Vector-borne diseases in              Österreich Amtstierärztliche Weiterbildung 14.11.2012       Univ.-Prof. Dr. F. Schmo...
Inhalt•Schmallenbergvirus (SBV)•Bluetonguevirus (BTV)                            SBV, AGES, S.Richter•West Nile Virus (WNV...
Schmallenbergvirus in Österreich  • 25.09.2012  Schmallenberg-Infektion erstmals in  österreichischen Tierbeständen nachge...
Nachweisverfahren an der AGES                         AK-ELISA www.ages.at
Nachweisverfahren an der AGES              Virusisolierung bzw. SNT               Zellkultur/BHK21-Zellenwww.ages.at
Untersuchungsmaterial: SBV• PCR: EDTA-Blut (Serum)• Ak-Nachweis: Serum• abortierte Föten / verendete Neugeborene:   - ZNS:...
„Schmallenberg-Virus Studie“                   (Teil 1) Untersuchungen auf das Vorkommen von Schmallenberg-             Vi...
SOLL-IST Vergleich: SBV Studie (1)Rind + Kleine Wiederkäuerwww.ages.at                          8
Ergebnisse: SBV Studie (1)                       bis Mitte 2012              AT-Tiere: ~ 1200 Serumproben,                ...
SBV-Epidemiologie ab Mitte 2012 www.ages.at
Betroffene Länder (dokumentiert)               • Belgien                  • Schweden               • Deutschland          ...
Schmallenberg-Virus Infektion –Symptome IRind:• erhöhte innere Körpertemperatur (>40°C)• reduziertes Allgemeinbefinden und...
Schmallenberg-Virus Infektion –Symptome II   bei Infektion während der Trächtigkeit:   • 1. Trächtigkeitsdrittel:         ...
Schmallenbergvirus Antikörper:19.9.2012www.ages.at                      14
SBV - Studie (2):Hauswiederkäuer bis Ende 20121. Rinder-*, Schaf- und Ziegenaborte:     Aborte: AG-Untersuchung    falls A...
Nachweis: Aborten / Totgeburten 8. Okt. 2012 Virusnachweis durch AGES; österreichische Ergebnisse wurden durch FLI bestäti...
SBV-Ak in Wildwiederkäuern (AT)                         Deutz           Deutz               Schmoll                       ...
SBV: Schlussfolgerungen• sehr rasche Ausbreitung wurde dokumentiert• derzeit beim Rind fast 100% Ak-Intraherdenprävalenz• ...
SBV: Schlussfolgerungen• Erfahrungen in Deutschland und den Niederlanden  weisen bei ca. 1% der Rinder- und rund 4% der  S...
SBV: offene Fragestellungen• Wie erfolgte die rasche Ausbreitung in Österreich• Prävalenz bei anderen Wiederkäuern (Wildti...
Weiterführende Informationen http://www.ages.at/ages/gesundheit/tier/schmallenberg-virus/weitere- informationen/ TiHO Hann...
Bluetonguevirus (BTV)• zahlreiche Serotypen          derzeit offiziell 24              o BTV-25   – Schweiz (2008)        ...
Bluetongue in Österreich    Rinderdichte pro km2    Kernel density Estimator   Schärding:                               11...
BTV Situation• 1934 BTV erstmals in Afrika• 2001 erstmals in Europa – Griechenland• 2006 erstmals in Mitteleuropa (BTV-8) ...
Vergleich SBV mit BTV ist nicht zulässig              Source: www.salzburg.gv.at     Österreich erlangte 2011 die Aufhebun...
Vektoren / BTV und                          Vektoren / WNVSchmallenberg                               Familie der Stechmüc...
Taxonomie - Genus Flavivirus          [Virus Taxonomy – Fauquet C.M. et al. 2005]1. Tick-borne viruses      Mammalian tick...
Ausbrüche (Vögel) 2008-2009www.ages.at
WNV-AK Diagnostik• AK-ELISA Keine Unterscheidung WNV von anderen Flaviviren       ELISA ist nicht WNV spezifisch • Serumne...
Flavivirus-Ak Pferde 2011Achtung bei der Interpretation der Ergebnisse:Pferde werden teilwiese WNV geimpft oder habenAusla...
Flavivirus-Ak Pferde 2011Pferde sind vorwiegend FSME-AK positiv (SNT)WNV-Ak positive Proben im SNT:• Tiere nachweislich WN...
