„Twitter – die SMS des Web 2.0“

2.180 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
1 Kommentar
14 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Alfreds Welt der Zwei&Vierzeiler! Burnout war gestern - Ein neues Buch von Alfred Stadlmann - www.steirerbua.at
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.180
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
160
Kommentare
1
Gefällt mir
14
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

„Twitter – die SMS des Web 2.0“

  1. 1. Twitter Die SMS des Web 2 0 2.0 Olaf Kolbrück – Horizont Reporter Internet & E-Business Blog: Off-the-record.de g Twitter: @off_the_record
  2. 2. 140 Zeichen für PR und Marketing
  3. 3. Agenda • Was ist Twitter? • Zahlen • Setup und Handling • Do`s und Don`ts • Strategien und Beispiele • Tools Tl
  4. 4. Vorurteil: Klowand 2.0
  5. 5. Vorteil: SMS auf Extacy • Verdichtete Information •VVernetzung/Community /C i • Schnelligkeit
  6. 6. Mikroblogging am Gartenzaun des Web 2.0 Klassische Startfrage: What are you doing? Besser: What are you interested in right now?
  7. 7. Was i t T itt ? W ist Twitter? • Kostenloser SMS-basierter Newsdienst SMS basierter • Textnachrichten (Tweets) mit maximal 140 Zeichen • Eingeloggte Nutzer können Meldungen anderer Nutzers abonnieren. • Auf der persönlichen Startseite werden Tweets der abonnierten Feeds angezeigt. • Plattform-unabhängig, offene Schnittstelle (API) • Integration in Drittseiten • Vernetzung Gründer: Jack Dorsey Biz Stone und Evan Williams (März Dorsey, 2006)
  8. 8. Update-Wege SMS (USA, Kanada und Indien, Updates über UK-Nummer im August 2008 eingestellt) Instant Messenger Twitter-Homepage Desktop Applikationen Desktop-Applikationen
  9. 9. Updates aufs Telefon • m.twitter.com browser-enabled • m.slandr.net browser-enabled • TwitterMail email enabled email-enabled • Cellity java-enabled • TwitterBerry BlackBerry • Twitterific iPhone T itt ifi iPh +49 17 6888 50505
  10. 10. Zahlen • 100.000 Nutzer in Deutschland • 3,5-5 Millionen Nutzer weltweit (Schätzungen) • 70 Prozent sind seit 2008 dabei • 5-10.000 neue Nutzer pro Tag • 76 Prozent haben bis zu 50 Follower • 8 Prozent haben 100 250 Follower 100-250 • 4,2 Prozent haben 250-1000 Follower •W Wert: 500 Mio US-Dollar (Kaufangebot von F b k) Mi US D ll (K f b Facebook) • Werbeeinnahmen bislang: Null
  11. 11. Wie k Wi komme ich rein? ih i?
  12. 12. Meine Marke Personalisierung: Realer Name? Nickname? Markenname? Klare Bio! Foto oder Avatar? Hintergrund-Bild! g
  13. 13. Die Teilnahme: Suchen und finden
  14. 14. Listen checken • Netzwerke checken • Top-Listen durchforsten (Grader) • Keywords (Twitter.search) • Twittercharts • Google
  15. 15. Kommunikationswege I Tweets für alle (Follower)
  16. 16. Kommunikationswege II Replies an einzelne Nutzer p
  17. 17. Kommunikationswege III DM – Direct Message g
  18. 18. Wie es geht... • @Username: Der Nutzer wird direkt angesprochen und die Nachricht wird in seinem Replie-Ordner gesichert. Replie Ordner gesichert • #Buzzword: Mit dem hashtatg werden Schlagworte getaggt • D + Username: nicht-öffentliche Nachricht • GET Username: letzte Tweets des Nutzers anzeigen • RT vor dem Tweet: meint Zitierung/Quellenverweis auf anderen Nutzer (Retweeting)
  19. 19. Follow you, follow me
  20. 20. Follower gewinnen • Anderen followen • Twitter-Account kommunizieren (Email, Blog) g) • Multiplikatoren ansprechen, Top-Twitterer verfolgen • Spannende, nützliche persönliche Tweets • Bi Hilf an Biete Hilfe • Bilder twittern
