Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrische Analysen  am Beispiel von ECONIS  www.econi...
Nicht alles was zählt,  kann gezählt werden, und nicht alles was gezählt werden kann, zählt! (Albert Einstein)
Szientometrie & Bibliometrie <ul><li>Szientometrie:  das Messen der Wissenschaft </li></ul><ul><li>„ the application of qu...
ECONIS als Datenquelle? <ul><li>Eine bibliographische Datenbank ist nur für das Auffinden von Literatur geeignet? Wirklich...
ECONIS bietet: <ul><li>ca. 5,2 Millionen Titelnachweise und 4,2 Millionen Bände. zu BWL, VWL und praxisnaher Wirtschaftsli...
Kriterien aus theoretischer Sicht <ul><li>Maßgebliche Bestandteile einer Datenbank in Hinblick auf szientometrische Analys...
ECONIS: Inhalt  <ul><li>Wissenschaftlichkeit </li></ul><ul><ul><li>Sammelprofil: &quot;Entscheidenes Kriterium für die Aus...
ECONIS: Inhalt (2) <ul><li>Vollständigkeit </li></ul><ul><ul><li>respektive Erfassungslücken sind geringfügig </li></ul></...
ECONIS: Struktur <ul><li>Standardisierte Datenfelder: </li></ul><ul><li>formalerschließende Felder </li></ul><ul><ul><li>A...
ECONIS: Struktur (2) <ul><li>Beziehungen der Felder zueinander… </li></ul><ul><li>Standardisierte Datenstruktur: </li></ul...
ECONIS: Konsistenz <ul><li>Zuverlässigkeit </li></ul><ul><ul><li>fehlerfreie und einheitliche Erfassung </li></ul></ul><ul...
ECONIS: Potenzial und Defizite <ul><li>Datenqualität </li></ul><ul><ul><li>kontinuierliche Qualitätskontrolle (Katalogpfle...
ECONIS: Ausblick Erstellt mit Edraw Max (Trial Version). – Stand: 07.09.2010
FAZIT für die ZBW & ECONIS Zwischen Mehrwert und Mehrwertschaffung einer forschungsorientierten Datenbank <ul><li>ECONIS-D...
Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und bin offen für Anregungen.
Literatur und elektronische Quellen I <ul><li>Andrés, Ana (2009) </li></ul><ul><li>Measuring academic research : how to un...
Literatur und elektronische Quellen II <ul><li>Dees, Werner (2009) </li></ul><ul><li>Aktuelle Themen der Szientometrie. Be...
Literatur und elektronische Quellen III <ul><li>Glänzel, Wolfgang (2010) </li></ul><ul><li>Overview: development of biblio...
Literatur und elektronische Quellen IV <ul><li>Gorraiz, Juan (2004) </li></ul><ul><li>Szientometrie : Zitatenanalyse. –Fac...
Literatur und elektronische Quellen V <ul><li>Mallig, Nicolai (2010) </li></ul><ul><li>A relational database for bibliomet...
Bildquelle <ul><li>Datenkabel : Bild ist aus der Imagebroschüre der ZBW. - 2009. – URL:  http://www.zbw.eu/presse/docs/zbw...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrische Analysen am Beispiel von ECONIS

1.305 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.305
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrische Analysen am Beispiel von ECONIS

  1. 1. Anforderungen an bibliographische Datenbanken in Hinblick auf szientometrische Analysen am Beispiel von ECONIS www.econis.eu Mittendrin: Zwischen Mehrwertschaffung und Wahrnehmung einer forschungsorientierten Literaturdatenbank  keine Datenbank ist perfekt  Präsentation 09. September 2010 am Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam von Jana Daleske
  2. 2. Nicht alles was zählt, kann gezählt werden, und nicht alles was gezählt werden kann, zählt! (Albert Einstein)
