Einführung Kommunikationsstrategie

36.934 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie entwickelt und formuliert man eigentlich eine überzeugende Kommunikationsstrategie? Was sind die zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle?

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
14 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
36.934
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
71
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
515
Kommentare
0
Gefällt mir
14
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einführung Kommunikationsstrategie

  1. 1. Lehrveranstaltung ABOVE-THE-LINE- COMMUNICATION Wie man erfolgreiche Kommunikationskampagnen plantKommunikations- strategie Nur, wer das Ziel kennt, kann den Weg finden. Konzept und Vorlesung: Dipl. Kommunikationswirt Andreas Wiehrdt
  2. 2. Die folgenden Folien und deren Inhalte sind geistiges Eigentum von Andreas Wiehrdt, München.Die Nutzung wird ausdrücklich nur für private- beziehungsweise Bildungszwecke und nur auf Widerruf gestattet.Die Vervielfältigung, Publizierung oder Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, ist ausdrücklich untersagt. Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  3. 3. Meine Ziele1. Elemente einer Komunikationsstrategie2. Positioning Statement formulieren3. Brand Promise formulieren4. Orchestration / Integrierte Kampagnenplanung5. Wie sich die Kommunikationsstrategie in die „Fünf Ps“ der Marketingstrategie einordnet Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  4. 4. HIEREARCHIEDER ZIELE Vision U.- Mission Leitbild Werte Vision Unternehm.- ziele Unternehmens- Ziel strategie Marketing- und Strategie Kommunikationsziele Marketing- und Kommunikationsstrategie Maßnahm Umsetzung Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  5. 5. Was fehlt ist eine kluge ... s t r at e g i eWir wissen, Das Ziel istwas wir wollen klar vor Augenund wo wir stehen Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  6. 6. wen Insights Objekt Marke wann Projekt wer Produkt Timing Zielgruppe Dienstleistung Kontext Monate Psychografisch Wochentage Demografisch Uhrzeiten kommuni- Soziografisch kations- womit strategie was Ressourcen Botschaft Budget Positionierung Man Power wie Versprechen Sponsoren Markenidentität MaßnahmenKooperationen Tonalität Disziplinen Instrumente Kanäle Medien Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  7. 7. wen Objekt Marke wann Projekt wer Produkt Timing Zielgruppe Dienstleistung Kontext Monate Psychografisch Wochentage Demografisch Uhrzeiten kommuni- Soziografisch kations- womit strategie was Ressourcen Botschaft Budget Positionierung Man Power wie Versprechen Sponsoren Markenidentität MaßnahmenKooperationen Tonalität Disziplinen Instrumente Kanäle Medien Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  8. 8. So formuliert man einpositioning Statement 1. 2. To target audience brand x is the brand of frame of 3. reference that point of difference 4. Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  9. 9. So formuliert man einpositioning Statement „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme, die zwar auch nicht vor Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“ Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  10. 10. So formuliert man einpositioning Statement Zielgruppendefinition „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme, die zwar auch nicht vor Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“ Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  11. 11. So formuliert man einpositioning Statement „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die Produkt / Marke Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme, die zwar auch nicht vor Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“ Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  12. 12. So formuliert man einpositioning Statement „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme, Referenz / die zwar auch nicht vor Wettbewerb Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“ Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  13. 13. So formuliert man einpositioning Statement „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme, die zwar auch nicht vor Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“ Versprechen /Differenzierung zum Wettbewerb Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  14. 