Aquila  WaldINVEST III – Amata
Investition in das größte Naturschutzprojekt der Welt
Das Investment – Highlights des Fonds




        Investition in das größte Naturschutzprojekt der Welt

        Ökologisc...
Teil I     Der brasilianische Regenwald

Teil II    Brasilien als Standort

Teil III   Das Amata-Projekt

Teil IV    Beste...
I. Der brasilianische Regenwald – Weltweit größte Regenwaldfläche


Der weltweit größte tropische Regenwald erstreckt sich...
I. Der brasilianische Regenwald – Bedrohung und Auswirkungen



Bedrohung des Regenwaldes durch illegale Brandrodung
   Se...
I. Der brasilianische Regenwald – Die Lösung



Lösungsansatz nachhaltige Bewirtschaftung,
d.h. der zu schützende Regenwal...
Teil I     Der brasilianische Regenwald

Teil II    Brasilien als Standort

Teil III   Das Amata-Projekt

Teil IV    Beste...
II. Brasilien – Die Zukunft heißt Brasilien




                   „Europa hat unermesslich mehr Tradition und weniger Zuk...
II. Brasilien – Beeindruckende Leistungsbilanz



Wirtschaftliche Entwicklung Brasiliens


   BRIC-Staat mit Investment Gr...
II. Brasilien – Gelebter Umweltschutz seit Jahrzehnten



Historie:
   Umweltschutzgesetze seit den 1930er Jahren
   Seit ...
II. Brasilien – Florierende Forstwirtschaft durch natürliche Vorteile



Waldwirtschaftlichkeit in Brasilien durch natürli...
Exkurs: Der internationale Holzmarkt - Holz als Anlageklasse



  Neben den sozio-ökologischen Aspekten sind die ökonomisc...
Exkurs: Der internationale Holzmarkt – Wachsende Nachfrage



Seit 1960 hat sich der Weltverbrauch fast verdreifacht!




...
Teil I     Der brasilianische Regenwald

Teil II    Brasilien als Standort

Teil III   Das Amata-Projekt

Teil IV    Beste...
III. Amata – Näheres über IWC




Gegründet 1991 in Kopenhagen (Hauptsitz)
Europaweiter Marktführer für Dienstleistungen i...
III. Amata – Näheres über das Amata-Management

                 Roberto Silva Waack (CEO)- Roberto ist CEO und Gründer vo...
III. Amata – Näheres über FSC


                    Das erste internationale Waldzertifizierungssystem stammt vom Forest
 ...
III. Amata – Der richtige Mix macht`s

                                 Amata

                                 Amata S.A....
III. Amata – Was macht Amata genau?



A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald   B. Wiederaufforstung gerodeter Brach...
III. Amata – Das Investitionsvorhaben




                    Ein Plantagenanteil von nur 4% bildet die Grundlage für die
...
III. Amata – Naturwald im Vergleich



A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald




Aquila WaldINVEST III – AMATA    ...
III. Amata – Naturwald-Investitionen



A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald


                        Bei Investi...
III. Amata – Naturwald und ihre Wertschöpfung



A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald




                        ...
III. Amata – Naturwald „Bierdeckelrechnung“




                                              1   Aufgrund gesetzlicher Be...
III. Amata – Plantagen-Investitionen



B. Wiederaufforstung durch natürlichen Mischwald


                        Bei Inv...
III. Amata – Einnahmequellen



Einnahmen des Fonds:


• Verwertung von wertvollen Harthölzern
• Verwertung von weichen Pl...
Teil I     Der brasilianische Regenwald

Teil II    Brasilien als Standort

Teil III   Das Amata-Projekt

Teil IV    Beste...
IV. Bestehendes Portfolio - Lage



Lage der Portfolioprojekte


A. Bewirtschaftung Naturwald:
   Jamari Forest           ...
Teil I     Der brasilianische Regenwald

Teil II    Brasilien als Standort

Teil III   Das Amata-Projekt

Teil IV    Beste...
V. Die Eckdaten der Beteiligung



  Name                                Aquila WaldINVESTIII

  Währung                  ...
V. Die Eckdaten der Beteiligung – Prognostizierte Ausschüttungen




