Einladung/ProgrammVDI-Expertenforum10. Mai 2012Ort:ZVEI-Konferenzzentrum, Frankfurt/MainWissensmanagement im Engineering 2...
VorwortDemografischer Wandel, globale Vernetzung und vielfältige technische und wirtschaftliche Heraus-forderungen sorgen ...
Programm Wissensmanagement im Engineering 201210. Mai 2012ZVEI-Konferenzzentrum, Lyoner Str. 9, 60528 Frankfurt am Main   ...
AnmeldungBitte benutzen Sie unser Online-Anmeldeformular unter:www.vdi.de/wissensmanagement-2012-anmeldungDer Kostendeckun...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

VDI Expertenforum Wissensmanagement im Engineering 2012 (WMiE)

865 Aufrufe

Veröffentlicht am

Programm zum VDI Expertenforum Wissensmanagement im Engineering (WMiE) am 10.05.2012 in Frankfurt am Main.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
865
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

VDI Expertenforum Wissensmanagement im Engineering 2012 (WMiE)

  1. 1. Einladung/ProgrammVDI-Expertenforum10. Mai 2012Ort:ZVEI-Konferenzzentrum, Frankfurt/MainWissensmanagement im Engineering 2012Das VDI-Expertenforum wird organisiert durchdie VDI-Gesellschaft Produkt und Prozessgestaltung (GPP)mit freundlicher Unterstützung von
  2. 2. VorwortDemografischer Wandel, globale Vernetzung und vielfältige technische und wirtschaftliche Heraus-forderungen sorgen in den Unternehmen nach wie vor für einen hohen Druck, Wissen und Erfahrun-gen effizient zu organisieren. Wissensmanagement ist eine Möglichkeit, dieser Herausforderung zubegegnen.Durch viele Initiativen wurde die Idee des Wissensmanagements in der Vergangenheit an Unterneh-men herangetragen und ist heute ein weitgehend anerkannter Baustein guter Unternehmensführung.Wissensmanagement ist in der Praxis angekommen und wird in vielen Unternehmen gelebt. Ob unter-nehmensinternes Wiki oder Wissensbilanz, ob Intranet oder Wissensstafette - die Anwender könnenaus einem großen Repertoire an Methoden und Lösungen wählen. Damit stehen heute auch umfang-reiche Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis des Wissensmanagements zur Verfügung. DerFachausschuss "Wissensmanagement im Engineering" der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessge-staltung begleitet das Thema seit langem. Vertreter aus Forschung und Praxis treffen sich in diesemGremium und erörtern aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen bei der Umsetzung von Wissens-management in den Unternehmen. Ein Ergebnis dieser Arbeit ist die Richtlinie VDI 5610 Blatt 1„Wissensmanagement im Ingenieurwesen - Grundlagen, Konzepte, Vorgehen“, die schon seit März2009 allen Interessierten zur Verfügung steht.ZielDer Fachausschuss hat sich die Aufgabe gestellt, das Thema "Wissensmanagement" kontinuierlichweiter zu entwickeln, um es Entscheidern und Praktikern aus technisch orientierten Unternehmen zuvermitteln und sie bei der Umsetzung von Wissensmanagement zu unterstützen. Diesem Ziel dientauch das geplante Expertenforum "Wissensmanagement im Engineering 2012".Wer sollte teilnehmen?Die Veranstaltung wendet sich an Entscheidungsträger, Gestalter und Koordinatoren, die sich für dasThema "Wissensmanagement" interessieren oder damit in ihrer täglichen unternehmerischen Praxiskonfrontiert sind und den Austausch außerhalb ihres Unternehmens suchen. Die Vorträge behandelndie unterschiedlichen Aspekte, unter denen Wissensmanagement seine Praxistauglichkeit beweisenmuss: ob Projektgeschäft, Fertigung oder die Sicherung der Kompetenzen im Unternehmen.Von der Praxis für die Praxis; direkter ErfahrungsaustauschDie Veranstaltung soll anhand konkreter Beispiele Anregungen für die Umsetzung von Wissens-management in technischen Bereichen liefern und Gelegenheit zum Austausch von Erfahrungen bie-ten. Referenten aus der industriellen und unternehmerischen Praxis werden über ihre Erfahrungen beider Umsetzung von Wissensmanagementmethoden und -lösungen in ihren Unternehmen berichten.Den Teilnehmern wird Gelegenheit gegeben, einzelne Fragen in moderierten Diskussionen zu vertie-fen und eigene Erfahrungen weiterzugeben.Programmausschuss und VorsitzDipl.