Gestaltung von Emotionen
für die mobile
User Experience
Veselina Milanova
World Usability Day 2010
1. Warum
Emotionen?
2. Methoden
zur Messung
von
Emotionen
3. Emotionen
für die
mobile User
Expeience
Inhalt
2
Ein bekanntes Beispiel…
begeistert
erweckt Wünsche
macht stolz
regt zum
Ausprobieren an
3
Warum also Emotionen?
• Konsumentenforschung: Emotionen haben großen Einfluss
auf die Kundenzufriedenheit
• Produktdiffere...
nonverbale subjektive
Einschätzung
5
verbale subjektive
Einschätzung
emotionaler
Ausdruck
physiologische
Merkmale
Emotione...
Anwendungen für Mitfahrgelegenheiten
6
Product Emotion Measurement
instrument [PrEmo]
Mit freundlicher Genehmigung der © SusaGroup – PrEmo (www.premo-online.com)...
Der Weg zur mobilen User EXPERIENCE
Benchmark
Tests zur
Emotionsmessung
Interviews
Fokusgruppen
Grundlegende
Belange:
Ziel...
Der Weg zur mobilen User EXPERIENCE
Benchmark
Tests zur
Emotionsmessung
Interviews
Fokusgruppen
Grundlegende
Belange:
Ziel...
Der Weg zur mobilen User EXPERIENCE
Benchmark
Tests zur
Emotionsmessung
Interviews
Fokusgruppen
Grundlegende
Belange:
Ziel...
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Veselina Milanova
vmilanova@acm.org
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mobilität und Emotionen : Gestaltung von Emotionen für die mobile User Experience (Veselina Milanova, Universität Hildesheim)

2.197 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das kognitive Erleben von Nutzern ist unmittelbar durch Emotionen bestimmt. In mobilen Kontexten ist vieles flüchtiger, so dass die emotionale Ebene gezielt angesprochen und gestaltet werden sollte. In diesem Vortrag wird eine Methode zur Messung von Emotionen vorgestellt und aufgezeigt, wie emotionale Aspekte in der Designentwicklung von mobilen Anwendungen berücksichtigt werden können.
Veselina Milanova (Angewandte Informationswissenschaft, Universität Hildesheim)

Veröffentlicht in: Technologie, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.197
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
715
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Inhalt des Vortrages
  • “My sister took her iPhone back to the O2 store complaining that the web pages were too small to read” – twitter user
  • -physiologischeMerkmale – Herz- und Atemfrequenz, Hauttemperatur, Muskelaktivität-em.Ausdruck – nonverbal, mimischerAusdruckimMittelpunkt, seltenstimmlicherAusdruck, Gestik und Körperhaltung-subjektiveEinschätzungenhelfeninsbesonderebeiderqualitativendifferenzierung von emotionen; zurergänzung und validierunganderermethodenwiez.b. psychophysiologische M.
  • Mobilität und Emotionen : Gestaltung von Emotionen für die mobile User Experience (Veselina Milanova, Universität Hildesheim)

    1. 1. Gestaltung von Emotionen für die mobile User Experience Veselina Milanova World Usability Day 2010
    2. 2. 1. Warum Emotionen? 2. Methoden zur Messung von Emotionen 3. Emotionen für die mobile User Expeience Inhalt 2
    3. 3. Ein bekanntes Beispiel… begeistert erweckt Wünsche macht stolz regt zum Ausprobieren an 3
    4. 4. Warum also Emotionen? • Konsumentenforschung: Emotionen haben großen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit • Produktdifferenzierung durch Qualität oder technologischen Fortschritt immer schwieriger Um die mobile User Experience tatsächlich erlebbar zu gestalten. 4
    5. 5. nonverbale subjektive Einschätzung 5 verbale subjektive Einschätzung emotionaler Ausdruck physiologische Merkmale Emotionen messen
    6. 6. Anwendungen für Mitfahrgelegenheiten 6
    7. 7. Product Emotion Measurement instrument [PrEmo] Mit freundlicher Genehmigung der © SusaGroup – PrEmo (www.premo-online.com) 7
    8. 8. Der Weg zur mobilen User EXPERIENCE Benchmark Tests zur Emotionsmessung Interviews Fokusgruppen Grundlegende Belange: Ziele Werte Einstellungen Emotionale Aspekte -> Produktkonzept 8
    9. 9. Der Weg zur mobilen User EXPERIENCE Benchmark Tests zur Emotionsmessung Interviews Fokusgruppen Grundlegende Belange: Ziele Werte Einstellungen Emotionale Aspekte -> Produktkonzept 9 Belang Beispiel Leitmotiv Ziele [Ich will…] Übernahme vom aktuellen Standort, wenige Klicks, Erkennung von zentralen Orten Schnell Werte [Es soll…] Bewertungssystem, Filterfunktion Zuverlässigkeit, Sicherheit Einstellung [Mir gefällt…] Routenplan mit Pick-up Points, Karte Visualisierung
    10. 10. Der Weg zur mobilen User EXPERIENCE Benchmark Tests zur Emotionsmessung Interviews Fokusgruppen Grundlegende Belange: Ziele Werte Einstellungen Emotionale Aspekte -> Produktkonzept 10
    11. 11. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Veselina Milanova vmilanova@acm.org

    ×