprojekt mit
dem Landessportamt Ham...
Zielsetzung:
Erkundung von Nutzungsmöglichkeiten
und explorativer Einsatz
im Kontext ausgewählter
Wassersportevents
Nutzungsintention:
Erhöhung des Aufforderungscharakters
für eine Kommunikation mit, über und
unter Verwendung (Mesh-up)
vo...
Kommunikationskanäle:
Facebook, Tumblr, Instagram,
Flickr, Vine
Social Media ist ein mächtiges
Instrument in der Umsetzung
einer erlebnisorientierten
Kommunikationspolitik, weil es
durch...
Evaluation:
Nutzerbefragung,
Experteninterviews
und Social Media Analytics
Empirie I:
Onlinebefragung über
die Facebook-Seite
zu Hamburgs Jahr des
Wassersports 2014*
*(Befragungszeitraum Juni 2014)
Welche Interessen haben Nutzer
der JdW-Facebookseite?
(Mehrfachnennungen möglich)
Informa?on	
  
Unterhaltung	
  
Weiterga...
Wünschen sich Nutzer der JdW-
Facebookseite mehr „Drohnen“-Content?
Ja,	
  Videosequenzen	
  
Ja,	
  produzierte	
  Videos...
Das deckt sich mit beobachteten
Nutzerverhalten: Beitragsreichweite*
*Facebook	
  Insight	
  
Peak 1: 13. Mai 2014
Peak 2 & 3: 09. & 15. Juni 2014
Peak 4 & 5: 15. September 2014
Peak 4 & 5: 15. September 2014
Peak 6: 03. November 2014
Empirie II:
Besucherbefragung
anlässlich des Finales der
Segel-Bundesliga 2014 in
Hamburg
*(Befragung am 01. Nov. 2014)
Begleitung	
  
Fachpublikum	
  
Bekannte	
  segeln	
  mit	
  
Flaneur	
  
n=58	
  
Stichproben-Zusammensetzung
ja	
  
nein	
  
Weiß	
  nicht	
  
„Haben Sie schon einmal Video-
Aufnahmen aus der Luft, erstellt
mit Video-Drohnen, geseh...
Sehr	
  gut	
  
Gut	
  
Weiß	
  nicht	
  
Schlecht	
  
Sehr	
  schlecht	
  
„Wie gefallen Ihnen die
Aufnahmen von Video-Dr...
Ja	
  
Nein	
  
Weiß	
  nicht	
  
„Machen Ihnen die unbemannten
Flugsysteme im Einsatz Angst?“
n=58	
  
Ja	
  
Nein	
  
Weiß	
  nicht	
  
„Fühlen Sie sich
von Video-Drohnen überwacht?“
n=58	
  
Ja	
  
Nein	
  
Weiß	
  nicht	
  
„Erwarten Sie positive Auswirkungen durch
den Einsatz von Video-Drohnen auf die
Sportber...
Empirie III:
Onlinebefragung über die
Facebook-Seiten zur Segel-
Bundesliga und zu
Hamburgs Jahr des
Wassersports 2014*
*(...
Sehr	
  stark	
  
Eher	
  mehr	
  
Weiß	
  nicht	
  
Eher	
  weniger	
  
Gar	
  nicht	
  
n=322	
  
„Wie stark sind Sie
am...
Ja	
  
Nein	
  
Weiß	
  nicht	
  
n=338	
  
„Haben Sie schon einmal Video-Aufnahmen
aus der Luft, erstellt mit Video-Drohn...
TV	
  
Online	
  
Live-­‐Veranstaltung/
Video-­‐Wall	
  
„Wenn ja, wo haben Sie die Aufnahmen von
Video-Drohnen gesehen?“
...
Segelsport	
  
Wassersport	
  andere	
  
Ballsport	
  
Leichtathle?k	
  
Reitsport	
  
n=261	
  
„Wenn ja, zu welcher Spor...
Sehr	
  gerne	
  
Gerne	
  
Weiß	
  nicht	
  
Eher	
  weniger	
  
Gar	
  nicht	
  
„Wenn ja, wie gerne haben Sie die
Aufna...
0	
   20	
   40	
   60	
   80	
   100	
   120	
   140	
  
