Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Rudolf SchibliWestWood AGFlüssigkunststoff «Freak»„Der Fortsc...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Ist Flüssigkunststoff wirklich einAbenteuer?                 ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Für einige war es eins, für anderewird es vielleicht noch ein...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Flüssigkunststoff «kurz» FLK, sind- chemische Produkte- auf B...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Also doch SUPER Produkte, oder?                              ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Aber…, wieso ein Abenteuer?- zu waghalsig- zu wenig Wissen- z...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Aber Abenteuer muss nicht sein…..                            ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Jetzt mal zuerst ein kleiner Rückblick                       ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Vor 20 Jahren              FLK in dieser Branche praktisch   ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Anders gesagt, vor 10 Jahren verarbeiteten nursehr wenige Unt...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  …. und so kam der FLK-Zug in der Branche langsam  aber sich...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  Die Entwicklung war sehr beachtlich, in wenigen  Jahren hat...
Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?                                                        2012...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  Mittlerweile werden auf dem Dach gegen;      1’000’000 Kg  ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Detail- und Flächenbeschichtungen in denunterschiedlichsten ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Und, es entwickelte sich weiter….                           ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  Das was vor 10 Jahren nur den  «Spezialabdichtern» vorbehal...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Flächenbeschichtungen jeglicher Art,Balkone, Terrassen, Laube...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  Was sind die Erfahrungen aus den  letzten 10Jahren?        ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? - neue Lösungen, dem heutigen Stand der Technik   entspreche...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  - es wurde einiges an «Lehrgeld» bezahlt  - FLK gleich welc...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Basiswissen im Umgang mit FLK ist dieGrundvoraussetzung für d...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  Warnung des Bundesministerium  für Flüssig Kunststoff Appli...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Beschichtung mit 2K PUR. Ein Jahr alt!Grundierung (EP) zu spä...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Zu hohe Feuchtigkeit im Untergrund und oderfalsche Grundierun...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Bei Überlappung zu wenig Material vorgelegt.Sparen am falsche...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Zu wenig Anschlussfläche, zu geringeSchichtdicke, allgemein u...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Untergrundvorbereitung absolut ungenügend.Schleifen mit «ZEC»...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Reaktionsstörungen in Folge zu geringerSchichtstärke und oder...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Was so eine Vlieseinlage (und somit einesichere Schichtdicke)...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Applikation auf Schutzfolie!                                 ...
Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Ein Loch ist ein Loch!                                    Ru...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssig...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssig...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssig...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssig...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssig...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?  Damit Flüssigkunststoff nicht zu  einem Abenteuer wird, gib...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Kompetenz                                   Rudolf Schibli
Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Kompetente motivierte Mitarbeiter,-die gut ausgebildet sind-...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Aufbau von internen Strukturen-nicht alle arbeiten mit Flüssi...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Die Lösung: FLK Team in jeder Unternehmung                   ...
enteuer          Fachtag Flachdach Luzern 2012          Flüssigkunststoff ein Abenteuer?          Flüssigkunststoff ist ke...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Wo gehobelt wird fallen Späne. Fehler kann mannicht verhinder...
Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Deshalb, haben wir uns entschieden, nichteinen aus unser Sich...
Fachtag Flachdach Luzern 2012   Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Und weiterhin viel Erf...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Flüssigkunststoff ein Abenteuer?

1.586 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat von Rudolf Schibli, Geschäftsleitung WestWood KunststofftechnikAG, am Fachtag Flachdach des Verbandes Gebäudehülle Schweiz.

Damit Flüssigkunststoff nicht zu einem Abenteuer wird, gibt es eine Lösung: KOMPETENZ.
Die Voraussetzung für eine funktionierende und langanhaltende Abdichtung mit Flüssigkunststoffen sind kompetente, motivierte und geschulte Verarbeiter.
Ziel ist es, Flüssigkunststoff Applikationen sauber, sicher und korrekt auszuführen. Dazu gehören auch klare, sichere und verbindliche Informationen.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.586
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
188
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Flüssigkunststoff ein Abenteuer?

