DIE 3 GRÖßTEN FEINDE
DEINER IDEEN …
(c) Claudia Kauscheder 2016
1.) DER FALSCHE ZEITPUNKT
Du denkst über die Einkaufsliste nach und plötzlich liefert
dir dein Gedächtnis eine geniale Ide...
2.) BEWERTUNG
Du willst sofort wissen, ob das jetzt ein guter, sinnvoller
Gedankenblitz ist?
(c) Claudia Kauscheder 2016
G...
3.) SORTIEREN
Wo gehört denn diese Idee nun hin? Zu Marketing? Zur
Blogentwicklung? Auf die ToDo-Liste?
(c) Claudia Kausch...
4 ARGUMENTE FÜR DEN
EINGANGSKORB
(c) Claudia Kauscheder 2016
1.) UNTERBRECHUNGEN
•Du reduzierst sie auf ein Minimum
(c) Claudia Kauscheder 2016
2.) AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN?
•Du kannst sicher sein, dass du lose
Enden und Ideen nicht verlierst.
(c) Claudia Kausched...
3.) VORSELEKTION
•Beim Abarbeiten kannst du schon
selektieren – dadurch wird dein
Ideen-Pool nicht mit unnützen Ideen
vers...
4.) ENTSCHEIDUNG
•Beim Abarbeiten bist du im
Entscheidungs-Modus – dadurch
fallen dir diese Entscheidungen
leichter.(c) Cl...
MEHR LESEN?
www.abenteuerhomeoffice.at
(c) Claudia Kauscheder 2016
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die drei größten Feinde deiner Ideen

531 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ideen zu haben ist nicht schwer, sie weiterzuentwickeln dagegen sehr :-)
Hier gibt's den kompletten Artikel zum Nachlesen: http://abenteuerhomeoffice.at/2016/05/idee-speichern/

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
531
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
365
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die drei größten Feinde deiner Ideen

  1. 1. DIE 3 GRÖßTEN FEINDE DEINER IDEEN … (c) Claudia Kauscheder 2016
  2. 2. 1.) DER FALSCHE ZEITPUNKT Du denkst über die Einkaufsliste nach und plötzlich liefert dir dein Gedächtnis eine geniale Idee für einen Artikel? Aber wohin damit? (c) Claudia Kauscheder 2016 (Fast) egal wohin. Hauptsache festhalten!
  3. 3. 2.) BEWERTUNG Du willst sofort wissen, ob das jetzt ein guter, sinnvoller Gedankenblitz ist? (c) Claudia Kauscheder 2016 Ganz einfach: Lass‘ es! Bewerten, weiterdenken, aussortieren ist später dran. In so einem Moment ist nur wichtig, die Idee bzw. den Gedanken wahrzunehmen. Möglichst bewusst (indem du ihn festhältst).
  4. 4. 3.) SORTIEREN Wo gehört denn diese Idee nun hin? Zu Marketing? Zur Blogentwicklung? Auf die ToDo-Liste? (c) Claudia Kauscheder 2016 Du brauchst nur einen Platz: den Eingangskorb!
  5. 5. 4 ARGUMENTE FÜR DEN EINGANGSKORB (c) Claudia Kauscheder 2016
  6. 6. 1.) UNTERBRECHUNGEN •Du reduzierst sie auf ein Minimum (c) Claudia Kauscheder 2016
  7. 7. 2.) AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN? •Du kannst sicher sein, dass du lose Enden und Ideen nicht verlierst. (c) Claudia Kauscheder 2016
  8. 8. 3.) VORSELEKTION •Beim Abarbeiten kannst du schon selektieren – dadurch wird dein Ideen-Pool nicht mit unnützen Ideen verstopft.(c) Claudia Kauscheder 2016
  9. 9. 4.) ENTSCHEIDUNG •Beim Abarbeiten bist du im Entscheidungs-Modus – dadurch fallen dir diese Entscheidungen leichter.(c) Claudia Kauscheder 2016
  10. 10. MEHR LESEN? www.abenteuerhomeoffice.at (c) Claudia Kauscheder 2016

×