<	
  20	
  
21-­‐30	
  
31-­‐40	
  
41-­‐50	
  
51-­‐60	
  
61-­...
0%	
   20%	
   40%	
   60%	
   80%	
   100%	
  
<	
  20	
  
21-­‐30	
  
31-­‐40	
  
41-­‐50	
  
51-­‐60	
  
61-­‐70	
  
Se...
Sehr	
  stark	
  
Eher	
  ja	
  
Weiß	
  nicht	
  	
  
Eher	
  weniger	
  
Gar	
  nicht	
  
„Wenn Sie den Einsatz von Vide...
Sehr	
  stark	
  
Eher	
  ja	
  
Weiß	
  nicht	
  	
  
Eher	
  weniger	
  
Gar	
  nicht	
  
„Wenn Sie den Einsatz von Vide...
Spektakuläre	
  Bilder	
  
Überwachung	
  
Absturzgefahr	
  
Neue	
  Perspek?ven	
  
Innova?on	
  
Überblick	
  über	
  da...
Sehr	
  stark	
  
Eher	
  ja	
  
Weiß	
  nicht	
  	
  
Eher	
  weniger	
  
Gar	
  nicht	
  
„Inwieweit denken Sie, dass si...
Sehr	
  stark	
  
Eher	
  ja	
  
Weiß	
  nicht	
  	
  
Eher	
  weniger	
  
Gar	
  nicht	
  
„Inwieweit denken Sie, dass si...
Fazit I:
Gängige Erkenntnisse zur
Medienkombination und –
integration in der Social
Media Kommunikation
werden bestätigt.
Fazit II:
Mesh-up‘s
spielen kaum
eine Rolle
Fazit III:
Video-Drohnen haben (noch) einen
hohen Neuigkeitsreiz und werden
mit hohen Erwartungen verbunden.
Fazit IV:
Video-Drohnen Content wird
positiv goutiert und der Einsatz
derselben gleichzeitig kaum
negativ konnotiert.
Fazit V:
Video-Drohnen kombinieren
idealtypisch Bewegung und Raum und
eröffnen damit gleichermaßen
Chancen für ein Marketi...
Ausblick:
Projekt „Mobile and Drone Journalism“
unter Förderung der Medienstiftung
Hamburg/Schleswig-Holstein
Jetzt: Hands-on
Dji Phantom2 mit FPV-Brille
Drohnen-Simulation
AR-Drohne
Ich freue mich auf Ihr Feedback:
http://speakerscore.com/SMW-ahs
Hochschule Macromedia
Prof.	
  Dr.	
  Andreas	
  Hebbel-­‐Seeger	
  	
  
Head	
  of	
  Media	
  School	
  	
  
am	
  Campu...
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation

959 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag/Workshop im Rahmen der Social Media Week 2015 am 24. Februar:
Die Nutzung von Video-Drohnen eröffnet insbesondere im Kontext von Sport und Event zahlreiche Optionen für Partizipation, Kommunikation und Training. Es werden Nutzungsoptionen referiert und Ergebnisse aus aktuellen eigenen empirischen Studien vorgestellt, welche den Aufforderungscharakter von Foto- und Video-Content, erstellt mit Drohnen, für die Social Media Kommunikation beleuchten, die Akzeptanz von Video-Drohnen durch Event-Besucher hinterfragen und Einflüsse des Einsatzes von Video-Drohnen auf die (Sport-)Berichterstattung abschätzen.

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
959
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
112
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Immersion, Macht und Überblick: Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation

