Dankbarkeit nimmt die bürde der angst ab

721 Aufrufe

Veröffentlicht am

panikattacken besiegen, tipps gegen panikattacken, was tun gegen angst, was tun gegen panikattacken

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
721
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dankbarkeit nimmt die bürde der angst ab

  1. 1. Dankbarkeit nimmt die Bürde der Angst abLassen Sie mich Ihnen erzählen, warum die Kunst der Dankbarkeit ein tolles Werkzeug ist,um Angstgedanken zu beenden.Viele Leute schreiben mir, wie Ihre Angst Isolationsgefühle oder Distanz verursacht. DieseEmpfindung kann einen mitnehmen, da Menschen fürchten, dass Sie sich nie mehr normalfühlen werden.Dieses Gefühl ist häufig und wird in meiner Erfahrung hauptsächlich durch einen Kreislaufvon Angstgedanken angetrieben.Eine Person mit einer Panikstörung oder generalisierten Angststörung wird viel Zeit am Tagdamit verbringen, sich geistig zu "prüfen".Mit dieser Prüfung beschreibe ich, wie unter Angst leidende Menschen ständig IhrenVerstand und Körper beobachten."Fühle ich mich OK?" "Wie sind meine Gedanken?""Fühle ich mich sicher oder sehr nervös?"Der Grund, warum diese regelmäßige Prüfung geschieht besteht darin, dass Angst so einegroße Wirkung auf Geist und Körper hat.Leute sagen mir, dass Sie mit den ängstlichen Körperempfindungen umgehen können, aberes ist der angstvolle Verstand, der den meisten Stress verursacht. Darüber möchte ichheute sprechen.Angst kann sich häufig so anfühlen, als sei Ihr Verstand von einem dichten Nebel umgeben.Nichts scheint wirklich Freude zu bringen, da Sie die Welt immer durch diesen Nebel ausAngstgedanken und Gefühlen sehen. Dieser Nebel nimmt Ihnen die Freude vom Leben undkann dazu führen, dass Sie sich distanziert oder von der Welt abgeschnitten fühlen.Die Angstgedanken stellen eine Barriere zur Erfahrung der Welt dar und dieseTrennungsempfindung führt dann dazu, dass Sie noch mehr leiden, da Sie Angst haben, dieVerbindung zur Realität zu verlieren.Wie können Sie also diesen dichten Nebel besiegen?Wenn jemand in seinen Angstgedanken versunken ist, agiert diese Person sehr kopflastig.Die ständige mentale Aktivität führt zu einem Ungleichgewicht, bei dem der gesamte Fokusauf der geistigen Furcht liegt.Ein effektiver Weg, diesem Angstnebel zu entkommen besteht darin, Ihren Fokus von IhremKopf hin zu Ihrem Herz zu bewegen.Indem Sie Ihre Aufmerksamkeit absichtlich Ihrem Herz widmen, werden Sie sehen, dassIhre Angstgedanken leichter verschwinden und der geistige Nebel abebbt.
  2. 2. Sie können diesen Wechsel mit der Kunst der Dankbarkeit vollziehen.Ich bin sicher, dass Sie schon einmal Leute von der Kunst der Dankbarkeit und ihrenVorteilen sprechen gehört haben.Wussten Sie, dass es mittlerweile wissenschaftlich erwiesen ist, dass eine regelmäßigeDankbarkeit Ihre Körperchemie dramatisch verändern und zu einem friedlicheren Geist undKörper führen kann?Das Heart Math Institute verfügt über 15 Jahre wissenschaftlicher Studien, die beweisen,dass ein einfaches Werkzeug wie die Kunst der Dankbarkeit Stress dramatisch reduzierenund die Leistung von Personen und Organisationen verbessern kann.Viele der erfolgreichsten Unternehmen beginnen jetzt damit, diese Technik zuverwenden, um arbeitsbezogenen Stress zu reduzieren.Ich werde die Technik kurz in einer klaren Übung beschreiben, damit Sie selbst schon baldzum Üben kommen.Wenn Sie diese Übung durchführen, werden Sie sich leichter fühlen und eine besserePerspektive über das erlangen, was Ihnen Sorgen bereitet. Die Aktivierung IhrerHerzemotionen wird das Schweregefühl der Angst entfernen.Dies ist eine leichte Übung, die aber wirklich effektiv ist. Drucken Sie sie aus und probierenSie sie an einem Ort aus, an dem Sie allein sein können.Sind Sie bereit?-Beginnen Sie, indem Sie Ihre Augen schließen und sich auf Ihren Herzbereichkonzentrieren.