Von Connected Products zu Connected Production

1.689 Aufrufe

Veröffentlicht am

In den letzten Jahren haben wir zahlreiche Produkte entwickelt, die alle ein ähnliches Grundmuster aufweisen. Daten werden in den Fahrzeugen, Produkten, Geräten oder Sensoren erfasst. Dann werden die Daten über Funk oder Kabel auf zentrale Server oder Backend Systeme übertragen. Sie stehen dann je nach der entsprechenden Fachdomäne unterschiedlichen Anwendern zur Verfügung.
Beispiele sind hier LKW Flottenmanagement, die Steuerung von Hausgeräten über Home Automation Systeme, Gebäudesteuerungen, Geldautomaten oder streckengebundene Versicherungstarife. Mit Industrie 4.0 ziehen die gleichen Ideen und Konzepte in die Produktion ein. Auch dort gibt es Bauteile, Maschinen, Prozesse und Anwender, die zukünftig im Produktionsprozess vernetzt werden.
Im Vortrag wird aufgezeigt, welche Auswirkungen dies auf die unterschiedlichen Entwicklungsbereiche eines Unternehmens hat. Bisher getrennte Bereiche wie die klassische IT und F&E arbeiten zukünftig zusammen, müssen einander verstehen und sich gegenseitig ergänzen. Dies stellt eine große Herausforderung aber auch eine große Chance für die deutsche Industrie dar. Aus verschiedenen Blickrichtungen wird aufgezeigt, welche Auswirkungen diese Entwicklung auf die unterschiedlichen Entwicklungsbereiche hat und wie man sich auf diese Anforderungen einstellen kann.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.689
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
752
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Von Connected Products zu Connected Production

