Desoxyribonukleinsäure (DNS)      Entdeckung und   Aufklärung der Struktur       Dr. Vladimír Patráš           November 2012
Desoxyribonukleinsäure (DNS)    Ist ein in allen Lebenwesen    vorkommendes Biomolekül.    Befindet sich in Zellkernen v...
Entdeckung    1869 Friedrich Miescher entdeckte eine    Substanz der Zellkerne, die DNS enthält, er    nannte sie Nuklein...
Aufklärung der Struktur    Die DNS Struktur war bis 1953    unbekannt. Das bedautet, es war unklar,    wie genetische Inf...
DNS-Struktur    Basenpaarung: Zwei gegenläufige    Stränge sind über H-Brücken zwischen    Purin- und Pyrimidinbasen verk...
Anwendung der DNS-Forschung    Diagnostik und Erkennung von    Krankheiten    Genetischer Fingerabdruck –    Anwendung i...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DNS Entdeckung und Auklärung der Struktur

889 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
889
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DNS Entdeckung und Auklärung der Struktur

  1. 1. Desoxyribonukleinsäure (DNS) Entdeckung und Aufklärung der Struktur Dr. Vladimír Patráš November 2012
  2. 2. Desoxyribonukleinsäure (DNS) Ist ein in allen Lebenwesen vorkommendes Biomolekül. Befindet sich in Zellkernen von Eukaryoten, Cytoplasma von Bakterien, Mitochondrien, Chloroplasten und in DNS-Viren. Träger der Erbinformation, anhand dieser Information werden Proteine synthetisiert. Das lange Kettenmolekül besteht aus drei Bausteinen: Deoxyribose, Phosphorsäure und vier verschiedenen Basen (A, T, G, C). Doppel-Helix DNS Strukturmodell
  3. 3. Entdeckung 1869 Friedrich Miescher entdeckte eine Substanz der Zellkerne, die DNS enthält, er nannte sie Nuklein. 1919 identifizierte Phoebus Levene die Bestandteile der DNS (Base, Deoxyribose, Phosphorsäure). 1943 wies Oswald Avery nach, dass die ”Photo 51” DNS- Transformation von Bakterien auf der röntgenaufnahme aus King`s Übertragung von DNS beruht. College London In den 1950-er arbeitete Rosalind Franklin in Londoner King`s College an der DNS- Kristallographie-Forschung, die zum DNS- Strukturmodelll führte.
  4. 4. Aufklärung der Struktur Die DNS Struktur war bis 1953 unbekannt. Das bedautet, es war unklar, wie genetische Information codiert ist und wie DNS funktioniert. Der strukturelle Aufbau der DNS wurde von James Watson und Francis Crick beschrieben. Watson stellte die Doppel- Helix-Struktur dar, als er DNS- Watson und Crick mit dem Röntgenaufnahmen sah. So entwickelte DNS Strukturmodell sie am Cavendish-Laboratorium der Universität Cambridge das Doppelhelix- Modell der DNS mit den Basenpaaren in der Mitte, das am 25. April 1953 in der Zeitschrift “Nature” publiziert wurde.
  5. 5. DNS-Struktur Basenpaarung: Zwei gegenläufige Stränge sind über H-Brücken zwischen Purin- und Pyrimidinbasen verknüpft (A mit T, G mit C). Sie sind komplementär. Die DNA bildet eine Doppelhelix, die Basen befinden sich im Inneren der Helix. Das Phosphat-Ribose-Gerüst befindet sich außen, was Kationen einen guten Zugang zu den negativen Ladungen der Phosphatbrücken bietet. DNA kann aufgrund ihrer Flexibilität auch weitere Strukturen bilden, so z.B. die kürzere A-DNA oder die linksgängige Z- DNA.
  6. 6. Anwendung der DNS-Forschung Diagnostik und Erkennung von Krankheiten Genetischer Fingerabdruck – Anwendung in Kriminologie Vaterschaftstest und Verwandschaftbestimmung (Genealogie-Forschung) Genetischer Fingerabdruck Test Analyse alter (fossiler) DNA Biotechnologie

×