Crowdsourcing mit Smartphone-Apps

1.386 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.386
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Crowdsourcing mit Smartphone-Apps

  1. 1. CROWDSOURCING MIT SMARTPHONE-APPSTobias Zach | Tim HupfauerCrowdsourcing für Kommunikationsprojekte | WS 2011/12
  2. 2. • WAS SIND APPS?
  3. 3. • WAS SIND APPS? Android Market von Google, App Store von Apple Je über 500.000 Apps in den Shops, jeden Monat kommen 30.000 neue Apps dazu
  4. 4. • OPENMAPS Basierend auf ‚OpenStreetMap‘, freies Projekt, 2004 gegründet Digitale Landkarte, sehr ähnlich zu GoogleMaps Unterschied: Lizenz User sammeln Daten per GPS
  5. 5. • WAZE
  6. 6. • WAZE App für Navigation und Verkehrsinformation Abruf der Daten in Echtzeit, von den Usern, die die App benutzen Staus, Verkehrsunfälle, Geschwindigkeitsmessunge n
  7. 7. • MAPSHARE
  8. 8. • MAPSHARE
  9. 9. • TRAPSTER Warnung vor Radarfallen und Blitzern User tragen die Daten online ein Legalität?
  10. 10. • SUBWAYARRIVAL App zur Positionsanzeige von U-Bahn-Zügen; Echtzeit-Abruf von User- Smartphones Befindet sich noch in der Testphase
  11. 11. • TRIP ADVISOR Online-Bewertungsportal für Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten Mobile-App der Plattform zeigt Benutzern durch Standortbestimmung die interessantesten und besten Locations im Umkreis an
  12. 12. • TRIP ADVISOR Benutzer können schnell und einfach Bewertungen abgeben oder neue Locations eintragen Quantität spielt eine entscheidende Rolle um ein repräsentatives Bild abgeben zu können
  13. 13. • VIZWIZ App für blinde Menschen Benutzer fotografieren Gegenstände und stellen mittels Spracheingabe die Frage dazu Antworten werden online aus verschiedensten Quellen bezogen
  14. 14. • VIZWIZ
  15. 15. • VIZWIZ
  16. 16. • FIRE DEPARTMENT Ersthelfer werden durch App benachrichtigt wenn im Umkreis Hilfe benötigt wird Aufgaben der professionellen Sanitäter/Feuerwehrmänner werden Personen weitergeleitet, die näher am Ort des Geschehens sind (→ Outsourcing) Helfer werden in Klassen unterteilt
  17. 17. • ROAMLER
  18. 18. • ROAMLER Noch in der Testphase App bietet Unternehmen die Möglichkeit kleinere Aufgaben an lokale Benutzer weiterzuleiten (→ Outsourcing) Für jede erledigte Aufgabe gibt es Punkte und Geld
  19. 19. • ROTTEN NEIGHBOR App erlaubt es Benutzern ihre Nachbarschaft zu bewerten bzw. zu denunzieren ca. 1 Jahr nach Veröffentlichung gesperrt Konzept wird heute von ähnlichen Apps übernommen
  20. 20. • FAZIT Großteil der Crowdsourcing-Apps kommt aus dem Bereich Karten/Verkehr/Infrastruktur Geographische Daten der Benutzer werden gesammelt und verwendet → passives Crowdsourcing
  21. 21. • FAZIT Crowdsourcing Aspekt ist meist nur sinnvoll, wenn die App von sehr vielen Personen genutzt wird bzw. ein gewisser Schwellenwert überschritten wird Problem: mangelnde Bekanntheit vieler Apps → fehlende Werbemittel
  22. 22. • BEISPIEL: TV-WERBUNG
  23. 23. • DISKUSSION Erfahrungen mit Apps? Datenschutz? Ideen für höhere Nutzerzahlen von Crowdsourcing- Apps?

×