Flavivirus-Ak Pferde 2011                  2                               IDvet (ELISA):                               po...
Flavivirus-AkWeideenten/Gänse Nov. 2012   Weidetier 2012 geboren: pro Betrieb 5-10 Proben   kein Hinweis bei diesen Tieren...
Dankewww.ages.at           34
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundheit))

1.110 Aufrufe

Veröffentlicht am

Amtstierärztliche Weiterbildung 2012 - Diese Weiterbildungsverranstaltung wurde in Kombination mit dem "Symposium zum Europäischen Antibiotikatag 2012" angeboten. Der thematische Focus des Vortragsteils lag dabei auf Vector-borne diseases in Europa im Allgemeinen sowie der Situation in Österreich im Speziellen. Des weiteren wurden erste Ergebnisse eines Forschungsprojektes zum Thema BTV Risikobewertung und Modellierung präsentiert. Hier geht's zur Dokumentation: http://www.ages.at/ages/ages-akademie/programm/dokumentation/programm-2012/14112012-amtstieraerztliche-weiterbildung-2012/

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.110
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
61
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundheit))

  1. 1. Vector-borne diseases in Österreich Amtstierärztliche Weiterbildung 14.11.2012 Univ.-Prof. Dr. F. Schmollwww.ages.at Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
  2. 2. Inhalt•Schmallenbergvirus (SBV)•Bluetonguevirus (BTV) SBV, AGES, S.Richter•West Nile Virus (WNV)www.ages.at 2
  3. 3. Schmallenbergvirus in Österreich • 25.09.2012 Schmallenberg-Infektion erstmals in österreichischen Tierbeständen nachgewiesen • 08.10.2012 Nachweis von Schmallenberg-Virus in österreichischen Tierbeständen • http://www.ages.at/ages/gesundheit/tier/schmallenberg- virus/schmallenberg-virus-in-oesterreich-nachgewiesen/www.ages.at 3
  4. 4. Nachweisverfahren an der AGES AK-ELISA www.ages.at
  5. 5. Nachweisverfahren an der AGES Virusisolierung bzw. SNT Zellkultur/BHK21-Zellenwww.ages.at
  6. 6. Untersuchungsmaterial: SBV• PCR: EDTA-Blut (Serum)• Ak-Nachweis: Serum• abortierte Föten / verendete Neugeborene: - ZNS: Groß- und Kleinhirn - Herzblut, Milz, Mekonium, Fruchtwasser Serumwww.ages.at 6
  7. 7. „Schmallenberg-Virus Studie“ (Teil 1) Untersuchungen auf das Vorkommen von Schmallenberg- Virus Infektionen in Österreich „Schmallenberg-Virus-Studie“ 4. Quartal 2011 1. + 2. Quartal 2012Proben• Serumproben von AT-Tieren• Serumproben von IGH-Tieren• abortierte oder totgeborene Kälber/Lämmer mit Missbildungenwww.ages.at 7
  8. 8. SOLL-IST Vergleich: SBV Studie (1)Rind + Kleine Wiederkäuerwww.ages.at 8
  9. 9. Ergebnisse: SBV Studie (1) bis Mitte 2012 AT-Tiere: ~ 1200 Serumproben, alle SBV-AK negativ IGH – Tiere (Serum): 25 AK positiv Deutschland (Schafe und Rinder) Frankreich (Rinder) Niederlande (Rinder) 46 Proben (PCR) von Abortenwww.ages.at alle negativ 9
  10. 10. SBV-Epidemiologie ab Mitte 2012 www.ages.at
  11. 11. Betroffene Länder (dokumentiert) • Belgien • Schweden • Deutschland • Österreich seit Sep. 12 • Frankreich • Finnland • Italien • Irland • Luxemburg • Niederlande • Spanien • Dänemark • Vereinigtes Königreich • Schweiz • Polen www.ages.at
  12. 12. Schmallenberg-Virus Infektion –Symptome IRind:• erhöhte innere Körpertemperatur (>40°C)• reduziertes Allgemeinbefinden und Appetitlosigkeit• mittel- bis hochgradige Diarrhoe• starker Milchrückgang (bis 50%)• Symptome klingen innerhalb weniger Tage abKleine Wiederkäuer:bis jetzt noch keine Symptome in der akutenInfektionsphase bekanntwww.ages.at 12
