© Zühlke 2013
Dr. Moritz Gomm
Nachhaltiger Mobil per
Web & App:.
Mitfahrgelegenheiten, Car Sharing & Co
Moritz Gomm
3. Sep...
© Zühlke 2013
“…die Fähigkeit, sich frei zu bewegen, teil zu haben, zu
kommunizieren, zu handeln und Beziehungen aufzubaue...
© Zühlke 2013
PolitikNachfrageTechnik
Antriebstechnik BiotreibstoffFahrzeugtechnik
Höhere
Auslastung im
Personen-
verkehr
...
© Zühlke 2013
Individualverkehr Öffentlicher Verkehr
Fahrradverkehr
Fußgängerverkehr
Moped
Motorrad
Pkw
Straßenbahn
U-Bahn...
© Zühlke 2013
Individualverkehr „Intermediärer Verkehr“ Öffentlicher Verkehr
Fahrradverkehr
Fußgängerverkehr
Moped
Motorra...
© Zühlke 2013
Individualverkehr „Intermediärer Verkehr“ Öffentlicher Verkehr
Fahrradverkehr
Fußgängerverkehr
Moped
Motorra...
© Zühlke 2013
Fahrgemeinschaften mit Infrastruktur
Ad-hoc-Mitfahrsysteme
(dezentral)
Mitfahrzentralen
(zentral)
Haltestell...
© Zühlke 2013
149 Angebote von München nach Dresden an einem Freitag
=> alle 6 Minuten eine Abfahrt (zwischen 05:00 und 21...
© Zühlke 2013
Fahrgemeinschaften mit Infrastruktur
Ad-hoc-Mitfahrsysteme
(dezentral)
Mitfahrzentralen
(zentral)
Haltestell...
© Zühlke 2013
“Casual Carpool” (USA)
„Liftershalte“ (NL)
„Der gelbe Punkt“ (1996, CH)
Ad-hoc-Mitfahrsysteme ohne
Sicherhei...
© Zühlke 2013
Ad-hoc-Mitfahrsysteme mit
Sicherheitsvorkehrungen
Meet´n´Drive (D)Carlos (CH)
Nachhaltiger Mobil mit Web & A...
© Zühlke 2013
P&R
L
A
B
C
F
D
X
Y
E
H
M
ÖPNV-Netz
Fernnetz
Orte mit
eingeschränktem ÖPNV
Meet´n´Drive: Mobilität für den l...
© Zühlke 2013
L
F
X
Y
H
M
ÖPNV-Netz
Fernnetz
Zentren mit guter ÖPNV-
Anbindung
Meet´n´Drive: Mobilität für den ländlichen
...
© Zühlke 2013
Funktionen:
• Anzeigen des Fahrtwunsches
• Registrierung der Fahrgemeinschaft
• Information über das System ...
© Zühlke 2013
Aktivierung des Displays:
• Benutzer liest Telefonnummer von Informationstafel ab
• Je nach Ziel wählt er en...
© Zühlke 2013
Antreten der Fahrt:
• Autofahrer kann den Passagier mitnehmen und hält an
• Der Mitfahrer ruft erneut den Di...
© Zühlke 2013
Fahrgemeinschaften mit Infrastruktur
Ad-hoc-Mitfahrsysteme
(dezentral)
Mitfahrzentralen
(zentral)
Haltestell...
© Zühlke 2013
• Passender „Match“ wird automatisch berechnet
• Steigerung der Auslastung auf kurzen und mittleren Strecken...
© Zühlke 2013
www.flinc.mobi
Beispiel für eine Echtzeit-Mitfahrzentrale:
flinc (Darmstadt)
Nachhaltiger Mobil mit Web & Ap...
© Zühlke 2013
Beispiel für eine Echtzeit-Mitfahrzentrale:
flinc (Darmstadt)
Gruppen und Firmenlösungen von flinc
• Weniger...
© Zühlke 2013
Individualverkehr „Intermediärer Verkehr“ Öffentlicher Verkehr
Fahrradverkehr
Fußgängerverkehr
Pkw
Moped
Mot...
© Zühlke 2013
Pkw Teilen
PrivatGewerblich (> 300 Anbieter)
FlexibelStellplätze SmartphoneFace-to-Face
Bus Teilen
Typologie...