Aquila WaldINVEST III – AMATA                       ...
Das Investment – Highlights des Fonds




        Investition in das größte Naturschutzprojekt der Welt

        Ökologisc...
Kontakt


Aquila Capital Structured Assets GmbH
Ferdinandstraße 25 – 27
D-20095 Hamburg
                                  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Waldinvest III Beteiligung am groessten Naturschutzprojekt Der Welt

1.669 Aufrufe

Veröffentlicht am

Waldinvest III - Aamta

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.669
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
116
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Waldinvest III Beteiligung am groessten Naturschutzprojekt Der Welt

  1. 1. Aquila  WaldINVEST III – Amata Investition in das größte Naturschutzprojekt der Welt
  2. 2. Das Investment – Highlights des Fonds Investition in das größte Naturschutzprojekt der Welt Ökologisch sinnvoll, politisch gewollt Renommierte, professionelle Partner mit IWC und Amata Hohes finanzielles Commitment i. H. v. USD 5,0 Mio. seitens der Amata-Gründer Geplante, laufende Erträge von 10 % bis 100 % Gesamtmittelrückfluss von ca. 315 % bei ca. 14 Jahren Laufzeit Internationaler, institutioneller Investor mit AAA-Rating als Co-Investor in Amata Aquila WaldINVEST III – AMATA 2
  3. 3. Teil I Der brasilianische Regenwald Teil II Brasilien als Standort Teil III Das Amata-Projekt Teil IV Bestehendes Portfolio Teil V Die Eckdaten der Beteiligung
  4. 4. I. Der brasilianische Regenwald – Weltweit größte Regenwaldfläche Der weltweit größte tropische Regenwald erstreckt sich über das Amazonasbecken und über neun Staaten Südamerikas hinweg. Brasilien hat die größte zusammenhängende Regenwaldfläche von etwa 478 Millionen Hektar, ca. 50% davon werden vom Staat durch gesetzliche Regulierungen geschützt. Aquila WaldINVEST III – AMATA 4
  5. 5. I. Der brasilianische Regenwald – Bedrohung und Auswirkungen Bedrohung des Regenwaldes durch illegale Brandrodung Seit 5 Jahren werden pro Minute ∅ 4,5 Fußballfelder Naturwald vernichtet. Seit 1970 wurden 16% der gesamten Regenwaldfläche vernichtet. Studie des WWF: Bis zum Jahr 2030 werden in Amazonien 55% des Regenwaldes zerstört sein ! Quelle: WWF Auswirkungen von Brandrodung Brandrodung von jährlich 13 Mio. Hektar ist weltweit für 20% der CO2-Emissionen verantwortlich. Die weltweite Brandrodung verursacht schon heute mehr CO2-Emissionen als alle Flugzeuge, Schiffe, Autos und Lastkraftwagen der Welt zusammen! Aquila WaldINVEST III – AMATA 5
  6. 6. I. Der brasilianische Regenwald – Die Lösung Lösungsansatz nachhaltige Bewirtschaftung, d.h. der zu schützende Regenwald wird von allen Akteuren als Quelle der Wertschöpfung verstanden, die es auch aus finanziellen Interessen heraus zu schützen gilt: IBAMA‘s … Schutz von 33,6 Mio. Hektar Public Forest Law … durch Lizenzvergabe (2006) Nachhaltige … Einbindung der Bevölkerung Bewirtschaftun … Aufforstung von Brachland g… Regierungen, … legale, FSC-zertifizierte Holzentnahme NGOs, FSC, i.H.v. 22m³ /ha bei einer Planungszeit Umweltschutz- von 25 Jahren organisationen Aquila WaldINVEST III – AMATA 6
  7. 7. Teil I Der brasilianische Regenwald Teil II Brasilien als Standort Teil III Das Amata-Projekt Teil IV Bestehendes Portfolio Teil V Die Eckdaten der Beteiligung
