USP-DGruppencoaching mit MethodenmixEin Programm für Nachwuchsführungskräfte der OMV Gas & PowerUSPD Deutschland Consultin...
Gruppencoaching mit Methodenmix                                       Petra Schulte                     Geschäftsführerin ...
Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1   USP-D Gruppencoaching 2   Ausgangsituation des Projektes 3   Umsetzung 4   Erfol...
Gruppencoaching mit MethodenmixDie Magie des Gruppencoaching – Worum geht es?    Gruppen-Coaching ist ein Lernformat und k...
Gruppencoaching mit MethodenmixZielgruppen und Fokuspunkte       Top Management            Mittleres Management         Na...
Gruppencoaching mit MethodenmixInterventionsebenen                                                                    Peer...
Gruppencoaching mit MethodenmixDer Methodenmix                       Individualebene            Peer-Beziehung            ...
Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1   USP-D Gruppencoaching 2   Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3   Umsetzung 4...
Gruppencoaching mit MethodenmixDer Fall – Ausgangssituation    Identitätsstiftung und Mitarbeiterbindung durch ein Young P...
Gruppencoaching mit MethodenmixProgrammziele Eigeninitiative und Eigenverantwortung in Bezug auf die         Definition de...
Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1   USP-D Gruppencoaching 2   Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3   Umsetzung 4...
Gruppencoaching mit Methodenmix5-modulige Prozessarchitektur                                                              ...
Gruppencoaching mit MethodenmixProgram Philosophy - Thread              Leadership Roles              Program Module      ...
Gruppencoaching mit Methodenmix                                                              Selbstverpflichtung → persönli...
Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1   USP-D Gruppencoaching 2   Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3   Umsetzung 4...
Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #1 - Der Coach hat die Gesamtverantwortung     …und seitens der Personalentwi...
Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #2 - Vertraulichkeit     Vertraulichkeit ist in jeder Coaching-Beziehung eine...
Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #3 - Kompetente Partnerschaft     …von allen Beitragenden ist eine Voraussetz...
Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #4 – Coach-Klient Beziehung     Zentrales Rollenverständnis: Der Coach hat ei...
Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1   USP-D Gruppencoaching 2   Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3   Umsetzung 4...
Gruppencoaching mit MethodenmixDie richtigen Instrumente für Ihre Aufgabe     Diagnostik                 Umsetzung        ...
Gruppencoaching mit MethodenmixWeitere Informationen zu diesem Vortrag:                                Petra Schulte      ...
Gruppencoaching mit MethodenmixGruppencoaching – Einbettung im Interventionskontext der Vertrauenskultur                  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

USP-D Gruppencoaching mit Methodenmix

798 Aufrufe

Veröffentlicht am

Besonderheiten in Wirkung und Nutzen zur Führungskräfteentwicklung von Executive Managern. In einem Unternehmen im Umbau entwickeln die Führungskräfte eine neue, starke Verantwortung für das Unternehmen und für ihr eigenes Handeln. Die Kommunikation und das Vertrauen verbessern sich, Arbeitsprozesse werden vereinfacht. Die Organisation vernetzt sich neu und wird tragfähiger. Der Methodenmix wird entsprechend der Zielgruppe zusammengestellt, die Instrumente und Experten werden gemeinsam mit dem Coach geplant und zusammengestellt.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
798
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

