Das r ömische Regensburg von Christoph Hafenrichter
Gliederung <ul><li>Siedlungsgeschichte Regensburg </li></ul><ul><li>Eintreffen der Römer </li></ul><ul><li>das Kohortenlag...
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer <ul><li>Bereits stetige Besiedlung vor dem Eintreffen der Römer bedi...
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer <ul><li>Rasche Landvereinnahmung durch die Römer </li></ul><ul><li>G...
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer <ul><li>Rasche Landvereinnahmung durch die Römer </li></ul><ul><li>G...
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Das Kohortenlager <ul><li>Errichtung eines Kohortenlagers um 80 n. Chr. </li></ul><ul><li...
Siedlungsgeschichte Regensburgs: Angriff der Markomannen <ul><li>Markomannen stürmen in das römische Reich (ca. 160 n. Chr...
Legionslager <ul><li>11 mal so groß wie Kohortenlager Kumpfmühl </li></ul><ul><li>Errichtungszeit: 5 Jahre </li></ul><ul><...
Plan des Legionslagers <ul><li>Lagermauer </li></ul><ul><li>(1),(2),(3),(4)Lagertore </li></ul><ul><li>(5)Eingang zum   La...
Porta Praetoria <ul><li>Erhaltener Rest der Doppelturmanlage  </li></ul><ul><li>Befindet sich an der Nordseite des Lagers ...
Militärdienst <ul><li>Wehrpflicht im röm. Reich aber: Freiwilligenarmee </li></ul><ul><li>Beitrittsalter: ca. 16 - 20 Jahr...
Castra Regina: Freizeit <ul><li>Wenig Freizeitangebote innerhalb des Lagers </li></ul><ul><li>Besuch des Lagerbades </li><...
Castra Regina: Umgebung des Lagers <ul><li>Händler, Kaufleute, Handwerker, Wirte etc. siedeln sich außerhalb des Lagers an...
Castra Regina: Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert <ul><li>Alamannen (germanische Teilstämme) zerstören Lager und Um...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Regensburg while the Roman Empire / Regensburg während des Römerzeitalters

684 Aufrufe

Veröffentlicht am

by Christoph Hafenrichter

Please download the file to enjoy the presentation with all effects and graphs.

Public Domain

Veröffentlicht in: Seele & Geist, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
684
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Regensburg while the Roman Empire / Regensburg während des Römerzeitalters