  3. 3. Szientometrie & Bibliometrie <ul><li>Szientometrie: das Messen der Wissenschaft </li></ul><ul><li>„ the application of quantitative methods which are dealing with the analysis of science viewed as an information process.“ (Nalimov & Mulchenko 1969) </li></ul><ul><li>Bibliometrie: eine Wissenschaft von der Wissenschaft </li></ul><ul><li>„ the application of mathematics and statistical methods to books and other media of communication“ (Pritchard 1969) </li></ul>
  4. 4. ECONIS als Datenquelle? <ul><li>Eine bibliographische Datenbank ist nur für das Auffinden von Literatur geeignet? Wirklich? </li></ul><ul><li>↕ </li></ul><ul><li>Glänzel und Debackere meinen, JEDE Bibliographie kann als Datenbasis einer bibliometrischen Untersuchung dienen. </li></ul>
  5. 5. ECONIS bietet: <ul><li>ca. 5,2 Millionen Titelnachweise und 4,2 Millionen Bände. zu BWL, VWL und praxisnaher Wirtschaftsliteratur </li></ul><ul><li>davon 31.970 laufende Zeitschriften- titel und 134.000 Links zu Internet- dokumenten </li></ul>
  6. 6. Kriterien aus theoretischer Sicht <ul><li>Maßgebliche Bestandteile einer Datenbank in Hinblick auf szientometrische Analysen sind: </li></ul><ul><li> Inhalt </li></ul><ul><li> Struktur </li></ul><ul><li> Fehlerfreiheit + Konsistenz </li></ul>
  7. 7. ECONIS: Inhalt <ul><li>Wissenschaftlichkeit </li></ul><ul><ul><li>Sammelprofil: &quot;Entscheidenes Kriterium für die Auswahl der Literatur ist die wissenschaftliche Bedeutung der Veröffentlichung„ </li></ul></ul><ul><li>Klare Definition des Scopes </li></ul><ul><ul><li>Sammelprofil ist Erwerbungsrichtlinie </li></ul></ul><ul><ul><li>Erweitern des Sammelprofils wurde mit der Integration des HWWA-Katalogs möglich </li></ul></ul><ul><ul><li>seit 2007: gesamte Wirtschaftswissenschaften + Wirtschaftspraxis dazu gewonnen </li></ul></ul><ul><ul><li>Auswertungsrichtlinien, z.B. für Zeitschriften vorhanden </li></ul></ul>
  8. 8. ECONIS: Inhalt (2) <ul><li>Vollständigkeit </li></ul><ul><ul><li>respektive Erfassungslücken sind geringfügig </li></ul></ul><ul><ul><li>keine vollständige Erfassung der Wirtschaftswissenschaften, Ausrichtung nach Sammelprofil </li></ul></ul><ul><ul><li>Erfassen aller Autoren bei Mehrautorenbeiträge ist wünschenswert, bisher gilt die Praxis bis zu fünf Autoren einer Veröffentlichung aufzunehmen (seit 1999 mit dem Eintritt in den GBV) </li></ul></ul><ul><li>Aktualität </li></ul><ul><ul><li>zeitnahe Datenintegration /-aufnahme </li></ul></ul>
  9. 9. ECONIS: Struktur <ul><li>Standardisierte Datenfelder: </li></ul><ul><li>formalerschließende Felder </li></ul><ul><ul><li>Autorennamen (300X; 301X...) </li></ul></ul><ul><ul><li>Publikationstitel (4000) </li></ul></ul><ul><ul><li>Bibliographische Gattung (Publikationstyp 0500) </li></ul></ul><ul><ul><li>Publikationssprache (1500) … </li></ul></ul><ul><li>inhaltserschließende Felder </li></ul><ul><ul><li>Klassifikation </li></ul></ul><ul><ul><li>Deskriptoren </li></ul></ul><ul><ul><li>Abstracts </li></ul></ul><ul><ul><li>[Art und] Inhalt </li></ul></ul>
  10. 10. ECONIS: Struktur (2) <ul><li>Beziehungen der Felder zueinander… </li></ul><ul><li>Standardisierte Datenstruktur: </li></ul><ul><li>Hierarchien Publikationstyp </li></ul><ul><ul><li>Serien + Stücktitel </li></ul></ul><ul><ul><li>Zeitschriften + deren Beiträge </li></ul></ul><ul><ul><li>Sammelwerke + deren Beiträge </li></ul></ul><ul><li>Hierarchien Personennamen </li></ul><ul><ul><li>Affiliation von Personen + Institutionen </li></ul></ul><ul><ul><li>... und deren Beziehung zu den Veröffentlichungen </li></ul></ul>