-Stellen Sie sich ein Gefühl von Wärme vor, das aus dem Mittelpunkt Ihrer Brust herausstrahlt.Falls Sie es können, können Sie Ihre rechte Hand dort positionieren. Wenn Sie unterMenschen sind oder fahren, stellen Sie sich einfach vor, wie Sie Ihre rechte Hand dorthinlegen.Stellen Sie sich ein bis zwei Minuten vor, wie dieser Bereich warm leuchtet.-Konzentrieren Sie sich jetzt auf etwas in Ihrem Leben, für das Sie wirklich dankbar sind.Das kann eine bestimmte Sache oder mehrere Dinge sein, für die Sie im Leben wirklichdankbar sind (z.B. Familie, Gesundheit, Freunde, Arbeit, Ihr Zuhause, ein schöner Tag usw.)Es ist wichtig, sich auf Dinge zu konzentrieren, für die Sie ehrliche Dankbarkeit empfinden.Falls Sie für die Sache, an die Sie denken dankbar sind, werden Sie sofort eine Reaktion ausdiesem Bereich spüren - eine leicht warme Empfindung in Ihrer Brust oder ein unfreiwilligesLächeln (merken Sie sich das).Es ist egal, an was Sie denken, solange es dieses Gefühl der warmen Dankbarkeit in IhremHerzbereich entstehen lässt.Kämpfen Sie nicht mit dieser Übung. Jeder hat etwas, für das er dankbar sein kann.(Denken Sie daran, der Friedhof ist voller Menschen, die Ihre Probleme gern auf sichnehmen würden!)Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie an Ihren Partner/Ihre Familie denken und diesnicht fühlen. An einigen Tagen sind es Ihnen nahestehende Menschen, die das Herzgefühl
  3. 3. auslösen, an anderen Tagen fühlen Sie sich für einfache Dinge wie die frische Luft dankbar.Es hängt von Ihrem Gemütszustand ab - denken Sie daran, es geht um das Gefühl.Das Gefühl, das wir suchen, ist unverwechselbar - es ist eine positive Änderung in Ihrememotionalen Zustand.Ich glaube, es ist am besten, diese Übung allein durchzuführen, da Sie solange mit diesemGefühl verbleiben müssen, wie Sie können.Dann, wenn Sie glauben, es so lange getan zu haben wie möglich, öffnen Sie Ihre Augen.Für diese Übung gibt es keinen Zeitrahmen. Sie können einige Minuten oder eine halbeStunde damit verbringen. Es geht darum, eine Verbindung zwischen dem Herzen und demGeist aufzubauen, und Ihre Aufmerksamkeit von den Angstgedanken ab- und Ihrem Körperzuzuwenden.Nach einigen Versuchen können Sie dies in Ihren täglichen Alltag einbauen.Führen Sie die Übung im Auto aus. Am Schreibtisch. Bevor Sie schlafen gehen.Sie müssen dies oft durchführen. Genau wie ein Muskel gewöhnt sich Ihr Herz an diesenZustand und Sie können in Sekunden zu diesem Gefühl wechseln.Mit Übung können Sie dies auch inmitten einer stressigen Situation durchführen. Sie werdenüberrascht sein im Bezug auf das positive Ergebnis, was Ihr Stressniveau angeht und dieVeränderung in den Personen um Sie herum.Diese einfache Übung kann das Ergebnis von Interaktionen mit anderen Menschen völligverändern- egal, ob am Arbeitsplatz oder im Privatleben.Dies gilt besonders, wenn es Konflikte oder Missverständnisse zwischen Ihnen und anderenMenschen gibt. Versuchen Sie es, schauen Sie, was geschieht!Seien Sie kreativ und erschaffen Sie Ihr eigenes tägliches Ritual.Ich bin sicher, Sie werden zustimmen, dass es eine gute Übung für den Alltag ist. MeinerErfahrung nach haben die meisten Menschen nicht die Geduld oder Zeit, großeLebensveränderungen umzusetzen. Mit dieser einfachen Übung können Sie IhreLebensqualität drastisch steigern.Die einfachsten Dinge im Leben sind kostenlos, und das hier ist eines dieser Juwele.Verpassen Sie es nicht.Liebe Grüße, Barry Joe McDonaghwww.WegMitDerPanik.orgDie in diesen E-Mails zur Verfügung gestellten Inhalte dienen nur informationellen und Lehrzwecken. Inhalte sind nichtdazu gedacht, professionellen medizinischen Rat, Diagnosen oder Behandlungen zu ersetzen. Kontaktieren Sie Ihren Arzthinsichtlich der Anwendbarkeit jeglicher Meinungen oder Empfehlungen im Hinblick auf Ihre Symptome oderKrankheitserscheinungen.

×