Virales Marketing ganz normal.Das machen die Botschafter der     Ostfriesischen Inseln Ein Beispiel für Empfehlungsmarketi...
Gewinn des Deutschen Tourismuspreises 2008für die Stammgast-Messe
Die Idee       Die Ostfriesischen Inseln erklärten ihre         Unabhängigkeit von Deutschland!!! Sie suchten in allen Bun...
Umsetzung als virale KampagneDer Aufruf wurde als virale Web 2.0 Kampagne in Form eines Consumer Generated Advertising ang...
Umsetzung in allen Medien       Die Kampagne umfasste folgende Medien:         - Internet,         - alte Medien wie Zeitu...
Die Botschafter-Kampagne
Wettbewerbscharakter einer CGA     CGA-Kampagnen haben fast immer einenWettbewerbscharakter. In unserem Fall ging es um di...
Privilegien der Botschafter    Kostenloser Fährtransfer zu den Inseln    Kurbeitragsbefreiung    Freier Eintritt zu all...
Botschafterernennung
Pflichten der Botschafter    Ein Projekttag zu dem Thema „Nationalpark    Niedersächsisches Wattenmeer und die Ostfriesis...
Ko-Kreativer ProzessEs entsteht ein öffentlicher ko-kreativer Prozess zwischen     den Botschaftern und den Inseln. Die Bo...
User übernehmen die Kommunikation Die besten Experten für unsere Destination sind unsere   Kunden (vgl. Kelly, Kevin 2001:...
Blogs     Das privilegierte Trägermedium der digitalen  Mundpropaganda der Internets von heute ist ohneZweifel das Weblog....
Botschafter-Blogs
KennerschaftMit der Ernennung zum Botschafter heben wir jedeneinzelnen aus der Masse heraus und befördern ihn in den exklu...
Kommunikation zwischen         Gast-und-Gast               Die wirklich entscheidenden               Informationen werden ...
Aktionen der Botschafter    Inselhopping mit täglichen Blog (Bärbel Hamann – NRW)    Inselkurz-Krimis und Vorstellung de...
Wertschöpfung der KampagneMicrosite    Zugriffe nach der 1. Pressemitteilung     6.732    Zugriffe bis zum Bewerbungsend...
Gründe für den Erfolg    Die Kampagne ist emotional    Die Kampagne begeistert    Die Kampagne passt    Die Kampagne l...
Das sagt die Presse• ... Die ungewöhnliche Marketingidee der insularen  Werbegemeinschaft ist so clever wie sympathisch......
Danke für Ihre Aufmerksamkeit          Über Fragen und Anregungen          freuen wir uns sehr          bei einem leckeren...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen Inseln

697 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
697
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen Inseln

