Session:Tablet and Mobile Trends ITitle:Regional Zeitung mobilSächsische Zeitung auf iPad & Co.Speaker:Thomas Schultz-Homb...
Absatz von Smartphones in Deutschland  Quelle: BITKOM, IDATE, IDC                                        2
Absatz von Tablet-PCs in Deutschland  Quelle: BITKOM, EITO, IDC                                       3
Multichannel-Publishing               Website                  Print                           360°-       Social Network ...
Regionalzeitungen auf mobilen Endgeräten  Mobile Endgeräte sind zum Massenmarkt geworden.  Nutzung dieser Geräteklasse ste...
Zwei Lösungsansätze                     di tion          Pa pe r              a d-                   E                    ...
Unsere Lösung                7
WARUM?   Fit to device:- Vorteile des Ausgabegerätes nutzen- Schaffung einer individuell angepassten Lösung   Aktualität:-...
Für jeden Kanal eine individuelle Lösung anbieten                                                    9
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Media Port 2012, Session 1: Regionalzeitung Mobil

354 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
354
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Media Port 2012, Session 1: Regionalzeitung Mobil

  1. 1. Session:Tablet and Mobile Trends ITitle:Regional Zeitung mobilSächsische Zeitung auf iPad & Co.Speaker:Thomas Schultz-HombergLeiter Online DD+V MediengruppeDresdner Druck- und Verlagshaus 1
  2. 2. Absatz von Smartphones in Deutschland Quelle: BITKOM, IDATE, IDC 2
  3. 3. Absatz von Tablet-PCs in Deutschland Quelle: BITKOM, EITO, IDC 3
  4. 4. Multichannel-Publishing Website Print 360°- Social Network Publishing Mobile Web E-Paper Reader-Apps 4
  5. 5. Regionalzeitungen auf mobilen Endgeräten Mobile Endgeräte sind zum Massenmarkt geworden. Nutzung dieser Geräteklasse steigt stetig. Regionalverlage müssen passende Produkte entwickeln, um den Kontakt zum sich verändernden Publikum zu halten. Neue Vertriebskanäle – neue Umsatzchancen 5
  6. 6. Zwei Lösungsansätze di tion Pa pe r a d- E Edel-e iP 6
  7. 7. Unsere Lösung 7
  8. 8. WARUM? Fit to device:- Vorteile des Ausgabegerätes nutzen- Schaffung einer individuell angepassten Lösung Aktualität:- Verfügbare Ausgabe leicht und vielfältig editierbar Flexibilität:- Layout entkoppelt von Print-Ausgabe- Entwicklung neuer Templates möglich 8
  9. 9. Für jeden Kanal eine individuelle Lösung anbieten 9

×