© Zühlke 2013
„40 Mio. Autos stehen
täglich 23 Stunden
unbenutzt herum.“
Privates Vermieten von Autos
(Persönliche Übergab...
© Zühlke 2013
Pkw Teilen
PrivatGewerblich (> 300 Anbieter)
FlexibelStellplätze SmartphoneFace-to-Face
Bus Teilen
Typologie...
© Zühlke 2013
Privates Vermieten von Autos
(Ohne persönliche Schlüsselübergabe)
Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Mor...
© Zühlke 2013
Übersicht der Mitfahrkonzepte
Mittlere StreckeKurzstrecke Langstrecke
Mit Vorlauf
Spontan
Dynamic Ride Shari...
Fragen?
@mo_go
Moritz Gomm
© Zühlke 2013
• Für 41 % der Deutschen
ist das Auto „nur“ noch
Transportmittel und kein
Statussymbol mehr.
• Die Bedeutung...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Nachhaltige Mobilität per Web & App: Mitfahrgelegenheiten, Car Sharing & Co.

1.153 Aufrufe

Veröffentlicht am

Nachhaltige Mobilität bedeutet, dass möglichst alle Menschen günstig, sicher und umweltfreundlich von A nach B kommen. Ridesharing und Carsharing sind gute Möglichkeiten die Flexibilität eines Autos mit den Anforderungen eine nachhaltigen Mobilität zu verbinden. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Formen vorgestellt und Einsatzmöglichkeiten diskutiert.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.153
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Nachhaltige Mobilität per Web & App: Mitfahrgelegenheiten, Car Sharing & Co.

  1. 1. © Zühlke 2013 Dr. Moritz Gomm Nachhaltiger Mobil per Web & App:. Mitfahrgelegenheiten, Car Sharing & Co Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 1 Bildquelle:http://sharingistheanswer.com/
  2. 2. © Zühlke 2013 “…die Fähigkeit, sich frei zu bewegen, teil zu haben, zu kommunizieren, zu handeln und Beziehungen aufzubauen ohne die ökologischen Werte von heute und der Zukunft zu opfern.” World Business Council for Sustainable Development (WBCSD), 2001 Nachhaltige Mobilität bedeutet… Ökologisch: ressourcen- und umweltschonend Ökonomisch: preisgünstig und effizient Sozial: nicht-ausschließend Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 2
  3. 3. © Zühlke 2013 PolitikNachfrageTechnik Antriebstechnik BiotreibstoffFahrzeugtechnik Höhere Auslastung im Personen- verkehr Verzicht auf motorisierte Mobilität Raum-, Siedlungs-, und Verkehrspolitik Verkehrs- verlagerung Filtertechnik Ansatzpunkte für eine nachhaltigere Mobilität Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 3
  4. 4. © Zühlke 2013 Individualverkehr Öffentlicher Verkehr Fahrradverkehr Fußgängerverkehr Moped Motorrad Pkw Straßenbahn U-Bahn Regionalzug Fernzüge Linienbus Reisebusse Formen des Verkehrs Individuum nutzt sein eigenes Verkehrsmittel Mobilitätsangebote, d ie für jeden zugänglich sind Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 4
  5. 5. © Zühlke 2013 Individualverkehr „Intermediärer Verkehr“ Öffentlicher Verkehr Fahrradverkehr Fußgängerverkehr Moped Motorrad Pkw Taxi / Funk-Mietwagen AnrufSammelTaxi RufBus Bürgerbusse Straßenbahn U-Bahn Regionalzug Fernzüge Linienbus Reisebusse Formen des Verkehrs Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 5
  6. 6. © Zühlke 2013 Individualverkehr „Intermediärer Verkehr“ Öffentlicher Verkehr Fahrradverkehr Fußgängerverkehr Moped Motorrad Pkw Taxi / Funk-Mietwagen AnrufSammelTaxi RufBus Bürgerbusse Pendlernetze Mitfahrgelegenheiten Ad-hoc-Mitfahrsysteme Dynamic Ride Sharing Trampen Straßenbahn U-Bahn Regionalzug Fernzüge Linienbus Reisebusse Formen des Verkehrs Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 6