  8. 8. II. Brasilien – Die Zukunft heißt Brasilien „Europa hat unermesslich mehr Tradition und weniger Zukunft, Brasilien weniger Vergangenheit und mehr Zukunft!“ Stefan Zweig Aquila WaldINVEST III – AMATA 8
  9. 9. II. Brasilien – Beeindruckende Leistungsbilanz Wirtschaftliche Entwicklung Brasiliens BRIC-Staat mit Investment Grade (2008) Langjährige politische Stabilität durch Wiederwahl von Staatspräsident Luiz Inacó Lula da Silva im Oktober 2006 Brasilien ist internationaler Nettogläubiger anderer Staaten (2006) Aquila WaldINVEST III – AMATA 9
  10. 10. II. Brasilien – Gelebter Umweltschutz seit Jahrzehnten Historie: Umweltschutzgesetze seit den 1930er Jahren Seit 1988 Verankerung des Umweltschutzes in der Verfassung 1992 Gründung des Umweltschutzministeriums IBAMA Gegenwart: Amazonas Fund: bis 2017 soll der Holzeinschlag um 70% reduziert werden. ARPA: bis 2015 sollen 500.000 km² Regenwald gesichert werden. Public Forest Law: 33,6 Mio. Hektar sollen durch Lizenzierungen eine nachhaltigen Bewirtschaftung erfahren. Zwischen 2003 bis 2008 konnten Regenwald-Schutzzonen in der Größe Frankreichs errichtet werden. Brasilien hat seit 2003 weltweit 74% aller Land-Schutzzonen errichtet – mehr als 520.000 km². Aquila WaldINVEST III – AMATA 10
  11. 11. II. Brasilien – Florierende Forstwirtschaft durch natürliche Vorteile Waldwirtschaftlichkeit in Brasilien durch natürliche Vorteile: Schnelleres Wachstum Keine Wachstumspause Höhere biologische Renditen Aquila WaldINVEST III – AMATA 11
  12. 12. Exkurs: Der internationale Holzmarkt - Holz als Anlageklasse Neben den sozio-ökologischen Aspekten sind die ökonomischen Vorteile einer Investition für eine Anlageentscheidung bedeutend: Neben Öl und Gas ist Holz die größte Rohstoffklasse. Institutionelle Investoren haben bis 2007 mehr als 40 Mrd. US-Dollar in die Holzwirtschaft investiert. In dieser Anlageklasse konnte nominal ein Ertrag von 9-15% p.a. erwirtschaftet werden. . Durchschnittliche Rendite einzelner Anlageklassen (1960 - 2002) Quelle: alternativinvest.de Aquila WaldINVEST III – AMATA
  13. 13. Exkurs: Der internationale Holzmarkt – Wachsende Nachfrage Seit 1960 hat sich der Weltverbrauch fast verdreifacht! China benötigt allein für 45 Mrd. Einwegstäbchen p.a. ca. 5 Mio. m³ Holz! Aquila WaldINVEST III – AMATA
  14. 14. Teil I Der brasilianische Regenwald Teil II Brasilien als Standort Teil III Das Amata-Projekt Teil IV Bestehendes Portfolio Teil V Die Eckdaten der Beteiligung
  15. 15. III. Amata – Näheres über IWC Gegründet 1991 in Kopenhagen (Hauptsitz) Europaweiter Marktführer für Dienstleistungen im Bereich von Waldinvestments für institutionelle Investoren. Regelmäßig positive Ergebnisse seit Erstauflage - Trotz weltweiter Finanzmarktkrise erzielte der IWC External Composite Index eine durchschnittliche jährliche Rendite iHv 11,6% seit 1999 Aquila WaldINVEST III – AMATA 15
