_WomenWebPower2011

417 Aufrufe

Veröffentlicht am

WomenWebPower is still blocked somewhere in the pipeline. Web 2.0 and Social Networking are perfect facilitator for building up perfect relationship management.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
417
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

_WomenWebPower2011

  1. 1. Fakt ist: Social media sehen Sie auch wenn Sie nicht dabei sind
  2. 2. arbeiten mit/für Sie sobald <ul><li>Sie unter einer @ erreichbar </li></ul><ul><li>mit http://meinehomepage.de sichtbar werden </li></ul><ul><li>ein Kunde etwas über sie schreibt bei </li></ul>
  3. 3. oder eine dieser vielen SM SM bedeutet hier Suchmaschinen …. Und wenn manche wüssten, was da über sie steht…
  4. 4. haben andere schon am Image gearbeitet
  5. 5. Deshalb gilt fürs WEB 2.0 <ul><li>Dabei sein ist alles </li></ul><ul><li>Mitmachen ist entscheidend </li></ul>Wer zu spät kommt, den bestraft die Realität und den letzten ….
  6. 6. Der ideale Platz mittendrin im Web 2.0 Da stehen Sie im Web 2.0
  7. 7. sind Sie Architekt dieser Pyramide
  8. 8. Und da stellen Sie auch die Weichen
  9. 9. Darum ist unser Konzept <ul><li>Social Media is energetic change … </li></ul><ul><li>es bedarf nur einiger Antworten: </li></ul><ul><li>Wozu brauche ich Social Media? </li></ul><ul><li>Welche eignen sich gut für mich? </li></ul><ul><li>Wie entwickle ich nachhaltige Strategien ? </li></ul>
  10. 10. Die erste Strategie: <ul><li>Die Webregeln kennen und Ziele erkennen </li></ul>
  11. 11. Darum sind im Web 2.0 immer Grundfragen zu klären sein: <ul><li>Wie wähle ich gut im Webangebot aus ? </li></ul>Und was will ich eigentlich? Was brauche ich?
  12. 12. Regel 1.. mit vielen Folgen Die Google Algorithmen bestrafen Falschspieler
  13. 13. und viele Gebote <ul><li>Sei sichtbar : Zeige Dein Gesicht und wer Du bist, aber bitte nicht so …. </li></ul>Wenn die Social Media professionellen Mehrwert bringen sollen
  14. 14. Gebote, die leider 58%* der Frauen übersehen <ul><li>Wer kontaktiert schon gerne… </li></ul>Aus Angst und Misstrauen gegen das Neue und Unbekannte, aber
  15. 15. 3. Social Networking zahlt sich <ul><li>Kleine Dienste erhalten die Freundschaft </li></ul><ul><li>Wissen teilen lohnt sich immer </li></ul><ul><li>Wachsam und aufmerksam = Social Media Monitoring </li></ul><ul><li>Glaubwürdig, authentisch, sympathisch </li></ul><ul><li>Regelmässige Pflege </li></ul>Sonst wären die Konzerne nicht schon längst dabei
  16. 16. auf professioneller Ebene… <ul><li>lohnt es sich, wenn man durchblickt…und schnell </li></ul>Das passende Outfit wählt
  17. 17. Lokal, global, viral und simultan Netzwerken bedarf neuer Dimensionen
  18. 18. <ul><ul><ul><ul><li>Alles braucht man sicher nicht, aber </li></ul></ul></ul></ul>Und bietet eine riesiges Potential
  19. 19. verlangt jedoch eine kluge Auswahl
  20. 20. damit endlich Schluss ist:
  21. 21. und damit es nicht so bleibt
  22. 22. Und weil an diesen Fakten nichts zu ändern ist
  23. 23. während die es schon längst begriffen haben <ul><li>effizient, viral, stark,solidarisch+effizient </li></ul>
  24. 24. halten wir es mit der Erfolgsdevise

×