  7. 7. © Zühlke 2013 Fahrgemeinschaften mit Infrastruktur Ad-hoc-Mitfahrsysteme (dezentral) Mitfahrzentralen (zentral) Haltestellen-basiert (ortsgebunden) Internet- Portal Schwarze Bretter Büros Mittels mobiler Endgeräte (ortsungebunden) z.B. „der gelbe Punkt“ z.B. Meet´n´Drive z.B. Mitfahrzentrale.de z.B. Flinc Tramper- Haltestellen (ungesichert) Mitfahr- Haltestellen (abgesichert) Ohne Infrastruktur Gemeinsam Fahren = Trampen PendlernetzMitfahrgelegenheit Nachhaltige Mobilität durch Kapazitäts- auslastung: Mitfahrkonzepte Typologie von Mitfahrkonzepten Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 7
  8. 8. © Zühlke 2013 149 Angebote von München nach Dresden an einem Freitag => alle 6 Minuten eine Abfahrt (zwischen 05:00 und 21:00 Uhr) 5 Mio. Nutzer 7,7 Mio. Fahrten 500 Mio. l Benzin gespart 1 Mio. t CO2 gespart Quelle: Carpooling.com Erfolge (Zahlen: 2013) Klassische Vermittlung von Mitfahrgelegen- heiten über Online-Mitfahrzentralen Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 8 1,5 Mrd. € gespart
  9. 9. © Zühlke 2013 Fahrgemeinschaften mit Infrastruktur Ad-hoc-Mitfahrsysteme (dezentral) Mitfahrzentralen (zentral) Haltestellen-basiert (ortsgebunden) Internet- Portal Schwarze Bretter Büros Mittels mobiler Endgeräte (ortsungebunden) z.B. „der gelbe Punkt“ z.B. Meet´n´Drive z.B. Mitfahrzentrale.de z.B. Flinc Tramper- Haltestellen (ungesichert) Mitfahr- Haltestellen (abgesichert) Ohne Infrastruktur Gemeinsam Fahren Trampen Nachhaltige Mobilität durch Kapazitäts- auslastung: Mitfahrkonzepte Typologie von Mitfahrkonzepten Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 9
  10. 10. © Zühlke 2013 “Casual Carpool” (USA) „Liftershalte“ (NL) „Der gelbe Punkt“ (1996, CH) Ad-hoc-Mitfahrsysteme ohne Sicherheitsvorkehrungen Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 10
  11. 11. © Zühlke 2013 Ad-hoc-Mitfahrsysteme mit Sicherheitsvorkehrungen Meet´n´Drive (D)Carlos (CH) Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 11
  12. 12. © Zühlke 2013 P&R L A B C F D X Y E H M ÖPNV-Netz Fernnetz Orte mit eingeschränktem ÖPNV Meet´n´Drive: Mobilität für den ländlichen Raum mit Anbindung an den ÖPNV Zentren mit guter ÖPNV- Anbindung Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 12
  13. 13. © Zühlke 2013 L F X Y H M ÖPNV-Netz Fernnetz Zentren mit guter ÖPNV- Anbindung Meet´n´Drive: Mobilität für den ländlichen Raum mit Anbindung an den ÖPNV 3. September 2013Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm Folie 13 A B C D E E E E A B D E HauptVerkehrs- achsen (80:20) Orte mit eingeschränktem ÖPNV
  14. 14. © Zühlke 2013 Funktionen: • Anzeigen des Fahrtwunsches • Registrierung der Fahrgemeinschaft • Information über das System / Werbung Display für Fahrtwunsch Informationen über Mitfahrsystem Bedienung erfolgt mittels Mobiltelefon Installation an Haltestellen Meet´n´Drive Station Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 14
  15. 15. © Zühlke 2013 Aktivierung des Displays: • Benutzer liest Telefonnummer von Informationstafel ab • Je nach Ziel wählt er entsprechende Rufnummer an (kostenlos) • Das Display wird aktiviert Ziel: Rufnumme Erbach 06061-999 Zell 06061-999 Michelstadt 06061-999 Rufaufbau 060619999 01 Meet´n´Drive Station Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 15
  16. 16. © Zühlke 2013 Antreten der Fahrt: • Autofahrer kann den Passagier mitnehmen und hält an • Der Mitfahrer ruft erneut den Dienst an und nennt das Kennzeichen • Die Fahrt ist registriert und kann beginnen. • Das Display wird deaktiviert Alternative Form der Fahrtbestätigung: • Smartphone App • Kfz-Kennzeichen per SMS • Tracking über GPS-Daten ERB-SB-123 Meet´n´Drive Station Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 16