14. So formuliert man einpositioning Statement 1. Target Audience „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die 2. Product / Brand Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme, Frame of die zwar auch nicht vor 3. Reference Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“4. Point of Difference Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  15. 15. Formulieren Sie bitte Üb unein positioning State- gment für eine diesermarken Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  16. 16. wen Objekt Marke wann Projekt wer Produkt Timing Zielgruppe Dienstleistung Kontext Monate Psychografisch Wochentage Demografisch Uhrzeiten kommuni- Soziografisch kations- womit strategie was Ressourcen Botschaft Budget Positionierung Man Power wie Versprechen Sponsoren Markenidentität MaßnahmenKooperationen Tonalität Disziplinen Instrumente Kanäle Medien Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  17. 17. Das versprechen dermarke (brand promise)1. einzigartig2. relevant3. unwiderstehlich und sexy4. glaubwürdig und authentisch Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  18. 18. So formuliert man einenbrand promise „Die Tage im Schnee entspannt und sorgenfrei genießen.“ Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  19. 19. wie würden sie Üb un gden brandpromiseformulieren? Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  20. 20. vom Ziel zur strategie „Erhöhung der Bekanntheit der Skiversicherung des DSV bei BesitzernZielsetzung hochwertiger Schneesportgeräte in Deutschland auf mindestens 50% bis zum Anfang der Skisaison 2010/2011“ „Für Besitzer hochwertiger Schneesportgeräte ist die Skiversicherung des DSV die einzige Sicherungsmaßnahme,Positionierung die zwar auch nicht vor Diebstahl aber vor dessen finanziellen Konsequenzen schützt.“ „Die Tage im SchneeVersprechen entspannt und sorgenfrei genießen.“ Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  21. 21. wen Objekt Marke wann Projekt wer Produkt Timing Zielgruppe Dienstleistung Kontext Monate Psychografisch Wochentage Demografisch Uhrzeiten kommuni- Soziografisch kations- womit strategie was Ressourcen Botschaft Budget Positionierung Man Power wie Versprechen Sponsoren Markenidentität MaßnahmenKooperationen Tonalität Disziplinen Instrumente Kanäle Medien Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  22. 22. wen Objekt Marke wann Projekt wer Produkt Timing Zielgruppe Dienstleistung Kontext Monate Psychografisch Wochentage Demografisch Uhrzeiten kommuni- Soziografisch kations- womit strategie was Ressourcen Botschaft Budget Positionierung Man Power wie Versprechen Sponsoren Markenidentität MaßnahmenKooperationen Tonalität Disziplinen Instrumente Kanäle Medien Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  23. 23. orchestrationdie wahl der waffen Pr g om n oti rbu on We im mun. Kom um Handels Ra marke - ting So ci n d t Desig al g de m rin M M Gu Ma obi ? an in ed so Br rta rk le- er on ia et ill te ing Sp M Te a En Interactive ar t le en Ma fo k n- et Ev r tin ke- ur d g in So row cin g Consulting g C CR s m Dia ing Re ublic ion ar Viral M log y lat ke CSR Lobb P - tin Dirigent s g Kernidee Basierend auf einem Scholz & Friends-Modell Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  24. 24. Dies ist nur ein Auszug aus den kompletten Trainingsunterlagen zum Thema. Wenn Sie das Thema interessiert beziehungsweise Sie Ihre Mitarbeiter indiesem oder einem anderen Job-relevanten Thema von didaktisch versierten Branchen-Insider trainieren lassen möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme Andreas Wiehrdt Kontakterschule Cheftrainer www.kontakterschule.de +49. (0)1 51. 50 67 67 92 Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de
  25. 25. Mein Profil„Andreas Wiehrdt ist Werber aus Leidenschaft; Berater, Trainer,Coach und Dozent. Erfahrung aus über 20 Jahren in derMarketing- und Werbewelt als Berater und Stratege ininternationalen Full-Service-Agenturen für Blue-Chip-Markenfließen in seine Workshops und Keynotes für viele relevanteThemen rund um Marketing und Werbung ein.Er arbeitet lieber als kreativer Wissensvermittler, Katalysator Andreas Wiehrdtund Moderator denn als Dozent. Konsequenterweise wird das Ehrengutstr. 19 80469 MünchenWissen in seinen Workshops gemeinsam erarbeitet und durchanregende Übungen gefestigt.“ 01 51.50 67 67 92schreibt DESIGNERDOCK München, andreas@wiehrdt.dedie Personalberatung für die Kreativindustriewww.designerdock.de www.wiehrdt.de www.kontakterschule.de Kontakter-Schule | © 2012 | Andreas Wiehrdt, München |  www.kontakterschule.de

×