Finanzwissen und Altersvorsorge
in der Schweiz
Martin Brown
Zürich Behavioral Economics Network
September 2015
2
Private Altersvorsorge in der Schweiz
Quelle: UBS, 2014
3
Die Altersvorsorge ist komplex ….
4
Altersvorsorge am Röstigraben
Anteil der Haushalte
mit einem Säule 3A Konto:
Deutschschweiz: 67%
Romandie: 57%
Quelle: G...
5
Die Altersvorsorge erfordert Selbstdisziplin…..
6
Financial Literacy
• Finanzwissen und -fähigkeiten
• Motivation, Selbstvertrauen
• Einstellungen / Verhaltensmuster
Fina...
7
Finanzwissen
8
Finanzwissen: Ergebnisse
Befragte, die alle 3 Fragen zum Finanzwissen richtig beantworten
Quelle: Brown und Graf, 2013
9
Einstellungen und Verhaltensmuster
10
Einstellungen und Verhaltensmuster: Ergebnisse
Befragte, die sich Gedanken über die finanzielle Zukunft machen
Quelle: ...
11
Financial Literacy und Altersvorsorge
Quelle: Brown und Graf, 2013
12
Worüber wissen wir zu wenig?
• Was sind die Gründe für das unterschiedliche
Vorsorgeverhalten innerhalb der Schweiz ?
•...
13
Konsequenzen für Praxis und Politik ?
• Finanzbildung
• Vorsorgepflicht / -förderung
• Produkteregulierung
• Produktges...
Danke !
martin.brown@unisg.ch
14
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Prof. Martin Brown: "Finanzwissen und Altersvorsorge in der Schweiz" - Zürich Behavioral Economics Network

1.496 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Prof. Martin Brown (Universität St.Gallen) zum Thema "Finanzwissen und Altersvorsorge in der Schweiz" beim Zürich Behavioral Economics Network (#ZBEN) am 7. September 2015 (Behavioral Economics & Aging).

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.496
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
50
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Prof. Martin Brown: "Finanzwissen und Altersvorsorge in der Schweiz" - Zürich Behavioral Economics Network

  1. 1. Finanzwissen und Altersvorsorge in der Schweiz Martin Brown Zürich Behavioral Economics Network September 2015
  2. 2. 2 Private Altersvorsorge in der Schweiz Quelle: UBS, 2014
  3. 3. 3 Die Altersvorsorge ist komplex ….
  4. 4. 4 Altersvorsorge am Röstigraben Anteil der Haushalte mit einem Säule 3A Konto: Deutschschweiz: 67% Romandie: 57% Quelle: Guin, 2015
  5. 5. 5 Die Altersvorsorge erfordert Selbstdisziplin…..
  6. 6. 6 Financial Literacy • Finanzwissen und -fähigkeiten • Motivation, Selbstvertrauen • Einstellungen / Verhaltensmuster Finanzielle Handlungsfähigkeit Financial literacy involves not only the knowledge, understanding and skills to deal with financial issues, but also the - motivation to seek information and advice and the confidence to do so - ability to manage emotional and psychological factors that influence financial decision making. Quelle: OECD
  7. 7. 7 Finanzwissen
  8. 8. 8 Finanzwissen: Ergebnisse Befragte, die alle 3 Fragen zum Finanzwissen richtig beantworten Quelle: Brown und Graf, 2013
  9. 9. 9 Einstellungen und Verhaltensmuster
  10. 10. 10 Einstellungen und Verhaltensmuster: Ergebnisse Befragte, die sich Gedanken über die finanzielle Zukunft machen Quelle: Brown und Graf, 2013
  11. 11. 11 Financial Literacy und Altersvorsorge Quelle: Brown und Graf, 2013
  12. 12. 12 Worüber wissen wir zu wenig? • Was sind die Gründe für das unterschiedliche Vorsorgeverhalten innerhalb der Schweiz ? • Welche Rolle spielt Financial Literacy beim Eigenheimkauf ?  und bei der Auswahl der Hypothek ? • Geraten Pensionierte mit geringem Financial Literacy eher in Zahlungsschwierigkeiten ?  müssen sie eher Ergänzungsleistungen beantragen ?
  13. 13. 13 Konsequenzen für Praxis und Politik ? • Finanzbildung • Vorsorgepflicht / -förderung • Produkteregulierung • Produktgestaltung
  14. 14. Danke ! martin.brown@unisg.ch 14

×