  16. 16. III. Amata – Näheres über das Amata-Management Roberto Silva Waack (CEO)- Roberto ist CEO und Gründer von Amata. Er hat einen Universitätsabschluss in Biologie und Betriebswirtschaftslehre der Universität von Sao Paulo („Universidade de Sao Paulo (USP)“). Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Forstsektor und war für namenhafte Firmen tätig. Mr Waack war CEO von Orsa Florestal, dem größten Naturwaldprojekt Brasiliens mit einer Größe von über 500.000ha. Er ist außerdem vor Kurzem zum Chairman des Board of Directors des Forest Stewardship Councils (FSC) ernannt wurden. Etel Carmona - Etel ist Gründerin von Amata. Sie ist eine der Pioniere in der Verarbeitung FSC-zertifiziertem Holz. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung bei dem Design und der Verarbeitung von hochwertigstem Holz. Etel betreibt ihre Läden über die ganze Welt, von Düsseldorf über Zürich und Lissabon bis hin zu Los Angelos und New York Dario Ferreira Guarita Neto (CFO) - Dario ist Gründer und CFO von Amata. Er hat einen Universitätsabschluss in Betriebswirtschaft und arbeitete u.a. im M&A-Bereich bei verschiedenen Investmentbanken und war für die letzten acht Jahre Portfolio-Manager und Board Member beim dem Belgravia Family Office. Außerdem ist Mr. Guarita Neto Board Member der Maria Cecilia Foundation. Gilmar Bertoloti (COO) - Gilmar hat einen Abschluss in Forstwirtschaft und einen Master of Business Administration. Er verfügt über lange Erfahrung im brasilianischen Forstsektor und war u.a. als COO für Grupo Orsa und Jari Celulose, als Forest Manager für Votorantim Pulp und Paper und als Forest Management Manager für Duratex tätig. Aquila WaldINVEST III – AMATA 16
  17. 17. III. Amata – Näheres über FSC Das erste internationale Waldzertifizierungssystem stammt vom Forest Stewardship Council. FSC ist eine unabhängige, gemeinnützige, internationale, nicht-staatliche Dachorganisation. FSC wurde 1993 in Toronto von Vertretern aus Umweltorganisationen, der Holzindustrie, Forstwirten, Organisationen indigener Völker und Wald nutzenden Gemeinden aus 25 Ländern gegründet. Nur wer bei der Holznutzung in dreierlei Hinsicht Gutes tut, erhält das FSC-Zertifikat: kein Kahlschlag Pro Umwelt Keine Biozide Erhaltung und Vergrößerung der Artenvielfalt Garantie umfassender Arbeitnehmerrechte Pro Mensch Regelmäßige Aus- und Weiterbildung Anerkennung traditioneller Waldnutzungsrechte Effiziente und schonendere Ressourcennutzung Pro Regelmäßige Erstellung von Wirtschaftsplänen Wirtschaft Steigerung der Produktivität Aquila WaldINVEST III – AMATA 17
  18. 18. III. Amata – Der richtige Mix macht`s Amata Amata S.A. ist ein erfahrenes Unternehmen, welches seit Bestehen seine Kernkompetenz auf die Kultivierung zertifizierter Regenwaldareale gelegt hat. Der CEO von Amata ist derzeit als Chairman des Board of Directors des Forest Stewardship Councils (FSC), der internationalen Zertifizierungsorganisation für Wälder und deren Bewirtschaftung, tätig. Zuvor war er mit dem Management des größten Naturwaldprojektes in Brasilien beauftragt. IWC Erfahrener Investment Manager: Die dänische International Woodland Company A/S (IWC) ist der führende europäische Anbieter für weltweite, professionell gemanagte Waldinvestments mit spezieller Expertise in Lateinamerika. FSC Der Forest Stewardship Council wurde 1993, also ein Jahr nach der Konferenz „Umwelt und Entwicklung“ in Rio de Janeiro, gegründet. Ziel ist es, die in Rio verabschiedeten Forderungen an „nachhaltige Entwicklung“ für Wälder umzusetzen. Besondere Bedeutung im