  1. 1. Von Connected Products zu Connected Production Jörg Sitte, Zühlke Engineering Folie 1 16. Oktober 2013 Jörg Sitte © Zühlke 2013
  2. 2. Begriffswelt End-to-End Internet der Dinge Machine to Machine M2M Factory of Things Connected Home Connected Car Connected Products Systems of Systems Telematik Cyber Physical Systems Embedded to Enterprise „Facebook der Geräte“ Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 2 © Zühlke 2013
  3. 3. Connected Products – Innovationen für eine vernetzte Zukunft Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 3 © Zühlke 2013
  4. 4. Beispielszenario „Connected Products“ ? Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 4 © Zühlke 2013
  5. 5. Beispielszenario ohne „Connected Products“ Anflug (1. Tag) Anreise auf Baustelle (2. Tag) Anschluss Laptop an Radlader Diagnose erstellen Software Update einspielen Abreise & Rückflug (3. Tag) Intensives Einloggen Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 5 © Zühlke 2013
  6. 6. Was hat der Einsatz gekostet? Monetäre Kosten • Flugkosten 900 € • Übernachtungen 200 € • Verpflegungspauschalen 100 € • 3 Tage Arbeitszeit 1.800 € Summe 3.000 € Immaterielle Kosten • Wichtiger Kunde ist verärgert und beschwert sich • Martin hat Ärger mit seiner Frau und seinem Sohn Summe Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte unbezahlbar 16. Oktober 2013 Folie 6 © Zühlke 2013
  7. 7. - eine Idee wurde geboren 1. Der Business Case rechnet sich 2. Die technische Lösung Wartungsmanagement / Remote Diagnose Fuhrpark- und Auftragsmanagement Remote-Zugang und Parametrierung Sammlung, Aggregation und Analyse von Betriebsdaten LiDAT Portal KundenERP-System Internet Datenfernübertragung via GSM / GPRS Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte LiDAT Server 16. Oktober 2013 Folie 7 © Zühlke 2013
  8. 8. Neue Services im Maschinenbau - Software als USP im Wettbewerb Kunden-Sicht Service-Sicht TU Funk (GPRS) Händler-Sicht Server Baumaschine Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte RZ 16. Oktober 2013 Folie 8 © Zühlke 2013
  9. 9. Beispielszenario mit „Connected Products“ Martin nimmt den Anruf entgegen Im Service-Portal prüft er die Maschine Analyse durch intensive Ferndiagnose Diagnose & Software Update einspielen Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte Fahrzeug ist wieder arbeitsbereit Diesmal dauert der Einsatz nur 30 Minuten Der wichtige Kunde ist wegen schneller Lösung begeistert! Der Kundendienstleiter freut sich: 3.000 € eingespart! Martin freut sich auf den Laternenumzug mit Sohn  Vorbeugendes Wartungskonzept möglich! 16. Oktober 2013 Folie 9 © Zühlke 2013
  10. 10. 2. Kundenbeispiel: Prozessautomatisierung „G-Com“ bei Umkehrung des Lagerprozesses mit „Ware zum Mann“-System Einsparung: 70 Prozent • 55% weniger Laufzeit • 15% weniger Suchzeit Komponenten • • Intelligentes Transportfahrzeug (Carry) • Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte Fahrerloses Transportsystem Mobiles Lagersystem 16. Oktober 2013 Folie 10 © Zühlke 2013
  11. 11. 2. Kundenbeispiel: Prozessautomatisierung „G-Com“ Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 11 © Zühlke 2013
  12. 12. Umsetzung: Informatiker trifft Ingenieur Service, Entwicklung Unternehmen •Backend •Big Data Hersteller Kunde Händler Menschen •Fachbereiche Zühlke Systems Engineering Produkte •Connected Products Kunde Produkte •Connected Products Embedded Systems Funktechnologie Monitoring Steuerung Connected Products powered by Zühlke Unternehmens-IT Hersteller Entwicklung Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 12 © Zühlke 2013
  13. 13. Von Connected Products/CPS zu Connected Production/Industrie 4.0 Definition von Plattform Industrie 4.0 “…orientiert sich an den zunehmend individualisierten Kundenwünschen und erstreckt sich von der Idee, dem Auftrag über die Entwicklung und Fertigung, die Auslieferung eines Produkts an den Endkunden bis hin zum Recycling, einschließlich der damit verbundenen Dienstleistungen…“ „Smarte Komponenten werden zu smarten Maschinen und smarte Maschinen werden zu smarten Fabriken.“ (Prof. Dr. Detlef Zühlke) Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 13 © Zühlke 2013
  14. 14. Treiber von dezentralen Produktionsprozessen? • Früher: – Massenprodukte – Massenproduktion • Heute: • Trend Kundenwunsch nach Individualisierung zu kleinen Stückzahlen • Idealziel: „Losgröße 1“ Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 14 © Zühlke 2013
  15. 15. Beispiel für neuartigen Produktionsprozess Umstellung von „Push“ auf „Pull“ Prinzip Intelligente Bauteile steuern den Produktionsprozess Bauteile kommunizieren mit intelligenten Produktionsmaschinen Produktionsmaschinen kommunizieren mit Logistikprozess und Einkauf Produktionsmaschine diagnostiziert eigenen Zustand Fertige Produkte kommunizieren mit der Versandlogistik Fertige Produkte kommunizieren mit Kunden Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 15 © Zühlke 2013
  16. 16. Industrie 4.0 – auch hier prallen unterschiedliche Welten aufeinander Logistik/Einkauf Logistik/Vetrieb •Backend •Big Data Zulieferer EK Vertrieb F&E Unternehmen Menschen •Fachbereiche Zühlke Systems Engineering Kunde Maschinen Steuerung Kommunikation … •Steuerung Produkte Identifikation RFID QR/Barcode •Connected Products Industrie 4.0 powered by Zühlke Unternehmens-IT Produktion Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 16 © Zühlke 2013
  17. 17. Industrie 4.0 – wir haben gute Voraussetzungen in Deutschland • Sehr gute Produktion bzw. Produktionsprozesse • Gutes Systems-Engineering-Verständnis • Bewährte Technologie, Methodik und Know-how über „Connected Products“ Projekte ist auf Industrie 4.0 übertragbar Von Connected Products zu Connected Production | Jörg Sitte 16. Oktober 2013 Folie 17 © Zühlke 2013
  18. 18. Vernetzen Sie sich mit mir Zühlke. Empowering Ideas.

×