Recruiting Day Hamburg, 07.02.2013                   Online Reputation                   wie präsentiere ich mich         ...
Inhalte          Wer sind „Leonardo Hotels“          Wer wird gesucht?          Wie wird ausgewählt?          Welche Rolle...
Wer sind Leonardo Hotels?      »Einfachheit ist die ultimative Raffinesse «                      Leonardo da Vinci        ...
Über uns   Fattal Hotels und Resorts Israel wurde 1998 von David Fattal gegründet   Leonardo Hotels ist die europäische ...
Destinationen                Deutschland                Berlin + Umgebung..............................................   ...
Leonardo Hotels als Dachmarke
Impressions of Leonardo Hotels                                 7
Wer wird gesucht?   Jeder Arbeitgeber hat ein Anforderungsprofil     • Gesucht werden fachliches Know How und     • Gesuc...
Wer wird gesucht?   Die „weichen Faktoren“ sind sehr vielfältig     • Teamfähigkeit     • Kreativität     • Proaktivität ...
Wie wird ausgesucht?   Jeder Arbeitgeber hat seine eigenen Auswahlverfahren     •   Check des Lebenslaufes     •   Google...
Welche Rolle spielt das Internet?   Viele Arbeitgeber checken den Bewerber durch „Google“   Warum? – Weil die Erfahrung ...
Welche Rolle spielt das Internet?   Facebook wird als „privater Raum“ respektiert ABER   Dennoch geben allzu private Bil...
Beispiele, die man nicht nachahmen sollte                  Ein Bild aus Facebook                  Ein Bild aus Xing
Tipps - Grundsätzliches   Die Hotelbranche ist ein Arbeitnehmermarkt   Arbeitssuchende haben derzeit eine große Auswahl ...
Tipps - Grundsätzliches   Wenn man seinen „Traum-Arbeitgeber“ gefunden hat, dann wäre es doch    schade, wenn Unbedachtes...
Tipps – Wahrheit siegtBeispiele:„Ich bin Haupt-Ansprechpartnerin für Bankettanfragen im Beispielhotelim Schwarzwald.“Ein K...
Tipps – Selbstdarstellung im Internet   Wenn Facebook ausgiebig als privates Netzwerk genutzt wird, dann sollte    man se...
»Das Wissen ist ein Kind der Erfahrung...«               Leonardo da Vinci                             Anke Maas, HR Direc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Selbstmarketing im internet präsentation leonardo hotels

1.654 Aufrufe

Veröffentlicht am

Online Reputation: Wie präsentiere ich mich als Bewerber im Internet
auf Facebook, Xing und Co? Präsentation vom Recruiting Day in Hamburg am 07.02.2013. Referentin Frau Anke Maas, HR Director Leonardo Hotels.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.654
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
884
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Selbstmarketing im internet präsentation leonardo hotels

