Tutorial-Serie
Teil 2:
Belege richtig ordnen –
Steuerberaterkosten sparen
Bringen Sie Ihre
Buchhaltung auf Schiene
Verzweifeln Sie auch manchmal an
Ihren Buchhaltungsunterlagen?
So ordnen Sie in 4 Schritten Ihre Belege
und sparen damit S...
 Sie erfahren, welche Geschäftsfälle Sie zu
Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz
Ihres Vermögens dokumentieren müssen
...
Ich darf mich kurz vorstellen:
Welche Rechnungsarten gibt es?
Bank
Buchhaltung bildet Ihr Geschäft in einer standardisierten Zahlenwelt ab.
Buchhaltung d...
Eingangsrechnungen, Ausgangsrechnungen &
jede Menge weiterer Belege…
Auftragsbestätigungen
& Lieferscheine
Bankbelege Kass...
SCHRITT 1
Legen Sie sich einen eigenen Ordner an
Die Trennblätter schaffen Übersicht
SCHRITT 2
Bringen Sie die Belege in eine
chronologische Reihenfolge
Die Grundregel: alt unten, neu oben
Reisekostenabrechn...
SCHRITT 3
Überprüfen Sie, ob Sie alle Belege haben
Praktische Tipps
Mieten und sonstige Dauerrechnungen:
 werden meist mi...
SCHRITT 4
Überprüfen Sie, ob alle Rechnungen
richtig ausgestellt wurden!
Rechnungen
über 10.000 € inkl. USt.
 11 Rechnung...
Bringen Sie jetzt
Ihre Buchhaltung auf Schiene…
Mit einem 2-stündigen Coaching bei Heller Consult
©Stamp: Vector Open Stock
Unser Exklusivangebot* für ein
2-stündiges Coaching
Unser Honorar für eine
zweistündige Beratung
€ 436,08*)
Unser Honorar ...
Bringen Sie Ihre Buchhaltung jetzt
auf Schiene
Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Coaching-Termin
für die Optimierun...
Haben Sie noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns!
Heller Consult
Tax & Business Solutions GmbH
Steuer- und Unternehmensberatung...
© Heller Consult 2015
Impressum
Heller Consult
Tax and Business Solutions GmbH
Steuer- und Unternehmensberatung
Pestalozzi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ihre Buchhaltung auf Schiene (2) Steuerberatungskosten sparen mit der richtigen Belegordnung

380 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wussten Sie, dass Sie pro Jahr 400-800 Euro sparen können, wenn Sie Ihrem Steuerberater das richtige(!) Sortieren Ihrer Belege abnehmen? In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie das anstellen.

Das Tutorial zum Ansehen und Zusatzmaterial zum Download finden Sie hier: http://blog.hellerconsult.com/tutorial-belege-richtig-ordnen-steuerberatungskosten-sparen/

Achtung: Erstellt auf Basis der österreichischen Gesetzgebung

Haftungsausschluss
Die Informationen in unseren Videos, Tutorials und Informationsmaterialien wurden sorgfältig erarbeitet. Dennoch: Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
380
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ihre Buchhaltung auf Schiene (2) Steuerberatungskosten sparen mit der richtigen Belegordnung