-Ing. Peter Lehmacher InfraServ GmbH&Co. Knapsack KG, Hürth (Vorsitz)Dr. rer. nat. Heinz Bedenbender VDI e.V., DüsseldorfGeraldine Daniels M.A. ThyssenKrupp Steel Europe AG, DuisburgDipl.-Ing. Gregor Gonsior ThyssenKrupp Uhde GmbH, DortmundDr.-Ing. Peter Heisig Leeds University Business School, Leeds (GB)Rainer Hochgeladen SmardCAD Deutschland GmbH, Neu-UlmDipl.-Wirt.Ing.(FH) Ulrich Schmidt EnBW Energie Baden-Württemberg AG, KarlsruheDipl.-Kff. Michaela Weyer FIR e. V. an der RWTH Aachen 2/4
  3. 3. Programm Wissensmanagement im Engineering 201210. Mai 2012ZVEI-Konferenzzentrum, Lyoner Str. 9, 60528 Frankfurt am Main Begrüßung10:00 Dipl.-Ing. Peter Lehmacher, InfraServ GmbH&Co. Knapsack KG, Hürth Vorstellung des Fachausschusses „Wissensmanagement im Engineering“10:15 Dipl.-Ing. Peter Lehmacher, InfraServ GmbH&Co. Knapsack KG, Hürth Sektion 1: Wissensmanagement und Kompetenz Moderation: Dipl.-Ing. Peter Lehmacher, InfraServ GmbH&Co. Knapsack KG, Hürth Systematischer Wissenstransfer – ein Muss für erfolgreiche Unternehmen10:40 Dipl.-Ing. Dr. Angelika Mittelmann, voestalpine Stahl GmbH, Linz, Österreich11:15 Kaffeepause Wissenstransfer und Wissensbewahrung ohne Datenbank11:30 Praxiserfahrung mit einer Wissensmanagement Komponente Christian Wensauer, Wacker Chemie AG, Burghausen Sektion 2: Wissensmanagement im Projektgeschäft Moderation: Dipl.-Kff. Michaela Weyer, FIR e. V. an der RWTH Aachen Lessons Learned bei Schaeffler Anwendung eines wissensbasierten Ansatzes zur systematischen Erfassung und Nutzung von12:15 Erfahrungswissen Kurt-Jürgen Willi, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach13:00 Mittagspause Effektive Produktentwicklung mit lernenden Teams - wie geht das?14:15 Agiles Projektmanagement Scrum! Heinz Erretkamps, Ruth Kettling, Johnson Controls, Automotive Experience, Burscheid Sektion 3: Wissensmanagement im Fertigungsprozess Moderation: Dipl.-Ing. Gregor Gonsior, ThyssenKrupp Uhde GmbH, Dortmund15:00 Integratives Wissensmanagement bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG Dr.-Ing. C. Benjamin Nakhosteen, ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg15:45 Kaffeepause Vermittlung technischer Informationen und kreativer Denkanstöße durch professio- nelle Technologie- und Wettbewerbsrecherchen bei Lenze16:00 Systematische Überwachung, Erfassung, Bewertung, Klassifizierung, Bereitstellung und Nutzung von Wissen aus Patentrecherchen in der Produktentwicklung Gerd Schüler, Lenze SE, Aerzen Podiumsdiskussion mit den Referenten, Zusammenfassung und Schlusswort16:45 Moderation: Dipl.-Ing. Peter Lehmacher, InfraServ GmbH&Co. Knapsack KG, Hürth17:30 Ende des ExpertenforumsDie Vortragszeit versteht sich jeweils inkl. Diskussion der Beiträge. 3/4
  4. 4. AnmeldungBitte benutzen Sie unser Online-Anmeldeformular unter:www.vdi.de/wissensmanagement-2012-anmeldungDer Kostendeckungsbeitrag für die Teilnahme beträgt 250 €. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da dieTeilnehmerzahl begrenzt ist. Der Kostendeckungsbeitrag schließt folgende Nebenleistungen ein: Unterlagen,Mittagessen, Pausengetränke. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung sowie zu einemspäteren Zeitpunkt eine Rechnung über den Kostendeckungsbeitrag.OrganisationVerein Deutscher Ingenieure e. V.VDI-Gesellschaft Produkt- und ProzessgestaltungPostfach 10 11 3940002 Düsseldorfwww.vdi.de/gppBei Fragen wenden Sie sich bitte an:Frau Karin RufautTel.: +49 (0)211 62 14-2 39E-Mail: rufaut@vdi.deAllgemeine HinweiseVeranstaltungsortZVEI e.V.ZVEI-KonferenzzentrumLyoner Str. 960528 FrankfurtAnreiseinformationenfinden Sie unter www.vdi.de/wissensmanagement-2012/anfahrt. 4/4

×