  1. 1. Recruiting Day Hamburg, 07.02.2013 Online Reputation wie präsentiere ich mich als Bewerber im Internet auf Facebook, Xing und Co Anke Maas HR Director Leonardo Hotels
  2. 2. Inhalte Wer sind „Leonardo Hotels“ Wer wird gesucht? Wie wird ausgewählt? Welche Rolle spielt das Internet? Welche Tipps kann man geben?
  3. 3. Wer sind Leonardo Hotels? »Einfachheit ist die ultimative Raffinesse « Leonardo da Vinci The Art to Feel at Home
  4. 4. Über uns Fattal Hotels und Resorts Israel wurde 1998 von David Fattal gegründet Leonardo Hotels ist die europäische Division der Fattal Hotels und seit 2007 auf dem deutschen Markt aktiv Unsere Mission ist zufriedene Gäste zu haben, hohe Rentabilität für unsere Investoren und konstantes Wachstum Die Leonardo Hotels konzentrieren sich auf Flughafen- und Stadthotels in großen europäischen Metropolen Mittlerweile befinden sich mehr als 30 Leonardo Hotels in der 3- bis 4-Sterne- Superior Kategorie in attraktiven Städten Europas
  5. 5. Destinationen Deutschland Berlin + Umgebung.............................................. 5 München.......................................................... 5 Frankfurt am Main .............................................. 2 Hamburg ......................................................... 3 Nürnberg, Weimar, Köln, Dresden, Freital, Heidelberg, Mannheim-Ladenburg Völklingen........................................................ 1 Belgien Antwerpen, Brügge,Wavre..................................... 1 Charleroi ......................................................... 2 Schweiz Zürich ............................................................. 2 Ungarn Budapest.......................................................... 1 Österreich Wien ............................................................. 1 Israel Beer Sheva ....................................................... 1 Dead Sea ......................................................... 4 Eilat ............................................................... 3 Haifa .............................................................. 1 Rehovot........................................................... 3 Jerusalem ........................................................ 5 Tel Aviv .......................................................... 3 Tiberias ..........................................................
  6. 6. Leonardo Hotels als Dachmarke
  7. 7. Impressions of Leonardo Hotels 7
  8. 8. Wer wird gesucht? Jeder Arbeitgeber hat ein Anforderungsprofil • Gesucht werden fachliches Know How und • Gesucht werden persönliche Eigenschaften Fachliches Know How sind Fakten, die sich leicht herausfinden lassen • Ausbildung / Studium • Berufliche Erfahrungen • Spezialisierungen Persönliche Eigenschaften sind „weiche Faktoren“ und es gibt viele verschiedene Auswahlverfahren, um diese zu beurteilen
  9. 9. Wer wird gesucht? Die „weichen Faktoren“ sind sehr vielfältig • Teamfähigkeit • Kreativität • Proaktivität • Serviceorientierung • Argumentationskraft • Überzeugungsfähigkeit • Durchsetzungskraft • Kommunikationsvermögen • Vorbildfunktion • Ehrlichkeit • Authentizität • ……..
  10. 10. Wie wird ausgesucht? Jeder Arbeitgeber hat seine eigenen Auswahlverfahren • Check des Lebenslaufes • Google Search • Search Social Media • Einmaliges Interview • Strukturiertes und mehrstufiges Interview • Assessmentcenter • Probearbeit • ….
  11. 11. Welche Rolle spielt das Internet? Viele Arbeitgeber checken den Bewerber durch „Google“ Warum? – Weil die Erfahrung gelehrt hat, dass Kollegen und Kunden dies auch tun und man somit unangenehmen Überraschungen bezüglich des zukünftigen Mitarbeiters vorbeugen kann Der nächste Schritt sind oft Facebook, Xing und Co
  12. 12. Welche Rolle spielt das Internet? Facebook wird als „privater Raum“ respektiert ABER Dennoch geben allzu private Bilder Anlass zum Nachdenken • Präsentiert sich der Bewerber unbedarft mit „peinlichen Photos“? • Hat der Bewerber extreme politische Ansichten? • Öffnet der Bewerber seinen privaten Facebook-Auftritt ohne Einschränkungen? Allzu unbedarfte Darstellungen in Facebook werfen die Frage auf, wie der Bewerber den Arbeitgeber repräsentieren würde Eine allzu private Darstellung in Xing wirft die Frage auf, ob der Bewerber eine zu „naive Einstellung“ zur Außenrepräsentation hat
  13. 13. Beispiele, die man nicht nachahmen sollte Ein Bild aus Facebook Ein Bild aus Xing
  14. 14. Tipps - Grundsätzliches Die Hotelbranche ist ein Arbeitnehmermarkt Arbeitssuchende haben derzeit eine große Auswahl an Stellenangeboten Daher gilt: • Eigentlich sucht sich der Arbeitnehmer den Arbeitgeber aus und nicht umgekehrt• Was sollte der Arbeitnehmer beachten: • Wie werde ich im Auswahlverfahren behandelt?  Bin ich „auf Augenhöhe“ mit dem Arbeitgeber?  Werde ich wertschätzend und respektvoll behandelt?  Ist der Schriftverkehr in einem netten Tonfall?  Werden Zeiträume eingehalten?  Welche Leitlinien existieren zu Internet und Facebook? • Im Auswahlverfahren zeigt sich der Arbeitgeber von seiner nettesten Seite, wenn die schon nicht sympathisch ist, dann sollte man hinterfragen, ob es der richtige Arbeitgeber ist.
  15. 15. Tipps - Grundsätzliches Wenn man seinen „Traum-Arbeitgeber“ gefunden hat, dann wäre es doch schade, wenn Unbedachtes im Internet auftaucht, was die Bewerbung gefährdet. Daher „bedenke das Ende bei allem was du tust“ Beachten Sie die Tipps zur Selbstdarstellung im Internet Siehe nächste Seite
  16. 16. Tipps – Wahrheit siegtBeispiele:„Ich bin Haupt-Ansprechpartnerin für Bankettanfragen im Beispielhotelim Schwarzwald.“Ein Klick auf die Website des Hotels verrät:Viele Ansprechpartner sind dargestellt, die Kandidatin aber nicht.„Ich bin Front Office Manager im Beispielhotel in Köln.“Eine Suchanfrage in Google ergibt die Anzeige von einem Online-Portal„…und der Geschäftsführer erläutert, dass man im gegenseitigen Einvernehmendie Zusammenarbeit mit dem Front Office Manager Herrn Mustermann beendet hatund sich freut die Nachfolgerin Frau Beispielfrau vorzustellen.
  17. 17. Tipps – Selbstdarstellung im Internet Wenn Facebook ausgiebig als privates Netzwerk genutzt wird, dann sollte man sehr gründlich die persönlichen Einstellungen überprüfen und darauf achten, welche Freundschaftsanfragen man akzeptiert und was man „liked“ Die Eigenpräsentation in Xing sollte professionell sein und sich an beruflichen Zielen orientieren Von Zeit zu Zeit sollte man seinen Namen bei Google eingeben und die Suchergebnisse überprüfen, mit Hilfe von entsprechenden Anbietern kann man unliebsame Eintragungen entfernen lassen Vergessen Sie nicht: alles was Sie im Netz von sich geben bietet potentiell die Gefahr, dass es irgendwo zitiert wird – also VORSICHT!
  18. 18. »Das Wissen ist ein Kind der Erfahrung...« Leonardo da Vinci Anke Maas, HR Director, recruiting@leonardo-hotels.com

×