  1. 1. Das r ömische Regensburg von Christoph Hafenrichter
  2. 2. Gliederung <ul><li>Siedlungsgeschichte Regensburg </li></ul><ul><li>Eintreffen der Römer </li></ul><ul><li>das Kohortenlager </li></ul><ul><li>Angriff der Markomannen </li></ul><ul><li>Die Legion kommt! </li></ul><ul><li>das Legionslager </li></ul><ul><li>die Porta Praetoria </li></ul><ul><li>die Soldaten </li></ul><ul><li>Castra Regina </li></ul><ul><li>Freizeit </li></ul><ul><li>Umgebung des Lagers </li></ul><ul><li>Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert </li></ul>
  3. 3. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer <ul><li>Bereits stetige Besiedlung vor dem Eintreffen der Römer bedingt durch </li></ul><ul><li>die gute Verkehrslage </li></ul><ul><li>den fruchtbaren Boden </li></ul><ul><li>das milde Klima </li></ul><ul><li>aber: keine Stadt als „Vorläufer“ von Regensburg </li></ul>
  4. 4. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer <ul><li>Rasche Landvereinnahmung durch die Römer </li></ul><ul><li>Germanen stoppten vorerst römische Expansionspläne </li></ul>
  5. 5. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Eintreffen der Römer <ul><li>Rasche Landvereinnahmung durch die Römer </li></ul><ul><li>Germanen stoppten vorerst römische Expansionspläne </li></ul><ul><li>Errichtung des obergermanisch-raetischen Limes </li></ul><ul><li>Rhein und Donau bilden zusammen mit dem Limes fortan die Grenze des römischen Reiches </li></ul>
  6. 6. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Das Kohortenlager <ul><li>Errichtung eines Kohortenlagers um 80 n. Chr. </li></ul><ul><li>Unterbringung einer 500- Mann- Truppeneinheit (Nicht-Römer) </li></ul><ul><li>Funktion: Kontrolle und Beobachtung </li></ul><ul><li>Entstehung eines Lagerdorfs um das Lager </li></ul>führten 100 Jahre lang ein ungestörtes Leben, bis die Markomannen eintrafen…
  7. 7. Siedlungsgeschichte Regensburgs: Angriff der Markomannen <ul><li>Markomannen stürmen in das römische Reich (ca. 160 n. Chr.) </li></ul><ul><li>Teile des Sturms driften nach Westen ab und treffen auf das Kohortenlager </li></ul><ul><li>Überwältigung der Römer und Zerstörung des Lagers </li></ul>
  8. 8. Legionslager <ul><li>11 mal so groß wie Kohortenlager Kumpfmühl </li></ul><ul><li>Errichtungszeit: 5 Jahre </li></ul><ul><li>Fertigstellung: 179 n. Chr. </li></ul><ul><li>Steinfragmente aus der Gründungsurkunde über dem Ostturm bis heute erhalten: </li></ul>
  9. 9. Plan des Legionslagers <ul><li>Lagermauer </li></ul><ul><li>(1),(2),(3),(4)Lagertore </li></ul><ul><li>(5)Eingang zum Lagerhauptquartier </li></ul><ul><li>(6)Unterkunft des Legionskommandeurs </li></ul><ul><li>(7)Ausgrabungen Niedermünster </li></ul><ul><li>(8),(10)Badegebäude </li></ul><ul><li>(9)Heizanlage </li></ul><ul><li>(11)Säulenhallen </li></ul><ul><li>(12)Lagerhauptstraße </li></ul><ul><li>(13)Werkhalle </li></ul><ul><li>(-)Lagerbaracken </li></ul><ul><li>(9a)Offzierskasino </li></ul><ul><li>(14)Pferdestallungen </li></ul><ul><li>(15)Lazarett </li></ul><ul><li>(16)Gefängnis </li></ul>
  10. 10. Porta Praetoria <ul><li>Erhaltener Rest der Doppelturmanlage </li></ul><ul><li>Befindet sich an der Nordseite des Lagers </li></ul><ul><li>Der Turm hat eine Breite von 6 m und eine Höhe von 20 m </li></ul><ul><li>Zwischen zwei Türmen verlief eine 16 m breite Straße </li></ul><ul><li>Einer der größten noch erhaltenen römischen Hochbauten Deutschlands </li></ul>
  11. 11. Militärdienst <ul><li>Wehrpflicht im röm. Reich aber: Freiwilligenarmee </li></ul><ul><li>Beitrittsalter: ca. 16 - 20 Jahre </li></ul><ul><li>Dienstzeit: min. 20 Jahre; Ø 25 Jahre </li></ul><ul><li>Soldat musste selbst für seine Ausrüstung aufkommen </li></ul><ul><li>Beitritt der Armee bedeutete Sozialer Aufstieg </li></ul><ul><li>Aufstiegschancen zum Offizier </li></ul><ul><li>Täglicher Armeedienst </li></ul>
  12. 12. Castra Regina: Freizeit <ul><li>Wenig Freizeitangebote innerhalb des Lagers </li></ul><ul><li>Besuch des Lagerbades </li></ul><ul><li>Brett- oder Würfelspiele in den überdachten Säulenhallen </li></ul><ul><li>Möglichkeit des Casinobesuchs für Offiziere im Verwaltungskomplex </li></ul>
  13. 13. Castra Regina: Umgebung des Lagers <ul><li>Händler, Kaufleute, Handwerker, Wirte etc. siedeln sich außerhalb des Lagers an </li></ul><ul><li>Enormes Warenangebot: z.B. feine Stoffe, Gewürze, Feinkost aber auch einheimische Produkte </li></ul><ul><li>Vielzahl von Wirtshäusern </li></ul><ul><li>Juweliere und Geldverleiher </li></ul><ul><li>Bevölkerung der Siedlung steigt stetig </li></ul><ul><li>Wirtschaftliche Blüte führt zu stadtähnlichem Charakter </li></ul><ul><li>Einbeziehung in römisches Reich bringt Vorteile mit sich </li></ul><ul><li>Militär und Zivilsiedlung gehören zusammen </li></ul>
  14. 14. Castra Regina: Entwicklung vom 3. bis zum 6. Jahrhundert <ul><li>Alamannen (germanische Teilstämme) zerstören Lager und Umland (3. Jhd.) </li></ul><ul><li>Schwere Verluste bei Zivilbevölkerung und militärischer Besatzung </li></ul><ul><li>Kastell wird zu mauerumwehrten Zivilsiedlung mit militärischer Besatzung (4. Jhd.) </li></ul><ul><li>Castra Regina wird von Germanen übernommen </li></ul>

×