USP-D Gruppencoaching mit Methodenmix

  1. 1. USP-DGruppencoaching mit MethodenmixEin Programm für Nachwuchsführungskräfte der OMV Gas & PowerUSPD Deutschland Consulting GmbH Kongress für Wirtschaftspsychologie Personal- und Organisationsentwicklung Gruppencoaching 19. Mai 2012
  2. 2. Gruppencoaching mit Methodenmix Petra Schulte Geschäftsführerin USP-D Deutschland und USPD Österreich www.usp-d.com www.usp-d.com
  3. 3. Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1 USP-D Gruppencoaching 2 Ausgangsituation des Projektes 3 Umsetzung 4 Erfolgsfaktoren 5 USP-D in a Nutshell www.usp-d.com
  4. 4. Gruppencoaching mit MethodenmixDie Magie des Gruppencoaching – Worum geht es? Gruppen-Coaching ist ein Lernformat und kein Team-Coaching. Unternehmen brauchen Führung – die Unternehmensleitung aktiviert das Führungsverständnis der eigenen (Nachwuchs-) Führungskräfte. Unternehmen gestalten ihre Zukunft selbst und nehmen Risiko, unbequeme Mit- und Querdenker zu entwickeln. Sie haben Mut, ihre eigenen Führungskräfte zu befähigen und sich ihnen zu stellen.Leistungsversprechen Gruppencoaching unterstützt die Bildung tiefgreifender Langzeitnetzwerke – subjektiv erlebte Einsamkeit wird in der Gruppe aufgelöst. Es erzeugt volles Commitment der Leistungsträger und eine nachhaltige Aufbruchstimmung.4 www.usp-d.com
  5. 5. Gruppencoaching mit MethodenmixZielgruppen und Fokuspunkte Top Management Mittleres Management Nachwuchsführungskräfte Visionsentwicklung – Selbstführung – Selbstführung – Gestaltung der Selbstverpflichtung – Selbstverpflichtung – Unternehmenszukunft – Selbstverantwortung Selbstverantwortung Selbstführung Geschäftsfeld- / Standort- Entwicklung Führungs-/ Leadership im Unternehmen übergreifende Netzwerke Rollenverständnis Kulturentwicklung/ Operative Organisations- Abteilungsübergreifende Vertrauenskultur entwicklung Vernetzung Going global Mitarbeiterbindung Auflösung der ‚Einsamkeit‘ Arbeit an „Tabu-Themen“ Reifung / Ego-Stärkung5 www.usp-d.com
  6. 6. Gruppencoaching mit MethodenmixInterventionsebenen Peers Coach-Teilnehmer Gruppe-Coach Teilnehmer-Vorgesetzter Gruppe-Gastreferent (Kamingast)6 www.usp-d.com
  7. 7. Gruppencoaching mit MethodenmixDer Methodenmix Individualebene Peer-Beziehung Gesamtgruppe Vorbereitungsaufgaben Peer Arbeit (kollegiale Gruppencoaching Transfervereinbarungen Beratung) Trainingselemente Arbeitsformate Einzel-Coaching TN-Präsentationen Abschlußreflexion/Thesis Reflexion/Sharing Mentoring /Buddying Kamingespräche Projektarbeit externe Gastreferenten Lernplattform7 www.usp-d.com
  8. 8. Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1 USP-D Gruppencoaching 2 Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3 Umsetzung 4 Erfolgsfaktoren 5 USP-D in a Nutshell www.usp-d.com
  9. 9. Gruppencoaching mit MethodenmixDer Fall – Ausgangssituation Identitätsstiftung und Mitarbeiterbindung durch ein Young Potentials Programm Unternehmenswachstum durch erfolgreiches Talentmanagement Vorbereitung auf geschäftliche Herausforderungen im Gas Markt Unterscheidung von herkömmlichen Trainings- und Coaching-Angeboten durch Methodenmix9 www.usp-d.com
  10. 10. Gruppencoaching mit MethodenmixProgrammziele Eigeninitiative und Eigenverantwortung in Bezug auf die Definition der eigenen Ziele persönliche Entwicklung und berufliche Reifung eigene Geschichte und Zukunft: Lebens- und Karrieregestaltung / Visionsentwicklung Talententwicklung Führungsqualitäten und Rollenverständnis als OMV Gas & Power Key-Player Interkulturelle Kompetenzen und Diversity Management Reflexionsfähigkeit und Abstraktionsfähigkeit ,Unternehmerisches Denken und Handeln‘ - Bereitschaft für Wachstum und Wandel Umgang mit individuellen und sozialen Spannungen und Konflikten Strategisches Management Know-how Sinnhaftigkeit erleben und einen selbstgesteuerten Beitrag leisten10 www.usp-d.com
  11. 11. Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1 USP-D Gruppencoaching 2 Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3 Umsetzung 4 Erfolgsfaktoren 5 USP-D in a Nutshell www.usp-d.com
  12. 12. Gruppencoaching mit Methodenmix5-modulige Prozessarchitektur final definition of coaching development objectives mid-term review appraisal session Effective Strategic Intercultural Understanding Kick Working with Mgmt. & Management Business Change & Closing Off and in Teams Understanding & Leadership Understanding Program & Conflict Leadership Tools Summary * Interventions * * group coach as continuous partner during the modules group project peer work + individual coaching mentoring of new employees * Fireside talks with OMV G&P management representatives12 www.usp-d.com