Rahmen der Forderungen von Rio hat die gleichwertige Berücksichtigung von sozialen, FSC-BRA-034 ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten bei der Nutzung von Naturgütern. Amata hat sich dazu verpflichtet, sämtliche FSC Kriterien und Regeln einzuhalten. Namhafte institutionelle Co-Investoren Der WaldINVEST III plant unter anderem zusammen mit einem internationalen, institutionellen Investor mit AAA-Rating in das Amata Projekt zu investieren. Dieser will 40 % des Fondsvolumens übernehmen. Aquila WaldINVEST III – AMATA 18
  19. 19. III. Amata – Was macht Amata genau? A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald B. Wiederaufforstung gerodeter Brachflächen (Plantagen) Aquila WaldINVEST III – AMATA 19
  20. 20. III. Amata – Das Investitionsvorhaben Ein Plantagenanteil von nur 4% bildet die Grundlage für die nachhaltige Bewirtschaftung von insgesamt 1 Million Hektar tropischen Regenwaldes! Aquila WaldINVEST III – AMATA 20
  21. 21. III. Amata – Naturwald im Vergleich A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald Aquila WaldINVEST III – AMATA 21
  22. 22. III. Amata – Naturwald-Investitionen A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald Bei Investitionen in Naturwald wird das Kapital wie folgt verwendet: Erwerb/Bau von Sägewerken / Stromgeneratoren Ernte- und Transportmaschinen Erwerb der Lizenzen (geringe Kosten, da Gebühr bei Ernte anfällt) Einnahmen aus Bewirtschaftung von Naturwald: Produktion und Verkauf von Holz-Fertigprodukten: ∅ 660 US-Dollar /m³ (bis zu 30 m³/ha/p.a. möglich) 22 Aquila WaldINVEST III – AMATA
  23. 23. III. Amata – Naturwald und ihre Wertschöpfung A. Nachhaltige Bewirtschaftung von Naturwald Ende der Wertschöpfung des Fonds Aquila WaldINVEST III – AMATA 23
  24. 24. III. Amata – Naturwald „Bierdeckelrechnung“ 1 Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sowie Projekterfahrung. 2 Ergibt sich aus der nutzbaren Fläche (ha) geteilt durch Anzahl der Erntejahre. 3 Entspricht ca. 4 –6 Bäumen pro Hektar. 4 Verwendet für Energieerzeugung (Biomasse). 5 Nicht berücksichtigt wurde der Veräußerungswert am Ende der Fondslaufzeit. 6 Mit berücksichtigt wurden Investitionen in Land und Maschinen, die bei Veräußerung einen Ertrag erzielen. Nicht enthalten sind Mgmt- und Performance Fees von Amata, IWC und Aquila. Aquila WaldINVEST III – AMATA 24
  25. 25. III. Amata – Plantagen-Investitionen B. Wiederaufforstung durch natürlichen Mischwald Bei Investitionen in natürlichen Mischwald wird das Kapital wie folgt investiert: Erwerb des Landes Erschließung des Landes Setzlinge Anpflanzung, Pflege (Schutz, Schneiden, Ausdünnen etc.) Verarbeitung und Transport Einnahmen aus wiederaufgeforstetem Mischwald: Entnahme von verschieden schnell wachsenden heimischen Baumarten Verkauf zu Marktpreisen der jeweiligen Holzart: zwischen 60 und 100 US-Dollar /m³ Aquila WaldINVEST III – AMATA 25
  26. 26. III. Amata – Einnahmequellen Einnahmen des Fonds: • Verwertung von wertvollen Harthölzern • Verwertung von weichen Plantagen • sogenannte Abfallprodukte, Schnittabfälle Mögliche Zusatzeinnahmen (nicht kalkuliert): • Verwertung von Nüssen, Früchten, Samen • Nicht-Holzprodukten an Pharma-, Kosmetik- und Chemieindustrie • Verwertung von CO2-Rechten Aquila WaldINVEST III – AMATA 26