  13. 13. Schmallenberg-Virus Infektion –Symptome II bei Infektion während der Trächtigkeit: • 1. Trächtigkeitsdrittel: - Geburt lebensschwacher Tiere mit neuronalen Defekten in Motorik und Sensorik • 2. Trächtigkeitsdrittel: - Geburt arthrogrypotischer Tiere o Verlust der spinalen Motoneurone durch Polyomylelitis, dadurch Fixation der Gliedmaßen in unphysiologischer Haltung, Torticollis, Kyphose, Skoliose - Frühgeburten bzw. Aborte - missgebildete Kälber, Lämmer, Kitze o Hydrocephalus, Mikroencephalus • 3. Trächtigkeitsdrittel – keine Symptomewww.ages.at 13
  14. 14. Schmallenbergvirus Antikörper:19.9.2012www.ages.at 14
  15. 15. SBV - Studie (2):Hauswiederkäuer bis Ende 20121. Rinder-*, Schaf- und Ziegenaborte: Aborte: AG-Untersuchung falls Abort AG negativ: präkolostrale AK und Blutprobe des Muttertieres auf AK;2. missgebildeten Kälber, Lämmer und Kitze: präkolostrale AK und AG;3. Bluetongue (amtliches Stichproben): AK (Serum)4. Brucella melitensis (amtliches Stichproben): AK (Serum)5. Je nach Sachlage AG und/oder AK von Rückhalteproben; *auch anzeigepflichtig nach dem Deckseuchengesetz Nr.22/1949 und Bangseuchengesetz, idgF.BGBl. I Nr. 67/2005);www.ages.at 15
  16. 16. Nachweis: Aborten / Totgeburten 8. Okt. 2012 Virusnachweis durch AGES; österreichische Ergebnisse wurden durch FLI bestätigt www.ages.at 16
  17. 17. SBV-Ak in Wildwiederkäuern (AT) Deutz Deutz Schmoll Deutz Sattler www.ages.at 17
  18. 18. SBV: Schlussfolgerungen• sehr rasche Ausbreitung wurde dokumentiert• derzeit beim Rind fast 100% Ak-Intraherdenprävalenz• SBV-Ak-Untersuchungen sind derzeit nur begrenzt sinnvoll• derzeit keine Meldungen von vermehrtem Auftreten von Missbildungen• Ag-Nachweise auch in Aborten und Totgeburten auch ohne Missbildungen• in den kommenden Monaten muss vermehrt mit missgebildeten Tieren gerechnet werdenwww.ages.at 18
  19. 19. SBV: Schlussfolgerungen• Erfahrungen in Deutschland und den Niederlanden weisen bei ca. 1% der Rinder- und rund 4% der Schafbestände SBV-assoziierte Aborte oder Geburten lebensschwacher Kälber, Lämmer oder Zicklein mit Fehlbildungen aus• totgeborene oder lebensschwache Kälber, Lämmer und Zicklein mit den typischen Missbildungen sollen untersucht werden• besondere Achtsamkeit bei Geburtshilfe• in Österreich bis dato keine tierseuchenrechtlichen Maßnahmen vorgesehenwww.ages.at 19
  20. 20. SBV: offene Fragestellungen• Wie erfolgte die rasche Ausbreitung in Österreich• Prävalenz bei anderen Wiederkäuern (Wildtiere)• Welche Vektoren (außer Gnitzen) kommen noch in Frage• Persistenz der Infektions-Ak• Persistenz der maternalen AK• Persistent virämische Tiere• Ausscheidung und Infektion mit Samen• Wie groß ist tatsächlich die wirtschaftliche Bedeutung?• uvm• ??????www.ages.at 20
  21. 21. Weiterführende Informationen http://www.ages.at/ages/gesundheit/tier/schmallenberg-virus/weitere- informationen/ TiHO Hannover Video zum Schmallenberg Virus Europäische Kommission - Generaldirektion für Gesundheit und Konsumenten EFSA: Spread of Schmallenberg virus in Ruminants EFSA: Schmallenberg virus - epidemiological scenarios OIE-Factsheet and recommandationswww.ages.at 21
