Foodfunding mit Erzeugerwelt.de

6.697 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine kurze Präsentation über Foodfunding mit Erzeugerwelt.de.
Unter Foodfunding verstehen wir von Erzeugerwelt.de Crowdfunding für Lebensmittel und für die Lebensmittelproduktion,

Veröffentlicht in: Lebensmittel
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.697
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5.241
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Foodfunding mit Erzeugerwelt.de

  1. 1. FOODFUNDING Crowdfunding für Lebensmittel und für die Produktion von Lebensmitteln 08.03.2015 1Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  2. 2. Agenda  Was ist Erzeugerwelt  Foodfunding  Beispiel: Kartoffelproduktion  Beispiel: Schweinefleisch  Chancen der Nutzung  Zusammenfassung und Angebote 08.03.2015 2Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  3. 3. 08.03.2015 3Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger Was ist Erzeugerwelt? Erzeugerwelt.de ist eine Informations- und Handelsplattform im Internet  Online-Branchenbuch für Direktvermarkter von Lebensmitteln  Händlerverzeichnis für Anbieter regionaler Lebensmittel  Verzeichnis von Restaurants, Caterern und Kantinen, die Produkte von Direktvermarktern verarbeiten  Foodfunding-Plattform  Onlineshop
  4. 4. Zielgruppe Direktvermarkter Wer oder was sind Direktvermarkter? Erzeugerwelt versteht darunter…  Erzeuger von Lebensmitteln  Urproduktion und unmittelbar weiterverarbeitete Produkte  Vermarktung der Produkte in Eigenregie 08.03.2015 4Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger Typische Erzeuger Milchbauern Obstbauern Gemüsebauern Viehbauern Gärtner Winzer Jäger Fischer Imker Typische Erzeugnisse Milch Eier Fleisch Wurst Schinken Obst GemüseFisch Käse Wein Saft Butter Marmelade Salat Kräuter Pilze Honig
  5. 5. Foodfunding  Crowdfunding ist das Finanzieren eines Vorhabens durch viele Geldgeber über das Internet  Deutsche Übersetzung für Crowdfunding: Schwarmfinanzierung  Foodfunding ist Crowdfunding für Lebensmittel und für die Lebensmittelproduktion  Foodfunding ermöglicht also die Finanzierung von Lebensmitteln und deren Produktion über das Internet  Erzeugerwelt bietet zwei Varianten:  Vorfinanzierung im Sinne einer Vorbestellung mit Bezahlung im Voraus  Vorfinanzierung im Sinne einer Beauftragung mit Bezahlung im Voraus 08.03.2015 5Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger Variante 1: Verbindliche Anzahl/Menge wird produziert Variante 2: Erzeuger bewirtschaftet Produktionseinheit und liefert produzierten Ertrag
  6. 6. Foodfunding Variante 1  Vorfinanzierung im Sinne einer Vorbestellung mit Bezahlung im Voraus  Erzeuger kalkuliert nötige Kosten der Produktion einer bestimmten Menge/Anzahl Lebensmittel  Erzeuger legt Konditionen zur Produktion und Lieferung fest  Verbraucher finanziert einen bestimmten Anteil der Kosten und bezahlt im Voraus  Nach Produktion der Lebensmittel erhält der Verbraucher genau die Anzahl der Lebensmittel, deren Produktion er anteilig vorher bezahlt hat  Vorteile für Erzeuger  Verbindliche Bestellung von Waren im Voraus  bessere Absatzplanung  Höhere Liquidität durch Zahlung der Waren im Voraus  Vorteile für Verbraucher  Direkter Kontakt zum Lebensmittelproduzenten  Fairer Preis aufgrund besserer Kalkulationsmöglichkeiten durch Erzeuger und Wegfall der Handelsmarge 08.03.2015 6Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  7. 7. Foodfunding Variante 2  Vorfinanzierung im Sinne einer Beauftragung mit Bezahlung im Voraus  Erzeuger legt Bedingungen für die Bewirtschaftung einer bestimmten Produktionseinheit (Acker, Stallung, Weinberg, etc.) fest  Erzeuger legt Konditionen zur Produktion und Lieferung fest  Verbraucher beauftragt die Bewirtschaftung anteilmäßig  Nach Produktion der Lebensmittel erhält der Verbraucher genau die Lebensmittel, die mit dem Anteil der Produktionseinheit produziert wurden, den er finanziert hat  Vorteile für Erzeuger  Einkommen auch bei Ernteausfällen vorhanden  Höhere Liquidität durch Zahlung der Waren im Voraus  Vorteile für Verbraucher  Direkter Kontakt zum Lebensmittelproduzenten  Wenn Ernte besser als vom Erzeuger kalkuliert, günstiger Einkaufspreis im Vergleich zum Marktpreis 08.03.2015 7Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  8. 