1 2 3 4 5 6
das Buch einer deutschen Journalistin, die
ein Jahr in Rio de Janeiro gelebt hat
Gabriela Caesar
Rio de Janeir...
1 2 3 4 5 6
„Einander kennenlernen heißt lernen,
wie fremd man einander ist“
Christian Morgenstern
(1871-1914)
1 2 3 4 5 6
Inhaltsverzeichnis
- Einleitung
- „Ein Jahr in Rio de Janeiro: Reise in
den Alltag“
>Frauke und Andreia
- Schl...
1 2 3 4 5 6
Frauke
- schon zwei Mal als Touristin in Rio
- etwa 48 Vokabeln auf Portugiesisch
- Journalistin in Deutschlan...
1 2 3 4 5 6
Gabriela Caesar
gabrielacaesar@revistapiaui.com.br
1 2 3 4 5 6
Danke für die Aufmerksamkeit
Praesentation
Praesentation
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Praesentation

314 Aufrufe

Veröffentlicht am

Praesentation

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
314
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Praesentation

  1. 1. 1 2 3 4 5 6 das Buch einer deutschen Journalistin, die ein Jahr in Rio de Janeiro gelebt hat Gabriela Caesar Rio de Janeiro, 2. Februar 2015 Ungewöhnliche Freundschaft
  2. 2. 1 2 3 4 5 6 „Einander kennenlernen heißt lernen, wie fremd man einander ist“ Christian Morgenstern (1871-1914)
  3. 3. 1 2 3 4 5 6 Inhaltsverzeichnis - Einleitung - „Ein Jahr in Rio de Janeiro: Reise in den Alltag“ >Frauke und Andreia - Schluss
  4. 4. 1 2 3 4 5 6 Frauke - schon zwei Mal als Touristin in Rio - etwa 48 Vokabeln auf Portugiesisch - Journalistin in Deutschland - Pratikantin bei „O Globo“ - Untermieterin bei Andreia Die deutsche Journalistin Frauke Niemeyer in Rio Die Journalistin und Vermieterin Andreia Andreia - braun gebrannt - feuerroten Haaren - zwei Kindern - wohnt in der Nordzone von Rio - redet schnell und pausenlos - „sch”-Lauten - Arbeitnehmer bei „O Globo“
  5. 5. 1 2 3 4 5 6
  6. 6. Gabriela Caesar gabrielacaesar@revistapiaui.com.br 1 2 3 4 5 6 Danke für die Aufmerksamkeit

×