  22. 22. Bluetonguevirus (BTV)• zahlreiche Serotypen derzeit offiziell 24 o BTV-25 – Schweiz (2008) o BTV-26 – Kuwait (2010)• Übertragung ausschließlich durch blutsaugende Vektoren Source: www.salzburg.gv.atwww.ages.at
  23. 23. Bluetongue in Österreich Rinderdichte pro km2 Kernel density Estimator Schärding: 11 Betriebe 24 Rinder Bregenz: 07.11.2008 2 Betriebe Hallein: 3 Rinder 1 Betrieb 1 Rind Quelle: BMG In allen Fällen Labordiagnosen, keine klinische Symptomatik Verpflichtende BTV-8 Impfung (Juli 2008), danach freiwillige Impfung; BTVPUR AlSap 8 (MERIAL); Durchimpfungsrate: 77,4 % Rind, 81,3 % kl. WDKwww.ages.at
  24. 24. BTV Situation• 1934 BTV erstmals in Afrika• 2001 erstmals in Europa – Griechenland• 2006 erstmals in Mitteleuropa (BTV-8) - Niederlande, Belgien, Deutschland• Überwachung entsprechend Verordnung der Kommission (EC) No 1266/2007• 07.11.2008 erstmals in Österreich negativ ELISA & PCR positiv nur ELISA positiv 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul 08 08 08 09 09 09 09 09 09 09 09 09 09 09 09 10 10 10 10 10 10 10 www.ages.at
  25. 25. Vergleich SBV mit BTV ist nicht zulässig Source: www.salzburg.gv.at Österreich erlangte 2011 die Aufhebung der Restriktionszonen und den Status: „free from Bluetongue Disease“www.ages.at 25
  26. 26. Vektoren / BTV und Vektoren / WNVSchmallenberg Familie der StechmückenFamilie der Gnitzen (Culicoides): (Culicidae):Culicoides sp. (C. obsoletus, C. Culex sp. (C. pipiens, C. tarsalis etc.) albicans, C. imicola etc.) Aedes sp. Anopheles sp. Culex pipiens (SciencePhotoLibrary) Culicoides imicola (http://salzburg.gv.at) www.ages.at Susanne Richter 4-5.5.2010 Aedes albopictus ( http://phil.cdc.gov) 26
  27. 27. Taxonomie - Genus Flavivirus [Virus Taxonomy – Fauquet C.M. et al. 2005]1. Tick-borne viruses Mammalian tick-borne virus goup Tick-borne encephalitis viruses Seabird tick-borne virus group2. Mosquito-borne viruses • Cacipacore virus Aroa virus group • Japanese encephalitis virus Dengue virus group • Koutango virus • Murray Valley encephalitis v. Japanese encephalitis virus group • St. Louis encephalitis virus Kokobera virus group • Usutu virus Spondweni virus group • West Nile virus Yellow fever virus group • Yaounde virus3. Viruses with no known arthropod vectors www.ages.at
  28. 28. Ausbrüche (Vögel) 2008-2009www.ages.at
  29. 29. WNV-AK Diagnostik• AK-ELISA Keine Unterscheidung WNV von anderen Flaviviren ELISA ist nicht WNV spezifisch • Serumneutralisationstest SNT Flavivirendifferenzierung möglich (L3-Labor erforderlich) Probeneinsendung: IVET-Mödling, AGESwww.ages.at 29
  30. 30. Flavivirus-Ak Pferde 2011Achtung bei der Interpretation der Ergebnisse:Pferde werden teilwiese WNV geimpft oder habenAuslandsaufenthalt in „WNV-kritischen“ Ländern (Italien, Ungarn, usw) www.ages.at Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
  31. 31. Flavivirus-Ak Pferde 2011Pferde sind vorwiegend FSME-AK positiv (SNT)WNV-Ak positive Proben im SNT:• Tiere nachweislich WNV geimpft• Herkunft Ungarn• Turnieraufenthalte in WNV positiven Ländern: Italien/Ungarn FSME www.ages.at Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
  32. 32. Flavivirus-Ak Pferde 2011 2 IDvet (ELISA): positiv negativ l Sattler/Schmol FSME-Risikogebietewww.ages.at
  33. 33. Flavivirus-AkWeideenten/Gänse Nov. 2012 Weidetier 2012 geboren: pro Betrieb 5-10 Proben kein Hinweis bei diesen Tieren auf WNV-Infektionwww.ages.at 33
  34. 34. Dankewww.ages.at 34

×