8. Sonstiges zum Foodfunding  Foodfunding auf Erzeugerwelt.de ist keine Finanzierung von Unternehmen  Keine Finanzierung von Produktionsstätten möglich  Finanzierung von Produktionsstätten aber indirekt möglich  Schnittstelle zur solidarischen Landwirtschaft  Foodfunding kann als Werkzeug für die solidarische Landwirtschaft genutzt werden  Erleichterung der Umstellung eines Betriebes auf solidarische Landwirtschaft  Teilweise Umstellung eines Betriebes auf solidarische Landwirtschaft 08.03.2015 8Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  9. 9. Foodfunding am Beispiel der Kartoffelproduktion (1) 08.03.2015 9Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger Ein Bauer stellt die Produktion von Kartoffeln in Aussicht Der Bauer kalkuliert seine Kosten für die Bewirtschaftung eines Kartoffel- ackers und die anteiligen Kosten für seinen Lebensunterhalt. Die Kartoffeln kann er Verbrauchern prinzipiell auf zwei Arten anbieten. Variante 1 Der Bauer stellt den gesamten Ertrag des Ackers in Aussicht. Dafür legt er offen, wie er den Acker bewirtschaftet. Variante 2 Der Bauer stellt eine konkrete Menge Kartoffeln bei einer definierten Produktions- methode in Aussicht. Kartoffeln Produktionskosten
  10. 10. Foodfunding am Beispiel der Kartoffelproduktion (2) 08.03.2015 10Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  11. 11. Foodfunding am Beispiel der Kartoffelproduktion (3) 08.03.2015 11Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  12. 12. 08.03.2015 12Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  13. 13. Foodfunding am Beispiel von Schweinefleisch (1) 08.03.2015 13Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger Bauer stellt die Produktion von Schweinefleisch- produkten in Aussicht Der Bauer kalkuliert seine Kosten für die Produktion von Schweinen bzw. daraus hergestellten Fleisch und Wurst- waren sowie die anteiligen Kosten für seinen Lebensunterhalt. Fleisch- undWurstwaren können dann auf drei Arten angeboten werden. Variante 1 Der Bauer macht eine konkrete Aufstellung über die Fleisch- und Wurstwaren, die er herstellen wird.. Variante 2 Der Bauer kalkuliert die Kosten für die Produktion einer konkreten Anzahl Schweine. Schweine Produktionskosten Variante 3 Der Bauer vergibt Gutscheine für Fleisch- und Wurstwaren.
  14. 14. Foodfunding am Beispiel von Schweinefleisch (2) 08.03.2015 14Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  15. 15. Foodfunding am Beispiel von Schweinefleisch (3) 08.03.2015 15Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  16. 16. 08.03.2015 16Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  17. 17. Chancen und Nutzung  Interaktionsmöglichkeiten beim Konsum sorgen für bessere Kundenbindung  Verbraucher legen Wert auf Transparenz und Einflussnahme  Lebensmittelproduktion gerät immer stärker in den Fokus der Verbraucher (Lebensmittelskandale, reduziertes Vertrauen in Handel und Produktion)  Ursprung von Lebensmitteln werden bei Verbrauchern zunehmend wichtig (bio, regional, etc.)  Gewinnung neuer Kunden, die für Direktvermarkter sonst schwer oder gar nicht erreichbar wären  Umsätze beim Crowdfunding sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen  Ansprache neuer Kunden  Zielgruppe für Crowdfunding steht i.d.R. für nachhaltigen Lebensstil  Erzeugerwelt.de funktioniert auf Laptop und PC, Tablet-Computer und Smartphone (responsive Design) 08.03.2015 17Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  18. 18. Zusammenfassung und Angebote  Foodfunding ist Crowdfunding für Lebensmittel und für die Lebensmittelproduktion  Möglichkeit für direkten Kontakt zwischen Lebensmittelproduzenten und Verbrauchern  Für solidarische Landwirtschaft nutzbar  Einfache Beispiele zur Verdeutlichung: Kartoffelproduktion und Schweinefleisch Angebot an erste Tester für unsere Plattform:  keine Provisionen für die ersten Foodfunding-Kampagnen  Unterstützung bei der Kalkulation  Beratung für indirekte Finanzierung von Produktionsstätten  Bereits bekannte Formen von Foodfunding: Weinstock- /Weinrebenpatenschaften, Schafpatenschaften, Schweine- oder Kuhpatenschaften, etc. 08.03.2015 18Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger
  19. 19. Kontakt Haben Sie Fragen, Anregungen oder Ideen? Dann melden Sie sich einfach bei uns! Erzeugerwelt.de Monika Elias und Johannes Tschesche Niedwiesenstraße 42 60431 Frankfurt am Main Email: info@erzeugerwelt.de Webseite: www.erzeugerwelt.de Blog: blog.erzeugerwelt.de Wir freuen uns auch über Ihr Feedback, Ihre Likes und andere Interaktionen mit Ihnen in den sozialen Netzwerken! Twitter https://twitter.com/Erzeugerwelt Facebook https://www.facebook.com/Erzeugerwelt Google+ http://www.google.com/+ErzeugerweltDe 08.03.2015 19Erzeugerwelt.de – Gute Lebensmittel direkt vom Erzeuger

×