Mind Control – tactics for subliminal online marketing
Timothy Maximilian Scherman
 Digital Marketing Consultant
netspirits Online Marketing
 Speaker, Google-Dozent, E-Retaile...
Überblick:
1. Warum Menschen kaufen
2. Wann kaufen Menschen?
3. Warum ist das wichtig?
4. 6 Psychologische Trigger
5. Subl...
1.Warum Menschen kaufen
Notwendigkeit Wunsch
Beauftragung Sozialer Antrieb
• Positive Gefühle
• Aufmunterung
• Verbundenhe...
1.Warum Menschen kaufen
Learnings:
1. Die meisten Käufe betreffen Dinge, die wir nicht benötigen. Nur ein kleiner
Teil des...
Wann kaufen Menschen:
Warum ist das wichtig?
Ein durchschnittlicher
Konsument wird am
Tag mit ca. 5.000-
10.000
Werbenachrichten
bespielt.
Vertrauen aufbauen:
6 psychologische Trigger zum Aufbau von Vertrauen
Vertrauen aufbauen: Ingroup-Bias
Quelle: (Aberson, Healy, & Romero, 2000; Brewer, 1979, 1999)
• Minimalgruppen-Prozedere
•...
Vertrauen aufbauen: Ingroup-Bias
Selbstidentifikation mit Gruppe
Confirmation bias | selekt. Wahrnehmung
Availability casc...
Vertrauen aufbauen: Ingroup-Bias
Schaffen Sie Gruppenzugehörigkeit durch:
• Werte & Markenslogans die auf die
Zugehörigkei...
Vertrauen aufbauen: Mere-Exposure-Effekt
Kunden mögen das, was sie häufig sehen
Häufige Darbietung (Unterschiedliche Bedin...
Vertrauen aufbauen: Mere-Exposure-Effekt
Quelle: ( Robert Zajonc: Attitudinal Effects of Mere Exposure. Journal of Persona...
Vertrauen aufbauen: Autoritäts-Heuristik
Die Meinung von Personen in
Autoritätspositionen, mit viel Einfluss und
Expertise...
Vertrauen aufbauen: Mitläufer-Effekt
Wir vertrauen auf eine Entität, weil wir glauben das
viele andere zuvor dieser Entitä...
Vertrauen aufbauen: Mitläufer-Effekt
Anwendungen im Online Marketing:
• Sehr viele Facebook-Fans
• Youtube Videos mit wese...
Autoritäts-Prinzip/
Social Proof + TV Anker
Mitläufer-Trigger
Farbpsychologie
Farbpsychologie: Aktivierung / Achtung (kogn...
Vertrauen aufbauen: Knappheit
Konversion
Drei Artikel verfügbar -> min. 3 Artikel verfügbar
Kaufdruck at it´s best
Vertrauen aufbauen: „Sehen ist Glauben“
VertrauenMisstrauen
Kleinster Hinweis auf Täuschung
Vertrauen wächst
Kaufwahrschei...
Verhalten & Denken beeinflussen:
Unterbewußte Verbindungen herstellen
Vertrauen aufbauen: Rapport
Vertrauen aufbauen: NLP
Ein MUSS für jeden Online Marketer
Das Standard-Werk in Sachen
Psychologie und Beeinflussung
Zum Ansehen Klicken
Case: Facebook Ad: Der Ingroup-Bias at work
Die Targetierung der Zielgruppe war in
beiden Tests identisch. Test 2 (ingroup...
Content Marketing Trichter
Das Reziprozitäts-Prinzip
Mehrwert
Content
Retargeting
Pixel
Angebot
Timothy Maximilian Scherman
 Digital Marketing Consultant
netspirits Online Marketing
 Speaker, Google-Dozent, E-Retaile...
SEO Campixx 2016 Mind Control tactics for Subliminal Online-Marketing
SEO Campixx 2016 Mind Control tactics for Subliminal Online-Marketing
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SEO Campixx 2016 Mind Control tactics for Subliminal Online-Marketing