  1. 1. Immersion, Macht und Überblick   Video-Drohnen in der medienvermittelten Kommunikation   Andreas Hebbel-Seeger Hochschule Macromedia | Campus Hamburg 24. Februar 2015 #SMW_VIDEODRONES @ahs_HH
  2. 2. (Video-)Drohnen als Gegenstand der Social Media Kommunikation
  3. 3. Begriffsnennung „Drohne“ auf Twitter* Jan 2014 (07.01.-05.02.): 1.425 Tweets Jan 2015 (14.01.-12.02.): 3.455 Tweets *(Topsy.com)
  4. 4. Begriffsnennung „Drone“ auf Twitter* Jan 2014 (07.01.-05.02.): 213.187 Tweets Jan 2015 (14.01.-12.02.): 560.320 Tweets *(Topsy.com)  
  5. 5. Die zivile Nutzung dominiert die öffentliche Kommunikation
  6. 6. „Spektakel“ Foto:  Olivierc600;  h1p://imgur.com/a/CjYA6   Drone-Wars?!
  7. 7. Bekannte aktive Drohnentypen nach Art der Nutzung Quelle:  Sta?sta.com,  2014;  h1p://bit.ly/1ElspTH  
  8. 8. Was ist das Besondere an Video-Drohnen?
  9. 9. „Immersion means becoming physically or virtually a part of the experience itself.“ (Ermy & Mäyrä, 2003, p. 40)
  10. 10. „Immersion means the player is caught up in the world of the game‘s story...
  11. 11. ...but also refers to the player‘s love of the game and the strategy that goes into it.“ (McMahan, 2003, p. 68)
  12. 12. Macht!
  13. 13. „Der Blick im Unten ist durch einen Mangel gekennzeichnet, und zwar durch einen Mangel an Wissen und damit verbundener Macht.“ (Reiffers, 2013, S. 12f.)
  14. 14. „Im Blick von oben erkauft sich das Subjekt den Eindruck von verständlicher Ordnung und eigener Macht durch Distanz.“ (Reiffers, 2013, S. 11)
  15. 15. Überblick!
  16. 16. „Die Metapher des Überblicks verbindet die strukturierten Konzepte des Wissens und der Macht mit dem Blick von oben und setzt sie der Position des Blicks im Unten entgegen.“ (Reiffers, 2013, S. 17)
  17. 17. ...und das Mysterium Technologie...
  18. 18. Die Nutzung von Video- Drohnen in Hamburgs Jahr des Wassersports 2014* *Ein Kooperationsprojekt mit dem Landessportamt Hamburg
  19. 19. Zielsetzung: Erkundung von Nutzungsmöglichkeiten und explorativer Einsatz im Kontext ausgewählter Wassersportevents
  20. 20. Nutzungsintention: Erhöhung des Aufforderungscharakters für eine Kommunikation mit, über und unter Verwendung (Mesh-up) von Drohnen-Bildern.
  21. 21. Kommunikationskanäle: Facebook, Tumblr, Instagram, Flickr, Vine
  22. 22. Social Media ist ein mächtiges Instrument in der Umsetzung einer erlebnisorientierten Kommunikationspolitik, weil es durch die intendierte Interaktion eine emotionale Stimulanz der Zielgruppe befördert. (vgl. Bauer et al. 2012, S. 135 f.)
  23. 23. Evaluation: Nutzerbefragung, Experteninterviews und Social Media Analytics
  24. 24. Empirie I: Onlinebefragung über die Facebook-Seite zu Hamburgs Jahr des Wassersports 2014* *(Befragungszeitraum Juni 2014)
  25. 25. Welche Interessen haben Nutzer der JdW-Facebookseite? (Mehrfachnennungen möglich) Informa?on   Unterhaltung   Weitergabe   Weiterverarbeitung   n=47  
  26. 26. Wünschen sich Nutzer der JdW- Facebookseite mehr „Drohnen“-Content? Ja,  Videosequenzen   Ja,  produzierte  Videos   Passt  so   Nein,  ist  schon  jetzt  zuviel   Noch  gar  nicht  aufgefallen   egal   n=47  
  27. 27. Das deckt sich mit beobachteten Nutzerverhalten: Beitragsreichweite* *Facebook  Insight  
  28. 28. Peak 1: 13. Mai 2014
  29. 29. Peak 2 & 3: 09. & 15. Juni 2014
  30. 30. Peak 4 & 5: 15. September 2014
  31. 31. Peak 4 & 5: 15. September 2014
  32. 32. Peak 6: 03. November 2014
  33. 33. Empirie II: Besucherbefragung anlässlich des Finales der Segel-Bundesliga 2014 in Hamburg *(Befragung am 01. Nov. 2014)
  34. 34. Begleitung   Fachpublikum   Bekannte  segeln  mit   Flaneur   n=58   Stichproben-Zusammensetzung
  35. 35. ja   nein   Weiß  nicht   „Haben Sie schon einmal Video- Aufnahmen aus der Luft, erstellt mit Video-Drohnen, gesehen?“ n=58  
  36. 36. Sehr  gut   Gut   Weiß  nicht   Schlecht   Sehr  schlecht   „Wie gefallen Ihnen die Aufnahmen von Video-Drohnen?“ n=58  
  37. 37. Ja   Nein   Weiß  nicht   „Machen Ihnen die unbemannten Flugsysteme im Einsatz Angst?“ n=58  
  38. 38. Ja   Nein   Weiß  nicht   „Fühlen Sie sich von Video-Drohnen überwacht?“ n=58  
