3 Yoga Übungen 
auf dem Wasserbett gegen 
Rückenschmerzen
● Yoga wirkt großartig! Das belegen zahlreiche Studien. 
● Yoga auf dem Wasserbett wirkt noch besser, da der 
Körper auf d...
Modifizierte Göttin 
Legen Sie sich im Bett auf den Rücken und winkeln Sie die 
Füße so an, dass sich die Fußsohlen berühr...
Die liegende Drehung 
Noch immer auf dem Rücken liegend, strecken Sie nun Beine 
nach unten und die Arme zu beiden Seiten ...
Upside-Down 
Bilden Sie ein L, indem die Beine an die Wand oder das 
Kopfteil des Bettes lehnen. Dabei liegt der Rücken fl...
Führen Sie diese 3 kurze Übungen jeden Morgen und jeden 
Abend auf dem Wasserbett aus 
und Sie werden bereits nach wenigen...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Yoga auf dem Wasserbett

296 Aufrufe

Veröffentlicht am

Yoga wirkt großartig! Das belegen zahlreiche Studien. Yoga auf dem Wasserbett wirkt noch besser, da der Körper auf dem Wasserbett quasi “frei schwebt” und der Bewegung keine Einschränkungen von Außen “im Weg” sind.

“Homöostatische Regulation ist die Fähigkeit des Organismus, im Gleichgewicht zu bleiben.” Das Wasserbett unterstützt diese Yoga Eigenschaft besonders.

Mehr Infos unter: http://siehe.link/gesunderruecken

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
296
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
59
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Yoga auf dem Wasserbett

  1. 1. 3 Yoga Übungen auf dem Wasserbett gegen Rückenschmerzen
  2. 2. ● Yoga wirkt großartig! Das belegen zahlreiche Studien. ● Yoga auf dem Wasserbett wirkt noch besser, da der Körper auf dem Wasserbett quasi “frei schwebt” und der Bewegung keine Einschränkungen von Außen “im Weg” sind.
  3. 3. Modifizierte Göttin Legen Sie sich im Bett auf den Rücken und winkeln Sie die Füße so an, dass sich die Fußsohlen berühren. Die Beine dürfen auf der Matratze liegen und bilden nun eine Diamantform. Die Arme heben Sie über den Kopf und strecken den Nacken. Hier kann ein Kissen unter dem Kopf hilfreich sein, um Verspannungen zu vermeiden. Dann heben Sie das Becken leicht an und strecken die Lendenwirbelsäule durch. Diese Position halten Sie für 12 Atemlängen.
  4. 4. Die liegende Drehung Noch immer auf dem Rücken liegend, strecken Sie nun Beine nach unten und die Arme zu beiden Seiten aus. Dabei zeigen die Handflächen zur Zimmerdecke. Nun winkeln Sie das rechte Knie an, so dass der Fuß in der Nähe des Beckens flach auf der Matratze steht. Dann drehen sie das angewinkelte Bein über ihren Körper, die linke Hand hilft mit leichtem Druck auf dem Knie dabei nach. Drehen Sie Ihren Kopf vorsichtig zur Seite Ihres ausgestreckten Arms und halten Sie diese Position wieder für 12 Atemzüge. Dann ist die andere Seite dran.
  5. 5. Upside-Down Bilden Sie ein L, indem die Beine an die Wand oder das Kopfteil des Bettes lehnen. Dabei liegt der Rücken flach auf der Matratze. Die Arme legen Sie gekreuzt auf die Brust oder über den Kopf. Nun atmen Sie für einige Minuten sehr langsam ein und aus. Diese Übung ist besonders angenehm, wenn Sie den ganzen Tag auf den Beinen waren. Und die Übung wirkt wahre Wunder, wenn Sie nachts aufwachen und nicht gleich in den Schlaf zurückfinden.
  6. 6. Führen Sie diese 3 kurze Übungen jeden Morgen und jeden Abend auf dem Wasserbett aus und Sie werden bereits nach wenigen Tagen spüren, dass Ihr Rücken entspannter, beweglicher und widerstandfähiger ist. Mehr Infos unter: http://siehe.link/gesunderruecken

×