  13. 13. Gruppencoaching mit MethodenmixProgram Philosophy - Thread Leadership Roles Program Module Strategic Mgmt. & Understanding Leadership Intercultural Management & Leadership Tools Effective Teamwork & Conflict Interventions Business Understanding Understanding Change & Program Summary13 www.usp-d.com
  14. 14. Gruppencoaching mit Methodenmix Selbstverpflichtung → persönliche EntwicklungDie Beitragenden Einzelcoaching Peerarbeit → Lernprozess in Selbstverantwortung Vorbereitung → Fokus Transfer und Begleitung Buddying: Integration neuer MitarbeiterMarktführer in Change / TeilnehmerCulture / Business /Vertrauenskultur Reflexions-/AbstraktionsanregungState of the Art → Philosophischer Diskursinternationaler Themen- USP-D Ego-StärkungBenchmark experten Gruppencoach Ressourcenaktivierung ,Best in Class‘ Theorien/Instrumente Programmdesign Kooperation und Koordination der GastbeitragendenAuftragsgeber TopManagement OMV Gas &Internes Marketing/ Power – HR VorgesetzteKoordinationProgrammausrichtung →Unternehmensstrategie Lernvertrag und Lernzieldefinition USP-D Lernziel-ReviewKlare Zielsetzung Backoffice Strukturiertes Feedback Projekthafte Koordination Operative Organisation14 www.usp-d.com
  15. 15. Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1 USP-D Gruppencoaching 2 Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3 Umsetzung 4 Erfolgsfaktoren 5 USP-D in a Nutshell www.usp-d.com
  16. 16. Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #1 - Der Coach hat die Gesamtverantwortung …und seitens der Personalentwicklung den Gesamtauftrag. Über ihn werden alle organisatorischen und administrativen Fragen auf Basis der gemeinsamen Erfahrung abgearbeitet. Selbst wenn der Coach sich einer eigenen Back-Office-Infrastruktur bedient, bleibt er in der Führung. Er ist der Knotenpunkt und die Verbindung zwischen allen Beitragenden.16 www.usp-d.com
  17. 17. Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #2 - Vertraulichkeit Vertraulichkeit ist in jeder Coaching-Beziehung eine Grundvoraussetzung – umso mehr in einem Programm mit vielschichtiger Gast- und Beitragsstruktur. Die Dialogmomente und Austausch- und Beratungswünsche steigern sich proportional mit der Anzahl der beteiligten Partner.17 www.usp-d.com
  18. 18. Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #3 - Kompetente Partnerschaft …von allen Beitragenden ist eine Voraussetzung und wird aktiv gestiftet. Authentische Kooperation verlangt eigene Zentrierung, Ruhe und Nähe. Die einfache Frage „Wer ist der Kunde?“ ist eine komplexe Herausforderung für jeden Beteiligten – sie fordert konsequente Reflexion, verbindliche Kommunikation.18 www.usp-d.com
  19. 19. Gruppencoaching mit MethodenmixErfolgsfaktor #4 – Coach-Klient Beziehung Zentrales Rollenverständnis: Der Coach hat einen Klienten. Klient ist eine Zwölf-Personen-Gruppe, die im Tun immer wieder auch auf die Ebene der Einzelpersonen verweist. Klient ist aber auch der einzelne Teilnehmer, wenn es sich um die Einzel-Coachings zwischen den Modulen handelt. Der Coach hält das Programm mit mehreren Kompetenzen zusammen. Doch im Coaching ist er nur der Coach.19 www.usp-d.com
  20. 20. Gruppencoaching mit MethodenmixAGENDA 1 USP-D Gruppencoaching 2 Ausgangsituation & Ziele des Projektes 3 Umsetzung 4 Erfolgsfaktoren 5 USP-D in a Nutshell www.usp-d.com
  21. 21. Gruppencoaching mit MethodenmixDie richtigen Instrumente für Ihre Aufgabe Diagnostik Umsetzung Beratung 360 Grad Feedback Talentmanagement Strategieberatung Development Center Führungskräfte-Entwicklung HR Outsourcing für Executive Manager Dynamisches Mentoring Assessment Center Führungskräfte-Entwicklung für Manager Management Audit Führungskräfte-Entwicklung Mitarbeiterbefragung für Talente Standortbestimmung Karriere-Coaching Testverfahren Teambuilding21 www.usp-d.com
  22. 22. Gruppencoaching mit MethodenmixWeitere Informationen zu diesem Vortrag: Petra Schulte USP-D Düsseldorf / Wien www.usp-d.com www.usp-d.com
  23. 23. Gruppencoaching mit MethodenmixGruppencoaching – Einbettung im Interventionskontext der Vertrauenskultur Coaching: Einzelcoaching GR-C: Gruppencoaching HTL: High Trust Leadership Change: Change Management CRM: Customer Relations Management PR: Public Relations CSR: Corporate Social Responsibility23 www.usp-d.com

×