Lauflernwagen-24.de – Schritt für Schritt ins Leben
Checkliste Lauflernwagen
Nicht nur die farbenfrohe Optik eines Laufler...
4. ERWARTUNGEN: Ein Lauflernwagen nimmt den Kind das eigenständige
Laufenlernen nicht ab, sondern fördert den sich entwick...
9. FEEDBACK: Zapfen Sie die Erfahrungen anderer Menschen/Eltern an. Viele Shops
bieten nicht nur Bewertungen, sondern auch...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Checkliste: was macht einen guten Lauflernwagen aus?

178 Aufrufe

Veröffentlicht am

Checkliste mit Merkmalen und Hinweisen von qualitativ hochwertigen Lauflernwagen.

Nicht wenige Eltern sind irritiert, wenn sie auf die Vielfalt verfügbarer Lauflernhilfen treffen. Oft wissen sie nicht, worauf es ankommt, wenn der Laufwagen den Kindern einerseits Spaß bereiten und zudem dabei helfen soll, aufrecht zu gehen.

Die Liste behandelt die wichtigsten Merkmale in Hinblick auf Sicherheit, Handhabung & Nutzen, sie geht zudem auf realistische Erwartungen ein.

Weiterführende Informationen auf
http:/www.lauflernwagen-24.de

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
178
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Checkliste: was macht einen guten Lauflernwagen aus?

  1. 1. Lauflernwagen-24.de – Schritt für Schritt ins Leben Checkliste Lauflernwagen Nicht nur die farbenfrohe Optik eines Lauflernwagens entscheidet darüber, ob eine Anschaffung Sinn macht und hilfreich für die eigenen Kinder ist. Viele Design-Eigenschaften, welche die Handhabung, den praktischen Nutzen und Sicherheit des Laufwagens betreffen, definieren die beliebten Laufspielzeuge als qualitativ hochwertig. Sie entscheiden, ob das Produkt beim Laufenlernen hilft. Doch worauf ist genau zu achten, was sollte man über einen Lauflernwagen wissen? Der Check der wichtigsten Punkte und Themenfelder hilft aufmerksamen Eltern, um bei der Auswahl eine sinnvolle und für das Kind richtige Entscheidung zu treffen 1. TYP: Der Begriff „Lauflernwagen“ wird inflationär und mitunter falsch verwendet. Gehfrei oder Babywalker sind keine Lauflernwagen, weil sie weder freie Bewegung noch eine eigenständige aufrechte Haltung der kleinen Kinder ermöglichen. Achten Sie darauf, einen stabilen Schiebewagen mit vier Rädern sowie mit einer Haltestange auszuwählen, nur dieses Basisdesgin definiert einen „richtigen“ Lauflernwagen. 2. ALTERSHINWEIS: Professionelle Lauflernwagen werden vor dem Markteintritt getestet, daher sind die expliziten Altersangaben der Hersteller eine gute Hilfe für den richtigen Zeitpunkt der Anschaffung. Sie helfen dabei, den optimalen Moment zu bestimmen, um den Nachwuchs weder zu unter- noch zu überfordern. 3. ENTWICKLUNGSSTAND: Zusätzlich zum Alter ist der aktuelle Entwicklungsstand der Kleinen relevant. Um einen Lauflernwagen nutzen zu können, sollten Kinder ein paar Schritte zurücklegen können, dann profitieren sie von den fördernden Eigenschaften der wagenförmigen Lauflernhilfe. Ausnahmen stellen Produkte dar, die Spielzeug beinhalten, mit welchem Kinder, die noch nicht laufen können, zunächst freudig spielen. © lauflernwagen-24.de – http://www.lauflernwagen-24.de
  2. 2. 4. ERWARTUNGEN: Ein Lauflernwagen nimmt den Kind das eigenständige Laufenlernen nicht ab, sondern fördert den sich entwickelnden aufrechten Gang, indem er zum aufrechten Spielen und Schieben motiviert und dabei guten Halt bietet. Eltern sollten realistische Erwartungen zeigen und nicht erwarten, dass der Wagen Wunder bewirkt - Lauflernwagen sind ein unterstützendes Element mit hohem Spaßfaktor. Nicht mehr und nicht weniger. 5. HÖHENVERSTELLBARKEIT: Kinder wachsen schnell, daher sollte sich die Höhe des Haltegriffs anpassen lassen, damit immer der beste Haltewinkel genutzt werden kann. Durch diese Anpassung können Kinder länger mit der Lauflernhilfe spielen und sie optimal zur Stabilisierung des noch wackeligen Ganges nutzen. 6. BREMSE – SICHERHEIT I: Ein wichtiges Sicherheitsfeature stellen Bremsen dar, welche den Schub beim Laufen etwas bremsen, damit ungestüme Kinder nicht zu schnell werden. Bei sehr hochwertigen Lauflernwagen kann die Bremskraft individuelle justiert werden. 7. KINDGERECHTES DESIGN – SICHERHEIT II: Scharfe Kanten sind ebenso ein Auschlusskriterium wie herausnehmbare Einzelteile, die verschluckt werden könnten. Zu bevorzugen sind hingegen geschwungenen Formen, eine durchdachte Farbwahl (weder u bunt noch zu monoton), ein leicht zu verstehendes Motiv sowie eine stabile Schwerpunktlage, damit der Wagen nicht so schnell kippt. 8. MATERIALQUALITÄT – SICHERHEIT III: Egal ob Holz- oder Plastikwagen, Kinder spielen mitunter temperamentvoll, das Material sollte Stöße ohne Probleme und Absplitterungen überstehen können. Achten sie auf die Stabilität und vermeiden Sie Billigbauweisen. © lauflernwagen-24.de – http://www.lauflernwagen-24.de
  3. 3. 9. FEEDBACK: Zapfen Sie die Erfahrungen anderer Menschen/Eltern an. Viele Shops bieten nicht nur Bewertungen, sondern auch Feedback in Form von Erfahrungsberichten an. Viele Alttagessituationen werden darin verständlich diskutiert, Stärken und Schwächen moderner Lauflernwagen thematisiert. Nicht jeder Lauflernwagen mit guter Qualität erfüllt immer alle Kriterien, je mehr die empfohlenen Punkte in das Produkt zum Laufenlernen integriert sind, desto besser für das Kind, die Motivation und die Langlebigkeit des Spielzeugs. Detaillierte Lauflernwagen-Analysen und Artikel zur motorischen Entwicklung kleiner Kinder auf: http://www.lauflernwagen-24.de © lauflernwagen-24.de – http://www.lauflernwagen-24.de

×