323 Aufrufe

Veröffentlicht am

SEOCampixx2016 - Vortrag von Timothy Maximilian Scherman. Mind Control - Tactics for subliminal Online Marketing. Im Zentrum steht die Frage, welche unterbewußten, tief im Menschen verankerten Mechanismen können wir nutzen sehr schnell Vertrauen zum potentiellen Neukunden aufzubauen.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
323
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
26
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SEO Campixx 2016 Mind Control tactics for Subliminal Online-Marketing

  1. 1. Mind Control – tactics for subliminal online marketing
  2. 2. Timothy Maximilian Scherman  Digital Marketing Consultant netspirits Online Marketing  Speaker, Google-Dozent, E-Retailer  SEO, SEA, Online-Marketing, Marketing Psychologie Vernetzen wir uns? Findet mich hier: Timothy Maximilian Scherman Digital Marketing Consultant netspirits
  3. 3. Überblick: 1. Warum Menschen kaufen 2. Wann kaufen Menschen? 3. Warum ist das wichtig? 4. 6 Psychologische Trigger 5. Subliminal Hacks
  4. 4. 1.Warum Menschen kaufen Notwendigkeit Wunsch Beauftragung Sozialer Antrieb • Positive Gefühle • Aufmunterung • Verbundenheit zur Idee
  5. 5. 1.Warum Menschen kaufen Learnings: 1. Die meisten Käufe betreffen Dinge, die wir nicht benötigen. Nur ein kleiner Teil dessen was wir kaufen ist tatsächlich Lebensnotwendig. 2. Menschen kaufen Produkte um ihre Identität zu bilden und ihre Persönlichkeit nach außen zu kommunizieren. 3. Menschen die beauftragt wurden etwas zu kaufen sind verschlossener gegenüber Kaufversuchungen und wollen schnell kaufen. 4. Socialising ist ein entscheidender Kaufimpuls. Menschen wollen anderen zeigen wer sie sind in dem Sie zeigen was sie gekauft haben.
  6. 6. Wann kaufen Menschen:
  7. 7. Warum ist das wichtig? Ein durchschnittlicher Konsument wird am Tag mit ca. 5.000- 10.000 Werbenachrichten bespielt.
  8. 8. Vertrauen aufbauen: 6 psychologische Trigger zum Aufbau von Vertrauen
  9. 9. Vertrauen aufbauen: Ingroup-Bias Quelle: (Aberson, Healy, & Romero, 2000; Brewer, 1979, 1999) • Minimalgruppen-Prozedere • Leute wie wir fahren Harley
  10. 10. Vertrauen aufbauen: Ingroup-Bias Selbstidentifikation mit Gruppe Confirmation bias | selekt. Wahrnehmung Availability cascade | self-reinforcing cycle Choice-supportive bias | positive attributes to choice
  11. 11. Vertrauen aufbauen: Ingroup-Bias Schaffen Sie Gruppenzugehörigkeit durch: • Werte & Markenslogans die auf die Zugehörigkeit abzielen • Vermitteln Sie diese Zugehörigkeit durch Bilder und Storytelling • Merchandise Produkte die Uniformität herstellen Ausrichtung des Marketings: • Gruppenzugehörigkeit vermitteln • Gemeinsam gegen etwas sein (sehr stark) • Verbrüderung, Verbundenheit • Gemeinsam für die selben Werte, soz. Normen & Ideale stehen • In Jeder Markenbotschaft muss es klar werden
  12. 12. Vertrauen aufbauen: Mere-Exposure-Effekt Kunden mögen das, was sie häufig sehen Häufige Darbietung (Unterschiedliche Bedingungen spielen eine Rolle / alle Sinneskanäle) Vereinfachte Verarbeitung (auf Grund der häufigen Darbietung = Gehirn spart Energie) Fehlattribution der vereinfachten Verarbeitung auf positive Eigenschaften des Objektes Positive Einstellung Quelle: ( Robert Zajonc, The Journal of Personality and Social Psychology, 1968)