  11. 11. ECONIS: Konsistenz <ul><li>Zuverlässigkeit </li></ul><ul><ul><li>fehlerfreie und einheitliche Erfassung </li></ul></ul><ul><li>Dokumentation der Datenbankentwicklung </li></ul><ul><ul><li>nebst Fehlerquellen, Defizite, kontinuierliche Qualitätskontrolle </li></ul></ul><ul><li>Kontinuität + Konsistenz in der Erwebungspraxis </li></ul><ul><li>Fehlerquellen </li></ul><ul><ul><li>menschliche Fehler, selbstinduzierte Fehler in den Primärdaten </li></ul></ul><ul><ul><li>Konvertierungsfehler, Rechtschreibvariationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Transliteration, systematische Fehlerquellen … </li></ul></ul>
  12. 12. ECONIS: Potenzial und Defizite <ul><li>Datenqualität </li></ul><ul><ul><li>kontinuierliche Qualitätskontrolle (Katalogpflege auch rückwirkend)  Lösungsansätze zur Datenpflege </li></ul></ul><ul><li>Dokumentation </li></ul><ul><ul><li>kontinuierliche Dokumentation der Datenbankentwicklung, nebst bekannter Fehlerquellen/Defizite nicht vorhanden </li></ul></ul><ul><li>Metadaten </li></ul><ul><ul><li>Normierung von Metadaten ist derzeit thematisiert </li></ul></ul><ul><ul><li>einheitliche Nutzung von Datenfeldern + Dateninhalten </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzen von Standards, einheitliche Nutzung von Katalogisierungsrichtlinien </li></ul></ul><ul><ul><li>erweiterte, eigene Datenfelder zur Differenzierung von Dokumenten erstellen / nutzen (z.B. Art und Inhalt für Auswertungen od. Nutzung von 1110 Dokumenttyp) </li></ul></ul>
  13. 13. ECONIS: Ausblick Erstellt mit Edraw Max (Trial Version). – Stand: 07.09.2010
  14. 14. FAZIT für die ZBW & ECONIS Zwischen Mehrwert und Mehrwertschaffung einer forschungsorientierten Datenbank <ul><li>ECONIS-Daten als Basis für bibliometrische Auswertungen  JA! </li></ul><ul><li>Und dafür einheitlich erfassen + normieren. </li></ul><ul><li>Es gilt festzustellen, welche Daten für die ZBW insbesondere für bibliometrische Analysen in Frage kommen! </li></ul>
  15. 15. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und bin offen für Anregungen.
  16. 16. Literatur und elektronische Quellen I <ul><li>Andrés, Ana (2009) </li></ul><ul><li>Measuring academic research : how to undertake a bibliometric study. - Cambridge [u.a.] : Chandos [u.a.], 2009, XV, 169 S. </li></ul><ul><li>Clermont, Marcel; Dyckhoff, Harald (2009) </li></ul><ul><li>Erfassung betriebswirtschaftlich relevanter Zeitschriften in ausgewählten </li></ul><ul><li>Literaturdatenbanken : Vortrag im Rahmen des 11. Workshops der VHB-Kommission &quot;Hochschulmanagement&quot; am 20.2.2009 in Münster. – URL: http://www.wiwi.unimuenster.de/27/wk-hsm//Tagung2009/Vortrag/Clermont_Dyckhoff.pdf . - (Stand: 20.02.2009). </li></ul><ul><li>Dees, Werner (2010) </li></ul><ul><li>Anforderungen an bibliographische Datenbanken für szientometrische Zwecke. – (E-Mail-Korrespondenz und persönlicher Austausch, Stand: 07. – 09.2010). </li></ul>
  17. 17. Literatur und elektronische Quellen II <ul><li>Dees, Werner (2009) </li></ul><ul><li>Aktuelle Themen der Szientometrie. Bericht über die 12th International Conference on Scientometrics and Informetrics vom 14. bis 17. Juli 2009. In: Information - Wissenschaft & Praxis, 60 (2009) 8, S. 455 – 457. – URL: http://www.b-i-t-online.de/pdf/iwp/IWP2009-8.pdf . - (letzter Zugriff: 31.07.2010). </li></ul><ul><li>Eck, Sabrina (2008) </li></ul><ul><li>Wie gut hätten Sie’s denn gern? Aktuelle Anforderungen an die Qualität von Fachinformation– zwischen Mehrwertschaffung und mehr Wertschätzung. In: Verfügbarkeit von Informationen, 30. Online-Tagung der DGI, 60. Jahrestagung der DGI, Frankfurt am Main 15. bis 17. Oktober 2008, proceedings. Hrsg. von Marlies Ockenfeld. - (Tagungen der Deutschen Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis (DGI-Tagungen) ; 11. - S.227-234. </li></ul>