  39. 39. Ja   Nein   Weiß  nicht   „Erwarten Sie positive Auswirkungen durch den Einsatz von Video-Drohnen auf die Sportberichterstattung?“ n=58  
  40. 40. Empirie III: Onlinebefragung über die Facebook-Seiten zur Segel- Bundesliga und zu Hamburgs Jahr des Wassersports 2014* *(Befragungszeitraum November 2014)
  41. 41. Sehr  stark   Eher  mehr   Weiß  nicht   Eher  weniger   Gar  nicht   n=322   „Wie stark sind Sie am Segelsport interessiert?“
  42. 42. Ja   Nein   Weiß  nicht   n=338   „Haben Sie schon einmal Video-Aufnahmen aus der Luft, erstellt mit Video-Drohnen, gesehen?“
  43. 43. TV   Online   Live-­‐Veranstaltung/ Video-­‐Wall   „Wenn ja, wo haben Sie die Aufnahmen von Video-Drohnen gesehen?“ (Mehrfachnennungen möglich) n=261  
  44. 44. Segelsport   Wassersport  andere   Ballsport   Leichtathle?k   Reitsport   n=261   „Wenn ja, zu welcher Sportart haben Sie die Aufnahmen von Video-Drohnen gesehen?“ (Mehrfachnennungen möglich)
  45. 45. Sehr  gerne   Gerne   Weiß  nicht   Eher  weniger   Gar  nicht   „Wenn ja, wie gerne haben Sie die Aufnahmen von Video-Drohnen gesehen?“ (Mehrfachnennungen möglich) n=259  
  46. 46. 0   20   40   60   80   100   120   140   <  20   21-­‐30   31-­‐40   41-­‐50   51-­‐60   61-­‐70   Sehr  gerne   gerne   weiß  nicht   eher  weniger   gar  nicht   „Wenn ja, wie gerne haben Sie die Aufnahmen von Video-Drohnen gesehen?“ (Mehrfachnennungen möglich) n=259  
  47. 47. 0%   20%   40%   60%   80%   100%   <  20   21-­‐30   31-­‐40   41-­‐50   51-­‐60   61-­‐70   Sehr  gerne   gerne   weiß  nicht   eher  weniger   gar  nicht   „Wenn ja, wie gerne haben Sie die Aufnahmen von Video-Drohnen gesehen?“ (Mehrfachnennungen möglich) n=259  
  48. 48. Sehr  stark   Eher  ja   Weiß  nicht     Eher  weniger   Gar  nicht   „Wenn Sie den Einsatz von Video-Drohnen auf einem (Sport-)Event bereits erlebt haben: Machen Ihnen die unbemannten Flugsysteme im Einsatz Angst? n=326  
  49. 49. Sehr  stark   Eher  ja   Weiß  nicht     Eher  weniger   Gar  nicht   „Wenn Sie den Einsatz von Video-Drohnen auf einem (Sport-)Event noch nicht erlebt haben: Können Sie sich vorstellen, dass Ihnen unbemannte Flugsysteme im Einsatz Angst machen?“ n=64  
  50. 50. Spektakuläre  Bilder   Überwachung   Absturzgefahr   Neue  Perspek?ven   Innova?on   Überblick  über  das   (Sport-­‐)Geschehen   „Welche Assoziationen/Eindrücke/ Erwartungen verbinden Sie ganz allgemein mit Video-Drohnen im Sport?“ (Mehrfachnennungen möglich) n=325  
  51. 51. Sehr  stark   Eher  ja   Weiß  nicht     Eher  weniger   Gar  nicht   „Inwieweit denken Sie, dass sich der Einsatz von Videodrohnen positiv auf die Qualität der Sportberichterstattung im Allgemeinen auswirkt?“ n=323  
  52. 52. Sehr  stark   Eher  ja   Weiß  nicht     Eher  weniger   Gar  nicht   „Inwieweit denken Sie, dass sich der Einsatz von Videodrohnen positiv auf die Qualität der Sportberichterstattung speziell im Segelsport auswirkt?“ n=323  
  53. 53. Fazit I: Gängige Erkenntnisse zur Medienkombination und – integration in der Social Media Kommunikation werden bestätigt.
  54. 54. Fazit II: Mesh-up‘s spielen kaum eine Rolle
  55. 55. Fazit III: Video-Drohnen haben (noch) einen hohen Neuigkeitsreiz und werden mit hohen Erwartungen verbunden.
  56. 56. Fazit IV: Video-Drohnen Content wird positiv goutiert und der Einsatz derselben gleichzeitig kaum negativ konnotiert.
  57. 57. Fazit V: Video-Drohnen kombinieren idealtypisch Bewegung und Raum und eröffnen damit gleichermaßen Chancen für ein Marketing wie für einen Einsatz im sportlichen Training.
  58. 58. Ausblick: Projekt „Mobile and Drone Journalism“ unter Förderung der Medienstiftung Hamburg/Schleswig-Holstein
  59. 59. Jetzt: Hands-on Dji Phantom2 mit FPV-Brille Drohnen-Simulation AR-Drohne
  60. 60. Ich freue mich auf Ihr Feedback: http://speakerscore.com/SMW-ahs
  61. 61. Hochschule Macromedia Prof.  Dr.  Andreas  Hebbel-­‐Seeger     Head  of  Media  School     am  Campus  Hamburg  der  Hochschule  Macromedia,   University  of  Applied  Sciences   Gertrudenstr.  3   20095  Hamburg   eMail:  a.hebbel-­‐seeger@macromedia.de   Präsenta?on:  www.sky-­‐hi.de  

×