  13. 13. Vertrauen aufbauen: Mere-Exposure-Effekt Quelle: ( Robert Zajonc: Attitudinal Effects of Mere Exposure. Journal of Personality and Social Psychology, 1968, 9, 2, 1–27.) Kunden mögen das, was sie häufig sehen Lernings: • Nicht zu entziehen • Hauptsächlich unterbewusst • Funktioniert wenn Vpn nicht vollk. aufmerksam ( low involvement) • Funktioniert nicht wenn Erstreiz sehr negativ, dann Negativverstärkung Anwendung im Marketing: • Remarketing Kampagnen AdWords, FB • Branding-Kampagnen (All combined – radio, social, google, print, newspaper)
  14. 14. Vertrauen aufbauen: Autoritäts-Heuristik Die Meinung von Personen in Autoritätspositionen, mit viel Einfluss und Expertise wird allgemein als vertrauenswürdig eingestuft. 3 Arten von Autoritäten: 1. Rationale Autorität 2. Traditionelle Autorität 3. Charismatische Autorität Product endorsement Max Weber: Soziologe
  15. 15. Vertrauen aufbauen: Mitläufer-Effekt Wir vertrauen auf eine Entität, weil wir glauben das viele andere zuvor dieser Entität ihr Vertrauen geschenkt haben. Heuristik -> Schnell -> Sicher
  16. 16. Vertrauen aufbauen: Mitläufer-Effekt Anwendungen im Online Marketing: • Sehr viele Facebook-Fans • Youtube Videos mit wesentlich mehr Views als die Videos von Mitbewerbern Wenn jeder diese Marke kauft, dann müssen die Produkte wohl gut sein
  17. 17. Autoritäts-Prinzip/ Social Proof + TV Anker Mitläufer-Trigger Farbpsychologie Farbpsychologie: Aktivierung / Achtung (kogn. Fokus) Frage: „Warum sollte ich mich für Parship entscheiden“
  18. 18. Vertrauen aufbauen: Knappheit Konversion Drei Artikel verfügbar -> min. 3 Artikel verfügbar
  19. 19. Kaufdruck at it´s best
  20. 20. Vertrauen aufbauen: „Sehen ist Glauben“ VertrauenMisstrauen Kleinster Hinweis auf Täuschung Vertrauen wächst Kaufwahrscheinlichkeit
  21. 21. Verhalten & Denken beeinflussen: Unterbewußte Verbindungen herstellen
  22. 22. Vertrauen aufbauen: Rapport
  23. 23. Vertrauen aufbauen: NLP
  24. 24. Ein MUSS für jeden Online Marketer Das Standard-Werk in Sachen Psychologie und Beeinflussung Zum Ansehen Klicken
  25. 25. Case: Facebook Ad: Der Ingroup-Bias at work Die Targetierung der Zielgruppe war in beiden Tests identisch. Test 2 (ingroup-bias) zeigte die Zielgruppe mit der glücklichen after-purchase Emotion, darunter ein Statement das dazu diente die Gruppenzugehörigkeit explizit herauszustellen und diese Gruppe von „normalen“ Menschen abzusondern und unterbewusst als besonders zu deklarieren. Ergebnis: Die Beitragsinteraktionen waren um den Faktor 10 größer und die Kosten um den Faktor 6 kleiner. Darüber hinaus stieg die CR und die Kosten/CR sanken enorm.
  26. 26. Content Marketing Trichter Das Reziprozitäts-Prinzip Mehrwert Content Retargeting Pixel Angebot
  27. 27. Timothy Maximilian Scherman  Digital Marketing Consultant netspirits Online Marketing  Speaker, Google-Dozent, E-Retailer  SEO, SEA, Online-Marketing, Marketing Psychologie Vernetzen wir uns? Findet mich hier: Timothy Maximilian Scherman Digital Marketing Consultant netspirits

×