  18. 18. Literatur und elektronische Quellen III <ul><li>Glänzel, Wolfgang (2010) </li></ul><ul><li>Overview: development of bibliometrics : Presentation European Summer School for scientometrics (esss). - Berlin am 16. Juni 2010. URL: http://www.scientometrics-school.eu/images/esss1_Glaenzel_a.pdf . - (Stand: 06.2010). </li></ul><ul><li>Glänzel, Wolfgang; Debackere, Koenraad (2007) </li></ul><ul><li>Bibliometrie zwischen Forschung und Dienstleistung. In: Wissenschafts- kommunikation der Zukunft : 6. - 8. November 2007 ; Beiträge und Poster / [WissKom 2007]. Forschungszentrum Jülich GmbH, Zentralbibliothek. Rafael Ball (Hrsg.). [Mit einem Festvortrag von Ernst Pöppel], S. 209-222. </li></ul><ul><li>Handle-Link: http://hdl.handle.net/2128/2893 </li></ul><ul><li>URL: http://juwel.fz-juelich.de:8080/dspace/bitstream/2128/2893/1/Ball_2007.Wisskom.pdf . - </li></ul><ul><li>(letzter Zugriff: 15.08.2010). </li></ul>
  19. 19. Literatur und elektronische Quellen IV <ul><li>Gorraiz, Juan (2004) </li></ul><ul><li>Szientometrie : Zitatenanalyse. –Fachhochschulstudiengang Informationsberufe, Skriptum für Informationswissenschaft und -theorie, Teil 2. - 2004, 23 S. </li></ul><ul><li>URL: http://www.zbp.univie.ac.at/gj/citation/skriptum2.pdf . - (letzter Zugriff: 04.08.2010). </li></ul><ul><li>Havemann, Frank (2009) </li></ul><ul><li>Einführung in die Bibliometrie. – Berlin : Gesellschaft für Wissenschafts- </li></ul><ul><li>forschung, 2009. - URL: http://edoc.hu-berlin.de/oa/books/reMKADKkid1Wk/PDF/20uf7RZtM6ZJk.pdf . - </li></ul><ul><li>(Stand: 08.04.2009). </li></ul><ul><li>Hood, William W.; Wilson, Concepción S. (2003) </li></ul><ul><li>Informetric studies using databases : opportunities and challenges. In: Scientometrics 58 (2003), 3, S.587-608. </li></ul><ul><li>DOI:10.1023/B:SCIE.0000006882.47115.c6 </li></ul>
  20. 20. Literatur und elektronische Quellen V <ul><li>Mallig, Nicolai (2010) </li></ul><ul><li>A relational database for bibliometric analysis. - Fraunhofer ISI Karlsruhe, 2010. – (Fraunhofer ISI Discussion Papers Innovation Systems and Policy Analysis , 22). - URL: http://hdl.handle.net/10419/30165 . - (Stand: 01.2010). </li></ul><ul><li>Publikationsanalyse </li></ul><ul><li>Schlagwort aus dem Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW): benutzt für: Bibliometrie, Informetrie, Inhaltsanalyse, Literaturanalyse, Online-Informetrie, Peer-Review-Verfahren, Wirtschaftswissenschaftliche Literaturanalyse, Wissenschaftliche Publikationsaktivitäten, Wissenschaftliches Publizieren, Zitationsanalyse, […]. – URL: </li></ul><ul><li>http://zbw.eu/stw/descriptor/19746-2 . - (Version 8.06, Stand: 22.04.2010). </li></ul><ul><li>Schoepflin, Urs (1994) </li></ul><ul><li>Qualität von Datenbanken aus scientometrischer Sicht. In: Information und Medienvielfalt : 16. Online-Tagung der DGD, Frankfurt am Main, 17. bis 19. Mai 1994 ; proceedings. Hrsg. von Wolfram Neubauer, S. 469-471. </li></ul>
  21. 21. Bildquelle <ul><li>Datenkabel : Bild ist aus der Imagebroschüre der ZBW. - 2009. – URL: http://www.zbw.eu/presse/docs/zbw_imagebroschuere.pdf </li></ul><ul><li>ENDE </li></ul>

×