  1. 1. Tutorial-Serie Teil 2: Belege richtig ordnen – Steuerberaterkosten sparen Bringen Sie Ihre Buchhaltung auf Schiene
  2. 2. Verzweifeln Sie auch manchmal an Ihren Buchhaltungsunterlagen? So ordnen Sie in 4 Schritten Ihre Belege und sparen damit Steuerberatungskosten!
  3. 3.  Sie erfahren, welche Geschäftsfälle Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihres Vermögens dokumentieren müssen Icon by http://dryicons.com  Sie lernen, welche Belege Sie aus steuerlichen Gründen aufbewahren müssen  Sie wissen, worauf Sie beim Ordnen Ihrer Belege achten sollten  Sie können mit einer Zeitinvestition von ca. 2 Stunden pro Monat 400-800 € netto pro Jahr sparen Ihr Nutzen aus diesem Tutorial
  4. 4. Ich darf mich kurz vorstellen:
  5. 5. Welche Rechnungsarten gibt es? Bank Buchhaltung bildet Ihr Geschäft in einer standardisierten Zahlenwelt ab. Buchhaltung dient in erster Linie IHREM UNTERNEHMEN, nicht nur dem Finanzamt! Buchhaltung verschafft Ihnen einen Überblick über Ihre geschäftliche Lage. Kunde ©Sparschein/Bank: CCBY3.0 Kassa Lieferant Geld geht raus Geld kommt rein Kunde Ihr Unternehmen
  6. 6. Eingangsrechnungen, Ausgangsrechnungen & jede Menge weiterer Belege… Auftragsbestätigungen & Lieferscheine Bankbelege Kassabelege Kreditkarten- und Reisekosten- abrechungen Gehaltsabrechnungen & Abgabenbelege Diese Belege benötigen Sie aus kaufmännischen & steuerlichen Gründen u.a. zur Dokumentation und Absicherung Steuerliche Aufbewahrungspflicht: 7 JAHRE
  7. 7. SCHRITT 1 Legen Sie sich einen eigenen Ordner an Die Trennblätter schaffen Übersicht
  8. 8. SCHRITT 2 Bringen Sie die Belege in eine chronologische Reihenfolge Die Grundregel: alt unten, neu oben Reisekostenabrechnungen  Ordnen nach Datum der Reise Bankbelege  Originalkontoauszüge ordnen Sie nach Auszugsdatum  Onlineauszüge ordnen Sie nach Datum Kassabelege  Ordnen nach Datum  Nummerieren nach Datum Mein Tipp:  Die Kassabelege in 10er Schritten ordnen also: 1-10 /11-20 /21-30  Diese in kleinen Portionen sortieren Mein Tipp: Machen Sie zuerst für alle drei Belegarten einen Stapel und ordnen diesen dann!
  9. 9. SCHRITT 3 Überprüfen Sie, ob Sie alle Belege haben Praktische Tipps Mieten und sonstige Dauerrechnungen:  werden meist mittels Dauerauftrag oder Einzieher abgebucht  überprüfen Sie, ob Sie für alle 12 Monate die Dauerrechnung haben bzw. ob alle Mieten entsprechend abgebucht wurden  legen Sie eine Kopie der Dauerrechnung Ihren Buchhaltungsunterlagen bei! Was tun, wenn ein Beleg abhanden gekommen ist?  fordern Sie die Rechnung nach  sollten Sie kein Rechnungsduplikat erhalten, erstellen Sie einen Ersatzbeleg  Bankbelege: durch Telebanking lassen sich abhanden gekommene Belege leicht rekonstruieren Eine der wichtigsten Buchhaltungs-Grundregeln ist: Keine Buchung ohne Beleg!
  10. 10. SCHRITT 4 Überprüfen Sie, ob alle Rechnungen richtig ausgestellt wurden! Rechnungen über 10.000 € inkl. USt.  11 Rechnungsmerkmale Kleinbetragsrechnungen = bis 400 € inkl. USt.  Bis zu einem Betrag von 400 € inkl. USt  6 Rechnungsmerkmale Rechnungen über 400 € inkl. USt.  10 Rechnungsmerkmale Reverse Charge Rechnungen  Hinweis auf Übergang der Steuerschuld Details dazu erfahren Sie in Teil 1 unserer Serie: „Korrekte Rechnungen“
  11. 11. Bringen Sie jetzt Ihre Buchhaltung auf Schiene… Mit einem 2-stündigen Coaching bei Heller Consult ©Stamp: Vector Open Stock
  12. 12. Unser Exklusivangebot* für ein 2-stündiges Coaching Unser Honorar für eine zweistündige Beratung € 436,08*) Unser Honorar mit einem Rabatt von 30% € 305,26*) *) Dieses Angebot ist nur gültig im Zusammenhang mit der Teilnahme oder dem Download der Seminarreihe: „Bringen Sie Ihre Buchhaltung auf Schiene“ **) brutto inkl. 20% Umsatzsteuer MINUS 66%!!
  13. 13. Bringen Sie Ihre Buchhaltung jetzt auf Schiene Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Coaching-Termin für die Optimierung Ihrer Belegordnung. Telefon: +43 1 310 60 10 E-Mail: info@hellerconsult.com Ihre Investition: 2 Stunden Ihrer Zeit und ein pauschales Beratungshonorar von 150,00 € inkl. USt.
  14. 14. Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns! Heller Consult Tax & Business Solutions GmbH Steuer- und Unternehmensberatung Pestalozzigasse 3 1010 Wien T: +43 1 310 60 10 F: +43 1 310 60 106 E-Mail: info@hellerconsult.com www.hellerconsult.com blog.hellerconsult.com
  15. 15. © Heller Consult 2015 Impressum Heller Consult Tax and Business Solutions GmbH Steuer- und Unternehmensberatung Pestalozzigasse 3 (Ecke Schubertring) A-1010 Wien T: +43 1 310 60 10-0 F: +43 1 310 60 10-6 E-Mail : office@hellerconsult.com Geschäftsführende Gesellschafterin: Mag. Elisabeth Heller Steuer- und Unternehmensberaterin, Wirtschaftsprüferin Firmensitz: Wien Firmenbuchnummer: FN 78983b Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien Haftungsausschluss Die Informationen in unseren Videos und Tutorials wurden sorgfältig erarbeitet. Dennoch: Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren. Der Inhalt dieser Unterlage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar.

×