  17. 17. © Zühlke 2013 Fahrgemeinschaften mit Infrastruktur Ad-hoc-Mitfahrsysteme (dezentral) Mitfahrzentralen (zentral) Haltestellen-basiert (ortsgebunden) Internet- Portal Schwarze Bretter Büros Mittels mobiler Endgeräte (ortsungebunden) z.B. „der gelbe Punkt“ z.B. Meet´n´Drive z.B. Mitfahrzentrale.de z.B. Flinc Tramper- Haltestellen (ungesichert) Mitfahr- Haltestellen (abgesichert) Ohne Infrastruktur Gemeinsam Fahren Trampen Nachhaltige Mobilität durch Kapazitäts- auslastung: Mitfahrkonzepte Typologie von Mitfahrkonzepten Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 17
  18. 18. © Zühlke 2013 • Passender „Match“ wird automatisch berechnet • Steigerung der Auslastung auf kurzen und mittleren Strecken • „Social Mobility Network“ • Beispiele: • Ride-Now (USA) • Ride-Messaging Service (A) • flinc (Darmstadt) • Carriva (D) • OpenRide (D) • Avego (USA) • Carvoiture (USA) • Carticipate (USA) • Piggyback (USA) • … „Dynamic Ride Sharing“ mittels mobiler Endgeräte (Navi, Handy) Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 18
  19. 19. © Zühlke 2013 www.flinc.mobi Beispiel für eine Echtzeit-Mitfahrzentrale: flinc (Darmstadt) Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 19
  20. 20. © Zühlke 2013 Beispiel für eine Echtzeit-Mitfahrzentrale: flinc (Darmstadt) Gruppen und Firmenlösungen von flinc • Weniger CO2 • Weniger Parkplätze • Mehr Kommunikation • Mehr Flexibilität Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 20
  21. 21. © Zühlke 2013 Individualverkehr „Intermediärer Verkehr“ Öffentlicher Verkehr Fahrradverkehr Fußgängerverkehr Pkw Moped Motorrad Taxi / Funk-Mietwagen AnrufSammelTaxi RufBus Bürgerbusse Car Sharing Private Car Rental Bus Sharing Straßenbahn U-Bahn Regionalzug Fernzüge Linienbus Reisebusse Formen des Verkehrs Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 21
  22. 22. © Zühlke 2013 Pkw Teilen PrivatGewerblich (> 300 Anbieter) FlexibelStellplätze SmartphoneFace-to-Face Bus Teilen Typologie von Car Sharing Konzepten Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 22
  23. 23. © Zühlke 2013 „40 Mio. Autos stehen täglich 23 Stunden unbenutzt herum.“ Privates Vermieten von Autos (Persönliche Übergabe der Schlüssel) Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 23
  24. 24. © Zühlke 2013 Pkw Teilen PrivatGewerblich (> 300 Anbieter) FlexibelStellplätze SmartphoneFace-to-Face Bus Teilen Typologie von Car Sharing Konzepten Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 24
  25. 25. © Zühlke 2013 Privates Vermieten von Autos (Ohne persönliche Schlüsselübergabe) Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 25
  26. 26. © Zühlke 2013 Übersicht der Mitfahrkonzepte Mittlere StreckeKurzstrecke Langstrecke Mit Vorlauf Spontan Dynamic Ride Sharing Ad-Hoc-Systeme (Private) Car Sharing Pendlernetze Mitfahrgelegenheiten Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 26
  27. 27. Fragen? @mo_go Moritz Gomm
  28. 28. © Zühlke 2013 • Für 41 % der Deutschen ist das Auto „nur“ noch Transportmittel und kein Statussymbol mehr. • Die Bedeutung der Ökologie beim Autokauf steigt. Quelle: Süddeutsche Zeitung (2010) und InnoZ (2012)Auto-Besitzquote bei 18-29jährigen Wertewandel in Bezug auf das Automobil Nachhaltiger Mobil mit Web & App | Dr. Moritz Gomm 3. September 2013 Folie 28

×