  1. 1. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Rudolf SchibliWestWood AGFlüssigkunststoff «Freak»„Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens.“ Albert Einstein Rudolf Schibli
  2. 2. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Ist Flüssigkunststoff wirklich einAbenteuer? Rudolf Schibli
  3. 3. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Für einige war es eins, für anderewird es vielleicht noch eins!! Rudolf Schibli
  4. 4. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Flüssigkunststoff «kurz» FLK, sind- chemische Produkte- auf Basis EP, PUR oder PMMA- werden als Abdichtungsstoffe eingesetzt- bieten viele Lösungsmöglichkeiten- passen sich jeder Form an- besitzen hervorragende Eigenschaften- werden flüssig aufgebracht und reagieren dann zur nahtlosen Abdichtung aus Rudolf Schibli
  5. 5. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Also doch SUPER Produkte, oder? Rudolf Schibli
  6. 6. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Aber…, wieso ein Abenteuer?- zu waghalsig- zu wenig Wissen- zu wenig ……oder kurz und knapp auf den Punkt gebracht, «Denn Sie Wissen nicht was Sie Tun» Rudolf Schibli
  7. 7. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Aber Abenteuer muss nicht sein….. Rudolf Schibli
  8. 8. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Jetzt mal zuerst ein kleiner Rückblick Rudolf Schibli
  9. 9. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Vor 20 Jahren FLK in dieser Branche praktisch unbekanntVor 10 Jahren Lancierung eines 1K Bitu-PUR ProduktesDann Innert Kürze eine rasante Entwicklung, denn die Branche sah das Potential Rudolf Schibli
  10. 10. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Anders gesagt, vor 10 Jahren verarbeiteten nursehr wenige Unternehmen die diesem Verbandangeschlossen sind solche «neue» Produkte.Aber;- durch den Wettbewerb unter den Lieferanten- durch die Entwicklung in der Architektur- durch den hohen Innovationsgrad der Branche veränderte sich einiges… Rudolf Schibli
  11. 11. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? …. und so kam der FLK-Zug in der Branche langsam aber sicher ins Rollen und nahm immer schnellere Fahrt auf. Rudolf Schibli
  12. 12. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Die Entwicklung war sehr beachtlich, in wenigen Jahren hat sich die Branchen enorm entwickelt und Flüssigkunststoff gehört heute zum Stand der Technik. Rudolf Schibli
  13. 13. Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer? 2012 Schematische Darstellung der Volumenentwicklung Flüssigkunststoffe in der Schweiz2003 Rudolf Schibli
  14. 14. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Mittlerweile werden auf dem Dach gegen; 1’000’000 Kg verarbeitet, davon der Hauptteil bei An- und Abschlüssen Rudolf Schibli
  15. 15. Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Detail- und Flächenbeschichtungen in denunterschiedlichsten Lösungen mitFlüssigkunststoff sind heute Standard!! Rudolf Schibli
  16. 16. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Und, es entwickelte sich weiter…. Rudolf Schibli
  17. 17. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Das was vor 10 Jahren nur den «Spezialabdichtern» vorbehalten war, hat sich die Dach-, und Fassaden- branche zu Nutzen gemacht. Rudolf Schibli
  18. 18. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Flächenbeschichtungen jeglicher Art,Balkone, Terrassen, Laubengänge,Schwimmbad, Nasszellen, Fugenabdichtungen,Parking etc… Rudolf Schibli
  19. 19. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Was sind die Erfahrungen aus den letzten 10Jahren? Rudolf Schibli
  20. 20. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? - neue Lösungen, dem heutigen Stand der Technik entsprechend, können realisiert werden - die Euro- und somit SIA Normen wurden spezifischer (SIA 272 u.w.) - es haben sich neue Anwendungs-, und Geschäftsfelder ergeben - die Branche konnte diversifizieren und sich weiterentwickeln - gesteigertes Volumen weckte den Innovationsgrad der Systemhersteller - Produkte- und Verarbeitungssicherheit wurden erhöht Rudolf Schibli
  21. 21. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? - es wurde einiges an «Lehrgeld» bezahlt - FLK gleich welcher Herkunft und Zusammensetzung, ist keine Eierlegende Wollmilchsau - man glaubte Planungsmängel damit kaschieren zu können. - es hat sich ein ähnliches Verhalten entwickelt wie seinerzeit als der SILIKON aufkam. «Denn als die Architekten den Silikon Kitt entdeckten hörten Sie auf zu denken»! - es gab viele Anwender die nicht wussten was sie taten Rudolf Schibli
  22. 22. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Basiswissen im Umgang mit FLK ist dieGrundvoraussetzung für das gelingeneiner MassnahmeExperimente und „Unmögliches möglichmachen“ gibt es nichtAus Erfahrungen wird (oder kann) manklug werden. Rudolf Schibli
