Social Media in der Krisenkommunikation                    des Tourismussektors                 Erfahrungen der UNWTO     ...
Das touristische Produkt…
…ist ein Glaubens- bzw.     Vertrauensprodukt
Weitere Kernüberlegungen• Krisenkommunikation genießt allgemein einen hohen  Stellenwert• Unternehmen und Destinationen „l...
Toolbox for Crisis Communications        Checklisten und Vorlagen für die ersten            48 Stunden
Herausforderung - Social Media
Blogs London bombing (07.2005)
Twitter Turkish Airlines (02.2009)
Die Motivation, der Erste zu sein
Alle Formate und Quellen
…alle Formate und Quellen
Quelle für traditionelle Medien
Herausforderung für traditionelle Medien
Teil der Lösung - Social Media
Aschewolke (04.2010)
Eine kurze Kalkulation•   104.000 Flüge gestrichen•   150 durchschnittlich Personen pro Flug•   1/3 haben spezielle Inform...
Twitter Follower       April 2010    Oct. 2010   Nov. 2010   Dec. 2010   April 2011   May 2011AmericanAir                 ...
Facebook Fans    April 2010   Oct. 2010   Nov. 2010   Dec. 2010   April 2011   May 2011Lufthansa              32.627    13...
Lybien (02.2011)
Fortschreiben der Regeln –              Social Media
Zeitfaktor• Delegieren von Verantwortung• Holdingstatements
Fähigkeiten
Vertrauensvolle Kommunikation in der Krise• Bild gewinnt über Text• Film gewinnt über Bild• Remotly controlled webcam gewi...
Social Media in der Krisenkommunikation• Es zählt nicht wie weit Sie sind, sondern nur wieweit  Ihr Kunde ist• Die Informa...
Vielen Dank!                        Dr. Dirk Glaeßer Leiter, Risiko und KrisenmanagementWorld Tourism Organization (UNWTO)...
Dr. Dirk Glaeßer (UNWTO): Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors - Erfahrungen der UNWTO
Dr. Dirk Glaeßer (UNWTO): Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors - Erfahrungen der UNWTO
Dr. Dirk Glaeßer (UNWTO): Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors - Erfahrungen der UNWTO
Dr. Dirk Glaeßer (UNWTO): Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors - Erfahrungen der UNWTO
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Dr. Dirk Glaeßer (UNWTO): Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors - Erfahrungen der UNWTO

1.619 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.619
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
35
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dr. Dirk Glaeßer (UNWTO): Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors - Erfahrungen der UNWTO

  1. 1. Social Media in der Krisenkommunikation des Tourismussektors Erfahrungen der UNWTO Dr. Dirk Glaeßer Leiter, Risiko und Krisenmanagement World Tourism Organization (UNWTO)
  2. 2. Das touristische Produkt…
  3. 3. …ist ein Glaubens- bzw. Vertrauensprodukt
  4. 4. Weitere Kernüberlegungen• Krisenkommunikation genießt allgemein einen hohen Stellenwert• Unternehmen und Destinationen „lernen“ aber häufig erst aus gemachten Fehlern• Obwohl Regeln und Techniken bekannt sind
  5. 5. Toolbox for Crisis Communications Checklisten und Vorlagen für die ersten 48 Stunden
  6. 6. Herausforderung - Social Media
  7. 7. Blogs London bombing (07.2005)
  8. 8. Twitter Turkish Airlines (02.2009)
  9. 9. Die Motivation, der Erste zu sein
  10. 10. Alle Formate und Quellen
  11. 11. …alle Formate und Quellen
  12. 12. Quelle für traditionelle Medien
  13. 13. Herausforderung für traditionelle Medien
  14. 14. Teil der Lösung - Social Media
  15. 15. Aschewolke (04.2010)
  16. 16. Eine kurze Kalkulation• 104.000 Flüge gestrichen• 150 durchschnittlich Personen pro Flug• 1/3 haben spezielle Informationswünsche• 8 Tage• 9 Minuten pro Anruf• 104.000 * 150= 15.600.000 Personen /3= 5.200.000 * 9min / 60= 780.000 / 7.5 / 8 Tage = 13.000 Zusatzkräfte pro Tag
  17. 17. Twitter Follower April 2010 Oct. 2010 Nov. 2010 Dec. 2010 April 2011 May 2011AmericanAir 55.776 100.675 117.825 126.388 182.147 197.468Continental Airlines 36.735 86.186 88.952 89.356 131.381 141.556Lufthansa_DE 24.396 35.808 36.507 36.635 49.298 52.250Heathrow Airport 10.362 15.538 16.004 16.631 46.286 47.432Eurocontrol 7.283 11.623 11.795 12.162 17.694 18.730Germanwings 5.265 7.594 7.705 7.713 8.784 8.887Thomas Cook_UK 3.655 4.942 5.061 5.124 6.540 6.929EasyJet 3.531 6.973 7.302 7.691 13.825 14.789Ryanairmobile 2.049 3.546 3.668 3.749 6.246 6.543CDG Airport Paris 954 2.072 2.165 2.198 3.884 3.990Opodo_FR 239 6.209 6.712 6.772 14.294 16.181Lufthansa Cargo 186 526 557 564 838 910Airberlin.com 95 234 4.691 4.753 6.629 7.072
  18. 18. Facebook Fans April 2010 Oct. 2010 Nov. 2010 Dec. 2010 April 2011 May 2011Lufthansa 32.627 134.720 141.007 144.385 186.274 199.295EasyJet 27.412 41.336 42.409 42.617 52.372 54.555Germanwings 11.893 25.921 27.089 27.358 42.267 48.774Opodo_FR 15.496 17.874 19.128 19.150 19.513 21.510Airberlin.com 8.769 16.053 16.865 17.522 26.239 32.315TUI 6.535 9.845 10.008 10.042 11.216 15.779Heathrow Airport 629 1.148 1.536 1.576 3.374 4.365Eurocontrol 3.073 5.663 5.756 5.781 6.956 7.157
  19. 19. Lybien (02.2011)
  20. 20. Fortschreiben der Regeln – Social Media
  21. 21. Zeitfaktor• Delegieren von Verantwortung• Holdingstatements
  22. 22. Fähigkeiten
  23. 23. Vertrauensvolle Kommunikation in der Krise• Bild gewinnt über Text• Film gewinnt über Bild• Remotly controlled webcam gewinnt über Film
  24. 24. Social Media in der Krisenkommunikation• Es zählt nicht wie weit Sie sind, sondern nur wieweit Ihr Kunde ist• Die Informationsgewinnung der klassischen Medien aus dem Bereich der Social Media ist gerade bei Krisen nicht mehr zu verachten
  25. 25. Vielen Dank! Dr. Dirk Glaeßer Leiter, Risiko und KrisenmanagementWorld Tourism Organization (UNWTO) ................................................................... Tel: + 34 91 5678 100 Fax: + 34 91 5713 733 email: glaesser@unwto.org www.unwto.org

×