  27. 27. Teil I Der brasilianische Regenwald Teil II Brasilien als Standort Teil III Das Amata-Projekt Teil IV Bestehendes Portfolio Teil V Die Eckdaten der Beteiligung
  28. 28. IV. Bestehendes Portfolio - Lage Lage der Portfolioprojekte A. Bewirtschaftung Naturwald: Jamari Forest (46.000 Hektar) Gom (102.000 Hektar) B. Wiederaufforstung natürlicher Mischwald: Caua Farm (3.161 Hektar) Aquila WaldINVEST III – AMATA 28
  29. 29. Teil I Der brasilianische Regenwald Teil II Brasilien als Standort Teil III Das Amata-Projekt Teil IV Bestehendes Portfolio Teil V Die Eckdaten der Beteiligung
  30. 30. V. Die Eckdaten der Beteiligung Name Aquila WaldINVESTIII Währung EUR Einzuwerbendes Eigenkapital EUR 15 Mio. Mindestanlagesumme EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio Platzierungsphase Voraussichtlich bis 31.03.2010 Einzahlungstermine 25% + 5% bei Zeichnung, 75% nach Schließung des Fonds Prognostizierte Laufzeit ca. 14 Jahre Erwarteter Rückfluss ca. 315 % (vor Abgeltungssteuer) Beteiligung: Regenwaldschutzfläche CO2 – Bindung*: 10.000 Euro 204 Hektar 204.000 Tonnen Aquila WaldINVEST III – AMATA 30
  31. 31. V. Die Eckdaten der Beteiligung – Prognostizierte Ausschüttungen Aquila WaldINVEST III – AMATA 31
  32. 32. Das Investment – Highlights des Fonds Investition in das größte Naturschutzprojekt der Welt Ökologisch sinnvoll, politisch gewollt Renommierte, professionelle Partner mit IWC und Amata Hohes finanzielles Commitment i. H. v. USD 5,0 Mio. seitens der Amata-Gründer Geplante, laufende Erträge von 10 % bis 100 % Gesamtmittelrückfluss von ca. 315 % bei ca. 14 Jahren Laufzeit Internationaler, institutioneller Investor mit AAA-Rating als Co-Investor in Amata Aquila WaldINVEST III – AMATA 32
  33. 33. Kontakt Aquila Capital Structured Assets GmbH Ferdinandstraße 25 – 27 D-20095 Hamburg Die Aquila Capital Structured Assets GmbH ist Mitglied Tel: +49 (0) 40 411 619-180 der UNEP Finance Initiative, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen. UNEP = United Nations Fax: +49 (0) 40 411 619-179 Environment Programme. E-Mail: info@aquila-capital.de Mitglied im Bundesverband Alternative Investments (BAI) Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) Aquila Capital: Reguliert von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) Alceda Fund Management: Reguliert von der Commission de surveillance du secteur financier (CSSF) Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung von Inhalten, der Nachdruck oder die Vervielfältigung (auch auszugsweise) bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Einwilligung der Aquila Capital Structured Assets GmbH. Die Inhalte dieses Dokuments wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und formuliert. Dennoch kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit dieser Informationen gegeben werden. Die Ausführungen im Rahmen dieses Dokuments stellen im Übrigen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung der Aquila Capital Structured Assets GmbH für Vermögensschäden, die durch Anwendung von Hinweisen und Empfehlungen in diesem Dokument auf persönliche Investitionsentscheidungen eventuell auftreten, ist kategorisch ausgeschlossen Aquila WaldINVEST III – AMATA 33

×