  21. 21. Do`und Don`ts • Andere beobachten • Spamming • Twitterer mit passenden • Langweilen Keywords entdecken • Twitterer mit ähnlichen • Passivität Interessen finden • Dauernde • Gespräche anstoßen Eigenwerbung • Fragen stellen und Feedback geben • Wahllos followen • Tipps bieten und unterhalten • N reden, nicht Nur d ih • Mehrwert bieten zuhören • Transparent sein
  22. 22. Chancen • Trends aufspüren und Monitoring (Twitscan oder twingly oder Twitter Tracking) Twitter-Tracking) • Feedback sammeln, Hillefstellung • S lf Selfmarketing: Sympathische Tweets stärken ki S hi h T äk das Image (Welt Kompakt ) • B ih Beziehungen aufbauen, Vernetzung fb V • Wissen anbieten: Meinung, Tipps, Service • Seeding: Produkttipps, Projektinfos • Promotion von Live-Events • Traffic auf den Blog/Website lenken
  23. 23. Gut für das Geschäft Beziehungen zu Kunden und Marktpartnern aufbauen und intensivieren Credibility intensivieren, • Agenda Setting (virale Effekte) • Events kommunizieren E k ii • Promotion • Krisen-Management • Interne Kommunikation (Yammer) • Twitter als Medium • Personal Branding e so a ad g
  24. 24. Kundendienst via Twitter •Persönliche Ansprache •Fokus auf Replies Fokus •Tipps und Mehrwert •Hintergründe •Promotion, News , •Bonus
  25. 25. Twitter: Dienst am Kunden • Blick ins Unternehmen • Service • Unternehmenskultur • Promotion • 500.000 $ • Image g
  26. 26. Themen setzen • Gleichgesinnte identifizieren und verfolgen • Nützliche Infos liefern li f • Fokus auf Interessen der Follower nicht auf die eigene Marke setzen • Auf Themenfelder reagieren
  27. 27. Events beleben • Per Twitter könne auch kurzfristig Events angestoßen oder begleitet werden. d • Ankündigung an Follower • Speziellen Hashtag # anbieten • Live-Twitter • Live interagieren • Hintergründe
  28. 28. Produkte promoten • News • Mh Mehrwert, BBonus • Verknüpfung mit weiteren Inhalten • Hilfe bieten • Di l /R li Dialog/Replies
  29. 29. Krisen begleiten • Themen und Gespräche verfolgen • Schon vor der Krise twittern: Vertrauen und Glaubwürdigkeit Gl b ü di k it aufbauen • Infos bieten • Fragen beantworten • Dialog/Replies • DM für Hintergründe • Schnelligkeit
  30. 30. Besser als nichts „We are a bit sad JetBlue didn’t really DO anything to rescue us but really do appreciate that Jetblue spent so much time pp p and effort twittering us back.“
  31. 31. Mediales Gezwitscher • Hintergründe • RSS-Schleuder • Persönliches • News • Dialog
  32. 32. Personal Branding
  33. 33. Intern twittern • Tätigkeitsbericht • Projektstatus-Updates • Erreichbarkeit • kollaborativer Chat • Informationen aus anderen Abteilungen
  34. 34. Sei sorgsam mit den Tweets
  35. 35. Tools Tl • Search Twitter: Suchmaschine • Tweetdeck: Desktop-Applikation • Twhirl: Desktop-Applikation T hirl: Desktop Applikation • Twitpic: Twitter für Bilder • Grader: Ranking und Suche von Profilen d ki d h fil • Tweetlater: Automatisierung • Twubble: Passende Follower finden • Tweeple: Follower identifizieren p • Twitturly: Echtzeit-Tracking • Twitter Friends: Statistiken • Twitter counter: Statistiken
  36. 36. Tools T l2 • Twitscoop: wichtige Themen identifizieren Ti i h i Th id ifi i • Twiturl: URLS einkürzen • Twitterfeed: Blog-News automatisieren • PeopleBrowser: Social Media-Aggregator p gg g • Hashtags.org: Themen finden und verfolgen • Twtpoll: Umfragen starten • Qwitter: Unfollower erkennen (inaktiv?) • Twitterless: Unfollower erkennen • Twittermap: die Weltkarte • Monitter: Twitter-Monitor
  37. 37. Viel weiterer Stoff • Ibo: Tools, Links • Mit 140 Zeichen: Charts, Tipps, Buch

×