  23. 23. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Warnung des Bundesministerium für Flüssig Kunststoff Applikation Es wird abgeraten nachfolgende Situationen nachzuahmen. Eventuelle ÄHNLICHKEITEN sind rein zufällig. Rudolf Schibli
  24. 24. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Beschichtung mit 2K PUR. Ein Jahr alt!Grundierung (EP) zu spät überbeschichtet,keine UV-stabile Versiegelung. Rudolf Schibli
  25. 25. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Zu hohe Feuchtigkeit im Untergrund und oderfalsche Grundierung (oder gar keine)?! Rudolf Schibli
  26. 26. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Bei Überlappung zu wenig Material vorgelegt.Sparen am falschen Ort. Rudolf Schibli
  27. 27. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Zu wenig Anschlussfläche, zu geringeSchichtdicke, allgemein unsauber. Rudolf Schibli
  28. 28. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Untergrundvorbereitung absolut ungenügend.Schleifen mit «ZEC» Scheibe reicht nicht.Maschinen und Werkzeug müssen passen! Rudolf Schibli
  29. 29. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Reaktionsstörungen in Folge zu geringerSchichtstärke und oder ungenügenderMischzeit. Rudolf Schibli
  30. 30. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Was so eine Vlieseinlage (und somit einesichere Schichtdicke) doch ausmachen kann! Rudolf Schibli
  31. 31. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Applikation auf Schutzfolie! Rudolf Schibli
  32. 32. Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Ein Loch ist ein Loch! Rudolf Schibli
  33. 33. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssigkunststoffen1. (30%) Risse - statisch ungenügende Untergründe - Fehlbeurteilung des Substrates (inhomogen, kontaminiert, Klima, Gefälle) - Elastizitätsverlust durch Füllzusätze (Quarzmehle und Sande) - Zu geringe Schichtstärke. Rudolf Schibli
  34. 34. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssigkunststoffen2. (25%) Oberflächenbehandlung- Feuchtigkeitseinflüsse- Mischfehler- ungeeignete Füllstoffe- Silikonverseuchung- ungenügende chemische Resistenz- Bläschen / Nadelstiche- mangelhafte Härte / Kratzfestigkeit Rudolf Schibli
  35. 35. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssigkunststoffen3. (20%) Blasenbildung - Osmose - Materialunverträglichkeit - Feuchtigkeit / Kontamination - Porosität des Untergrundes Rudolf Schibli
  36. 36. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssigkunststoffen4. (10%) Haftstörung - Kontamination - Materialunverträglichkeit - Untergrundvorbereitung - Abstreuung Rudolf Schibli
  37. 37. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Resultate aus Schadensanalysen bei der Applikationvon Flüssigkunststoffen5. (15%) Diverses - Wolkenbildung - Krakelieren - Überlappungen - Brennstellen - Pflegemittel und Chips Rudolf Schibli
  38. 38. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Damit Flüssigkunststoff nicht zu einem Abenteuer wird, gibt es eine Lösung. Rudolf Schibli
  39. 39. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Kompetenz Rudolf Schibli
  40. 40. Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Kompetente motivierte Mitarbeiter,-die gut ausgebildet sind-die gerne mit diesen Materialien arbeiten-die wissen was sie tun-die ausgebildet und gefördert werden Rudolf Schibli
  41. 41. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Aufbau von internen Strukturen-nicht alle arbeiten mit Flüssigkunststoff-eine (oder mehrere) FLK – Equipen-sodass Learning by doing möglich ist-Erfahrungen auch umgesetzt werden können-richtig ausgerüstete Teams Rudolf Schibli
  42. 42. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Die Lösung: FLK Team in jeder Unternehmung Rudolf Schibli
  43. 43. enteuer Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer? Flüssigkunststoff ist kein Abenteuer. Und muss keines sein. Rudolf Schibli
  44. 44. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Wo gehobelt wird fallen Späne. Fehler kann mannicht verhindern, aber minimieren undbewusster damit umgehen.Ziel ist es, Flüssigkunststoff Applikationensauber, sicher und korrekt auszuführen.Dazu gehören auch klare, sichere undverbindliche Informationen. Rudolf Schibli
  45. 45. Fachtag Flachdach Luzern 2012Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Deshalb, haben wir uns entschieden, nichteinen aus unser Sicht verfassten Vortrag zuverteilen.Sondern vermutlich die besten «neutralen»Fachinformation basierend auf der ETAG 005. Rudolf Schibli
  46. 46. Fachtag Flachdach Luzern 2012 Flüssigkunststoff ein Abenteuer?Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Und weiterhin viel Erfolg mit flüssigen Lösungen Rudolf Schibli

×