  1. 1. Virales Marketing ganz normal.Das machen die Botschafter der Ostfriesischen Inseln Ein Beispiel für Empfehlungsmarketing durch Consumer Generated Advertising FVW Online Marketing Day Frankfurt am Main, 7. Mai 2009 Herbert Visser, Staatsbad Norderney Thomas Vodde, Kurverwaltung Juist Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln
  2. 2. Gewinn des Deutschen Tourismuspreises 2008für die Stammgast-Messe
  3. 3. Die Idee Die Ostfriesischen Inseln erklärten ihre Unabhängigkeit von Deutschland!!! Sie suchten in allen Bundesländern, der Schweiz und Österreich Botschafter für Ihre Interessen. Inselfreundeund solche, die es werden wollten, wurden motiviert, sich als Botschafter der Inseln zu bewerben. Der Spaß und nicht politische Aspekte standen im Vordergrund.
  4. 4. Umsetzung als virale KampagneDer Aufruf wurde als virale Web 2.0 Kampagne in Form eines Consumer Generated Advertising angelegt. Dazu gab es eine Microsite, auf der man sich anmelden konnte. Die User hatten hier die Möglichkeit, sich über eine benutzerfreundliche Maske zu bewerben und originelle Urlaubsfotos einzustellen.
  5. 5. Umsetzung in allen Medien Die Kampagne umfasste folgende Medien: - Internet, - alte Medien wie Zeitungen, Zeitschriften usw., - Fernsehen und Radio, - reale Aktionen.Wir haben versucht diese vier Bereiche so miteinander zu verbinden, dass sie sich gegenseitig unterstützten.
  6. 6. Die Botschafter-Kampagne
  7. 7. Wettbewerbscharakter einer CGA CGA-Kampagnen haben fast immer einenWettbewerbscharakter. In unserem Fall ging es um die Bewerbung für die Position des Botschafters der Ostfriesischen Inseln. Mit der Wall zum Botschafter konnten die Bewerber für ein Jahr interessante Privilegien gewinnen.
  8. 8. Privilegien der Botschafter Kostenloser Fährtransfer zu den Inseln Kurbeitragsbefreiung Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen der Kurverwaltungen Botschafterernennung in Hannover durch den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff Einladung zu einem Wochenende auf den Ostfriesischen Inseln Botschafterausstattung mit Visitenkarte, Botschafteraus- weiß, Tür- und Autoschild, Botschafterkoffer, Friesennerz
  9. 9. Botschafterernennung
  10. 10. Pflichten der Botschafter Ein Projekttag zu dem Thema „Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und die Ostfriesischen Inseln“ in einer 3. - 6. Klasse Werbeaktionen für die Ostfriesischen Inseln nach eigenen Vorstellungen
  11. 11. Ko-Kreativer ProzessEs entsteht ein öffentlicher ko-kreativer Prozess zwischen den Botschaftern und den Inseln. Die Botschafter können die Kommunikation mitgestalten und wurden von uns in der Ausschreibung bei den Pflichten dazu aufgefordert. So stellen wir den Botschaften ein Identitätsangebot zur Verfügung. Wir öffnen unsere Produktkommunikation und bieten den Botschaftern Module zum Selbstdesign an.
  12. 12. User übernehmen die Kommunikation Die besten Experten für unsere Destination sind unsere Kunden (vgl. Kelly, Kevin 2001: 182). Sie werden uns immer erfolgreicher den Weg zu neuen Kunden weisen. Die Kommunikation kann besser, individueller und wirkungsvoller werden, wenn wir sie unseren (Stamm)Gästen überlassen.
  13. 13. Blogs Das privilegierte Trägermedium der digitalen Mundpropaganda der Internets von heute ist ohneZweifel das Weblog. Aus diesem Grund haben wir jedem Botschafter seinen eigenen Blog gegeben.
  14. 14. Botschafter-Blogs
  15. 15. KennerschaftMit der Ernennung zum Botschafter heben wir jedeneinzelnen aus der Masse heraus und befördern ihn in den exklusiven Zirkel “Der Kenner der OstfriesischenInseln”. Damit unterstützen wir die Individualität jedes Botschafters. Dies wiederum steigert die Bedeutung Ihrer Blogs im Netz. Aus diesem Zusammenspielentwickeln sich die Botschafter-Blogs für uns zu einem wertvollen Tool. Auf dieser Grundlage können wir nachhaltige Kontakte zu unseren Stammgästen und Neugästen aufbauen.
  16. 16. Kommunikation zwischen Gast-und-Gast Die wirklich entscheidenden Informationen werden immer weniger zwischen Destination und Gast ausgetauscht, sondern immermehr zwischen zwischen Gast und Gast. Genau diesgeschieht über die Botschafter-Kampagne. Damiterreichen wir eine starke Kundenbindung und eine hoheEmpfehlungsrate. Die Botschafter sind für uns wichtigeund glaubwürdige Kommunikatoren zu möglichenweiteren Gästen.
  17. 17. Aktionen der Botschafter Inselhopping mit täglichen Blog (Bärbel Hamann – NRW) Inselkurz-Krimis und Vorstellung der Inseln (Barbara Saladin – Schweiz) Werbeaktion am Bodensee (Eva Holm – Baden- Württemberg) Aktionen im Friseursalon (Olivia Ambroselli – Bremen) „Wat is Watt“ - Wettbewerb an Schulen zum interessantesten Projekt zum Thema Wattenmeer (Michael Menzel - Thüringen)
  18. 18. Wertschöpfung der KampagneMicrosite Zugriffe nach der 1. Pressemitteilung 6.732 Zugriffe bis zum Bewerbungsende 309.722 Zugriffe vom 31.07.08 – 20.04.09 413.154 Bewerber 1.502Presseresonanz Verbreitete Auflage 7.728.341 Exemplare Reichweite 22.303.698 Leser + Zuschauer Anzeigen-Äquivalent 211.078,00 Euro
  19. 19. Gründe für den Erfolg Die Kampagne ist emotional Die Kampagne begeistert Die Kampagne passt Die Kampagne lebt Die Kampagne wandelt Virtualität in Realität Die Kampagne ist effizient Die Kampagne überzeugt Die Kampagne erreichte das Ziel
  20. 20. Das sagt die Presse• ... Die ungewöhnliche Marketingidee der insularen Werbegemeinschaft ist so clever wie sympathisch... (Öko-Test 4/2009)• Bis dahin jedoch soll das Empfehlungsmarketing nicht ruhen. Schauplatz ist derzeit das Web. ...auch hier erscheint der Erfolg vorprogrammiert. Ende Oktober gab es schon 975 Bewerber samt Foto und Begründung... (FVW)• ... Was wie ein Aprilscherz klingt, ist ernsthaftes Marketing... (WELT KOMPAKT, 07.08.2008)• Die Idee find ich prima. Leute wie du und ich sind offizielle Amtsträger und vertreten anderer Heimat würdig... (Freies Wort, 17.02.2009)
  21. 21. Danke für Ihre Aufmerksamkeit Über Fragen und Anregungen freuen wir uns sehr bei einem leckeren Glas Rotwein.

×